Projektstruktur / AutoCAD Architecture ACA (ADT)
Sternchen00 17. Aug. 2020, 15:55

Hallo Zusammen,
ich bin heute mit einer allgemeineren Frage da.
Und zwar habe ich bis jetzt immer nur Pläne in 1:100 gezeichnet. Also eher Bauantragszeichnungen und grobe Entwürfe.
Nun soll ich für einen Bau die Ausführungszeichnung zeichnen. Meine Frage ist jetzt, wie eure grobe Struktur bei AutoCAD Architecture ist. Geht ihr in die Entwurfszeichnung und überarbeitet diese? Nur dann müsste ich sehr viel mit Layern arbeiten, um die Entwurfszeichnung noch zur Verfügung zur haben.
Oder geht Ihr eher in eine Darstellung? Nur da ist die Konstruktion ja als externe Referenz...
Ich wäre wirklich froh über einige Anregungen.
Vielen Dank im Voraus.
Sternchen00 

Kramer24 25. Feb. 2021, 13:34

Hallo Sternchen00,

ich hole mal diesen alten Thread wieder hoch. Schade, dass damals sich kein User*in gemeldet hat. Ich kann mal kurz schildern, wie ich die Weiterführung eines Entwurfs zur Ausführung handhabe.

    1 Speichern des Entwurfs in einem Archiv .
    2 Dann ändere ich die Darstellung von 1: 100 zu 1: 50.
    3 Ausführungsplanung, es ist hier natürlich vorteilhaft, wenn man schon beim Zeichnen des Entwurfes die mögliche Ausführungsplanung im Hinterkopf hat

Schwieriger ist es mit den von Dir angesprochenen Varianten. Ich versuche das Zeichnen von Varianten innerhalb einer DWG zu verhindern. Die Layerstruktur wird dann unübersichtlich. Das heißt, ich habe pro Variante eine DWG. Das ist übersichtlicher. Nachteil: Es kann sein, dass Bauteile, die in beiden Bauteilen DWGs zu finden sind, zweimal gezeichnet bzw geändert werden müssen. Aber in der Praxis ist es so, dass man die Varianten nicht ewig mitschleppen muss. Das gilt für die Entwurfsphase, Antrag, Ausführung. Wie machst du das jetzt?

Lothar