(OT?) Piratenschiff-Kinderbett / Solid Edge
simsalabim 08. Dez. 2008, 13:11

Hallo,

ziemlich off-topic, versuchen will ichs dennoch: ich träum davon, meiner Kleinen ein Piratenschiff (mit "Brücke", Takelage, Mast, Segel, etc.) als Bett (-und sonst. "Spiel- u. Lebensraum") ins Kinderzimmer zu stellen, besser zu hängen, (könnte dann auch noch schaukeln) - ist aber ein Problem mit dem Gewicht, und Sperholz biegen etc. ist auch nicht meins.
Möglich wäre allerdings in meinen Augen eine Art "Zeltkonstruktion" aus einem festen Stoff mit minimalen Aussteifungen durch (biegbare) Zeltstangen bzw. wo erforderlich denn auch mal einem Lattenrost o.ä... Von der Zeichnung könnt ich mir vorstellen, dass man den Schiffsrumpf in (gebogenen) Bleche umwandelt, abrollt, auf Papier plottet, und dann die Zeltbahnen etnsprechend dem Schnittmuster ausschneidet und die Bahnen so vernäht, dass man an den Nähten dann immer auch die Zeltstangen einfädelt (also immer 2 Nähte dicht beisammen -> Kanal).
Ich selbst hab leider nicht die Lizenz für Bleche oder Freiformen, bzw. auch nicht die Fähigkeiten und könnt da auch ungeachtet dessen kaum in der Firma anfangen, Privates herumzuzeichnen (und daheim keinen entsprechend starken Rechner)... und natürlich schon garnicht die Möglichkeit, so etwas offiziell irgendwo zu beauftragen... aber tät das grundsätzlich einen von euch jucken, so etwas mal zu probieren?

(wenn nicht: die Alternative wäre immer noch eine "Ritterburg" mit Türmchen und Tor, das geht alles aus Sperrholz mit der Stichsäge, ist sicher auch sehr lustig für meine Kleine...)

Bin neugierig! L.G. Thomas

Jonischkeit 08. Dez. 2008, 14:34

Hallo Thomas,

zu sehr aufgerüstet altert dann schneller, da die Kinder auch rauswachsen.
Nur als Beispiel und weil ich deine Idee nett finde ein Link zu "meinem" Tochterbett.

Viele Grüße

Michael

RayBan 08. Dez. 2008, 14:54

Hallo zusammen,

eigentlich eine schöne Idee, aber bei der Umsetzung ist immer die Halbwertzeit zu beachten. Das sehe ich gerade bei meinem Sohnemann...der ist auch schnell raus aus diesem Alter und da war ich dann schon froh darüber, daß ich so manches Projekt der ähnlichen Art doch nicht vollzogen habe.

Außerdem ist solch ein schaukelndes Bett doch höheren Belastungen ausgesetzt, als man vermutet, denn Kinder sind halt übermütig....und spätestens wenn die kleine den ersten Freund mit heimbringt... 

Daher mein Rat aus leidlicher Erfahrung...manches Gut gemeinte bereut man später.

Wenn Du es trotzdem noch durch ziehen willst wünsche ich viel Erfolg..

simsalabim 08. Dez. 2008, 17:57

Hallo, danke allerseits,


...na dann wird's vielleicht doch die Ritterburg, die steht auf dem Boden und ist rascher zusammengebaut 

l.G. Thomas