Kinematik / MegaCAD
hjk 01. Nov. 2019, 17:31


Ausschnitt.jpg


8.txt


7.PRT

 
Hallo,
nachdem ich jetzt schon lange in Rente bin, Abstand von der täglichen Arbeit mit MegaCAD genommen habe,
beschäftige ich mich wieder mehr meiner Kunst. Im Moment möchte ich gerne Kunstobjekte erstellen, wobei
sich Teile davon bewegen.
Nach wie vor arbeite ich dabei in den Entwürfen mit MegaCAD (MegaCAD 2013 3D (64Bit), Rev.20.13.07.29).
Diesmal mit einem drehenden Teil (die in rot gezeichneten beiden Teile (Scheibe und Rechteck)) werden
sich, wenn es fertig wird ~2,6 Upm drehen und nach 30 Sekunden wieder zum Stillstand kommen, bis wieder
ein Bewegungsmelder ausgelöst wird. Dann geht es wieder weiter.
Die Frage ist, wann kommt die Scheibe wieder so zum Stillstand, das alles wieder in der Senkrechten steht?
Ich würde es mir gerne auf meinem PC in einem Video oder in einer Kinematik von MegaCAD vorher anschauen
wollen.
Dazu benötigt man bestimmt das Zusatzmodul „Kinematik“? Da ich sehr sehr wenig aber damit arbeiten werde,
dazu noch eine alte Version von MegaCAD besitze, loht sich die Anschaffung nicht.
Darum habe ich eine Bitte:
Könnte mir jemand evtl. von meinem geplanten Kunstwerk mit wenig Zeitaufwand ein Video davon erstellen? Oder hat jemand eine andere Idee, wie man das hin bekommen könnte?
Für eine Rückmeldung wäre ich sehr dankbar.

ulrich reiter 01. Nov. 2019, 21:19

Moin

so nach 13 Intervallen...

Gruß

hjk 02. Nov. 2019, 12:20

Guten Morgen,

Danke für die Rückmeldung, aber ich kann nichts sehen, oder bin ich blind? War bei der Antwort keine Datei dabei, wo ich etwas sehen könnte "so nach 13 Intervallen"?

JonCarpenter 02. Nov. 2019, 20:33


005446-01.PRT


005446-02-300.zip


005446-03b.mp4

 
Hola,

Der Zeiger legt 1.3U pro 30sek. zurück, das erste ganzzahlige Vielfache (13) tritt nach 10 start/stops auf, nach erfolgten 13 gesamt Umdrehungen.
MegaKin gibt leider nur 300 sek. aus und MegaCAD gibt auch nach ungefähr dieser Zeit auf.
Ich habe nur 2019 mit Kinematik, den aktuellen Viewer kannst du aber bei MegaCAD herunter laden.

hjk 03. Nov. 2019, 20:00

Hallo Jon,
super, das Video ist gut gemacht, Danke. So habe ich eine ungefähre Vorstellung, wie es mal aussehen wird bzw. wie es so funktioniert.
So konnte ich auch sehen, ob ich die sich drehende Scheibe in der selben Oberfläche machen werde die der Stele oder ich evtl. die sich drehende Scheibe in dem selben Materiel wie die senkrechten Flachleisten gestalten werde. Mal sehen.

Vor vielen vielen Jahren hatte ich, glaube ich, an meinem Arbeitsplatz ein "Kinematik"Tool. Hatte auch damit testweise mit kurz gearbeitet. Kam aber nicht weiter dazu weil die normale Arbeit überhand nahm und ich auch zu viel wollte und mir dadurch auch die Zeit fehlte.

Heute würde ich gerne für einfache Kunstwerke mit sich drehende usw. mir die Kunstwerke vorher anschauen wollen, ob die dann auch so werden wie ich es gerne hätte. Aber die Anschaffung lohnt sich nicht für mich. Dafür sind es zu wenige Kunstwerke mit beweglichen Teilen.

Erst mal recht herzlichen Dank für Deine Mühen.