Forum:PTC Windchill
Thema:PDMLink 8.0: Wer von Euch nutzt das EndItem?
Möchten Sie sich registrieren?
Wer darf antworten? Registrierte Benutzer können Beiträge verfassen.
Hinweise zur Registrierung Sie müssen registriert sein, um Beiträge oder Antworten auf Beiträge schreiben zu können.
Ihr Benutzername:
Ihr Kennwort:   Kennwort vergessen?
Anhang:    Datei(en) anhängen  <?>   Anhänge verwalten  <?>
Grafik für den Beitrag:                                                
                                                       
Ihre Antwort:

Fachbegriff
URL
Email
Fett
Kursiv
Durchgestr.
Liste
*
Bild
Zitat
Code

*HTML ist AUS
*UBB-Code ist AN
Smilies Legende
Netiquette

10 20 40

Optionen Smilies in diesem Beitrag deaktivieren.
Signatur anfügen: die Sie bei den Voreinstellungen angegeben haben.

Wenn Sie bereits registriert sind, aber Ihr Kennwort vergessen haben, klicken Sie bitte hier.

Bitte drücken Sie nicht mehrfach auf "Antwort speichern".

*Ist HTML- und/oder UBB-Code aktiviert, dann können Sie HTML und/oder UBB Code in Ihrem Beitrag verwenden.

T H E M A     A N S E H E N
JohnDow

Beiträge: 299 / 0

HW: DELL Precision M2300
- Core 2 Duo 7700
- 4 GB RAM
- NV Quadro FX 360 M
- Auflösung 1400 x 900
SW:
- VMWare 5.5
- Pro/ENGINEER Wildfire 3 M160
- Windchill 8.0 M050
- Windchill 9.0 M040
- Oracle 9i
- Oracle 10g
- MS SQL Server 2005

Namd!

Mich würde mal interessieren, wer von Euch in PDMLink in der Produktstruktur das EndItem mit in die Baugruppe einbezieht.

Bsp.: Ich habe ein Produkt "Betonmischer" und assoziiere z.B. meine Pro/ENGINEER Assy zum Produkt/EndItem Betonmischer.
Arbeitet jemand von Euch so? Oder nutzt Ihr alle das PDMLink Produkt nur als Ablagecontainer und speichert alles inkl. der obersten Assy als WTPart?

Gruß
JD