Hot News:

Mit Unterstützung durch:

  Foren auf CAD.de (alle Foren)
  Hersteller- Normteil- u. Symbolkataloge allgemein
  Übergangspassung für Lagersitz?

Antwort erstellen  Neues Thema erstellen
CAD.de Login | Logout | Profil | Profil bearbeiten | Registrieren | Voreinstellungen | Hilfe | Suchen

Anzeige:

Darstellung des Themas zum Ausdrucken. Bitte dann die Druckfunktion des Browsers verwenden. | Suche nach Beiträgen nächster neuer Beitrag | nächster älterer Beitrag
Autor Thema:   Übergangspassung für Lagersitz? (1208 mal gelesen)
Jonny94
Mitglied


Sehen Sie sich das Profil von Jonny94 an!   Senden Sie eine Private Message an Jonny94  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Jonny94

Beiträge: 9
Registriert: 16.08.2015

Siemens NX

erstellt am: 12. Jan. 2016 06:20    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Hi,

ich bin gerade dabei die richtige Passung für den Lagersitz meiner Welle (Konstruktion eines zweistufigen Getriebes) auszuwählen.
Meine Welle hat einen Durchmesser von 17 mm. Es handelt sich hier um ein normales Radialkugellager mit C/P = 10,55.
Die Belastung ist meiner Meinung nach eine Umfangslast für den Innenring. Heißt mein Innenring muss festsitzen, was ja auch logisch ist.
Ich habe nun bei den gängigen Lagerfirmen nach der zu wählenden Wellenpassungen geschaut und würde mich für j5 entscheiden.

Dies scheint mir aber unlogisch, da ich hiermit eine Übergangspassung wählen würde und somit der feste Sitz des Innenrings nicht garantiert werden könnte?
Wie passt das zusammen? Oder habe ich einen Fehler begangen?

Vielen Dank für eure Hilfe.

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

N.Lesch
Ehrenmitglied V.I.P. h.c.
Dipl. Ing.


Sehen Sie sich das Profil von N.Lesch an!   Senden Sie eine Private Message an N.Lesch  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für N.Lesch

Beiträge: 4795
Registriert: 05.12.2005

erstellt am: 12. Jan. 2016 19:00    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Jonny94 10 Unities + Antwort hilfreich

Hallo, Festsitz ist eine uralte Bezeichnung.

Es gibt nur noch Presspassung, Übergangspassung und Spielpassung.
Wenn Du auf einer Welle mit 17 mm Ø eine Presspassung willst, ohne daß der Innenring reißt, dann mußt Du schon sehr genau arbeiten.

Schon die Genauigkeit 5 ist ziemlich hoch.
Deswegen würde ich das j5 so lassen.

------------------
Klaus

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

ThoMay
Ehrenmitglied V.I.P. h.c.
Konstrukteur



Sehen Sie sich das Profil von ThoMay an!   Senden Sie eine Private Message an ThoMay  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für ThoMay

Beiträge: 5144
Registriert: 15.04.2007

SWX 2018
Windows 10 x64

erstellt am: 12. Jan. 2016 20:04    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Jonny94 10 Unities + Antwort hilfreich

Hallo Jonny.

Du schreibst:

Zitat:
da ich hiermit eine Übergangspassung wählen würde und somit der feste Sitz des Innenrings

bei Nenndurchmesser 17 ist j5 bei -0,003 bis +0,005mm.

Wie ist die Passung des Innenringes?

Erst aus den Beiden zusammen kannst du sicher schließen, das eine Übergangspassung vorliegt.

Gruß
ThoMay

------------------
Hast du Fragen?
Brauchst du
Schaut mal nach im Bereich
Alle Foren => Wissenstransfer.
oder
Konstrukteure Online hier bei CAD.de
Richtig fragen -
Nettiquette - Konstruktionshilfen - Systeminfo - Unities - CAD Freeware - Forenübersicht - 3D Modelle - SolidWorks Videos

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Torsten Niemeier
Ehrenmitglied V.I.P. h.c.
Maschinenbau Ingenieur



Sehen Sie sich das Profil von Torsten Niemeier an!   Senden Sie eine Private Message an Torsten Niemeier  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Torsten Niemeier

Beiträge: 3197
Registriert: 21.06.2001

"ZUSE I.36", 8 BIT, 32 Lämpchen, Service-Ölkännchen "ESSO-Super", Software: AO auf Kuhlmann-Parallelogramm-Plattform
** CSWP 04/2011 **
** CSWE 08/2011 **

erstellt am: 12. Jan. 2016 22:12    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Jonny94 10 Unities + Antwort hilfreich

Bei INA: Innenring 0,000 bis -0,008.
Also Übergangspassung mit ziemlich hoher Wahrscheinlichkeit des Übermaßes. Auch dort wird j6 oder j5 empfohlen.


Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Jonny94
Mitglied


Sehen Sie sich das Profil von Jonny94 an!   Senden Sie eine Private Message an Jonny94  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Jonny94

Beiträge: 9
Registriert: 16.08.2015

Siemens NX

erstellt am: 14. Jan. 2016 07:36    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Mir geht es vor allem um das Verständnis.
Wenn ich die Welle mit j5 fertige, besteht eine Restwahrscheinlichkeit, dass der Innenring nicht fest auf der Welle befestigt ist. Würde dadurch der Sinn des Lagers nicht zu nichte werden, da die Welle sich eventuell ohne den Innenring dreht?

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

ThoMay
Ehrenmitglied V.I.P. h.c.
Konstrukteur



Sehen Sie sich das Profil von ThoMay an!   Senden Sie eine Private Message an ThoMay  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für ThoMay

Beiträge: 5144
Registriert: 15.04.2007

erstellt am: 18. Jan. 2016 13:23    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Jonny94 10 Unities + Antwort hilfreich

Hallo Jonny.

Du schreibst:

Zitat:
besteht eine Restwahrscheinlichkeit, .....werden, da die Welle sich eventuell ohne den Innenring dreht?
.

Wenn du rein nach den Zahlen gehst Ja.

Aber die Realität sagt was anderes.
Das fängt bei der Fertigung mit der Statistischen Toleranzrechnung an und hört bei der Temperatur auf.
0,003mm hast mal schnell mit der Körpertermperatur beim halte in der Hand überschritten.

Gruß
ThoMay

------------------
Hast du Fragen?
Brauchst du
Schaut mal nach im Bereich
Alle Foren => Wissenstransfer.
oder
Konstrukteure Online hier bei CAD.de
Richtig fragen -
Nettiquette - Konstruktionshilfen - Systeminfo - Unities - CAD Freeware - Forenübersicht - 3D Modelle - SolidWorks Videos

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Torsten Niemeier
Ehrenmitglied V.I.P. h.c.
Maschinenbau Ingenieur



Sehen Sie sich das Profil von Torsten Niemeier an!   Senden Sie eine Private Message an Torsten Niemeier  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Torsten Niemeier

Beiträge: 3197
Registriert: 21.06.2001

"ZUSE I.36", 8 BIT, 32 Lämpchen, Service-Ölkännchen "ESSO-Super", Software: AO auf Kuhlmann-Parallelogramm-Plattform
** CSWP 04/2011 **
** CSWE 08/2011 **

erstellt am: 18. Jan. 2016 13:32    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Jonny94 10 Unities + Antwort hilfreich

Zitat:
Original erstellt von ThoMay:

0,003mm hast mal schnell mit der Körpertermperatur beim halte in der Hand überschritten.

Bei 17mm brauchst Du da schon warme Hände.
Lieber in den Mund stecken.
Aber hinterher abputzen. Wegen Rost und so.

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

ThoMay
Ehrenmitglied V.I.P. h.c.
Konstrukteur



Sehen Sie sich das Profil von ThoMay an!   Senden Sie eine Private Message an ThoMay  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für ThoMay

Beiträge: 5144
Registriert: 15.04.2007

erstellt am: 18. Jan. 2016 20:04    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Jonny94 10 Unities + Antwort hilfreich

Hallo Thorsten.

Außerhalb Thema
Du schreibst:

Zitat:
Bei 17mm brauchst Du da schon warme Hände.

Ja, ja, heute Morgen und heute Abend auch nicht. Da schrumpft die Welle eher.

Gruß
ThoMay

------------------
Hast du Fragen?
Brauchst du
Schaut mal nach im Bereich
Alle Foren => Wissenstransfer.
oder
Konstrukteure Online hier bei CAD.de
Richtig fragen -
Nettiquette - Konstruktionshilfen - Systeminfo - Unities - CAD Freeware - Forenübersicht - 3D Modelle - SolidWorks Videos

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Anzeige.:

Anzeige: (Infos zum Werbeplatz >>)

Darstellung des Themas zum Ausdrucken. Bitte dann die Druckfunktion des Browsers verwenden. | Suche nach Beiträgen

nächster neuerer Beitrag | nächster älterer Beitrag
Antwort erstellen


Diesen Beitrag mit Lesezeichen versehen ... | Nach anderen Beiträgen suchen | CAD.de-Newsletter

Administrative Optionen: Beitrag schliessen | Archivieren/Bewegen | Beitrag melden!

Fragen und Anregungen: Kritik-Forum | Neues aus der Community: Community-Forum

(c)2020 CAD.de | Impressum | Datenschutz