Forum:Inventor
Thema:Inventor - Skizzen-Kontur vervielfachen
Möchten Sie sich registrieren?
Wer darf antworten? Registrierte Benutzer können Beiträge verfassen.
Hinweise zur Registrierung Sie müssen registriert sein, um Beiträge oder Antworten auf Beiträge schreiben zu können.
Ihr Benutzername:
Ihr Kennwort:   Kennwort vergessen?
Anhang:    Datei(en) anhängen  <?>   Anhänge verwalten  <?>
Grafik für den Beitrag:                                                
                                                       
Ihre Antwort:

Fachbegriff
URL
Email
Fett
Kursiv
Durchgestr.
Liste
*
Bild
Zitat
Code

*HTML ist AUS
*UBB-Code ist AN
Smilies Legende
Netiquette

10 20 40

Optionen Smilies in diesem Beitrag deaktivieren.
Signatur anfügen: die Sie bei den Voreinstellungen angegeben haben.

Wenn Sie bereits registriert sind, aber Ihr Kennwort vergessen haben, klicken Sie bitte hier.

Bitte drücken Sie nicht mehrfach auf "Antwort speichern".

*Ist HTML- und/oder UBB-Code aktiviert, dann können Sie HTML und/oder UBB Code in Ihrem Beitrag verwenden.

T H E M A     A N S E H E N
clemens1999

Beiträge: 24 / 0

Vielen Dank für Ihre Rückmeldung.

Natürlich haben Sie recht.
Dachte aber, dass es doch verständlich sein müsste und keine Datei erfordert.

Im Anhang beiliegend wäre das genannte Anwendungsbeispiel mit 2 Möglichkeiten, die ich bereits durchgeführt habe.

Variante 1: Mit Sweeping + rechteckige Anordnung in der Skizze --> funktioniert nur bei der Basis aber die andere Kontur nicht mehr (rechteckige Anordnung). --> Fehlermeldung von obigen Post (Modellierungsfehler etc.)

Kann gerne selbst ausprobiert werden mit der Datei bzw. dürfte gleich ersichtlich sein beim Probieren.

Muss ich die Skizze für das Profil (2x2) nicht normal anordnen, da entsteht aber dann eine komische und kein "gleichmäßiger" Verlauf des Profils.

Variante 2: Mit der Grundkontur + der Versatzfunktion im Skizzierbereich.
anschließend über die "rechteckige Anordnung" um den Versatz angeordnet. (Über Extrusion also 3D-Körper vervollständigt)

--> funktioniert etwas zuverlässiger, gefällt mir aber auch nicht ganz.

Wäre aber auch offen für etwas andere Lösungsvarianten, die auf das selbe Resultat hinführen. Aber sollten nicht zu umständlich sein.

Vielleicht übersehe ich auch etwas an Einfachheit bzgl. der Lösung. Deshalb auch die Bitte um Ihre Vorschläge / Ansätze und Verzeihung für die Umständlichkeit meinerseits.

Vielen Dank!