Forum:Pro ENGINEER
Thema:Abwicklung einer geschlossenen Geometrie
Möchten Sie sich registrieren?
Wer darf antworten? Registrierte Benutzer können Beiträge verfassen.
Hinweise zur Registrierung Sie müssen registriert sein, um Beiträge oder Antworten auf Beiträge schreiben zu können.
Ihr Benutzername:
Ihr Kennwort:   Kennwort vergessen?
Anhang:    Datei(en) anhängen  <?>   Anhänge verwalten  <?>
Grafik für den Beitrag:                                                
                                                       
Ihre Antwort:

Fachbegriff
URL
Email
Fett
Kursiv
Durchgestr.
Liste
*
Bild
Zitat
Code

*HTML ist AUS
*UBB-Code ist AN
Smilies Legende
Netiquette

10 20 40

Optionen Smilies in diesem Beitrag deaktivieren.
Signatur anfügen: die Sie bei den Voreinstellungen angegeben haben.

Wenn Sie bereits registriert sind, aber Ihr Kennwort vergessen haben, klicken Sie bitte hier.

Bitte drücken Sie nicht mehrfach auf "Antwort speichern".

*Ist HTML- und/oder UBB-Code aktiviert, dann können Sie HTML und/oder UBB Code in Ihrem Beitrag verwenden.

T H E M A     A N S E H E N
n000

Beiträge: 63 / 0

ProE Wildfire 4

Zitat:
Da stellt sich mir die Frage, wie genau das Teil sein muss und von welcher Blechstärke wir reden.

Mir geht es hier nicht um genau dieses Teil. Mir geht es eher um ein prinzipielles vorgehen einer solchen Abwickelung. Bei einem Rohr welches auch eine geschlossene Geometrie aufweist mache ich einfach einen Trennschnitt und wickel das Rohr ab. Bei dem hier gezeigten Teil ist dies halt leider nicht möglich wie du schon selbst gesagt hast.

Daher bezog sich meine Frage nicht speziell auf dieses Teil.