Symboleelemente sollen die Farbe der Einf├╝gungs- Klasse haben / Vectorworks
molo 15. Jul. 2013, 17:21


verkehrssymbol.vwx.txt

 
Moin, moin,

ich komme aus der AutoCad Welt und bin ganz neu in der Vectorworks-Welt.

Ich habe mein erstes Symbol erstellt!

In AutoCad gibt es beim Arbeiten mit Blöcken einige Sinnvolle Eigenschaften, die ich bisher nicht gefunden habe.

Ich benutze jetzt nach Möglichkeit die Bezeichnungen die Vectorworks benutzt.

Klassen = Layer
Symbole = Blöcke

Die Grundklasse, die bei AutoCad immer vorhanden ist ist die Klasse "0". Somit entspricht sie in dieser hinsicht der Klasse "keine Klasse" und "Bemaßung". In Bezug auf Symbole hat diese Klasse jedoch einige Eigenheiten, die ich bei Vectorworks z.Z. vermisse, da ich Sie noch nicht gefunden habe.

Nehmen wir an ich hätte einen kleins Symbol, bestehen aus einem Kreis und Rechteck. Dieses Symbol nenne ich "Durchfahrt verboten".
Den Elementen (Krei, Rechteck) gebe ich die Farbe und Füllung "Klassenfarbe".
Den Kreis lege ich auf die Klasse "Kreis_01".
Das Rechteck lege ich auf eine Klasse "Rechteck_01".
Das Symbol lege ich auf eine Klasse "Verkehrssymbol".

Dann verhält sich Vectroworks genauso wie AutoCad. Schalte ich die Klasse "Verkehrssymbol" sind weder der Kreis noch das Rechteck zusehen. Ändere ich die Farbe der Klasse "Kreis_01", ändert sich die Farbe des Kreises. Ändere ich die Farbe der Klasse "Verkehrssymbole" ändert sich nichts. Schalte ich die Klasse "Verkehrssymbole" unsichtbar, sind Krei und Rechteck weg. Ist nur die Klasse Kreis unsichtbar ("Verkehrssymbol" und "Rechteck") sichtbar.

Sollte ich ein Elemente meines Symbos jedoch auf der Klasse "0" erstellt haben (mit der Farbe Klassenfarbe), dann ist es egal, was ich mit der Klasse "0" anstelle. Dieses Element hat die Eigenschaften des Einfügelayers übernommen. Nehmen wir an:
Kreis: Klasse = "0", Farbe = "Klassenfarbe"
Rechteck: Klasse = "Rechteck_01", Farbe = "Klassenfarbe"
Das Symbol wird auf die Klasse "Verkehrssymbole" eingefügt.

Schalte ich nur die Klasse "Verkehrssymbole" unsichtbar, sind Kreis und Rechteck weg.
Schalte ich nur die Klasse "Rechteck_01" unsichtbar, bleibt nur der Kreis.
Schalte ich nur die Klasse "0" unsichtbar, hat dieses keine Auswirkung. Rechteck und Kreis bleiben sichtbar.
Der Kreis hat die Eigenschaften der Einfügeklasse "Verkehrssymbole" übernommen. Änderungen der Klasse "0" haben keine auswirkungen.
Wenn ich die Farbe der Klasse "Verkehrssymbole" ändere, ändert sich auch die Farbe des Kreises.
Dieses Verhalten haben nur Elemente, die auf der Klasse "0" erstellt worden sind (Auch bei verschachtelten Symbolen).
Ich vermisse diese Funktion sehr. Ich habe Pfeile als Symbole erstellt und möchte, dass diese die Farbe der Klasse übernehmen auf der ich sie Einfüge. Die Klasse "keine Klasse" scheint nicht so zu funktionieren.

Gibt es Hoffnung, oder muss ich auf diese sehr schöne Funktion verzichten?

alf-1234 15. Jul. 2013, 18:29

Hallo molo

Du kannst nicht Acad und Vektorworks eins zu eins vergleichen. Das funktioniert nicht. Jedes Programm hat seine Stärken und Schwächen.
Mit welcher V.-Version arbeitest du?
Evtl. wird diese Funktion erst in den Zusatzprogrammen angeboten und nicht in Basic oder Pro.
Auch wirst du deine Arbeitsweise in V-Works wohl anpassen müssen, sonst wird das nichts.
Dafür gibt es in V-Works auch viele Sachen, die ich pers. schöner finde als in Acad.

Alf-1234 

molo 16. Jul. 2013, 09:01

@alf 1234,

danke für Deine Antwort. Ich will auch gar nicht versuchen AutoCAD 1:1 umzusetzen. Die Arbeitsweisen unterscheiden sich halt. Das ist ganz normal. einige Dinge sind halt anders gelöst. Ich erwarte auch, dass es bei Vectorworks Arbeitsweisen gibt, die sie besser gelöst haben als AutoCAD.

Die Funktion der Klasse "0" hat jedoch für Symbole aus meiner Sicht sehr viele Vorteile. Besonders mit den Farben "von Layer" (entspricht "Klassenfarbe") und "von Block" (gibt es wohl nicht. "Von Layer" und "von Block" gibt es für alle Klassenbestimmten Attribute (Also Linientyp, Strichstärke etc.).

Deshalb will ich hier nicht einfach sagen: "Hab ich nicht gefunden, also gibt es sie nicht."

Ich bin offen für Vectorworks und freu mich darauf neue Arbeitsweisen kennenzulernen. Ich hoffe jedoch, dass ich die für mich wichtigen Funktionen auch bei Vectorworks finde.