Hot News:

Mit Unterstützung durch:

  Foren auf CAD.de (alle Foren)
  CATIA V4 MAKROS
  Makro soll in allen offenen Modellen was machen.

  Neues Thema erstellen
CAD.de Login | Logout | Profil | Profil bearbeiten | Registrieren | Voreinstellungen | Hilfe | Suchen

Anzeige:

Darstellung des Themas zum Ausdrucken. Bitte dann die Druckfunktion des Browsers verwenden. | Suche nach Beiträgen nächster neuer Beitrag | nächster älterer Beitrag
Autor Thema:   Makro soll in allen offenen Modellen was machen. (1651 mal gelesen)
MarkusK
Mitglied



Sehen Sie sich das Profil von MarkusK an!   Senden Sie eine Private Message an MarkusK  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für MarkusK

Beiträge: 130
Registriert: 09.08.2002

HP ZBook 15 G2
Intel i7-4810MQ 8-Core
32 GB Ram
NVIDIA Quadro K2100M
Win 7
Catia V5R24 SP4

erstellt am: 09. Dez. 2003 12:16    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Hallo,

ich hab das Makro "CHGSMRT1.iuaproc" von "Thomas Reinhold" auf der "Inoffizielle CATIA-Hilfeseite" gefunden.

Dann hab ich es doch tatsächlich geschaft es so ab zu ändern, dass nich alle Solids Smart bzw unsmart werden, sonder alle Punkt, Linien etc. ins NoShow gesetzt werden.

Nun würde ich gerne das Makro so erweitern, dass dies nicht nur im Activen Modell gemacht wird, sonder in allen offenen/geladenen Modellen.

Programieren kann ich (VB und auch C++ geht), daher hab ich mir das bestehende Makro auch
anschauen und schließlich auch verstehen können.
(Nachdem ich sehr lange in der Befehle-Liste von Catia gestöbert habe)

Aber neue Befehle ausfindig machen, die mir das auflisten und auch wechseln der Modelle ermöglicht, klappt irgendwie nicht.

Hier noch mein bestehdes Makro:

*setzt alle Punkte, Linien, Kurven und Planes in`s NO SHOW       
*                              nsbas                              *
*-----------------------------------------------------------------*
*                          VERSION 1.00                          *
*                  Created in 2003 by M.KETTNER                  *
*                                                                *
*         Official Release Date: 15.10.2003                *
*          Last Update: 15.10.2003                    *
*                                                                *
*-----------------------------------------------------------------*
* * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *
*
* Ganz kurz: Mit diesem Programm werden alle Linien, Punkte, Kurven
* und Planes (auch die in den WSPS) ins NOSHOW gesetzt.
*
* Ich übernehme keinerlei Verantwortung für irgendwelche Resultate
* dieses Programms. Egal ob positiv oder negativ. Die Anwendung
* erfolgt auf eigene Gefahr!
*
*
* Quickguide: This program sets all lines, points, curves and planes
* (even the SolidEs of all WSPs) to noshow.
*
* I am not responsible for any results of the program. Use at your
* own risk!
*
* * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *
*                      What's new in V1.00?                   *
*-----------------------------------------------------------------*
*                                                                *
*  - first release                                                *
*                                                                *
*-----------------------------------------------------------------*
* * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *
*
*
                        INTERNAL
*------------------------------------------------------------------
*
  INTEGER x FORMAT 4,
% mnum init 1,
%      ier,
% jadp init 0, 
% jele,
% jele2,
%      jadf,
% itypw,
%      iend,
%      iend2,
% ieof,
% niden,
% nstk,
%      n,
% i,
% l,
% y,
% ilen,
% itmop,
% lmat
*
  REAL origin FORMAT 8/0,
% xmat(8)
*
  CHAR*72 liden
  CHAR*72 ddname
  CHAR*70 title
  CHAR*8 title3
  CHAR*1 txt1
  CHAR*10 txt2
  CHAR*8 set
  CHAR*12 item
*
  LOGICAL ja INIT true,
% nein INIT false
*
  PT pt
  SOL sol1
*
*------------------------END INTERNAL------------------------------
*
                  EXTERNAL
*------------------------------------------------------------------
*
*
*------------------------END EXTERNAL------------------------------
*
                        PROC
*------------------------------------------------------------------
LABEL Lstart
*
  LET n=0
  DO
      LET n=n+1
      LOAD GISWSP mnum,jadp,jadf,itypw,iend2,ier
      LET jele2=jadf
      IF (itypw NE 1) LOAD GICDET mnum,jele2,ier
        LET nstk=0
        LOAD GUMSEL mnum,22,'*pt+*ln+*crv+*ccv+*pln',2,1,0,0,nstk,ier
        BLOCKIF (nstk NE 0) THEN
            DO
              LOAD GUSPOP nstk,jele,iend,ier
              LOAD GICSHO mnum,jele,0,ier
            WHILE (iend NE 1)
        ENDIF
      LET jadp=jadf
  WHILE (iend2 EQ 0)
  LOAD GICMAS mnum,ier
  LET nstk=0
  LOAD GUMSEL mnum,22,'*pt+*ln+*crv+*ccv+*pln',2,1,0,0,nstk,ier
  BLOCKIF (nstk NE 0) THEN
      DO
        LOAD GUSPOP nstk,jele,iend,ier
        LOAD GICSHO mnum,jele,0,ier
      WHILE (iend NE 1)
  ENDIF
END

Danke schon mal,

Gruß Markus

------------------
Gruss Markus

IP

Stefan_I
Mitglied
Ing HTL


Sehen Sie sich das Profil von Stefan_I an!   Senden Sie eine Private Message an Stefan_I  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Stefan_I

Beiträge: 865
Registriert: 04.07.2001

erstellt am: 09. Dez. 2003 13:27    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für MarkusK 10 Unities + Antwort hilfreich


code.txt

 
Hallo Markus,

im Anhang findest Du ein Fortrancode-segment, welches Deine Anforderungen erfuellen sollte. Du brauchst es nur noch in IUA Syntax umzuprogrammieren.

------------------
Gruss
Stefan Inderbitzin

IP

MarkusK
Mitglied



Sehen Sie sich das Profil von MarkusK an!   Senden Sie eine Private Message an MarkusK  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für MarkusK

Beiträge: 130
Registriert: 09.08.2002

HP ZBook 15 G2
Intel i7-4810MQ 8-Core
32 GB Ram
NVIDIA Quadro K2100M
Win 7
Catia V5R24 SP4

erstellt am: 10. Dez. 2003 12:33    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Vielen Dank für die schnelle Hilfe.

Leider bin ich in IUA noch nicht sehr fitt.

Nachdem ich den Code mal "analysiert" habe kam ich zu dem Entschluß,
ich benötige diese 3 Befehle.

G7MLSO
GUSREA
G7MSWA

Ich will mir also eine Liste aller offenen Modelle erstellen.
Diese Liste dann Auslesen und in die Modelle wechseln.

Leider hab ich noch nicht rausgefunden wie man sich Variablen direkt ausgeben lassen kann.
Aber (über If-Abfragen) ich habe rausgefunden das meine Modell-Liste 4 Einträge hat, was schon mal stimmt.
Meine Schleife wird auch 4 mal durchlaufen. Nur weiß ich jetzt nicht wo der Fehler liegt. Ob er mir nicht den richtigen Wert aus dem Stack ließt oder ob der Wechsel in ein anderes Modell nicht geht.
Auf jeden Fall passiert nur was im activen Modell.

LET n=0
LOAD G7MLSO stkobj,ianobj,ier
DO
   LET n=n+1

   LOAD GUSREA stkobj,n,jobj,ier
   LOAD G7MSWA mnum,jobj,ja,ja,ier

if (n EQ 0) MSG '0'
if (n EQ 1) MSG '1'
if (n EQ 2) MSG '2'
if (n EQ 3) MSG '3'
if (n EQ 4) MSG '4'
...
WHILE (n NE ianobj)

END

Bei G7MSWA hab ich für die beiden logischen Parameter auch schon false getestet, kein Erfolg.
Und ob ich ein Fehler zurückbekomme weiß ich nicht, da ich mir wie gesagt noch keine Variablen ausgeben kann.(Soll irgendwie über Dump gehen. Leider schweigt sich der Verfasser der Programieranleitung wo das drin steht darüber aus wie es geht.)

Kannst du mir sagen ob ich auf dem richtigen weg bin?
Oder muß noch mehr rein.


------------------
Gruss Markus

[Diese Nachricht wurde von MarkusK am 10. Dez. 2003 editiert.]

IP

Stefan_I
Mitglied
Ing HTL


Sehen Sie sich das Profil von Stefan_I an!   Senden Sie eine Private Message an Stefan_I  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Stefan_I

Beiträge: 865
Registriert: 04.07.2001

erstellt am: 10. Dez. 2003 12:53    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für MarkusK 10 Unities + Antwort hilfreich

Hallo Markus,

G7MLOM und GUSREA fuer das JMDLO brauchst Du auch.

------------------
Gruss
Stefan Inderbitzin

IP

MarkusK
Mitglied



Sehen Sie sich das Profil von MarkusK an!   Senden Sie eine Private Message an MarkusK  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für MarkusK

Beiträge: 130
Registriert: 09.08.2002

HP ZBook 15 G2
Intel i7-4810MQ 8-Core
32 GB Ram
NVIDIA Quadro K2100M
Win 7
Catia V5R24 SP4

erstellt am: 10. Dez. 2003 16:23    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities


MK_.txt

 
Hallo Stefan,

Hab jetzt den Code mit rein genommen.
Wenn ich dann nur die Schleife laufen lass wo die Modell gewechselt werden klappt es.

LABEL Lstart
*
LET n=0
LOAD G7MLSO stkobj,ianobj,ier
DO
  LET n=n+1

  LOAD GUSREA stkobj,n,jobj,ier
  LOAD G7MLOM jobj,stkmdlo,ianmdlo,ier
  LOAD GUSREA stkmdlo,1,jmdlo,ier
  LOAD G7MSWA mnum,jmdlo,nein,nein,ier

WHILE (n NE ianobj)
END

Er läuft dann alle Modelle durch.

Doch wenn ich mein Code mit rein nehme gibt es Probleme.
Beim ersten Modell geht es noch alles. Dann beim 2. kommt die Fehlermeldung "Invalid Address".
Bis zum "Dump" beim 2. mal geht es ohne Probleme.
Dann aber muß ein Fehler in meinen weiteren Schleifen sein.
Ich hoffe es ist nur ne kleinigkeit, aber ich schaff es einfach nicht.


LABEL Lstart
*
LET n=0
LOAD G7MLSO stkobj,ianobj,ier
DO
  LET n=n+1

  LOAD GUSREA stkobj,n,jobj,ier
  LOAD G7MLOM jobj,stkmdlo,ianmdlo,ier
  LOAD GUSREA stkmdlo,1,jmdlo,ier
  LOAD G7MSWA mnum,jmdlo,nein,nein,ier


DUMP n, stkobj,ianobj,jobj,stkmdlo,ianmdlo,jmdlo,ier

  DO
      LOAD GISWSP mnum,jadp,jadf,itypw,iend2,ier
      LET jele2=jadf
      IF (itypw NE 1) LOAD GICDET mnum,jele2,ier
        LET nstk=0
        LOAD GUMSEL mnum,22,'*pt+*ln+*crv+*ccv+*pln',2,1,0,0,nstk,ier
        BLOCKIF (nstk NE 0) THEN
            DO
              LOAD GUSPOP nstk,jele,iend,ier
              LOAD GICSHO mnum,jele,0,ier
            WHILE (iend NE 1)
        ENDIF
      LET jadp=jadf
  WHILE (iend2 EQ 0)
  LOAD GICMAS mnum,ier
  LET nstk=0
  LOAD GUMSEL mnum,22,'*pt+*ln+*crv+*ccv+*pln',2,1,0,0,nstk,ier
  BLOCKIF (nstk NE 0) THEN
      DO
        LOAD GUSPOP nstk,jele,iend,ier
        LOAD GICSHO mnum,jele,0,ier
      WHILE (iend NE 1)
  ENDIF

WHILE (n NE ianobj)

END

Als Anhang hab ich noch mal mein ganzen Code.


------------------
Gruss Markus

IP

Stefan_I
Mitglied
Ing HTL


Sehen Sie sich das Profil von Stefan_I an!   Senden Sie eine Private Message an Stefan_I  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Stefan_I

Beiträge: 865
Registriert: 04.07.2001

erstellt am: 10. Dez. 2003 17:21    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für MarkusK 10 Unities + Antwort hilfreich

Hallo Markus,

zum debuggen kannst Du folgendes machen:

nach jedem LOAD Statement die Zeile:
IF (IER NE 0) BRANCH FEHLER

und am Schluss:
LABEL FEHLER
LOAD GILERR IER

vielleicht findest Du den Fehler selbst oder sonst kannst du die Ausgabe wieder hier hineinstellen.

------------------
Gruss
Stefan Inderbitzin

IP

Brauburger
Mitglied
CAD-SystemIngenieur


Sehen Sie sich das Profil von Brauburger an!   Senden Sie eine Private Message an Brauburger  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Brauburger

Beiträge: 386
Registriert: 05.04.2001

NX_8.5.3.3_MP3
TC_9.1.2.6

erstellt am: 11. Dez. 2003 07:38    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für MarkusK 10 Unities + Antwort hilfreich


Hallo Markus,

mir ist in Deinem Code folgendes aufgefallen:

- Du verwendest die Routine GUSEND nicht. Das solltest Du tun, um einen bestehenden Stack (nach SchleifenEnde) zu vernichten, wenn Du ihn nicht mehr benötigst.

- Du verwendest die Routine GUSINF nicht. GUSINF liefert die Cardinalität eines Stacks und ist insbesondere nach dem Aufruf von GUMSEL sinnvoll.

- G7MSWA macht das mit jmdlo spezifizierte Modelo (Occurence eines Modells in einer Session) zum aktiven. Meiner Erinnerung nach (es ist lange her) hat das aktuelle Modelo immer jmdlo=0. Beim Swappen tauschen das ehemals aktive und das neue aktive Modelo ihre temporäre! Adresse jmdlo!?! Der mit G7MLOM gebildete Stack wird dabei sinnlos!?!

Wie gesagt: Es ist lange her ... und einfach war's auch nicht ...

Dirk

IP

MarkusK
Mitglied



Sehen Sie sich das Profil von MarkusK an!   Senden Sie eine Private Message an MarkusK  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für MarkusK

Beiträge: 130
Registriert: 09.08.2002

erstellt am: 11. Dez. 2003 10:50    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Hallo Brauburger,

Das mit GUSEND hab ich versucht, bringt nichts, leider.

GUSINF hab ich gar nicht versucht, denn es gibt
mir ja nur die Größe der Elemente und die Stackgröße.
Und die benötige ich bei GUMSEL nicht da ich ja den Stack abarbeite,
also mir immer das erste Element raushole, bis keins mehr drin ist.
Außerdem laufen die beiden Teile getrennt von einander ja ganz gut.
Auch wenn ich den Code so verändere das nur bei einem Modell
alle Linien und Co. ins NoShow gesetz werden geht es. Nur wenn dieser Teil ein 2. mal durchlaufe wird gibt es Probleme.

Und das beim wechseln der Modelle der Stack stkmdlo sinnloswird ist eigentlich auch egal, denn im weiteren Verlauf beötige ich ihn ja nicht mehr, und er wird ja bei nächsten mal neu generiert.
...

Und grad wo ich das schreib hab ich Fehler gefunden.
Bei
LOAD GISWSP mnum,jadp,jadf,itypw,iend2,ier
ist die Variable jadp beim initialisieren auf 0 gesetzt.
beim 2. Durchlauf ist sie dann ja nicht mehr 0.
Ich muß sie also nur vor jedem durchlauf wieder auf 0 setzen

Vielen Dank.
Hab auf jeden Fall wieder was gelernt

------------------
Gruss Markus

IP

MarkusK
Mitglied



Sehen Sie sich das Profil von MarkusK an!   Senden Sie eine Private Message an MarkusK  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für MarkusK

Beiträge: 130
Registriert: 09.08.2002

HP ZBook 15 G2
Intel i7-4810MQ 8-Core
32 GB Ram
NVIDIA Quadro K2100M
Win 7
Catia V5R24 SP4

erstellt am: 11. Dez. 2003 10:57    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Vielen Dank Stefan,

Den Fehler hab ich gefunden Ich muß die Variable
jadp vor jedem durchlauf auf 0 setzen.

Hab das mit

IF (IER NE 0) BRANCH FEHLER

LABEL FEHLER
LOAD GILERR IER

mal versucht. Und irgendwie geht es auch, aber wo landet der Fehler?
(hab was gelesen von einer Datei FT06 Datei)
Hab dann mit dump den fehler ausgegeben, geht auch.
Aber das ganze ohne Debugger ist doch nicht so komfortabel.


------------------
Gruss Markus

[Diese Nachricht wurde von MarkusK am 11. Dez. 2003 editiert.]

IP

Stefan_I
Mitglied
Ing HTL


Sehen Sie sich das Profil von Stefan_I an!   Senden Sie eine Private Message an Stefan_I  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Stefan_I

Beiträge: 865
Registriert: 04.07.2001

erstellt am: 11. Dez. 2003 11:01    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für MarkusK 10 Unities + Antwort hilfreich

Hallo Markus,

die Fehlermeldung sollte im Auf dem DT-Terminal, der mit dem CATIA-Start aufgeht zu sehen sein. Oder wenn Du CATIA mit catini -XM aus einem Terminal startest, sollten die Meldungen dort erscheinen.

Na ja auf alle Faelle hast Du es geschaft, gratuliere !

------------------
Gruss
Stefan Inderbitzin

IP

MarkusK
Mitglied



Sehen Sie sich das Profil von MarkusK an!   Senden Sie eine Private Message an MarkusK  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für MarkusK

Beiträge: 130
Registriert: 09.08.2002

HP ZBook 15 G2
Intel i7-4810MQ 8-Core
32 GB Ram
NVIDIA Quadro K2100M
Win 7
Catia V5R24 SP4

erstellt am: 11. Dez. 2003 18:10    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Hallo,

jetzt hab ich noch ne Frage.
Es wäre natürlich nett, wenn am Ende wieder das Modell aktive wäre,
welches am Anfang aktive war.

Weiter unten im Forum hab ich die Frage "Wie erhalte ich die Adresse des aktiven Modelos ?" gefunden. Dort steht aber, das die immer 0 wäre.
Dann hab ich bei den Routinen folgendes gefunden : "G7MCJC"
Diese Routine soll mir eine permanente Identification eines "JMDLO" geben.
Wenn ich aber, für das aktive, 0 also "JMDLO" einsetze bekomme ich ein Fehler (glaub 2).

Kann mir dabei auch noch jemand helfen?

------------------
Gruss Markus

[Diese Nachricht wurde von MarkusK am 11. Dez. 2003 editiert.]

IP

Brauburger
Mitglied
CAD-SystemIngenieur


Sehen Sie sich das Profil von Brauburger an!   Senden Sie eine Private Message an Brauburger  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Brauburger

Beiträge: 386
Registriert: 05.04.2001

erstellt am: 12. Dez. 2003 07:29    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für MarkusK 10 Unities + Antwort hilfreich


Hallo Markus,

wie gehabt ... es ist lange her ...

meiner Erinnerung nach werden beim Swap die Nummern der Modelos ausgetauscht. Die legst also beim ersten Swap auf Modelo zB. 1 dein ursprüngliches Modelo 0 an die Stelle 1. Dort müßte es eigentlich bis zum bitteren Ende liegen bleiben. Du müßtest Dir demnach nur die Stelle merken, von der Du zuerst geswapt hast und am Ende das Modelo, das dann zB. an 1 liegt wieder aktivieren.

Probier's doch 'mal aus.

Dirk

IP

MarkusK
Mitglied



Sehen Sie sich das Profil von MarkusK an!   Senden Sie eine Private Message an MarkusK  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für MarkusK

Beiträge: 130
Registriert: 09.08.2002

HP ZBook 15 G2
Intel i7-4810MQ 8-Core
32 GB Ram
NVIDIA Quadro K2100M
Win 7
Catia V5R24 SP4

erstellt am: 12. Dez. 2003 10:41    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Ach so, mein actives Modell ist an erster stelle im Stack.
Das könnte natürlich sein.

Das muß ich am Montag gleich mal ausprobieren.

Vieln Dank Brauburger.

------------------
Gruss Markus

IP

MarkusK
Mitglied



Sehen Sie sich das Profil von MarkusK an!   Senden Sie eine Private Message an MarkusK  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für MarkusK

Beiträge: 130
Registriert: 09.08.2002

erstellt am: 15. Dez. 2003 10:04    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Hallo Brauburger,

leider bekomme ich es nicht hin.
Ich hab auch noch nicht feststellen können, dass da irgendwelche Nummern getauscht werden.

Hab jetzt folgenden Code getestet.

LET n=0

LOAD G7MLSO stkobj,ianobj,ier
DO
  LET n=n+1

  LOAD GUSREA stkobj,n,jobj,ier
  LOAD G7MLOM jobj,stkmdlo,ianmdlo,ier
  LOAD GUSREA stkmdlo,1,jmdlo,ier
  LOAD G7MCJC 1,jmdlo,cmdlo,ier
dump jobj,jmdlo,cmdlo,ier
  LOAD G7MSWA mnum,jmdlo,nein,nein,ier

Bei der Ausgabe mit dump bekomme ich für "jobj" und "jmdlo" forlaufende Nummern.
1. Modell jobj=36, jmdlo=37
2. Modell jobj=38, jmdlo=39
3. Modell jobj=40, jmdlo=41
4. Modell jobj=42, jmdlo=43

Vielleicht liegt es aber auch daran, dass ich mich mit Sessions nicht so gut auskenne.
Ich versteh, dass ich mit G7MLSO die "Modelle" einer Session auflisten muß, ist ja klar,
denn ich will ja alle mal active machen.
Warum ich dann aber noch die Routine G7MLOM benötige weiß ich nicht.
Ich hab auch keine Ahnung was der unterschied zwischen Model und Modelo ist.

Auf jeden fall bräuchte ich irgend was wo mir sagt welches Modell das aktive ist.

------------------
Gruss Markus

IP

Brauburger
Mitglied
CAD-SystemIngenieur


Sehen Sie sich das Profil von Brauburger an!   Senden Sie eine Private Message an Brauburger  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Brauburger

Beiträge: 386
Registriert: 05.04.2001

NX_8.5.3.3_MP3
TC_9.1.2.6

erstellt am: 15. Dez. 2003 10:43    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für MarkusK 10 Unities + Antwort hilfreich


Hallo Markus,

mein 'Wissen' über dieses Swap-Spiel ist lückenhaft und stammt daher, daß ich vor gut einem Jahr das UIP EVTSWP für uns aktiviert habe. Dabei habe ich das Vertauschen der Adressen der Modelos beobachtet.

Per CATGEO aktiv geswapt habe ich nie. Mir fällt auch z.Zt. nichts mehr ein, was Dir weiterhelfen könnte.

Sorry

Dirk

IP

Stefan_I
Mitglied
Ing HTL


Sehen Sie sich das Profil von Stefan_I an!   Senden Sie eine Private Message an Stefan_I  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Stefan_I

Beiträge: 865
Registriert: 04.07.2001

erstellt am: 15. Dez. 2003 10:51    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für MarkusK 10 Unities + Antwort hilfreich

Hallo zusammen,

wie ging jetzt das schon wieder mit der Theorie und Praxis ?

wenns funktioniert und keiner weiss warum ?

Na ja auf alle Faelle bin ich froh, dass andere bei diesem Thema auch ins schwitzen kommen.

------------------
Gruss
Stefan Inderbitzin

IP

MarkusK
Mitglied



Sehen Sie sich das Profil von MarkusK an!   Senden Sie eine Private Message an MarkusK  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für MarkusK

Beiträge: 130
Registriert: 09.08.2002

HP ZBook 15 G2
Intel i7-4810MQ 8-Core
32 GB Ram
NVIDIA Quadro K2100M
Win 7
Catia V5R24 SP4

erstellt am: 15. Dez. 2003 15:02    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Hab es schließlich doch noch geschafft, zumindest läuft es gerade.
War aber ein harter kampf.
Ich lass mir über G7MORG den "Origin" geben und zwar vom aktiven Modell.
Über den kann ich dann wieder das Modell (jobj) suchen.

LOAD G7MORG 0,88,meth,lorg,origin,ier
LOAD G7MQRY meth,lorg,origin,0,jobj,iend,ier
IF (iend EQ 1) LET jobjur=jobj

Wenn es dann erfolgreich war, kann ich ja wieder zurückwechseln

BLOCKIF (jobjur NE 0) THEN
  LOAD G7MLOM jobjur,stkmdlo,ianmdlo,ier
  LOAD GUSREA stkmdlo,1,jmdlo,ier
  LOAD G7MSWA mnum,jmdlo,nein,nein,ier
ENDIF

Auf jeden Fall bedank ich mich recht herzlich.
Ohne Eure Hilfe wäre ich nicht so weit gekommen.

------------------
Gruss Markus

IP

Anzeige.:

Anzeige: (Infos zum Werbeplatz >>)

Darstellung des Themas zum Ausdrucken. Bitte dann die Druckfunktion des Browsers verwenden. | Suche nach Beiträgen

nächster neuerer Beitrag | nächster älterer Beitrag


Diesen Beitrag mit Lesezeichen versehen ... | Nach anderen Beiträgen suchen | CAD.de-Newsletter

Administrative Optionen: Beitrag schliessen | Archivieren/Bewegen | Beitrag melden!

Fragen und Anregungen: Kritik-Forum | Neues aus der Community: Community-Forum

(c)2020 CAD.de | Impressum | Datenschutz