Forum:SolidWorks
Thema:Komponenten abhängig von Gleichung in Konfiguration laden
Möchten Sie sich registrieren?
Wer darf antworten? Registrierte Benutzer können Beiträge verfassen.
Hinweise zur Registrierung Sie müssen registriert sein, um Beiträge oder Antworten auf Beiträge schreiben zu können.
Ihr Benutzername:
Ihr Kennwort:   Kennwort vergessen?
Anhang:    Datei(en) anhängen  <?>   Anhänge verwalten  <?>
Grafik für den Beitrag:                                                
                                                       
Ihre Antwort:

Fachbegriff
URL
Email
Fett
Kursiv
Durchgestr.
Liste
*
Bild
Zitat
Code

*HTML ist AUS
*UBB-Code ist AN
Smilies Legende
Netiquette

10 20 40

Optionen Smilies in diesem Beitrag deaktivieren.
Signatur anfügen: die Sie bei den Voreinstellungen angegeben haben.

Wenn Sie bereits registriert sind, aber Ihr Kennwort vergessen haben, klicken Sie bitte hier.

Bitte drücken Sie nicht mehrfach auf "Antwort speichern".

*Ist HTML- und/oder UBB-Code aktiviert, dann können Sie HTML und/oder UBB Code in Ihrem Beitrag verwenden.

T H E M A     A N S E H E N
bufftuff rhw

Beiträge: 2 / 0

Hallo,
danke für die Antworten!

Ich habe mir nun folgendermaßen geholfen:

Ich erstelle in der Baugruppe ein Bauteil in der Konfiguration "Standard" und leite hiervon die Konfigurationen in den jeweiligen Werkstoffen ab.
In meiner Baugruppe erstelle ich für jeden Werkstoff Ordner und packe dort das Bauteil in der gewünschten Konfiguration rein.

Je nach gewünschtem Werkstoff unterdrücke ich anschließend die übrigen Ordner komplett.

Die Teile in der Konfiguration "Standard" blende ich aus und schließe sie aus der Stückliste aus.

Im Übrigen haben wir Driveworks neuerdings im Einsatz aber empfinden es für unsere Fälle doch für ungeeignet, da wir doch eher Sondermaschinen bauen.
Evtl. versuche ich später lediglich meine Steuerskizze mit Driveworks zu konfigurieren - Das hätte dann allerdings nur den Vorteil der anschaulichen Eingabemaske.

Grüße