Hot News:

Mit Unterstützung durch:

  Foren auf CAD.de (alle Foren)
  SAP PLM
  Revisionierung mit SAP/PLM

Antwort erstellen  Neues Thema erstellen
CAD.de Login | Logout | Profil | Profil bearbeiten | Registrieren | Voreinstellungen | Hilfe | Suchen

Anzeige:

Darstellung des Themas zum Ausdrucken. Bitte dann die Druckfunktion des Browsers verwenden. | Suche nach Beiträgen nächster neuer Beitrag | nächster älterer Beitrag
Autor Thema:   Revisionierung mit SAP/PLM (2420 mal gelesen)
KMassler
Ehrenmitglied V.I.P. h.c.
CAD Admin + Mädchen für Alles...



Sehen Sie sich das Profil von KMassler an!   Senden Sie eine Private Message an KMassler  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für KMassler

Beiträge: 2626
Registriert: 06.11.2000

** CSWP 01/2008 **
HP Z440, 16GB, Quadro K2200;
SWX2016 SP4;
SAP/PLM;
DriveWorks Pro;
Programmierung: VBA, aktuell VB.NET 2017

erstellt am: 18. Sep. 2002 11:09    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Hallo zusammen,
ich habe ein Problem bei der Arbeit mit SAP/PLM.
Zur Info: Wir verwenden SolidWorks mit der Schnittstelle von Gedas (noch testweise).

Mein Problem:
Wir haben öft den Fall, dass wir bestehende Zeichnungen (Papier, 2D-CAD ...) auf SolidWorks neu erstellen müssen. In der Regel haben diese alten Zeichnungen bereits einen Revisionsstand, den wir dann auf der neuen SWX-Zeichnung übernehmen müssen.

Wenn ich ein neues Dokument in SAP anlege, habe ich erst mal keine direkte Möglichkeit, einen Revisionsstand mitzugeben, das funktioniert nur von hinten durch die Brust ins Auge:

DIS anlegen, speichern.
DIS ändern, Änderungsstamm-Nr. angeben, Status auf FR setzen, jetzt wird nach dem Rev.-Stand gefragt, hier kann ich einen beliebigen eingeben, z.B. "C".
DIS nicht speichern, sondern gleich wieder auf Status IA setzen und erst jetzt speichern.
In Solidworks Zeichnungskopf von der Schnittstelle ausfüllen lassen
Zeichnung speichern, dabei gleich freigeben.

Soweit geht's, wenn auch nicht gerade sehr schön.

Wenn ich jetzt aber diese Zeichnung in Bearbeitung nehme, wird richtigerweise eine neue Version erzeugt, die autom. Revisionierung fängt aber wieder bei A an!
Vermutlich liesse sich das auf dem selben Weg wie oben beschrieben umgehen (habs soweit noch nicht probiert), das ist aber nicht praktikabel! Zumindest die weitergehende Revisionsvergabe muss automatisch und richtig erfolgen.

Meine Frage: Hatte noch jemand dieses Problem? Wenn ja, wurde es gelöst und wie?

------------------
Klaus Massler
Alois Kober GmbH http://www.al-ko.de

[Diese Nachricht wurde von KMassler am 18. September 2002 editiert.]

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

ObJ
Mitglied
Admin (CAD, SAP-DVS)


Sehen Sie sich das Profil von ObJ an!   Senden Sie eine Private Message an ObJ  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für ObJ

Beiträge: 179
Registriert: 30.01.2002

erstellt am: 02. Okt. 2002 08:56    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für KMassler 10 Unities + Antwort hilfreich

Hallo Klaus!

Wir arbeiten mit Inventor, der Schnittstelle von CIDeon und dem CAD Desktop.

Ich weiss nicht, ob unsere Lösung für Euch brauchbar ist, aber wir verzichten auf Dokumentenseite auf die Revisionierung und machen nur Versionen.
Wir revisionieren nur die Materialstämme.

Damit haben wir Euer Problem, mehr unbewusst als bewusst, umgangen.

Gruss
Jürgen

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

KMassler
Ehrenmitglied V.I.P. h.c.
CAD Admin + Mädchen für Alles...



Sehen Sie sich das Profil von KMassler an!   Senden Sie eine Private Message an KMassler  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für KMassler

Beiträge: 2626
Registriert: 06.11.2000

** CSWP 01/2008 **
HP Z440, 16GB, Quadro K2200;
SWX2016 SP4;
SAP/PLM;
DriveWorks Pro;
Programmierung: VBA, aktuell VB.NET 2017

erstellt am: 02. Okt. 2002 09:02    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Hallo nochmal,

das haben wir uns inzwischen auch überlegt, sind aber aus organisatorischen Gründen wieder davon abgekommen.

Ein Teil des Problems ist inzwschischen auch gelöst: die automatische Revisionierung zählt nun richtig weiter-das Problem lag darin, in SAP die richtigen Schalter zu setzen (Katastrofe!!  )

Das Anlegen mit beliebigem Rev.-Stand funktioniert aber immer noch nur mit dem beschriebenen Umweg. Aber daran basteln wir noch...

ciao

------------------
Klaus Massler
Alois Kober GmbH http://www.al-ko.de

[Diese Nachricht wurde von KMassler am 02. Oktober 2002 editiert.]

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Anzeige.:

Anzeige: (Infos zum Werbeplatz >>)

Darstellung des Themas zum Ausdrucken. Bitte dann die Druckfunktion des Browsers verwenden. | Suche nach Beiträgen

nächster neuerer Beitrag | nächster älterer Beitrag
Antwort erstellen


Diesen Beitrag mit Lesezeichen versehen ... | Nach anderen Beiträgen suchen | CAD.de-Newsletter

Administrative Optionen: Beitrag schliessen | Archivieren/Bewegen | Beitrag melden!

Fragen und Anregungen: Kritik-Forum | Neues aus der Community: Community-Forum

(c)2020 CAD.de | Impressum | Datenschutz