Forum:Heisse Eisen
Thema:INGENIEURE BEGREIFEN - EIN DRAMA IN SIEBEN AKTEN
Möchten Sie sich registrieren?
Wer darf antworten? Registrierte Benutzer können Beiträge verfassen.
Hinweise zur Registrierung Sie müssen registriert sein, um Beiträge oder Antworten auf Beiträge schreiben zu können.
Ihr Benutzername:
Ihr Kennwort:   Kennwort vergessen?
Anhang:    Datei(en) anhängen  <?>   Anhänge verwalten  <?>
Grafik für den Beitrag:                                                
                                                       
Ihre Antwort:

Fachbegriff
URL
Email
Fett
Kursiv
Durchgestr.
Liste
*
Bild
Zitat
Code

*HTML ist AUS
*UBB-Code ist AN
Smilies Legende
Netiquette

10 20 40

Optionen Smilies in diesem Beitrag deaktivieren.
Signatur anfügen: die Sie bei den Voreinstellungen angegeben haben.

Wenn Sie bereits registriert sind, aber Ihr Kennwort vergessen haben, klicken Sie bitte hier.

Bitte drücken Sie nicht mehrfach auf "Antwort speichern".

*Ist HTML- und/oder UBB-Code aktiviert, dann können Sie HTML und/oder UBB Code in Ihrem Beitrag verwenden.

T H E M A     A N S E H E N
fossy

Beiträge: 943 / 37

Der einzige Mensch, der sich vernünftig benimmt, ist mein Schneider. Er nimmt jedesmal neu Maß, wenn er mich trifft, während alle anderen immer die alten Maßstäbe anlegen in der Meinung, sie passten auch heute noch. (George Bernard Shaw, ir. Dramatiker, 1856-1950)

Ingenieure begreifen            1.Akt

Zwei Ingenieurstudenten schlendern über den Campus.
Da sagt der eine: "Woher hast du so ein tolles Fahrrad?"
Darauf der Andere: "Als ich gestern ganz in Gedanken versunken spazieren ging fuhr ein hübsches Mädchen mit diesem Fahrrad.
Als sie mich sah, warf sie das Rad zur Seite, riss sich die Kleider vom Leib und schrie: "Nimm dir was du willst!"
Der erste Student nickte zustimmend: "Gute Wahl, die Kleider hätten vermutlich nicht gepasst!"

Ingenieure begreifen            2.Akt

Der Optimist:  "Das Glas ist halb voll"
Der Pessimist: "Das Glas ist halb leer"
Der Ingenieur: "Das Glas ist doppelt so groß wie es sein müsste"

Ingenieure begreifen            3.Akt

Ein Pfarrer, ein Arzt und ein Ingenieur warteten eines Morgens auf eine besonders langsame Gruppe von Golfern.
Der Ingenieur ziemlich sauer: "Was ist mit denen...Wir müssen hier seit 15 Minuten warten!"
Der Arzt zustimmend: "Ich weiß nicht, aber ich habe noch nie so ein Unvermögen gesehen" Der Pfarrer sagte: "Hey, da kommt der Platzwart.
Lasst uns mit ihm reden.

(dramatische Pause)

Hei George, was ist eigentlich mit dieser Gruppe da vor uns? Die sind ziemlich  langsam, oder?"
Der Platzwart antwortete: "Ah ja das ist die Gruppe der blinden Feuerwehrmänner.
Sie verloren ihr Augenlicht letztes Jahr als sie den Brand im Clubhaus  löschten. Wir lassen sie immer kostenlos spielen."

Die drei wurden ganz still.

Dann sagte der Pfarrer: "Das ist traurig. Ich glaube ich werde heute Abend  ein Gebet für sie sprechen."
Der Arzt: "Gute Idee. Ich werde mich mal mit meinem Kumpel dem Augenarzt in Verbindung setzen.  Vielleicht kann der irgendwas machen."
Der Ingenieur: "Warum spielen die Jungs nicht Nachts???"

Ingenieure begreifen            4.Akt

Drei Ingenieurstudenten stehen zusammen und diskutieren die möglichen Entwickler des menschlichen Körpers.

Der eine sagt: "Das war ein Maschinenbauer. Schaut euch nur mal all die Gelenke an". Darauf der Zweite: "Nein es war ein Elektroingenieur. Das  Nervensystem hat tausende elektrischer Verbindungen.
Der letzte: "In Wirklichkeit war es ein Bauingenieur. Wer sonst würde eine Abwasserleitung mitten durch ein Vergnügungszentrum leiten."

Ingenieure begreifen            5.Akt

"Normale Menschen denken, was nicht kaputt ist wird auch nicht repariert.
Ingenieure denken, wenn es noch nicht kaputt ist, dann hat es zu wenige Möglichkeiten."

Ingenieure begreifen            6.Akt

Ein Architekt, ein Künstler und ein Ingenieur unterhalten sich darüber, ob es besser ist, eine Frau oder eine Geliebte zu haben.
Der Architekt erzählt, dass er die Zeit mit seiner Frau genießt, während sie eine solide Grundlage für eine dauerhafte Beziehung schaffen.
Der Künstler sagt er mag lieber eine Geliebte auf Grund der Leidenschaft und der Geheimnisse.
Der Ingenieur meint: "Ich mag beide" "Beide???"
"Ja, wenn du eine Frau und eine Geliebte hast, meinen beide du verbringst deine Zeit mit der Anderen.
So hast du Zeit, ins Labor zu gehen und dort zu arbeiten" und noch ’nen schönen Tag!!!

Ingenieure begreifen            7.Akt

Als ein Ingenieur eines Tages die Strasse überquerte, wurde er von einem Frosch angesprochen:
"Wenn du mich küsst, werde ich eine wunderschöne Prinzessin"
Er beugte sich runter, hob den Frosch auf und steckte ihn in die Tasche.

Der Frosch sprach erneut zu ihm: "Wenn du mich küsst und mich zur Prinzessin machst, bleibe ich eine Woche bei dir."
Der Ingenieur nahm ihn aus der Tasche, lächelte ihn an und steckte ihn wieder zurück.

Da schrie der Frosch: "Wenn du mich küsst und zur Prinzessin machst, bleibe ich bei dir und mache was du willst!"
Wieder nahm er den Frosch heraus, lächelte ihn an und steckte ihn wieder zurück.

Da fragte der Frosch schließlich: "Was ist los? Ich habe dir gesagt, ich sei eine schöne Prinzessin, ich bleibe für eine Woche bei dir und mache was du willst.
Warum küsst du mich nicht?"

Darauf der Ingenieur: "Schau ich bin Ingenieur. Ich habe keine Zeit für eine  Freundin. Aber ein sprechender Frosch das ist cool!"

------------------
cu
fossy

jot-we

Beiträge: 141 / 7

HP Z440 Xeon E5-1630, 16 GB RAM, WIN 7 64 Prof. SP1, NVIDIA Quadro K4200, SWX2015 SP5.0

Inschenör, ich weiß zwar nicht, wie es geschrieben wird, bin aber auch so eines.

In dem Sinne, schönen Tag Euch allen 

Beere

Beiträge: 1437 / 258

... und heute bin ich einer.....

Gruß
Andreas

giatsc

Beiträge: 897 / 16

Laptop: Lenovo ThinkPad P50<P>WIN10 Enterprise; Creo 7; PDMLink 11.1
3DCONNEXION SpacePilot Pro
Apple iPhone Xs.

Ingenieure begreifen 8. Akt

Vier Ingenieure einer Fa. fahren an eine Ausstellung. Plötzlich stottert der Motor und stellt schliesslich ganz ab.

Die Diskussion unter den Vier geht los:

Der Maschineningenieur: "Das liegt bestimmt am Getriebe!"
Der Elektroingenieur: "Nein, nein, das hat sich nach dem Zündverteiler angehört!"
Der Betriebsingenieur: "Wurde denn getankt, der Service gemacht, das Oel gewechselt? Lasst mich mal das Serviceheft ansehen!"

Der Informatikingenieur: "Was regt Ihr Euch auf? Alle kurz mal aus- und wieder einsteigen, dann springt die Kiste wieder an!"

giatsc

Beiträge: 897 / 16

Laptop: Lenovo ThinkPad P50<P>WIN10 Enterprise; Creo 7; PDMLink 11.1
3DCONNEXION SpacePilot Pro
Apple iPhone Xs.

Noch einen - Nr 9 - Dann muss ich endlich arbeiten!!!

Ein Mann fliegt einen Heißluftballon und realisiert, dass er die Orientierung verloren hat. Er reduziert seine Höhe und macht schließlich einen Mann am Boden aus. Er lässt den Ballon noch weiter sinken und ruft: "Entschuldigung, können Sie mir helfen? Ich versprach meinem Freund, ihn vor einer halben Stunde zu treffen, aber ich weiß nicht, wo ich mich befinde."
Der Mann am Boden sagt: "Ja. Sie befinden sich in einem Heißluftballon. Ihre Position ist 40 Grad 22 Minuten nördliche Breite, und 58 Grad 16 Minuten westlicher Länge."
"Sie müssen Ingenieur sein", sagt der Ballonfahrer.
"Bin ich", antwortet der Mann. "Wie haben Sie das gewusst?"
"Sehen Sie", sagt der Ballonfahrer, "alles, was Sie mir gesagt haben, ist technisch korrekt, aber ich habe keine Ahnung, was ich mit Ihren Informationen anfangen soll, und ich weiß immer noch nicht, wo ich bin."
Der Ingenieur sagt hierauf: "Sie müssen ein Manager sein."
"Bin ich", antwortet der Ballonfahrer, "Wie haben Sie das gewusst?"
"Sehen Sie", sagt der Ingenieur, "Sie wissen nicht, wo Sie sind, oder wohin Sie gehen. Sie haben ein Versprechen gegeben, von dem Sie keine Ahnung haben, wie Sie es einhalten können, und Sie erwarten, dass ich Ihnen dieses Problem löse. Tatsache ist: Sie befinden sich in exakt derselben Position, in der Sie waren, bevor wir uns getroffen haben, aber irgendwie ist jetzt alles meine Schuld..."

Thomas G

Beiträge: 293 / 201

Auch das Chaos gruppiert sich um einen festen Punkt, sonst wäre es nicht einmal als Chaos da. (Arthur Schnitzler)

Hallo Irene,

Zitat:
Original erstellt von irli:
...Denn jeder dumme Mensch kann zwar ein Insekt zertreten, aber auch nicht der begabteste Techniker kann eines bauen. ...

Wo kommt denn das Insekt her? 

Gruß
Thomas

irli

Beiträge: 19 / 93

Die ersten Menschen waren
nicht die letzten Affen.

Tja, nicht einmal das wissen die Forscher ganz genau. Egal ob man zur Erklärung die theologische Genesis oder die Evolutionstheorie bemüht, kommt man ohne Glauben, was ja bekanntlich Nichtwissen heißt, nicht weiter. Aber ich kann mir nicht vorstellen, daß Ingenieure etwas zur Klärung der "Ei-Henne-Frage" beitragen können oder sogar nennenswerten Einfluß auf das "Bienchen-Blümchen-Geschäft" haben.
Torsten Niemeier

Beiträge: 3441 / 1117

"ZUSE I.36", 8 BIT, 32 Lämpchen, Service-Ölkännchen "ESSO-Super", Software: AO auf Kuhlmann-Parallelogramm-Plattform
** CSWP 04/2011 **
** CSWE 08/2011 **

Uuuuh, das ist hart!
Urmel35

Beiträge: 11 / 1

Hi Fossy!

Die sieben Akte sind echt cool! Wo hast Du denn die aufgegabelt? 

Gruß
Urmel

fossy

Beiträge: 943 / 37

Der einzige Mensch, der sich vernünftig benimmt, ist mein Schneider. Er nimmt jedesmal neu Maß, wenn er mich trifft, während alle anderen immer die alten Maßstäbe anlegen in der Meinung, sie passten auch heute noch. (George Bernard Shaw, ir. Dramatiker, 1856-1950)

hallo urmel,

die hab ich von 'ner psychologie/journalistik-studentin, die sie wiederrum von 'nem bänker hatte geschickt bekommen 

------------------
cu
fossy

Stefkra

Beiträge: 92 / 1

Hi Fossy

Selten so gelacht, steckt viel Wahrheit drin......

Gruß Steffen

Jean

Beiträge: 454 / 293

Wo die Sonne des Wissens niedrig steht, werfen selbst Zwerge grosse Schatten!!!

"Wir, die guten Willens sind, gefuehrt von Ahnungslosen, versuchen fuer die Undankbaren das Unmoegliche zu vollbringen. Wir haben so viel mit so wenig so lange versucht, dass wir jetzt qualifiziert sind fast Alles mit Nichts zu bewerkstelligen"

------------------
:-)
Gruss
Jean

Andreas Müller

Beiträge: 1151 / 15

Da kenn ich auch noch einen:

Ein Schäfer sitzt gemütlich am Rand der Weide, sein Hund liegt neben Ihm faul in der Sonne, der Esel steht gelangweilt da und die Schafe weiden friedlich auf dem grossen Feld. Da kommt ein Off-Roader mit riesiger Staubwolke am Heck angebraust,  hält schlingernd an und ein Mann steigt aus. Dieser geht zum Schäfer und sagt zu Ihm:

„Eine Frage: wenn ich Ihnen genau sage wieviele Schafe Sie haben, kann ich dann eines mitnehmen?“
Der Schäfer überlegt kurz : „ok“

Der Mann geht zu seinem Wagen,  schliesst den Laptop an die Autobatterie, montiert die Webcam auf dem Dach, rennt mit dem GPS hektisch um die Weide und beginnt wie wild auf seinem Laptop herumzuhacken. Nach 30 min. geht der Mann mit einem 50-seitigen Bericht voller Berechnungen, Diagrammen und bunten Bildern zum Schäfer und sagt:

„Sie haben genau 798 Schafe und 63 Lämmer!“
Der Schäfer: “Stimmt, Sie können sich ein Schaf aussuchen.“

Der Mann sucht sich eins aus, lädt es in das Heck seines Auto’s und will gerade einsteigen, da sagt der Schäfer:

„Moment! Wenn ich Ihnen sage, was für einen Beruf Sie ausüben, bekomme ich dann das Schaf zurück?“
Der Mann stutzt einen Moment und sagt dann: „Ok, das ist ein fairer deal.“
Der Schäfer: „Sie sind beratender Wirtschaftsingenieur!“
Der Mann verwundert: „Stimmt, woher wussten Sie das?“
Der Schäfer: „Erstens sind Sie gekommen, ohne dass ich sie gebraucht habe. Zweitens haben Sie mir etwas gesagt, das ich sowieso schon wusste und drittens haben Sie keine Ahnung um was es eigentlich geht – Sie haben meinen Hund mitgenommen!“

Gruss
Andreas

Kalle

Beiträge: 706 / 1

Selten so gelacht.
Und das beste ist: Ich bin (noch) kein Ingenieur.
Aber das traurige ist: Wenn ich (in 3 Jahren) einer bin, könnte ich mich vermutlich in irgendeinem der Akte wiederfinden (hoffentlich nicht).
Andreas Müller

Beiträge: 1151 / 15

Ach, BTWBy the way = Nebenbei bemerkt:

Wisst Ihr eigentlich was "sich spezialisieren" bedeutet?

Es bedeutet von immer weniger mehr zu wissen, bis man letztendlich von garnichts alles weiss!

Gruss
Andreas

Beere

Beiträge: 1437 / 258

Ein Ingenieur, ein Mathematiker und ein Physiker stehen am Fahnenmast der Uni, als ein Professor fuer Englisch vorbei kommt.
Er fragt:"Was machen Sie denn hier?"
"Wir haben den Auftrag bekommen, die Hoehe der Fahnenstange zu ermitteln", antwortet einer, "und wir ueberlegen gerade, mit welchen Formeln man sie berechnen kann."
"Moment!" sagt der Englischprofessor. Er zieht die Fahnenstange aus der Halterung, legt sie ins Gras, laesst sich ein Bandmass geben und stellt fest:"Genau sieben Meter."
Dann richtet er die Stange wieder auf und geht weiter.
"Philologe!" hoehnt der Mathematiker. "Wir reden von der Hoehe, und er gibt uns die Laenge an."


@Kalle
Da steh' ich nun, ich armer Tor!/ Und bin so klug, als wie zuvor.
(Johann Wolfgang von Goethe)
Viel Spass beim Ingeniörwerden 

Gruß
Andreas

------------------
Unser Wissen ist ein Tropfen, was wir nicht wissen, ist ein Ozean. (Isaac Newton)

mariaca

Beiträge: 688 / 17

Ingenieurkunst <--> exakte Wissenschaft?

Ein Philosoph, ein Ingenieur und ein Mathematiker fahren mit der Bahn über die deutsch französiche Grenze.

Auf einer Weide sehen die 3 ein schwarzes Schaf grasen...

Sagt der Philosoph: "Seht mal, - in Frankreich sind alle Schafe schwarz!"
Der Ingenieur: "Nein, - in Frankreich ist mindestens ein Schaf schwarz!"
Der Mathematiker: "In Frankreich ist mindestens ein Schaf auf einer Seite schwarz!"

So long

Harald

CLamoret

Beiträge: 53 / 30

Hallo zusammen,
noch einer über die Inschiniöre:

Es war einmal ein Ingenieur, der ein besonderes Händchen dafür hatte, mechanische Sachen zu reparieren. Nachdem er 30 Jahre lang treu in seiner Firma gearbeitet hatte, ging er glücklich in Pension. Einige Jahre später kontaktierte ihn seine Firma, die ein offensichtlich unlösbares Problem mit einer millionenteuren Maschine hatten. Sie hatten alles versucht und jeder hatte es versucht, aber nichts brachte Erfolg.
In ihrer Verzweiflung wandten sie sich an den pensionierten Ingenieur, der schon so viele Probleme gelöst hat. Dieser nahm die Herausforderung widerstrebend an. Er brauchte einen Tag um die riesige Maschine kennen zu lernen. Am Ende des Tages machte er ein kleines x mit Kreide an die Maschine und sagte: "Hier ist das Problem". Das Teil wurde ersetzt und die Maschine funktionierte perfekt. Die Firma erhielt eine Rechnung über 50.000,- DM von dem Ingenieur für seine Arbeit. Sie forderten eine genaue Aufschlüsselung seiner Rechnung. Der Ingenieur antwortete kurz:
"Eine Kennzeichnung mit Kreide:              1,- DM
Zu wissen, wo die Markierung hin muß:    49.999,- DM"
Er wurde voll bezahlt und lebt weiterhin friedlich in Pension.

------------------
Salut

Christian

giatsc

Beiträge: 897 / 16

Laptop: Lenovo ThinkPad P50<P>WIN10 Enterprise; Creo 7; PDMLink 11.1
3DCONNEXION SpacePilot Pro
Apple iPhone Xs.

Hallöchen

Zitat:
Original erstellt von CLamoret:
Er brauchte einen Tag um die riesige Maschine kennen zu lernen. Am Ende des Tages machte er ein kleines x mit Kreide an die Maschine und sagte: "Hier ist das Problem". Das Teil wurde ersetzt und die Maschine funktionierte perfekt. Die Firma erhielt eine Rechnung über 50.000,- DM von dem Ingenieur für seine Arbeit. Sie forderten eine genaue Aufschlüsselung seiner Rechnung. Der Ingenieur antwortete kurz:
"Eine Kennzeichnung mit Kreide:               1,- DM
Zu wissen, wo die Markierung hin muß:    49.999,- DM"
Er wurde voll bezahlt und lebt weiterhin friedlich in Pension.



Schiebst du nochmal die Adresse dieses Kerls nach, den könnten wir auch gebrauchen... 

Andreas Müller

Beiträge: 1151 / 15

Wenn Du mir ein Mail schreibst, wohin ich kommen soll....
          ........Kreide hab ich noch!

  Gruss
Andreas

[Diese Nachricht wurde von Andreas Müller am 12. März 2002 editiert.]

Thomas G

Beiträge: 293 / 201

Auch das Chaos gruppiert sich um einen festen Punkt, sonst wäre es nicht einmal als Chaos da. (Arthur Schnitzler)

@Andreas:
... und ich dachte Du wärst jünger; aber keine Angst, hier dürfen auch ältere Herrschaften teilnehmen 

Gruß
Thomas

Dipl.Ing.T.Stüker

Beiträge: 285 / 70

Shark Pro
Varicad
CondaCam
Autodesk Fusion
Autodesk Inventor
Catia V4 / V5
Creo Parametrics

Also, die Kreide hab ich auch. Und da ich etwas jünger bin, kann ich sogar Preisdumping betreiben. Ich machs für die Hälfte, aber dafür ist mein Kreidekreuz auch viel, viel kleiner. Im übrigen: selbstverständlich ist es meistens leider so, dass ich das Kreuz dahin mache, wo die Komponenten sind, die ich selbst erfunden habe. Verstehe ich irgendwie nicht...

------------------
Dipl.Ing. Thorsten Stüker
Niedernfeldweg 1d
32758 Detmold
t.stueker@cad.de
tel 05231 / 961084
fax 05231 / 961869

Andreas Müller

Beiträge: 1151 / 15

Also jetzt muss ich doch wehren: sooooooo alt bin ich nun auch wieder nicht )

------------------
Gruss
Andreas

A+E Müller AG

Fritz Freleng

Beiträge: 304 / 363

verschiedene Jahrgänge der Diva

Was man so alles (wieder-)findet, wenn man etwas sucht ...   

------------------
lg

Manchmal ist es besser, in Albuquerque rechts abzubiegen.

highway45

Beiträge: 6308 / 5198

Schluß mit lustig

Und auch: wen man so alles wiederfindet !

------------------