Forum:Inventor
Thema:Drehteil: 45�� ��bergang (Fase) bei asymmetrischen Toleranzen?
Möchten Sie sich registrieren?
Wer darf antworten? Registrierte Benutzer können Beiträge verfassen.
Hinweise zur Registrierung Sie müssen registriert sein, um Beiträge oder Antworten auf Beiträge schreiben zu können.
Ihr Benutzername:
Ihr Kennwort:   Kennwort vergessen?
Anhang:    Datei(en) anhängen  <?>   Anhänge verwalten  <?>
Grafik für den Beitrag:                                                
                                                       
Ihre Antwort:

Fachbegriff
URL
Email
Fett
Kursiv
Durchgestr.
Liste
*
Bild
Zitat
Code

*HTML ist AUS
*UBB-Code ist AN
Smilies Legende
Netiquette

10 20 40

Optionen Smilies in diesem Beitrag deaktivieren.
Signatur anfügen: die Sie bei den Voreinstellungen angegeben haben.

Wenn Sie bereits registriert sind, aber Ihr Kennwort vergessen haben, klicken Sie bitte hier.

Bitte drücken Sie nicht mehrfach auf "Antwort speichern".

*Ist HTML- und/oder UBB-Code aktiviert, dann können Sie HTML und/oder UBB Code in Ihrem Beitrag verwenden.

T H E M A     A N S E H E N
mb-ing

Beiträge: 712 / 0

Inventor 2021 WIN 10 (64bit), Dell Precision T1650, 16GB (Pro.File 8.7)

Hallo zusammen,

wir würdet Ihr bei einem Drehteil am elegantesten einen 45° Übergang  von einer zylindrischen Flächen auf eine andere konzentrische Fläche modellieren?
Dabei sind die zylindrischen Flächen mit asymmetrischen Toleranzen versehen, wie es dem beigefügten Modell zu entnehmen ist.

Ein Kollege hat eine 45° Fase mit Abstand eingefügt, wobei der Abstand bei dem Mittenmaßmodell ein anderer ist als im Nennmaßmodell. Dies hat zur Folge, dass eine unerwünschte Fläche entsteht, wie sie im im Bild zu sehen ist.

In dem Modell habe ich mal drei Varianten eingefügt:
- Fase mit Abstand
- 45° Übergang in 2D-Skizze gezeichnet
- Fase mit Winkel und Abstand (Differenz getriebener Bemaßungen)

Im Endeffekt würde ich ein Äquivalent zu der Vollverrundung suchen  
Die zwei konzentrischen Flächen auswählen und den Winkel angeben...

Kennt jemand noch andere Wege?

Danke und Grüße
MB-Ing.

------------------
Wissen ist Macht. Nichts wissen macht auch nichts  

[Diese Nachricht wurde von mb-ing am 06. Dez. 2021 editiert.]

freierfall

Beiträge: 11335 / 83

WIN10 64bit, 32GB RAM
IV bis 2022

ich verstehe nicht was du willst? herzlich Sascha
Fischkopp

Beiträge: 349 / 10

Der vernünftige Mensch paßt sich der Welt an;
der unvernünftige besteht auf dem Versuch, die Welt sich anzupassen.<P>Deshalb hängt aller Fortschritt vom unvernünftigen Menschen ab.
(George Bernard Shaw)

Zitat:
Original erstellt von freierfall:
ich verstehe nicht was du willst?

@Sascha: Er modelliert mit Tolearnzen und stellt das Modell auf z.B. auf Darstellung des Minimalmaßes um. Dann reicht die definierte Fase nicht bis an die "Ecke" und es entsteht eine zusätzlich Strinfläche,die im auf Mitte Toleranz modellierten Modell nicht existiert.

Gegenmaßnahme: Fase nicht als Feature, sondern entgegen aller Empfehlungen in der Skizze modellieren.

mb-ing

Beiträge: 712 / 0

Inventor 2021 WIN 10 (64bit), Dell Precision T1650, 16GB (Pro.File 8.7)

Zitat:
Original erstellt von Fischkopp:

@Sascha: Er modelliert mit Tolearnzen und stellt das Modell auf z.B. auf Darstellung des Minimalmaßes um. Dann reicht die definierte Fase nicht bis an die "Ecke" und es entsteht eine zusätzlich Strinfläche,die im auf Mitte Toleranz modellierten Modell nicht existiert.

Gegenmaßnahme: Fase nicht als Feature, sondern entgegen aller Empfehlungen in der Skizze modellieren.


Danke für Eure Antworten.

Genauso ist zu zu 150% 

Die Möglichkeit den Übergang in die Skizze aufzunehmen, ist vermutlich die beste. Dabei Predige ich immer Fasen, Rundungen etc. Als eigenständige Konstruktionselemente einzufügen, um die Änderungsstabilität zu erhöhen....

Gibt es noch weitere Möglichkeiten?
Erhebung, Flächenverjüngung,...?

Danke und Grüße
MB-Ing.

------------------
Wissen ist Macht. Nichts wissen macht auch nichts 

Fischkopp

Beiträge: 349 / 10

Der vernünftige Mensch paßt sich der Welt an;
der unvernünftige besteht auf dem Versuch, die Welt sich anzupassen.<P>Deshalb hängt aller Fortschritt vom unvernünftigen Menschen ab.
(George Bernard Shaw)

Ich denke nicht. Einfach zu kompliziert und aufwendig. Da muß der Konstrukteur ausnahmsweise mal mitdenken 
Fyodor

Beiträge: 2632 / 1316

DELL Precision 7740
Intel Core i9-9980HK
32 GB RAM
NVISIA Quadro RTX4000
Windows 10 Enterprise<P>SolidWorks 2019 SP3.0

Evtl. als Formel?

Ich sehe das aber auch weniger kritisch, wenn mal ein 45°-Winkel in einer Skizze vorkommt.

------------------
Cheers,
    Jochen

mb-ing

Beiträge: 712 / 0

Inventor 2021 WIN 10 (64bit), Dell Precision T1650, 16GB (Pro.File 8.7)

Hallo zusammen,

in die Skizze st dann vermutlich die beste Lösung...

Widerspricht halt bisschen meiner generellen Aussage, dass Radien, Fasen und Co nach Möglichkeit nicht in die Skizze integriert werden sollten.

Wenn es andere DIVA-Leidensgenossen trifft, könnte man ggf. einen Wunsch bei Adsk. einlasten.

Funktion:
Zwei konzentrische Mantelflächen am Zylinder plus Kante wählen und einen Winkel eingeben. Dann wird das "Übergangs-Konstruktionselement" erstellt 

Gut, dann weiß ich Bescheid, dass die "Skizzenlösung" aktuell der fachmännische Weg ist.

Besten Dank und Grüße
MB-Ing.

------------------
Wissen ist Macht. Nichts wissen macht auch nichts 

Roland Schröder

Beiträge: 12927 / 344

IV 2019 + 2020 + 2021
W7pro64 F-Secure-Safe
Dell-M4600 2,13GHz 12GB Quadro2000M
15,4"1920x1080, am Dock: 27"2560x1440
MS-IntelliMouse-Optical SpacePilotClassic

Moin!

Detaillierte Skizzen sind nicht grundsätzlich falsch. Für geometrische Zusammenhänge wie das fragliche Toleranzproblem und viele andere Sachen sind sie die einfachste Lösung. Von Vorteil ist außerdem, dass der Elemente-Browser überschaubar bleibt. Es ist nur so, dass manche Leute Probleme damit haben, das dann umfangreichere System von Skizzenabhängigkeiten zu beherrschen.

Problematisch finde ich dagegen, dass hier im Thread bisher in keiner Weise die Frage erwähnt wurde, was an der fraglichen Stelle in der Wirklichkeit passiert bzw. passieren soll, wenn die Toleranz ausgenutzt wird.

------------------
Roland  
www.Das-Entwicklungsbuero.de

It's not the hammer - it's the way you hit!

mb-ing

Beiträge: 712 / 0

Inventor 2021 WIN 10 (64bit), Dell Precision T1650, 16GB (Pro.File 8.7)

Zitat:
Original erstellt von Roland Schröder:
Moin!

Detaillierte Skizzen sind nicht grundsätzlich falsch. Für geometrische Zusammenhänge wie das fragliche Toleranzproblem und viele andere Sachen sind sie die einfachste Lösung. Von Vorteil ist außerdem, dass der Elemente-Browser überschaubar bleibt. Es ist nur so, dass manche Leute Probleme damit haben, das dann umfangreichere System von Skizzenabhängigkeiten zu beherrschen.

Problematisch finde ich dagegen, dass hier im Thread bisher in keiner Weise die Frage erwähnt wurde, was an der fraglichen Stelle in der Wirklichkeit passiert bzw. passieren soll, wenn die Toleranz ausgenutzt wird.


Wenn an der fraglichen Stelle in der Wirklichkeit die Toleranzen ausgenutzt werden , sollte weiterhin ein 45 Übergang zwischen beiden konzentrischen Mantelflächen bestehen bleiben.

VG
MB-Ing.

------------------
Wissen ist Macht. Nichts wissen macht auch nichts 

Roland Schröder

Beiträge: 12927 / 344

IV 2019 + 2020 + 2021
W7pro64 F-Secure-Safe
Dell-M4600 2,13GHz 12GB Quadro2000M
15,4"1920x1080, am Dock: 27"2560x1440
MS-IntelliMouse-Optical SpacePilotClassic

Zitat:
Original erstellt von mb-ing:
...sollte weiterhin ein 45° Übergang zwischen beiden konzentrischen Mantelflächen bestehen bleiben.
Wenn bei einer Abweichung des tolerierten Durchmessers die 45° erhalten bleiben sollen, muss irgendein anderes Maß zur Veränderung freigegeben werden.

Wodurch entsteht denn die Abweichung?


------------------
Roland  
www.Das-Entwicklungsbuero.de

It's not the hammer - it's the way you hit!

W. Holzwarth

Beiträge: 9238 / 190

Inventor bis 2022, Rhino 7, Mainboard ASUS ROG STRIX X570F-Gaming, CPU Ryzen 9 5900X, 64 GB RAM, 4 TB SSD,GTX 980 Ti, Dual Monitor 24", Spacemouse Enterprise, Win 10 21H1

Zitat:
Original erstellt von Fischkopp:
.. Er modelliert mit Toleranzen und stellt das Modell auf z.B. auf Darstellung des Minimalmaßes um.

Ich will mich mal outen: Wo ist denn der Schalter zur Darstellung der unterschiedlichen Toleranzen?

mb-ing

Beiträge: 712 / 0

Inventor 2021 WIN 10 (64bit), Dell Precision T1650, 16GB (Pro.File 8.7)

Zitat:
Original erstellt von W. Holzwarth:

Ich will mich mal outen: Wo ist denn der Schalter zur Darstellung der unterschiedlichen Toleranzen?


Bei den Fx-Parametern unten rechts. Gelbes Dreieck, Grüner Punkt, Plus & Minus....

------------------
Wissen ist Macht. Nichts wissen macht auch nichts 

mb-ing

Beiträge: 712 / 0

Inventor 2021 WIN 10 (64bit), Dell Precision T1650, 16GB (Pro.File 8.7)

Zitat:
Original erstellt von Roland Schröder:
Wenn bei einer Abweichung des tolerierten Durchmessers die 45° erhalten bleiben sollen, muss irgendein anderes Maß zur Veränderung freigegeben werden.

Wodurch entsteht denn die Abweichung?



Das freie Maß wäre die Länge der Fase.

Beispiel:

Nennmaßmodell
- Fase = 1 x 45°
Mittenmaßmodell
- Fase = 1,2 x 45°

In der Skizze gibt man nur den Beginn der Fase und deren Winkel an...

Danke und Grüße
MB-Ing.

------------------
Wissen ist Macht. Nichts wissen macht auch nichts 

W. Holzwarth

Beiträge: 9238 / 190

Inventor bis 2022, Rhino 7, Mainboard ASUS ROG STRIX X570F-Gaming, CPU Ryzen 9 5900X, 64 GB RAM, 4 TB SSD,GTX 980 Ti, Dual Monitor 24", Spacemouse Enterprise, Win 10 21H1

Schalter gefunden. Danke.
Ich habe das Gefühl, dass man damit viel Zeit verbringen kann.