Richtungsumkehr ungewollt / CATIA V5 Kinematik DMU
Sopchen 20. Aug. 2020, 20:37


Inkedfalschrum_LI.jpg

 
Hallo zusammen,

ich habe eine vereinfachte Darstellung eines Motors und diese kinematisiert. Die Winkel der Zylinder sind einstellbar.
Wenn ich den Winkel anpasse, kann es passieren, dass ein Kolben sich in die falsche Richtung dreht.

Kann man das irgendwie verhindern oder beeinflussen? 

VG Sopchen

Lionel Hutz 21. Aug. 2020, 11:08

Kannst du die Verstellungen reproduzieren, bei denen der Kolben umspringt?
Z.B. von Winkel 2 auf 8 auf 0 schlägt das Constraint um?

Sopchen 21. Aug. 2020, 13:40

Kann ich nicht zu 100%, aber meistens behält er die Richtung, wenn ich die Winkel "langsam" ändere, also von 0 auf 30 --> 60 --> 90 (das unerwünschte Umdrehen erfolgt entweder bei +/-90 oder bei 0/180.
Also, wenn ich den Winkel direkt von 0 auf 90 ändere, kann es passieren, dass der Kolben umspringt.
Es kann aber auch sein, dass wenn ich ihn von 0 auf -90 ändere, der Kolben richtig rum liegt... 

Lionel Hutz 21. Aug. 2020, 14:41

Passiert es, wenn du die Constraints anfasst oder wenn du in der Kinematik arbeitest?
Arbeitest du wirklich mit R16?

Sopchen 23. Aug. 2020, 10:20

Ja, das ist R16 und das passiert, wenn ich den Parameter für den Winkel des Zylinders ändere.

bgrittmann 23. Aug. 2020, 10:46

Servus

Je nach dem auf welche Elemente du deine Winkelbedingung beziehst, kommt das "umklappen" häufiger vor.
Du könntest:

  • nur Bedingungen verwenden die eindeutig sind
  • deine Teile mittels eines Skeletts platzieren
  • den Winkel nur in kleineren Schritten ändern
  • die (manuelle) Reihenfolge der Aktualisierung der Bedingungen anpassen

Bist du jetzt in DMU Kinemaik unterwegs oder im Assembly?

Gruß
Bernd

PS: Was mich wundert: alle Kolben sind gleichzeitig im unteren Totpunkt