Forum:Berechnung von Maschinenelementen
Thema:Lagerringkräfte
Möchten Sie sich registrieren?
Wer darf antworten? Registrierte Benutzer können Beiträge verfassen.
Hinweise zur Registrierung Sie müssen registriert sein, um Beiträge oder Antworten auf Beiträge schreiben zu können.
Ihr Benutzername:
Ihr Kennwort:   Kennwort vergessen?
Anhang:    Datei(en) anhängen  <?>   Anhänge verwalten  <?>
Grafik für den Beitrag:                                                
                                                       
Ihre Antwort:

Fachbegriff
URL
Email
Fett
Kursiv
Durchgestr.
Liste
*
Bild
Zitat
Code

*HTML ist AUS
*UBB-Code ist AN
Smilies Legende
Netiquette

10 20 40

Optionen Smilies in diesem Beitrag deaktivieren.
Signatur anfügen: die Sie bei den Voreinstellungen angegeben haben.

Wenn Sie bereits registriert sind, aber Ihr Kennwort vergessen haben, klicken Sie bitte hier.

Bitte drücken Sie nicht mehrfach auf "Antwort speichern".

*Ist HTML- und/oder UBB-Code aktiviert, dann können Sie HTML und/oder UBB Code in Ihrem Beitrag verwenden.

T H E M A     A N S E H E N
Hohenöcker

Beiträge: 2238 / 2978

Inventor 2019

Ich nehme an, Du meinst die Vorspannkraft.
Die addiert sich auf der einen Seite zur Lagerbelastung und wirkt ihr auf der anderen Seite entgegen.
Deshalb muss sie größer sein als die Belastung, damit die resultierende Kraft größer als Null bleibt.
Du musst also auf jeden Fall die Vorspannkraft zur Belastung hinzu rechnen.
(Etwas vereinfacht ausgedrückt, aber ich hoffe, Du verstehst, was ich meine.)

------------------
Gert Dieter 

Da das, was du weißt, weniger ist als das, was du nicht weißt, sprich nicht zu viel.
Ramon Llull