Hot News aus dem CAD.de-Newsletter:

Mit Unterstützung durch:

  Foren auf CAD.de (alle Foren)
  PTC Pro/DESKTOP
  Schräg zulaufende konzentrische Bohrungen

Antwort erstellen  Neues Thema erstellen
CAD.de Login | Logout | Profil | Profil bearbeiten | Registrieren | Voreinstellungen | Hilfe | Suchen

Anzeige:

Darstellung des Themas zum Ausdrucken. Bitte dann die Druckfunktion des Browsers verwenden. | Suche nach Beiträgen nächster neuer Beitrag | nächster älterer Beitrag
Autor Thema:   Schräg zulaufende konzentrische Bohrungen (1516 mal gelesen)
Frauenburg
Mitglied
Ingenieur


Sehen Sie sich das Profil von Frauenburg an!   Senden Sie eine Private Message an Frauenburg  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Frauenburg

Beiträge: 96
Registriert: 01.10.2000

erstellt am: 27. Jun. 2004 21:43    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Hallo,
es sollen 3 Bohrung - Versatz um je 120 Grad - schräg auf die Längsachse einer Welle (ebenfalls gebohrt) zulaufen.
Wie kann ich das zeichnen?

Freundliche Grüße
Frauenburg

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

CIBA
Mitglied
Maschinenbautechniker


Sehen Sie sich das Profil von CIBA an!   Senden Sie eine Private Message an CIBA  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für CIBA

Beiträge: 16
Registriert: 09.07.2004

erstellt am: 09. Jul. 2004 13:53    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Frauenburg 10 Unities + Antwort hilfreich


Hallo Frauenburg,

es ist ja schon einige Zeit vergangen.
Deshalb meine Frage: Besteht noch Bedarf an einer Antwort?

CIBA

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Frauenburg
Mitglied
Ingenieur


Sehen Sie sich das Profil von Frauenburg an!   Senden Sie eine Private Message an Frauenburg  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Frauenburg

Beiträge: 96
Registriert: 01.10.2000

erstellt am: 09. Jul. 2004 22:38    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Hallo,
das Problem ist immer noch nicht gelöst

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

CIBA
Mitglied
Maschinenbautechniker


Sehen Sie sich das Profil von CIBA an!   Senden Sie eine Private Message an CIBA  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für CIBA

Beiträge: 16
Registriert: 09.07.2004

erstellt am: 10. Jul. 2004 12:01    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Frauenburg 10 Unities + Antwort hilfreich

Ich hoffe, dass ich die Frage richtig verstanden habe.

Es sollen drei Bohrungen (Winkel je 120°) durch die Mantelfläche eines Zylinders, radial angeordnet werden?
Alle Bohrungen liegen auf einer Ebene?

Wenn ja, dann:

- Neue Arbeitsebene, basierend auf der Arbeitsebene in Zylinderlängsachse, mit der Option „tangential“ erstellen.
- Die Bohrung platzieren
- Die Arbeitsebene an der Stirnseite des Zylinders aktivieren
- Die Bohrung auswählen, den Befehl „Mustern“ aktivieren
- Eine der Stirnseitigen Kanten auswählen
- Anzahl der Elemente und den Winkel eingeben.


Ansonsten sollte es etwas genauer beschrieben sein.

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Frauenburg
Mitglied
Ingenieur


Sehen Sie sich das Profil von Frauenburg an!   Senden Sie eine Private Message an Frauenburg  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Frauenburg

Beiträge: 96
Registriert: 01.10.2000

erstellt am: 11. Jul. 2004 08:50    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Hallo und danke für die rasche Antwort.
Leider ist es nicht ganz so einfach: die Bohrungen treffen schräg auf die Längsachse auf, ähnlich wie die Nadeln eines Tannenzweiges.
Eine 2D-Zeichnung in ACAD liegt vor.

Freundliche Grüße
Frauenburg

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Frauenburg
Mitglied
Ingenieur


Sehen Sie sich das Profil von Frauenburg an!   Senden Sie eine Private Message an Frauenburg  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Frauenburg

Beiträge: 96
Registriert: 01.10.2000

erstellt am: 11. Jul. 2004 16:21    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Hallo
und nochmals danke!
Das ist es wohl - setzt Übung und ein gutes Gedächstnis voraus. Ist dieses nur bei ProD so umständlich?
Freundliche Grüße
Frauenburg

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

CIBA
Mitglied
Maschinenbautechniker


Sehen Sie sich das Profil von CIBA an!   Senden Sie eine Private Message an CIBA  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für CIBA

Beiträge: 16
Registriert: 09.07.2004

erstellt am: 11. Jul. 2004 16:44    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Frauenburg 10 Unities + Antwort hilfreich

Hallo,
ich habe es mal an einem Beispiel probiert:
Ich habe einen  Hohlzylinder erstellt: 33 x 15 x 100. Die Bohrungen d=6mm sollen 20mm von der Oberkante schräg eingebracht werden.

- Arbeitsebene mit Versatz 20mm von der oberen Stirnfläche erstellt
- Die Außenkante des Zylinders ausgewählt und auf die zuvor erstellte AE projizieren
- Die AE „Vorne“ mit „Neue Skizze“ aktiviert, und den Kreis als „Linie“ wieder projiziert
- In der Vorderansicht wird am rechten Endpunkt der proj. Linie eine weitere Linie (etwa 10;130 (Länge 10mm; 130°))  gezeichnet und eine Winkelbemaßung (z.B.60°) kann angebracht werden
- Die  zuletzt gezeichnete Linie auswählen und erst dann „Neue Arbeitsebene“ wählen.(bei ACAD  würde man sagen “Objekt vor Befehl“ 
- Die nun entstandene AE kann jetzt mit der Option „Winkel“ definiert werden (ein „Kippen“ über die zuvor erstellte Hilfslinie)
- Die Ausrichtung zur Längsachse kann durch die zuvor erstellte Winkelbemaßung vorgenommen werden
- Auf dieser AE die „60° -Linie“ projizieren und am unteren Ende die Bohrung setzen, das sind die 20mm von oben.
- Damit beim Bohren nichts „stehen bleibt“, eine AE mit der Option „Versatz“ erstellen
- Durch das Projizieren auf die AE´s  werden die Bohrungen immer beim „Aktualisieren“, etwa bei Durchmesseränderungen des Zylinders, nachgeführt

Ich hoffe das hilft weiter.


Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

CIBA
Mitglied
Maschinenbautechniker


Sehen Sie sich das Profil von CIBA an!   Senden Sie eine Private Message an CIBA  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für CIBA

Beiträge: 16
Registriert: 09.07.2004

erstellt am: 11. Jul. 2004 16:45    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Frauenburg 10 Unities + Antwort hilfreich

Hallo Frauenberg,

ich hatte meinen vorherigen Beitrag gelöscht, um ihn etwas deutlicher zu schreiben.
Aber da hast du schon geantwortet.


Schön, dass es dir geholfen hat.

Macht ja auch Spaß, wenn was interessantes zu machen ist!!!

Umständlich ist das, wie ich finde, nicht. Da gibt es ganz andere Programme...................


Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

fideblum
Mitglied
Konstrukteur


Sehen Sie sich das Profil von fideblum an!   Senden Sie eine Private Message an fideblum  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für fideblum

Beiträge: 22
Registriert: 21.08.2002

SWX Premium 2014 X64 SP3.0
Intel Xeon CPU E5-1620 v3 3.50 GHz
RAM 16GB
NVIDIA Quadro K2200
Win 7 Enterprise X64

erstellt am: 29. Jul. 2004 08:40    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Frauenburg 10 Unities + Antwort hilfreich

Hallo CIBA,

kannst Du bitte Deinen Beitrag, wie Du das angestellt hast mit ein paar Bildern untermalen?
Ich checks nicht.
Danke

------------------
MfG
FideBlum

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

CIBA
Mitglied
Maschinenbautechniker


Sehen Sie sich das Profil von CIBA an!   Senden Sie eine Private Message an CIBA  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für CIBA

Beiträge: 16
Registriert: 09.07.2004

erstellt am: 03. Aug. 2004 16:12    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Frauenburg 10 Unities + Antwort hilfreich


1.jpg


2.jpg

 
Hallo fideblum,

die zugehörenden Objekte habe ich in den angehängten Bildern mit den passenden Ziffern versehen.


1.Arbeitsebene mit Versatz 20mm von der oberen Stirnfläche erstellt

2.Die Außenkante des Zylinders ausgewählt und auf die zuvor erstellte AE projizieren

3.Die AE „Vorne“ mit „Neue Skizze“ aktiviert, und den Kreis als „Linie“ wieder projizieren

4.In der Vorderansicht wird am rechten Endpunkt der proj. Linie eine weitere Linie (etwa 10;130 (Länge 10mm; 130°))  gezeichnet und eine Winkelbemaßung (z.B.60°) kann angebracht werden

5.Die  zuletzt gezeichnete Linie auswählen und erst dann „Neue Arbeitsebene“ wählen.(bei ACAD                  würde man sagen “Objekt vor Befehl“ 

6. Die nun entstandene AE kann jetzt mit der Option „Winkel“ definiert werden (ein „Kippen“ über die zuvor erstellte Hilfslinie)

7. Die Ausrichtung zur Längsachse kann durch die zuvor erstellte Winkelbemaßung vorgenommen werden

8. Auf dieser AE die „60° -Linie“ projizieren und am unteren Ende die Bohrung setzen, das sind die          20mm von oben.

9. Damit beim Bohren nichts „stehen bleibt“, eine AE mit der Option „Versatz“ erstellen

Sollte ich es nicht ausführlich genug beschrieben haben, dann frag noch einmal nach.


Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Anzeige.:

Anzeige: (Infos zum Werbeplatz >>)

Darstellung des Themas zum Ausdrucken. Bitte dann die Druckfunktion des Browsers verwenden. | Suche nach Beiträgen

nächster neuerer Beitrag | nächster älterer Beitrag
Antwort erstellen


Diesen Beitrag mit Lesezeichen versehen ... | Nach anderen Beiträgen suchen | CAD.de-Newsletter

Administrative Optionen: Beitrag schliessen | Archivieren/Bewegen | Beitrag melden!

Fragen und Anregungen: Kritik-Forum | Neues aus der Community: Community-Forum

(c)2017 CAD.de