Biegen von Körpern / MegaCAD
AustiPrivat 28. Mrz. 2005, 16:29


Blech-01.jpg


Blech-02.jpg

 
Hallo zusammen,
ich habe da ein "kleines" Problem mit biegen von Körper.
An dem Blech-01 tritt nach dem 6. biegen ein seltsamer Effekt auf (siehe Blech-02). Warum?
Überhaupt ist mir das biegen sehr seltsam. Da in der Konstruktionsfase die Aussenabmessungen einer Wanne noch nicht bekannt sind muss ich immer wieder Biegungen rückgängig machen, das Blech in der Grösse bearbeiten und wieder biegen usw. Bohrungen und Ausklinkungen verschwinden beim "Biegung deaktivieren".
Ich muss eine Wanne mit vielen Abkantungen erstellen und bin am verzweifeln.

MfG
Manfred Austermühle

Hochbaum 29. Mrz. 2005, 15:30

Hallo Hr.Austermühle,

stellen Sie die PRT doch mal hier rein, dann sehen wir weiter.

AustiPrivat 29. Mrz. 2005, 18:40


Wanne.zip

 
Hallo Hr. Hochbaum,

da ist die PRT.
Ich habe aber in der Zwischenzeit anderes und viel besseres gemacht.
Die Wanne in zwei Ansichten in 2D erstellt, die neutrale Mitte ermittelt, Bohrungen und Ausbrüche eingebracht und das ganze dann als gerades Prisma erstellt. Dann die entsprechenden Abkantungen vorgenommen. Bin aber noch nicht ganz durch.
Was machen eigentlich die armen Schw..., die keine möglichkeit mit 2D haben?

MfG
Manfred Austermühle

Hochbaum 29. Mrz. 2005, 18:58

die haben eben kein MegaCAD und müssen leiden :-)

im Ernst, die Biegefunktion ist nicht für mehrfach verwinkelte Kantungen  vorgesehen. Das merkt man spätestens dann, wenn man mehr als 3 Kantungen hat und der Aufwand für eine geringfügige Längenänderung unverhältnismäßig groß wird. Desweiteren ist es auch kein technologisches Biegen, also nix da mit neutraler Faser.
Ich könnte mir einiges an Verbesserungen vorstellen, aber dafür haben wir derzeit keine freien Kapazitäten und wenn, würden diese sicher in das MC 2005 unfold einfließen. Und nur wegen eines Blechteiles kauft man sich nicht gleich eine Applikation. Wenn es allerdings mehr werden würde, sollte man sich vielleicht nochmal Gedanken machen.

AustiPrivat 30. Mrz. 2005, 10:43

Hallo Hr. Hochbaum,

trotzdem besten Dank aber man kann nicht alles haben.
Ein Konstrukteur hat es halt leider schwer. Neues Ziel, neue Ideen
Wir haben letzte Woche ein neues 5-Achsen Bearbeitungszentrum bekommen und meine Chef's denken über CAD-CAM nach. Derzeit rennen uns die Software-Vertreiber die Bude ein. Sie können sich vorstellen was da abgeht. Die können einfach alles. Wenn ich aber ans Eingemachte, Teile aus dem wahren Leben nehme, fangen die alle an zu stöhnen.
Es wird vermutlich so aussehen, das wir irgendwann den 2D-Servicevertrag auflösen werden und auf SolidWorks umsteigen werden. Coscom gehört leider zu den "preiswerten" und kommt daher nicht in Frage.
Ich werde aber MegaCAD bis zu meiner Rente treu bleiben. Sind immerhin noch 6 Jahre

MfG
Manfred Austermühle

Hochbaum 30. Mrz. 2005, 23:54

Hallo Hr.Austermühle,

so läufts im Leben eben manchmal. Zuerst fuhr ich Honda und irgendwann wirds vielleicht ein BMW....

Wenn Sie MegaCAD die Treue halten, finde ich das nett. Es gab da mal ein System namens OS/2, da hat die große Firma IBM 500.000.000 $ ins Marketing gesteckt, alles für die Katz. Hätte ich davon was in die MegaCAD-Entwicklung stecken können, wäre echt toll gewesen. Dann könnten Sie vermutlich auch heute schon im Standard-MegaCAD Biegen, bis das Blech virtuell reißt.