Forum:Inventor
Thema:Benutzerdefinierte Werte im iPart separat in Stückliste
Möchten Sie sich registrieren?
Wer darf antworten? Registrierte Benutzer können Beiträge verfassen.
Hinweise zur Registrierung Sie müssen registriert sein, um Beiträge oder Antworten auf Beiträge schreiben zu können.
Ihr Benutzername:
Ihr Kennwort:   Kennwort vergessen?
Anhang:    Datei(en) anhängen  <?>   Anhänge verwalten  <?>
Grafik für den Beitrag:                                                
                                                       
Ihre Antwort:

Fachbegriff
URL
Email
Fett
Kursiv
Durchgestr.
Liste
*
Bild
Zitat
Code

*HTML ist AUS
*UBB-Code ist AN
Smilies Legende
Netiquette

10 20 40

Optionen Smilies in diesem Beitrag deaktivieren.
Signatur anfügen: die Sie bei den Voreinstellungen angegeben haben.

Wenn Sie bereits registriert sind, aber Ihr Kennwort vergessen haben, klicken Sie bitte hier.

Bitte drücken Sie nicht mehrfach auf "Antwort speichern".

*Ist HTML- und/oder UBB-Code aktiviert, dann können Sie HTML und/oder UBB Code in Ihrem Beitrag verwenden.

T H E M A     A N S E H E N
freierfall

Beiträge: 10547 / 83

WIN10 64bit, 32GB RAM
IV bis 2020
SWX Pro Flow 2019

warum willst du Halbzeuge als IPart erstellen?

wegen deinem Längenparameter würde ich den G_L verwenden. Der ist auch oder war mal im Gestellgenerator lange Zeit die Länge vom Halbzeug.

Nun benennst du in der Parameter fx den Extrusionswert in G_L und setzt hinten das Häckchen auf Export. Nun ist dieser als benutzerdefinitere Iproperty vorhanden.

Nun tippst du folgendes in die Bezeichnung ein

=<>Länge aus dem Forum L=<G_L>

Der Wert G_L hat nun noch viele Nulln und mm gehe zurück in die fx Tabelle und vor dem Wertname RMT und alle drei Sachen rausnehmen.

Nun hast du für jedes IPart-Child die Länge in der Bezeichnung und somit auch in der Stückliste. Mach es einfach mal und dann wirst du schon sehen, ob du es als extra Spalte haben möchtest in der Stückliste oder oder.

Was hast du denn für Probleme mit der Projektdatei?

herzlich Sascha