Ruplan (EVU) und Windows 10 / RUPLAN
Andreas Linke 06. Nov. 2019, 13:48

Hallo,

wir haben von Windows 7 auf Windows 10 umgestellt.
Beim Schieben von Teilschaltungen (auch beim Kopieren von Teilschaltungen oder schieben von Symbolen etc.) ruckelt und flimmert es in der Grafik-Ebene sehr stark. Ich denke, je größer die Teilschaltung, desto stärker das Geruckel und Geflimmer.
Man kann nur schwerlich eine Teilschaltung platzieren und das Geflimmer nervt auch sehr.
Wir nutzen derzeit Ruplan-EVU-Versionen von 4.71 bis 4.82 (4.90), lokale und Netzwerkversionen, bei allen ist das so.
Beim Wechsel von Windows XP auf Windows 7 vor Jahren hatten wir das Problem schon einmal, konnten es aber lösen, indem wir unter Windows 7 Aero- und Glass-Design etc. ausschalteten.
Unter Windows 10 haben wir bisher nichts gefunden, was Abhilfe schafft.
Hat hier schon jemand eine Lösung gefunden? 

Danke und Gruß
Andreas Linke
 

Hochi 06. Nov. 2019, 17:43

Hallo,
ist ab der Version 4.90 schon deutlich besser. Warum steigt ihr nicht auf die aktuelle Version um?
Gruß
Hochi

Andreas Linke 07. Nov. 2019, 10:59

Moin,

das meinte die Hotline auch (soll in der aktuellen Version behoben sein. Ich denke, das sollte die Version Ruplan EVU 2019 sein.)
Wir arbeiten i. d. Regel mit den Versionen, die der Kunde vorgibt. Bsp. 50Hertz Transmission fordert derzeit die Version 4.81.
Projekte, die derzeit noch laufen, aber 2017 oder früher begannen, sind mit der Version 4.72 zu erstellen.

Gruß
Andreas

Hochi 07. Nov. 2019, 17:25

Hallo,
vielleicht mit dem Kunden reden?
Wenn es nur um die QS-Tools geht - Ruplan 2019 kann auch mit den alten QS-Tools prüfen.
Oder in der aktuellen Version die alten Datenbanken anhängen?
An der Datenstruktur tut sich bei Ruplan ja nicht mehr viel.
Nur so als Idee
Gruß
Hochi

Andreas Linke 11. Nov. 2019, 15:04

Moin,

mit den Kunden reden geht in dem Falle nicht. Die haben eigene Richtlinien, eigene Banken, welche angehängt sein müssen, und steigen nur alle paar Jahre auf eine höhere Version um.
Wir hatten auch schon die Idee, mit der jeweils aktuellen Version zu arbeiten und nur zum Projektabschluss in der geforderten Version und Bankenzusammenstellung zu prüfen und (binär) auszuliefern. 
Irgendwie hatte das andere Nachteile, so dass wir das verworfen hatten.

Gruß
Andreas