Catia V5 -> Step-Konvertierungsoptionen / CATIA V5 Datentransfer
RajaH 10. Jan. 2019, 09:59


Beispiel.JPG

 
Hallo zusammen,

ich versuche für einen Kollegen gerade eine step-Datei aus einem CatProduct zu konvertieren.
Nun "zickt" Catia bei der Konvertierung eines Teiles der Baugruppe, das sehr viele Radien (auch variable) hat. Dieses Teil wird zwar als Solid im Step ausgegeben, das Zielsystem kann es aber nur als Flächen wieder laden. Alle anderen Teile im Step werden aber als Solid erkannt. Ich denke, dass das System mit den vielen Radien nicht so ganz klar kommt (als Dateianhang ein kleiner Ausschnitt, wie es grob aussieht).

Nun kann man in den Optionen doch die Einstellung was die Toleranzen für solche Konvertierungen angeht ändern. Leider finde ich die Einstellungen nicht.

Ich bin hier im Forum auf ein Thema gestoßen, in dem diese Lösung erwähnt wird:
"Die erste Maßnahme sollte es sein, im Quellsystem mit geringerer Abstandstoleranz zu arbeiten. Die zweite Maßnahme ist es, im Zielsystem die Toleranz gröber einzustellen."

Und nun suche ich mich gerade dumm und dämlich, wo in meinem "Quellsystem" die "Abstanztoleranz" geändert werden kann.

Kann mir jemand helfen?

bgrittmann 10. Jan. 2019, 16:37

Servus

Wenn du die exportierte Datei wieder in Catia öffnest ist es dann ein Solid oder auch ein Flächenmodell?
Ich wüsste nicht wo man die Genauigkeit des Exports einstellen kann.
Die Genauigkeit mit der Catia arbeitet lässt sich unter Allgemein -> Parameter und Messungen -> Maßstab einstellen. Allerdings kann dies AFAIK nicht für bestehende Modelle geändert werden.
Ob diese Einstellung auch auf den Export Auswirkungen hat kann ich dir nicht sagen.
Kannst du am Importsystem die Flächen wieder in einen Solid wandeln?

Gruß
Bernd

thomasacro 10. Jan. 2019, 21:44

Hallo Raja.

Vor meiner Zeit als Catia Trainer war ich selber viele Jahre Konstrukteur und hatte mit ähnlichen Problemen bei der Konvertierung zu kämpfen.
Zu der Zeit habe ich mir angewöhnt, die Konstruktion zu Beginn sauber aufzubauen um Konvertierungsverluste zu minimieren.
Dies kann man durch eine geschickte Verrundungstechnik und strukturierte Konstruktionsweise errreichen. Dabei habe ich gelernt, dass es grundsätzlich ungeschickt ist, Dreiecksflächen zu Erzeugen (Ausnahmen gibts natürlich immer und sind manchmal nicht zu vermeiden). Diese aber sehe ich in deinem Scrennshot.
Ebenso sehe ich genau gegenüber der Dreiecksflächen direkt unterhalb der Deckelverrundung eine nicht erklärbare Fläche auf dem zylindrischen Teil hervorblinzeln, die möglicherweise eine unsaubere Arbeitsweise anzeigt und die STEP-Datei auflaufen lassen könnte.

Bevor ich an Toleranzen schrauben, würde ich versuchen -sofern Möglich - die Konstruktion zu optimieren.

Tolerieren ist immer meine letzte Wahl...

Ancela 11. Jan. 2019, 12:10

Hallo Raja,

unter Tools/Optionen gibt es beim Step oben "Allgemein" und dort bei "Überprüfen" Parameter zum Genauigkeiten verstellen. (Das ist bei mir gar nicht angekreuzt, vielleicht gilt dann Standard?)
Hat das etwas damit zu tun? Wird dabei beim Step speichern "überprüft"?

Gruß
Angela