Polyline nach TCW50Polyline / TurboCAD SDK VBA
wega 17. Apr. 2010, 12:40

Hallo zusammen,

kann mir vielleicht eine/r mitteilen, wie man eine Polyline, die aus einem Fremdprogramm kommt, in eine TCW50POLYLINE umwandelt?

mit freundlichem Gruß
Werner

PSblnkd 25. Apr. 2010, 11:49

Hallo Werner,

was meinst Du mit "Polylinie"?
Unter TC gibt es diesen Begriff unter 3 verschiedenen Kategorien:
- Linie
- Doppellinie
- Multilinie
Während Linie/Polylinie einfach eine oder mehrere fortgesetzte Linie(n) - mit möglicherweise anderem(n)  Anstiegswinkel(n) und Länge(n) ist(sind) - ist die Definition unter den anden Rubriken wesentlich komplizierter.

Im TC-SDK gibt es (wenigstens) zwei Varianten, die zur Erzeugung von "Polylinien" verwendet werden können:

(1) Set gr = drw.Graphics.AddLineMultiline(X0, Y0, Z0)

(2) Set gr = drw.Graphics.AddPolylines(NumberOfPolylines, Coords, Closed)

Während (1) noch relativ einfach zu handhaben ist, müssen bei (2) komplizierte - vorher definierte Arrays referenziert werden, in welchem die Anfangs- bzw. Endkoordinaten der einzelnen Linen-Segmente definiert sind.
Das trifft dann also auf gestrichelte, strichpunktierte usw. Linien zu.

Weitere Details dazu - siehe mein Tutorial http://www.ps-blnkd.de/Seite3.htm#SDK.

Deine Web-Seite(n) ist(sind) immer noch offline!??

MbG

PSblnkd

wega 27. Apr. 2010, 21:44

Hallo PSblnkd,

ja, meine webseiten sind immer noch aufrufbar, auch wenn ich sie derzeit nicht so richtig pflege.

Polyline sind Linien mit fortwährend anderen Anstiegswinkeln, also vereinfacht gesagt Freiformlinien.

Wenn man in TC Splines und Nurbs erzeugt werden diese in der Analyse als TCW30 bzw. TCW50Lines ausgewiesen.

Bekommt man aber solche splines, Nurbs aus einem Fremdprogramm, dann steht da nur Polyline.

Jetzt kann man zwar auf dieser Fremdkurve mit der Funktion Splines eine neue deckungsgleiche Kurve erzeugen, die dann wieder als TCW30 bzw. TCW50Lines ausgewiesen wird.

Das ist aber sehr mühsam. Ich suche eine Funktion oder ein Programm, das den händischen Weg automatisiert.

mit Gruß
Werner

PSblnkd 09. Jun. 2010, 09:58

Hallo Werner,

genau dafür ist das TC-SDK einsetzbar.
Nur muß Du halt die betreffende Programmsequenz selbst schreiben.
Dazu müssen die Import-Daten des Fremdprogramms (z.B. DXF) analysiert werden und die betreffenden x-, y-, z-Werte der einzelnen Linien-Segmente der Polylines als Ausgangsdaten für die Anwendung der oben beschriebenen TC-SDK-Funktion "Polylines" verwendet werden.
Mit etwas Übung - und wie man da als Newcomer am einfachsten vorgeht, hatte ich bereits an anderer Stelle hier im Forum beschrieben - ist so ein "Filter" auch programmierbar. Die Einbindung in das TC-Menü ist dann schon eine ganz andere Hürde. Auch darüber hatte ich bereits berichtet. Aber das muß nicht unbedingt sein. Wenn man ggf. mit langen Bearbeitungszeiten kein Problem hat, geht's auch über ein Hilfsprogramm, wie MS-EXCEL.

Deine
www.kleines-stickparadies.de.vu
www.wegacad.de.vu 
sind nicht aufrufbar! ("Diese Webseiten können nicht angezeigt werden")

MbG

PSblnkd