Forum:MicroStation/PowerDraft (J, V8, XM, V8i)
Thema:Animation mit mst v7 / v8 oder xm
Möchten Sie sich registrieren?
Wer darf antworten? Registrierte Benutzer können Beiträge verfassen.
Hinweise zur Registrierung Sie müssen registriert sein, um Beiträge oder Antworten auf Beiträge schreiben zu können.
Ihr Benutzername:
Ihr Kennwort:   Kennwort vergessen?
Anhang:    Datei(en) anhängen  <?>   Anhänge verwalten  <?>
Grafik für den Beitrag:                                                
                                                       
Ihre Antwort:

Fachbegriff
URL
Email
Fett
Kursiv
Durchgestr.
Liste
*
Bild
Zitat
Code

*HTML ist AUS
*UBB-Code ist AN
Smilies Legende
Netiquette

10 20 40

Optionen Smilies in diesem Beitrag deaktivieren.
Signatur anfügen: die Sie bei den Voreinstellungen angegeben haben.

Wenn Sie bereits registriert sind, aber Ihr Kennwort vergessen haben, klicken Sie bitte hier.

Bitte drücken Sie nicht mehrfach auf "Antwort speichern".

*Ist HTML- und/oder UBB-Code aktiviert, dann können Sie HTML und/oder UBB Code in Ihrem Beitrag verwenden.

T H E M A     A N S E H E N
ole

Beiträge: 486 / 7654

Kein Plan, kein System - trotzdem wichtig:
Zum testen mit und für zauberhaft!
z-Fanclub

Wer zu spät kommt, kann auch nur zu spät geben    . Möglicherweise hilft´s dir ja noch:

Habe Dir hier mal ein Original-Beispiel aus der V7 für 3600 Bilder animiert (....\bentley\Workspace\projects\examples\visualization\dgn\mattute1.dgn)
   
Die Originalakteure habe ich gelöscht und jeweils einen neuen für Ober- und Unterkörper angelegt.
Die Armbewegungen lassen sich analog der Verbeugung erstellen, habe sie im Anhang deshalb weggelassen.

Der Akteur für den Oberkörper wurde an den Unterkörper gehängt, der sich mit 1° pro Bild um die eigene Achse (z-Achse) drehen soll. Die Formel für den Unterkörper ist damit 1*frame. Akteuere anlegen, anhängen, "wo mit der Formel hin" war hier gerade im Dezember(?). Bitte bisschen im mst-Forum runterscrollen.

Das wichtigste ist eine Formel für die Verbeugung bei jeder 3.Umdrehung. Ganz hilfreich dafür, wenn die Mathestunde schon so weit weg wie bei mir, ist ein Programm wie Graphmatica, dass dir eine Funktion als Graph darstellen kann. Die im screenshot dargestellte Funktion ist in etwa das, was man in Mst für die gewünschte Verbeugung braucht.
    .

Das y=(sin(x/1.5)+|sin(x/1.5)|)*(sin(x/1.5+pi/3)+|sin(x/1.5+pi/3)|) nimmt nun Microstation noch nicht ganz, imo sollte man für die Absolutbeträge in Mst abs(x) verwenden können - hat leider nicht funktioniert (bug?), deswegen wurde der Absolutwert durch Wurzel und Quadrat zusammengerechnet. Für Pi will Mst die entsprechende Gradzahl, gibt dann etwas angepasst für eine schöne Verbeugung als hässliche Formel für die Rotationsbewegung des Oberkörpers um die x-Achse:

10*(sin(0.5*frame/1.5)+sqrt(sin(0.5*frame/1.5)*sin(0.5*frame/1.5)))*(sin(0.5*frame/1.5+60)+sqrt(sin(0.5*frame/1.5+60)*sin(0.5*frame/1.5+60)))

Für etwaige Kürzungen bitte den Chefmathematiker der Firma zu Rate ziehen - bei mir läuft leider auch die Mst-Hilfe nicht mehr (liegt vermutlich an irgendeinem XP-Update?). Kann Dir deswegen aus dem Kopf auch nicht sagen, welche mathematischen Ausdrücke für die Animation sonst noch verwendet werden können. Imo funktionieren sollten Grundrechenarten, sin, cos, div, mod, sqrt. Sqrt hat bei mir allerdings hin und wieder schon zu Abstürzen geführt.

Wenn beide Akteure per script mit der jeweiligen Formel versehen sind, schlägt das Mst-Männchen auch schon in jeder dritten Runde unbarmherzig mit seinem Marmorschälchen auf die imaginären Gegner ein.

Der Anhang tut es jedenfalls in der englischsprachigen V7 so wie gewollt.

------------------
    .o.   

[Diese Nachricht wurde von ole am 25. Jan. 2007 editiert.]