Forum:Solid Edge
Thema:Übrschneidungen innerhalb eines Körpers
Möchten Sie sich registrieren?
Wer darf antworten? Registrierte Benutzer können Beiträge verfassen.
Hinweise zur Registrierung Sie müssen registriert sein, um Beiträge oder Antworten auf Beiträge schreiben zu können.
Ihr Benutzername:
Ihr Kennwort:   Kennwort vergessen?
Anhang:    Datei(en) anhängen  <?>   Anhänge verwalten  <?>
Grafik für den Beitrag:                                                
                                                       
Ihre Antwort:

Fachbegriff
URL
Email
Fett
Kursiv
Durchgestr.
Liste
*
Bild
Zitat
Code

*HTML ist AUS
*UBB-Code ist AN
Smilies Legende
Netiquette

10 20 40

Optionen Smilies in diesem Beitrag deaktivieren.
Signatur anfügen: die Sie bei den Voreinstellungen angegeben haben.

Wenn Sie bereits registriert sind, aber Ihr Kennwort vergessen haben, klicken Sie bitte hier.

Bitte drücken Sie nicht mehrfach auf "Antwort speichern".

*Ist HTML- und/oder UBB-Code aktiviert, dann können Sie HTML und/oder UBB Code in Ihrem Beitrag verwenden.

T H E M A     A N S E H E N
Tobias Li.

Beiträge: 14 / 0

Intel i7 6700K @4GHz
Nvidia Quadro P2000
16GB RAM<P>Solid Edge ST10

Vielen Dank für den Tipp . Mit dem gezeigten Beispiel funktioniert das soweit schon mal sehr gut und wird meinen Arbeitsalltag sicher des Öfteren erleichtern, insbesondere bei der nachträglichen Bearbeitung von STP Daten (mit der ich recht häufig zu tun habe).

Wenn ich die anderen beiden genannten Beispiele nochmal aufgreife sieht es leider schon wieder ein wenig anders aus:

Wird z.B. ein U-Förmiges Flächenprofil über das Öffnungsmaß hinaus verstärkt, steigt SE aus.
Ich habe wieder versucht die Situation in zwei Screenshots darzustellen, siehe BILD 1 und BILD 2

Für diese einfachen Beispiele wird sich sicher immer eine Möglichkeit finden. Notfalls zeichnet man manuell eine neue Skizze. Bei komplexeren Geometrien scheint mir ein einfacher Workflow (oder gar eine assoziative Lösung) oft in weiter Ferne zu liegen. Das mag aber auch daran liegen, dass Solid Edge mit NX noch einen großen Bruder hat und darum viele Funktionen sicher etwas schlichter gestaltet wurden.

Trotzdem hoffe ich, dass vielleicht noch jemand eine Idee hat, insbesondere in Bezug auf komplexere Geometrien wie in BILD 3: Möchte man z.B. für einen Schriftzug eine Offsetkontur erstellen, bei der die einzelnen Buchstaben miteinander verschmelzen, gerät SE ins Schwitzen. Zumindest konnte ich in diesen oder ähnliche Fälle noch keine brauchbare Lösung finden, außer der manuellen Konstruktion. Im Idealfall könnte man sogar den Text durch einen anderen ersetzten und die Offsetkontur zieht einfach nach.

Ein bisschen Hoffnung habe ich ja noch