Forum:SolidWorks Simulation
Thema:Bolzenverbindung ?
Möchten Sie sich registrieren?
Wer darf antworten? Registrierte Benutzer können Beiträge verfassen.
Hinweise zur Registrierung Sie müssen registriert sein, um Beiträge oder Antworten auf Beiträge schreiben zu können.
Ihr Benutzername:
Ihr Kennwort:   Kennwort vergessen?
Anhang:    Datei(en) anhängen  <?>   Anhänge verwalten  <?>
Grafik für den Beitrag:                                                
                                                       
Ihre Antwort:

Fachbegriff
URL
Email
Fett
Kursiv
Durchgestr.
Liste
*
Bild
Zitat
Code

*HTML ist AUS
*UBB-Code ist AN
Smilies Legende
Netiquette

10 20 40

Optionen Smilies in diesem Beitrag deaktivieren.
Signatur anfügen: die Sie bei den Voreinstellungen angegeben haben.

Wenn Sie bereits registriert sind, aber Ihr Kennwort vergessen haben, klicken Sie bitte hier.

Bitte drücken Sie nicht mehrfach auf "Antwort speichern".

*Ist HTML- und/oder UBB-Code aktiviert, dann können Sie HTML und/oder UBB Code in Ihrem Beitrag verwenden.

T H E M A     A N S E H E N
Uwe600

Beiträge: 1 / 0

Hallo an alle in diesem Forum.

Ich arbeite mit SW Premium 2009 x64 und könnte bzgl. einer Fem Simulation der im Bild gezeigten Bolzenverbindung eure Hilfe benötigen.
Die Zugbelastung geschieht an den jeweiligen Stirnflächen der beiden Flachmaterialien (entgegengesetzt)..welche somit den Bolzen auf Scherung beanspruchen. Der Bolzen selbst ist auf beiden Seiten zylindrisch gelagert (ähnlich wie an einem Scharnier). Welche Möglichkeiten bestehen bzgl. Kontaktarten und wie wende ich sie in der bestehenden Baugruppe an ? Der Bolzen hat zudem unterschiedliche Materialkennwerte welches ich ja vermutlich einfachst im Strukturbaum der Simulation ändern kann !?

Euch schon mal vielen Dank im Voraus 

R. Frank

Beiträge: 1287 / 525

Windows 7 Professional - 8 GB RAM
SWX 2012 SP 4.0 64 bit
PDMWorks 2012
FlowSimulation 2012 SP 4.0 - 64 bit
Simulation 2012 - 64 bit

Hallo Uwe.

Willkommen im Forum.

Der grunsätzliche Trick ist, den Bolzen in der Baugruppe wegzulassen
und bei den Verbindungsgliedern einen Stift zu definieren.

Im Simulation-Lehrbuch (zu finden unter "Hilfe") findest Du bei den
Statik-Lektionen auch eine Lektion über Stiftverbindungsglieder
am Beispiel einer Kombizange ...

Bist Du fit in Englisch ?
Auf dieser Seite etwas nach unten scrollen und mal das PDF
109_Pin_Connectors.pdf
runterladen.

Dort sind sehr ausführliche weitere Erläuterungen.

Gruß
Roland 

------------------
Das Unmögliche möglich zu machen
ist ein Ding der Unmöglichkeit.

Andy Brehme - deutscher Fussballer