Forum:Inventor
Thema:Inventor - Skizzen-Kontur vervielfachen
Möchten Sie sich registrieren?
Wer darf antworten? Registrierte Benutzer können Beiträge verfassen.
Hinweise zur Registrierung Sie müssen registriert sein, um Beiträge oder Antworten auf Beiträge schreiben zu können.
Ihr Benutzername:
Ihr Kennwort:   Kennwort vergessen?
Anhang:    Datei(en) anhängen  <?>   Anhänge verwalten  <?>
Grafik für den Beitrag:                                                
                                                       
Ihre Antwort:

Fachbegriff
URL
Email
Fett
Kursiv
Durchgestr.
Liste
*
Bild
Zitat
Code

*HTML ist AUS
*UBB-Code ist AN
Smilies Legende
Netiquette

10 20 40

Optionen Smilies in diesem Beitrag deaktivieren.
Signatur anfügen: die Sie bei den Voreinstellungen angegeben haben.

Wenn Sie bereits registriert sind, aber Ihr Kennwort vergessen haben, klicken Sie bitte hier.

Bitte drücken Sie nicht mehrfach auf "Antwort speichern".

*Ist HTML- und/oder UBB-Code aktiviert, dann können Sie HTML und/oder UBB Code in Ihrem Beitrag verwenden.

T H E M A     A N S E H E N
Manfred Gündchen

Beiträge: 2309 / 47

IV seit den 5.3Er
aktuell den 2014Ner
WIN7pro-64bit
SP das jeweils aktuelle

Als Beispiel Dein Linienverlauf.
Leider macht mein "Simpel-Bild-Anschauer-Drucker" keine logische Reihenfolge der Bilder. Deshalb die Reihenfolge der Bearbeitung als Nummern in den Bildern.
Ansonsten so wie zuvor von mir beschrieben.
1
Linienzug skizzieren und Abhängigkeiten vergeben. K e i n e  Maße, weil die mitkopiert werden. Maß nur am Basisteil vergeben wie folgt beschrieben.
2
Kopieren, hier 2x, mit dem Skizzenkopierbefehl. Lage des Befehls siehe Markierungen.
3
Maß auf Basislinienzug vergeben. Abhängigkeit "=/Gleich" auf Kopien vergeben. Alle Teile sind auf den Basislinienzug bezogen.
4
Absolute Festsetzung des Basisteils mit "Fest" 1, und hier "Vertikal" 2. Linienzüge "aneinanderhängen", Koinzidenzen bestimmen/vergeben 3.
5
Ausrichten zum Basisteil, hier mit "parallel".
6
Fettich.

------------------
In diesem Sinne wünsche ich allen, weiterhin effektives Schaffen

----------------
Manfred Gündchen
www.guendchen.com