Forum:NX
Thema:Schraffur ausgelaufen
Möchten Sie sich registrieren?
Wer darf antworten? Registrierte Benutzer können Beiträge verfassen.
Hinweise zur Registrierung Sie müssen registriert sein, um Beiträge oder Antworten auf Beiträge schreiben zu können.
Ihr Benutzername:
Ihr Kennwort:   Kennwort vergessen?
Anhang:    Datei(en) anhängen  <?>   Anhänge verwalten  <?>
Grafik für den Beitrag:                                                
                                                       
Ihre Antwort:

Fachbegriff
URL
Email
Fett
Kursiv
Durchgestr.
Liste
*
Bild
Zitat
Code

*HTML ist AUS
*UBB-Code ist AN
Smilies Legende
Netiquette

10 20 40

Optionen Smilies in diesem Beitrag deaktivieren.
Signatur anfügen: die Sie bei den Voreinstellungen angegeben haben.

Wenn Sie bereits registriert sind, aber Ihr Kennwort vergessen haben, klicken Sie bitte hier.

Bitte drücken Sie nicht mehrfach auf "Antwort speichern".

*Ist HTML- und/oder UBB-Code aktiviert, dann können Sie HTML und/oder UBB Code in Ihrem Beitrag verwenden.

T H E M A     A N S E H E N
Walter Hogger

Beiträge: 3534 / 0

UG V2 bis V18
NX1 bis NX1880 ("NX14")
Windows, UNIX, Linux

Hallo Nick,

Schraffuren "laufen aus", wenn die umschließende Kontur offen ist, d.h., ein Tipp wäre es, die Kontur "wasserdicht" zu machen (siehe das uralte NX-Merkblatt).

DXF kennt neben Schraffuren grundsätzlich auch ausgefüllte Bereiche (Fill). Eigentlich sollte das schon funktionieren. Du darfst natürlich kein Füllmuster benutzen (Holzmaserung oder so), sondern nur eine reine Farbe. Wenn es auf der anderen Seite nicht ankommt, könnte es auch am Empfängersystem liegen, das ist nicht immer AutoCAD. Dann kommt noch die Assoziativität ins Spiel ...

Im schlimmsten Fall müsstest du die "Schraffur" aus parallelen Linien (Grundkurven, nicht Skizzen) aufbauen oder mit Offsetkurven erzeugen.

Gruß

------------------
Walter Hogger