Norm vollständigkeit der Dokumentation / EPLAN Electric P8
matthespro 10. Jul. 2019, 09:46

Moinsen zusammen
ich hab mir die letzten Tage einen Wolf gesucht, vielleicht hat hier ja einer die Info/Norm Parat.....

Meines Wissens muss im Schaltplan jedes Bauteil über ein eindeutiges BMK  identifizier bar sein.
Bedeutet z.B. Sensor ist direkt auf I/O Box mit Kabel angeschlossen
BMK für I/O Box, Kabel, Sensor müssen laut Norm (welche wäre hier gut zu wissen) im Schaltplan vorhanden sein.
Richtig?
Oder reicht es z.B.
Wenn ich vorne im Schaltplan ein Blatt/Formular rein hänge auf dem die unterschiedlichen Kabel Typen mit Nummernschlüssel dargestellt sind und im Strompfad direkt gar nicht mehr auftauchen?

Danke für den Input
Matthes

cad_hans 10. Jul. 2019, 10:06

iec 81346

matthespro 10. Jul. 2019, 17:29

Danke Hans, ist aber irgendwie zu unverbindlich
Zumal böse Zungen behaupten, das es Leute gibt die nicht nach 81346 arbeiten 

Zitat:
4 Konzept
4.1 Objekt
Diese internationale Norm unterscheidet nicht zwischen Objekten mit physikalischer Existenz und solchen ohne. Beide Arten von Objekten können für eine Identifikation und Handhabung im Lebenszyklus eines Systems relevant sein.
Es gibt keine allgemeingültigen Regeln dafür, wie ein Objekt einzuführen ist. Tatsächlich entscheidet der Planende/Ingenieur, ob ein Objekt existiert, und er legt den Bedarf fest, dieses Objekt zu identifizieren.

Zitat:
C.2 Einführung und Gültigkeit von Objekten
C.2.1 Allgemeines
Ein Objekt wird erzeugt, wenn der Planende einen Bedarf hierfür sieht. Der Bedarf kann aus der Berücksichtigung von bereits während des Prozesses angewendeten Aspekten hervorgehen oder von einem anderen Aspekt, der durch den Bedarf an diesem Objekt entstanden ist. Andere spezifische Regeln zur Erzeugung eines Objekts gibt es nicht.

Gibt es was verbindlicheres?

DanielPa 11. Jul. 2019, 09:52

Moin,
wie wär‘s mit EN 60204-1 (VDE 0113-1) Sicherheit von Maschinen!?
Da z.B. Abschnitt 17.6 Stromlaufplan
...„Diese müssen die Stromkreise der Maschine und deren elektrische Ausrüstung zeigen“...“Leiter müssen nach 13.2 identifiziert werden.“  Außerdem steht da auch das SLP so dargestellt sein müssen, dass die Fehlersuche und Instandhaltung erleichtert werden.
Unter 13.2 steht u.a. das jeder Leiter in der Doku identifizierbar sein muss (was mit der von dir beschriebenen Lösung nicht gegeben wäre).
Außerdem wäre da noch die EN 61082 Dokumente der Elektrotechnik die eine einheitliche Referenzkennzeichnung in Anlage und Doku fordert.
In der 60204 wirst du bestimmt noch mehr dazu finden. Ein Verweis auf die 81346 ist da übrigens auch zu finden. In den EG Machinenrichtlinen wirst du bestimmt auch noch was finden was anwendbar ist.

VG Daniel

matthespro 11. Jul. 2019, 11:46

Super Danke dir Daniel 
  sehe hier gerade ein paar Luftschlösser platzen 

Inematov 11. Jul. 2019, 15:06

Zitat:
Original erstellt von DanielPa:
... EG Machinenrichtlinen wirst du bestimmt auch noch was finden was anwendbar ist...

Kapitel 1. GRUNDLEGENDE SICHERHEITS- UND GESUNDHEITSSCHUTZANFORDERUNGEN
1.1.2 Grundsätze für die Integration der Sicherheit
Punkt c
Bei der Konstruktion und beim Bau der Maschine sowie bei der Ausarbeitung der Betriebsanleitung muss der Hersteller oder sein Bevollmächtigter nicht nur die bestimmungsgemäße Verwendung der Maschine, sondern auch jede vernünftigerweise vorhersehbare Fehlanwendung der Maschine in Betracht ziehen.

Die Maschine ist so zu konstruieren und zu bauen, dass eine nicht bestimmungsgemäße Verwendung verhindert wird, falls diese ein Risiko mit sich bringt. Gegebenenfalls ist in der Betriebsanleitung auf Fehlanwendungen der Maschine hinzuweisen, die erfahrungsgemäß vorkommen können.