Forum:Allgemeines im Maschinenbau
Thema:Passung auf Achskörper für ein Kugellager
Möchten Sie sich registrieren?
Wer darf antworten? Registrierte Benutzer können Beiträge verfassen.
Hinweise zur Registrierung Sie müssen registriert sein, um Beiträge oder Antworten auf Beiträge schreiben zu können.
Ihr Benutzername:
Ihr Kennwort:   Kennwort vergessen?
Anhang:    Datei(en) anhängen  <?>   Anhänge verwalten  <?>
Grafik für den Beitrag:                                                
                                                       
Ihre Antwort:

Fachbegriff
URL
Email
Fett
Kursiv
Durchgestr.
Liste
*
Bild
Zitat
Code

*HTML ist AUS
*UBB-Code ist AN
Smilies Legende
Netiquette

10 20 40

Optionen Smilies in diesem Beitrag deaktivieren.
Signatur anfügen: die Sie bei den Voreinstellungen angegeben haben.

Wenn Sie bereits registriert sind, aber Ihr Kennwort vergessen haben, klicken Sie bitte hier.

Bitte drücken Sie nicht mehrfach auf "Antwort speichern".

*Ist HTML- und/oder UBB-Code aktiviert, dann können Sie HTML und/oder UBB Code in Ihrem Beitrag verwenden.

T H E M A     A N S E H E N
DEL1979

Beiträge: 6 / 0

Danke für die hilfreichen Antworten !!!

Leider habe ich oben die Thematik nicht richtig beschrieben und dadurch sicher Verwirrung ausgelöst.
Ich bin nicht der der das Bike umbaut. Das ist ein guter Freund von mir und ich mache ihm wenn nötig Kontruktionen oder Fertigungszeichnungen für seine Umbauten.
Das Bike ist eine K100.
Auf die K100 wird eine andere Gabel aufgenommen (um auch somit eine andere Felge aufnehmen zu können.)
Die „Achse“ von der ich gesprochen habe ist nicht die Achse die durch die Felge geschoben wird sondern die Achse die die zwei Gabelbrücken verbindet.
Auf der Achse wird unten ein Kegelrollenlager (mit leichten Hammerschlägen) montiert. Danach wird ein anderes Kegelrollenlager oben auf die Achse geschoben (leicht von Hand verschiebbar).
Das Spiel zwischen den zwei Lagern wird dann über eine Mutter eingestellt.

Ich habe zuzusagen nur die Original Achse nachgezeichnet und in der Länge verkürzt.

Bitte entschuldigt die Verwirrung!