Hot News aus dem CAD.de-Newsletter:

Mit Unterstützung durch:

  Foren auf CAD.de (alle Foren)
  3D-Drucker
  da Vinci 3D-Druck und Scannen

Antwort erstellen  Neues Thema erstellen
CAD.de Login | Logout | Profil | Profil bearbeiten | Registrieren | Voreinstellungen | Hilfe | Suchen

Anzeige:

Darstellung des Themas zum Ausdrucken. Bitte dann die Druckfunktion des Browsers verwenden. | Suche nach Beiträgen nächster neuer Beitrag | nächster älterer Beitrag
Autor Thema:   da Vinci 3D-Druck und Scannen (165 mal gelesen)
GreyEnt
Mitglied



Sehen Sie sich das Profil von GreyEnt an!   Senden Sie eine Private Message an GreyEnt  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für GreyEnt

Beiträge: 81
Registriert: 07.11.2011

erstellt am: 22. Jan. 2017 13:54    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Hallo Leute.
Ich überlege die Anschaffung eines 3D-Druckers für den Privaten Gebrauch.
http://eu.xyzprinting.com/eu_en/Product/da-Vinci-1.0-AiO
Die Kombination drucken und scannen finde ich besonders ansprechend.
Was haltet Ihr von dem Gerät?
Teilweise liest man das der Drucker kein Fremd-Filament zulässt. Könnt Ihr das bestätigen?
Wie sieht so ein typischer Arbeitsvorgang für das Drucken aus?
Ich habe ein 3D-Modell im STL Format... und was passiert dann?

Vielen Dank schonmal
Gruß
GreyEnt

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP



Key Account Manager OEM für den Vertrieb von Software im 3D-Druck und Maschinenbau (m/w)
Mercuri Urval Finden Sie Ihren neuen Job Key Account Manager OEM für den Vertrieb von Software im 3D-Druck und Maschinenbau (m/w) Expansives Unternehmen im 3D-Druck Bewerben Unser Angebot Es erwartet Sie eine abwechslungsreiche Tätigkeit in einem innovativen und zukunftsausgerichteten Marktsegment bei dem erfolgreich wachsenden Marktführer mit kooperativem Miteinander und einer offenen Kommunikation....
Anzeige ansehenInnendienst, Sachbearbeitung
Jonischkeit
Ehrenmitglied V.I.P. h.c.
Freiberuflicher Ingenieurdienstleister (CSWP)



Sehen Sie sich das Profil von Jonischkeit an!   Senden Sie eine Private Message an Jonischkeit  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Jonischkeit

Beiträge: 2521
Registriert: 29.07.2003

CSWP
SWX2003 bis 2016
verschiedene Rechner

erstellt am: 24. Jan. 2017 15:56    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für GreyEnt 10 Unities + Antwort hilfreich

Hallo GreyEnt,

ich habe keinen Da Vinci, bin aber Mitglied bei 3D-Hubs. Da kann man eine Menge Druckerbewertungen nachlesen, auch die von DaVinci

Grundsätzlich gilt: PLA ist ein kleineres Problem zu drucken, wenn du ABS drucken möchtest müssen es sehr kleine Teile sein, sonst hast Du Haftungsprobleme (oder einen beheizten Bauraum). Bei ABS ist Zotrax der Drucker der geringsten Probleme in diesem Sektor.

Das Kopieren ist für mich nur in seltenen Fällen interessant (aktuell 3 Fälle auf bisher 8575 geruckte Teile in drei Jahren). Meistens generiere ich die Teile neu, da ich sie auch verstärken und umbauen möchte, bzw. sowieso gestaltet habe. Und die üblichen Figuren und Skulpturen wo Scanbedarf wäre... Plastik ist jetzt nicht unbedingt wirklich dekorativ genug um ins Wohnzimmer zu stellen.

Fremdfilament ist wie Druckerpatronen... Gutes ABS kostet zwischen €15 und €25, ich kaufe aktuell 920 Gramm für €220 dank Chipcodierung. Nie wieder eine Stratays Maschine. Aber dafür ist sie halt absolut zuverlässig. Nachdem im Refill Video auch ein Chip gewechselt wird ist das der gleiche Mist.

Das Modell im STL-Format schiebst du in den Druckertreiber, der generiert die Bahnen für die Düse Material und Stützmaterial. Stützmaterial hat der DaVinci nicht, also bist Du in der Modellgeometrie eingeschränkt. Und dann geht das Drucken los. Aktuell habe ich 33kg ABS und 15kg Stützmaterial in 5034 Stunden verbaut, also etwa 10ccm / Stunde.

So, hoffe das hilft etwas weiter

Michael

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Anzeige.:

Anzeige: (Infos zum Werbeplatz >>)

Darstellung des Themas zum Ausdrucken. Bitte dann die Druckfunktion des Browsers verwenden. | Suche nach Beiträgen

nächster neuerer Beitrag | nächster älterer Beitrag
Antwort erstellen


Diesen Beitrag mit Lesezeichen versehen ... | Nach anderen Beiträgen suchen | Zusammenfassung auf CAD42.de | CAD.de-Newsletter

Administrative Optionen: Beitrag schliessen | Archivieren/Bewegen | Beitrag melden!

Fragen und Anregungen: Kritik-Forum | Neues aus der Community: Community-Forum

(c)2017 CAD.de