Forum:Konstruktionstechnik
Thema:Geh��use verklippsen Schnapphaken Auslegung (kein klappern)
Möchten Sie sich registrieren?
Wer darf antworten? Registrierte Benutzer können Beiträge verfassen.
Hinweise zur Registrierung Sie müssen registriert sein, um Beiträge oder Antworten auf Beiträge schreiben zu können.
Ihr Benutzername:
Ihr Kennwort:   Kennwort vergessen?
Anhang:    Datei(en) anhängen  <?>   Anhänge verwalten  <?>
Grafik für den Beitrag:                                                
                                                       
Ihre Antwort:

Fachbegriff
URL
Email
Fett
Kursiv
Durchgestr.
Liste
*
Bild
Zitat
Code

*HTML ist AUS
*UBB-Code ist AN
Smilies Legende
Netiquette

10 20 40

Optionen Smilies in diesem Beitrag deaktivieren.
Signatur anfügen: die Sie bei den Voreinstellungen angegeben haben.

Wenn Sie bereits registriert sind, aber Ihr Kennwort vergessen haben, klicken Sie bitte hier.

Bitte drücken Sie nicht mehrfach auf "Antwort speichern".

*Ist HTML- und/oder UBB-Code aktiviert, dann können Sie HTML und/oder UBB Code in Ihrem Beitrag verwenden.

T H E M A     A N S E H E N
Jonischkeit

Beiträge: 2598 / 1333

CSWP
SWX2016 bis 2018
verschiedene Rechner

Hallo HAseONE,

ich mache gerade ein paar Gehäuse in dieser Art.
Eine Luft in Zugrichtung von 0,2mm ist nötig damit die Haken sicher einschnappen. Weniger geht nicht, aber man kann IMHO damit leben.
Wenn die Leiterplatte gar nicht wackeln darf musst Du wie von Torsten vorgechlagen die Auflage anfedern.

Viele Grüße aus Rosenheim
Michael

P.S. Bei den Schnapphaken gibt es eine verrundete Form, die deutlich weniger Steckkraft braucht. Such mal im Netz nach
"Johannes Kunz Schnapphaken". Da findest du für einfache oder gekröpfte Haken optimierte Geometrie für kleine Fügekräfte.