Hot News:

Mit Unterstützung durch:

  Foren auf CAD.de (alle Foren)
  SAP PLM
  Checkliste für Anwender

Antwort erstellen  Neues Thema erstellen
CAD.de Login | Logout | Profil | Profil bearbeiten | Registrieren | Voreinstellungen | Hilfe | Suchen

Anzeige:

Darstellung des Themas zum Ausdrucken. Bitte dann die Druckfunktion des Browsers verwenden. | Suche nach Beiträgen nächster neuer Beitrag | nächster älterer Beitrag
Autor Thema:   Checkliste für Anwender (2640 mal gelesen)
KMassler
Ehrenmitglied V.I.P. h.c.
CAD Admin + Mädchen für Alles...



Sehen Sie sich das Profil von KMassler an!   Senden Sie eine Private Message an KMassler  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für KMassler

Beiträge: 2626
Registriert: 06.11.2000

** CSWP 01/2008 **
HP Z440, 16GB, Quadro K2200;
SWX2016 SP4;
SAP/PLM;
DriveWorks Pro;
Programmierung: VBA, aktuell VB.NET 2017

erstellt am: 02. Okt. 2002 09:06    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Hallo Leute,

wir sind gerade dabei, für SolidWorks die SAP-Schnittstelle von Gedas einzuführen.

Dazu möchte ich für die Anwender eine Checkliste bzw. einen Arbeitsleitfaden erstellen, der ihnen hilft, richtig vorzugehen, ohne sie durch zig Seiten zu erschlagen.

Ich habe die Hoffnung, dass mir eine(r) von Euch sowas zur Verfügung stellen kann, das ich dann als Grundlage für meine Version verwenden kann- ich möchte das Rad nicht unbedingt neu erfinden.

Wie sieht's aus, hat jemand schon mal so etwas erstellt?

Ciao

------------------
Klaus Massler
Alois Kober GmbH
http://www.al-ko.de

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

pmo
Mitglied
Berater PLM/PDM


Sehen Sie sich das Profil von pmo an!   Senden Sie eine Private Message an pmo  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für pmo

Beiträge: 24
Registriert: 08.01.2002

erstellt am: 25. Nov. 2002 09:56    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für KMassler 10 Unities + Antwort hilfreich

Hallo,

wir haben zwar bereits seit über 1 Jahr die Schnittstelle von GEDAS im Einsatz, allerdings wegen der ständigen Neuerungen, Änderungen, Verbesserungen noch keine endgültige Doku für die Anwender erstellt.
Auf Anfrage bei SAP wurde uns im Downloadbereich die Doku zur Version 4.x zur Verfügung gestellt, diese wird zur Zeit "abgespeckt" und mit Screenshots aus eigenen Anwendungen ergänzt. Der "Arbeitsleitfaden" spiegelt eigentlich die hausinternen Vorgänge ab, die allerdings auch teilweise durch die Schnittstellenlogik vorgegeben werden. Ob hier einfach eine Doku aus einer anderen Firma als Vorlage verwendet werden kann, wage ich zu bezweifeln. Ich bin aber gerne bereit, ein paar Info's weiterzugeben.

MfG

Peter 

Zitat:
Original erstellt von KMassler:
Hallo Leute,

wir sind gerade dabei, für SolidWorks die SAP-Schnittstelle von Gedas einzuführen.

Dazu möchte ich für die Anwender eine Checkliste bzw. einen Arbeitsleitfaden erstellen, der ihnen hilft, richtig vorzugehen, ohne sie durch zig Seiten zu erschlagen.

Ich habe die Hoffnung, dass mir eine(r) von Euch sowas zur Verfügung stellen kann, das ich dann als Grundlage für meine Version verwenden kann- ich möchte das Rad nicht unbedingt neu erfinden.

Wie sieht's aus, hat jemand schon mal so etwas erstellt?

Ciao


Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

KMassler
Ehrenmitglied V.I.P. h.c.
CAD Admin + Mädchen für Alles...



Sehen Sie sich das Profil von KMassler an!   Senden Sie eine Private Message an KMassler  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für KMassler

Beiträge: 2626
Registriert: 06.11.2000

** CSWP 01/2008 **
HP Z440, 16GB, Quadro K2200;
SWX2016 SP4;
SAP/PLM;
DriveWorks Pro;
Programmierung: VBA, aktuell VB.NET 2017

erstellt am: 25. Nov. 2002 10:06    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Hallo Peter,

dass man nicht einfach eine Anleitung aus einer anderen Firma 1:1 übernehmen kann, ist mir klar.

Aber ein Teil der Vorgänge ist doch in den meisten Firmen gleich oder ähnlich.

Daher denke ich, es ist doch nicht nötig, dass jeder neue GEDAS-(oder irgend eine andere SAP-Schnittstelle)Anwender das Rad neu erfindet. Es reicht doch, wenn er das schon erfundene Rad für sich überarbeitet.
Ich weiss aus leidvoller Erfahrung, dass solche Anleitungen, Checklisten, Leitfäden oder wie immer man das nennen will, mit viel aufwand zig-Mal überarbeitet und angepasst werden müssen, bis sie einigermaßen passen- da wäre es schon gut, wenn man von vorhandenen Erfahrungen anderer Anwender bzw. Leitfadenersteller profitieren kann (zur Belohnung gibts dann auch ein paar virtuelle Hanutas)
Ciao

------------------
Klaus Massler
Alois Kober GmbH

http://www.al-ko.de

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

pmo
Mitglied
Berater PLM/PDM


Sehen Sie sich das Profil von pmo an!   Senden Sie eine Private Message an pmo  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für pmo

Beiträge: 24
Registriert: 08.01.2002

erstellt am: 29. Nov. 2002 14:18    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für KMassler 10 Unities + Antwort hilfreich

Hallo KMassler,

ok, überredet. Bei Hanuta werde ich schwach........

Also, womit kann ich helfen ? Bisher liegen auf meiner Platte jede Menge Entwürfe und Kurzbeschreibungen, aber noch nichts endgültiges.
Heute ist eine neue Version der GEDAS-DLL eingetroffen und wieder heißt es testen, testen, testen und dokumentieren.

Aber: Virtuelle Hanutas mag ich nicht. Wie wäre es mit realer Milka-Schokolade ?

Gruß

Peter


Zitat:
Original erstellt von KMassler:
Hallo Peter,

dass man nicht einfach eine Anleitung aus einer anderen Firma 1:1 übernehmen kann, ist mir klar.

Aber ein Teil der Vorgänge ist doch in den meisten Firmen gleich oder ähnlich.

Daher denke ich, es ist doch nicht nötig, dass jeder neue GEDAS-(oder irgend eine andere SAP-Schnittstelle)Anwender das Rad neu erfindet. Es reicht doch, wenn er das schon erfundene Rad für sich überarbeitet.
Ich weiss aus leidvoller Erfahrung, dass solche Anleitungen, Checklisten, Leitfäden oder wie immer man das nennen will, mit viel aufwand zig-Mal überarbeitet und angepasst werden müssen, bis sie einigermaßen passen- da wäre es schon gut, wenn man von vorhandenen Erfahrungen anderer Anwender bzw. Leitfadenersteller profitieren kann (zur Belohnung gibts dann auch ein paar virtuelle Hanutas)
Ciao


Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

KMassler
Ehrenmitglied V.I.P. h.c.
CAD Admin + Mädchen für Alles...



Sehen Sie sich das Profil von KMassler an!   Senden Sie eine Private Message an KMassler  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für KMassler

Beiträge: 2626
Registriert: 06.11.2000

** CSWP 01/2008 **
HP Z440, 16GB, Quadro K2200;
SWX2016 SP4;
SAP/PLM;
DriveWorks Pro;
Programmierung: VBA, aktuell VB.NET 2017

erstellt am: 03. Dez. 2002 08:58    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Hallo Peter,

das ist doch ein Wort! 

Ich stelle mir so eine Art Kurzbeschreibung für den Anwender vor- keine komplette Bedienungsanweisung, denn die liest sowieso niemand.
Also nur eine eine Aufstellung, was der Anwender wann in welcher Reihenfolge zu tun hat, unter der Voraussetzung, dass der Anwender das System kennt, d.h., es muss nicht mehr jeder einzelne Knopf beschrieben und jeder Schritt dokumentiert werden. Man muss davon ausgehen können, dass er einchecken, Dokument suchen, DIS-anzeigen etc. beherrscht. Aber er braucht eine Anleitung, die ihm sagt wann er was machen muss.
Also so ungefähr:
* Neuanlage von Part, Baugruppe, Zeichnung - welche Schritte sind nötig?
* Neuanlage mit Revisionierung...
* Neue Revision eines vorhandenen Modells bzw. Zeichnung...
...
* Reihenfolge bei der Anlage ein Baugruppe...
* Dito beim Einchecken..

usw.

Noch irgendwelche Klarheiten vorhanden?

Und wenn ich dann noch den Einschub für Schokolade finde, gibts auch ne Milka! 
Ciao

------------------
Klaus Massler
Alois Kober GmbH

http://www.al-ko.de

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

am
Mitglied
Ingenieur FH / Manager Development Tools


Sehen Sie sich das Profil von am an!   Senden Sie eine Private Message an am  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für am

Beiträge: 243
Registriert: 01.02.2003

erstellt am: 24. Mai. 2004 16:00    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für KMassler 10 Unities + Antwort hilfreich

Hallo Hr. Massler
solche Anleitungen suche ich nun auch da wir nun eine Gedas Schnittstelle im Test haben.
Können Sie uns ev. Anleitungen zur Verfügung stellen? Unities sind Ihnen gewiss.
Mit freundlichen Grüssen
am

------------------
am

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

KMassler
Ehrenmitglied V.I.P. h.c.
CAD Admin + Mädchen für Alles...



Sehen Sie sich das Profil von KMassler an!   Senden Sie eine Private Message an KMassler  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für KMassler

Beiträge: 2626
Registriert: 06.11.2000

** CSWP 01/2008 **
HP Z440, 16GB, Quadro K2200;
SWX2016 SP4;
SAP/PLM;
DriveWorks Pro;
Programmierung: VBA, aktuell VB.NET 2017

erstellt am: 28. Mai. 2004 11:58    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Bis jetzt besteht die Anleitung nur als Entwurf und ist alles andere als fertig. Ausserdem ist sie doch einiges länger geworden, als ich mir vorgestellt hatte.
Und dummerweise bin ich zur Zeit krankgeschrieben und ergo nicht im Geschäft, damit stagniert der Fortschritt bei der Erstellung dieser Beschreibung.
Aber wenn da wieder was geht, kann das gerne jeder haben. Unter der Berücksichtigung, dass diese Anleitung natürlich speziell für unsere Bedürfnisse und unsere Einstellungen erstellt wird. Und daher bei anderen Umgebungen entsprechend umgebaut werden muss.

------------------
Klaus Massler

www.al-ko.de
privat...
KLAMM? Was ist KLAMM?

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

pmo
Mitglied
Berater PLM/PDM


Sehen Sie sich das Profil von pmo an!   Senden Sie eine Private Message an pmo  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für pmo

Beiträge: 24
Registriert: 08.01.2002

erstellt am: 11. Aug. 2004 10:28    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für KMassler 10 Unities + Antwort hilfreich

Sorry, hatte viel zu tun, deswegen die Antwort etwas spät.
Mittlerweile haben wir GEDAS so wegen Unzulänglichkeiten der "alten"
Schnittstelle gelöchert, das man uns den Umstieg auf den neuen
CAD-Desktop empfohlen hat. GEDAS hat auch mittlerweile einen Teil
der Funktionalitäten aus der "alten" im CD implementiert.
Der CAD-Desktop erschließt natürlich ganz neue Möglichkeiten, da hier
wenigstens Einfluß genommen werden kann auf alles, was da so abläuft.
Aber eines vorweg: das ganze Thema ist nicht so ganz ohne Tücken !
Was mir GEDAS da so alles an BADI's und Implementierungen und Modulen
und Methoden "um die Ohren" gehauen hat, ist schon heftig.
Da aber alles im ABAP-Umfeld passiert, stehen einem alle Wege offen,
eigene Ideen einzubauen.

Bin heute den letzten Tag im Büro, habe dann erstmal Urlaub bis zum
27.8. Anschließend stehe ich gerne mit weiteren Infos zur Verfügung.
Und am 30.9. ist für mich in meiner jetzigen Firma Schluß, es werden
massiv Stellen abgebaut. Also kann ich mir nach dem Urlaub erstmal
einen neuen Job suchen.........

Gruß aus Hanau

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Anzeige.:

Anzeige: (Infos zum Werbeplatz >>)

Darstellung des Themas zum Ausdrucken. Bitte dann die Druckfunktion des Browsers verwenden. | Suche nach Beiträgen

nächster neuerer Beitrag | nächster älterer Beitrag
Antwort erstellen


Diesen Beitrag mit Lesezeichen versehen ... | Nach anderen Beiträgen suchen | CAD.de-Newsletter

Administrative Optionen: Beitrag schliessen | Archivieren/Bewegen | Beitrag melden!

Fragen und Anregungen: Kritik-Forum | Neues aus der Community: Community-Forum

(c)2020 CAD.de | Impressum | Datenschutz