Hot News aus dem CAD.de-Newsletter:

Unser Angebot:

  Foren auf CAD.de (alle Foren)
  Windows 10
  Windows Defender oder Microsoft Security Essentials

Antwort erstellen  Neues Thema erstellen
CAD.de Login | Logout | Profil | Profil bearbeiten | Registrieren | Voreinstellungen | Hilfe | Suchen

Anzeige:

Darstellung des Themas zum Ausdrucken. Bitte dann die Druckfunktion des Browsers verwenden. | Suche nach Beiträgen nächster neuer Beitrag | nächster älterer Beitrag
Autor Thema:   Windows Defender oder Microsoft Security Essentials (403 mal gelesen)
farahnaz
Ehrenmitglied
Ing.


Sehen Sie sich das Profil von farahnaz an!   Senden Sie eine Private Message an farahnaz  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für farahnaz

Beiträge: 1728
Registriert: 24.04.2007

Ansys, Auto Desk Simulation CFD, NX UG 5/7, ProE-WF5, AMESim, HyperMesh, LS-Dyna, Catia, AUtoform

erstellt am: 11. Okt. 2016 03:22    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Hab neulich mir eine neuen Rechner mit Win 10 besorgt, worauf Windows Defender installiert ist.

Braucht ich noch Microsoft Security Essentials oder Windows Defender ist schon der Nachfolger von Microsoft Security Essentials?

------------------
Grüße, Moe

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

nightsta1k3r
Ehrenmitglied V.I.P. h.c.
Ich weiß, wo der Hammer hängt



Sehen Sie sich das Profil von nightsta1k3r an!   Senden Sie eine Private Message an nightsta1k3r  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für nightsta1k3r

Beiträge: 9459
Registriert: 25.02.2004

Hier könnte ihre Werbung stehen!

erstellt am: 11. Okt. 2016 07:16    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für farahnaz 10 Unities + Antwort hilfreich

LK36
Ehrenmitglied
 MB-Techniker / Konstruktion


Sehen Sie sich das Profil von LK36 an!   Senden Sie eine Private Message an LK36  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für LK36

Beiträge: 1733
Registriert: 14.03.2002

i7-4820K 8x3.7Ghz / 16GB-RAM(DDR3) / Gef.-GTX970-4GB / SpaceNavigator / Win7-64Pro / Inv.2013-SP2

erstellt am: 12. Okt. 2016 10:49    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für farahnaz 10 Unities + Antwort hilfreich

... und Du solltest Dich fragen, ob im Falle eines Falles diese "Dinger" außreichenden Schutz bieten! In div. Test´s schneiden sie eher mies ab! Aber das in eine Frage der Philosophie.

------------------
Lutz

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

BxBender
Mitglied
techn. Zeichner


Sehen Sie sich das Profil von BxBender an!   Senden Sie eine Private Message an BxBender  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für BxBender

Beiträge: 341
Registriert: 28.04.2004

Intel i5-6600; NVidia Quadro K2200 4GB; 16GB RAM;
BenQ GW2765 27" + Iiyama 22"; SolidWorks mit SPI + DraftSight + TruTops

erstellt am: 07. Feb. 2017 08:18    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für farahnaz 10 Unities + Antwort hilfreich

Zitat:
Original erstellt von LK36:
... und Du solltest Dich fragen, ob im Falle eines Falles diese "Dinger" außreichenden Schutz bieten! In div. Test´s schneiden sie eher mies ab! Aber das in eine Frage der Philosophie.


Altes Denken.

Viren sind Relikte der Vergangenheit und vom Aussterben bedroht.

Viel wichtiger ist es, sich gegen Trojaner, Phishing und Ransomware zu schützen und sein Surfverhalten selbst sicher anzupassen (sicherer Browser evtl. sogar in Sandbox mit Adblocker und Flashblocker und NoScript, oder sogar eine virtuelle Maschine für ganz Sicherheitsvernarrte, die nicht nur 1000ig sichere Seiten ansteuern oder sich in Mails mal verklicken).
Dann reicht der Windows Defender mit Firewall absolut aus.

Wer Kamikaze surft, der fährt auch mit 150 gegen den Baum auf der geraden Straße - da hilft dann also auch ein Virenscanner in keinster Weise!
Vor allem wer Geld dafür ausgibt, ist nur zu bemitleiden.
Ich selbst hatte in der Vergangenheit mehr Last mit dem Müll als Nutzen.
Langsame(re) Rechner bis hin zu fehlerhafte Software- und Treiberinstallationen absolut vertraubarer renomierter Hersteller.
Schon mal erlebt, dass man Kaspersky in der Firma nicht ausmachen kann und deswegen Grafikkartentreiber nicht richtig gehen und SolidWorks als Virus erkannt, nicht installiert werden kann und geblockt wird?
Und der eigene rechner täglich 3 Stunden quasi unbenutzbar ist, weil die IT meint, man müsse jeden Tag einen Systemscan durchführen, damit der Rechner sicher bleibt?
Mir ist aber seit Jahren (!) kein Virus mehr untergekommen oder erkannt worden.
Dafür haben zwei Deppen (Vorgesetzte!) bereits einfach mal eine englischsprachige Mail angeklickt und schöne Ransomware freigesetzt, die dann zweimal am Stück die ganzen Rechner- und Serverplatten ohne Passwortschutz geplättet haben.
Die IT hatte natürlich selbst beim zweiten Vorfall überhaupt nicht vorgesorgt und für Schutz gesorgt.
Bis heute sind verschlüsselte Datenreste auf den Platten vorhanden, weil nur einige Daten durch Sicherungen wiederhergestellt werden konnten.
Teilweise auch nur, weil ich mir selber ein paar wichtige Daten gesichert hatte.
Ansonsten würde SolidWorks hier heute gar nicht mehr mit Vorlagen etc. existieren.
Wir haben ja eine ach so tolle, sichere, extrem lahme und teure Antivirussoftware.
Erinnert ihr euch?
Ja, Antivirussoftware ist heutzutage quasi vergleichsweise wertlos.
Der Anwender verbockt es auf andere Art und Weise, wo der Schutz nicht greift.

Hierzu auch mal:
https://www.heise.de/security/artikel/Ex-Firefox-Entwickler-r   aet-zur-De-Installation-von-AV-Software-3609009.html
Symmantec hat bereits unlängst den Untergang der Viren angekündigt.

Ihr dürft natürlich trotzdem ein Sicherheitspaket kaufen - nur bringt es nicht gerade viel.
Ihr seit der Echtzeitfilter.
Wer gerne Blödsinn anklickt (dazu gehören auch einfache Links von "Freunden" in WhattsApp und Co. mittlerweile (!!!), benötigt zwingend eine virtuelle Umgebung, oder einen Browser in einer Sandbox.
Sonst seid ihr nicht wirklich sicher.

Wie gesagt, Antivirensoftware hilft heutzutage fast gegen nichts mehr.

Das war vor 10 Jahren mal der Fall.

Das nur mal so als Hinweis.

Viel Glück.

------------------
GAMING IS NOT A CRIME

[Diese Nachricht wurde von BxBender am 07. Feb. 2017 editiert.]

[Diese Nachricht wurde von BxBender am 07. Feb. 2017 editiert.]

[Diese Nachricht wurde von BxBender am 07. Feb. 2017 editiert.]

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Patrick Weber
Mitglied
Konstruktionstechniker, Admin


Sehen Sie sich das Profil von Patrick Weber an!   Senden Sie eine Private Message an Patrick Weber  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Patrick Weber

Beiträge: 644
Registriert: 20.11.2006

Win7 Pro SP1 64Bit
HP Z230, Core i5, 8GB RAM, nv Quadro K600
Creo Elements/Direct 19.0 M010
ModelManager 19.0 M010
clisp,VB.net,VBA,AHK,php,javascript

erstellt am: 08. Feb. 2017 08:24    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für farahnaz 10 Unities + Antwort hilfreich

Sehe ich fast genau so wie BxBender. Gefährlich sind nicht die Viren oder Trojaner, sondern die fehlende Sorgsamkeit der nicht umsonst "DAU"s genannten Benutzer oder unbelehrbare Mitarbeiter, die meinen, selbst die Weisheit mit Löffeln gefressen zu haben (Besserwisserlehre halt...).

Was ich nicht schon bei Bekannten an Schmutz von den Platten bügeln musste. Es wird Tod und Teufel installiert, jeder Haken bleibt gesetzt und jeder Mailanhang wird geöffnet - man könnte ja was verpassen...

Kaspersky hat mein CAD auch massiv gestört (Input-Lag der Eingabegeräte), so dass wir Einzelfunktionen ausschalten mussten. Die letzte Virusmeldung gab mir Avira in Plotmodul-dlls meines CAD... Einen echten Befall hatte ich noch nie.

So gesehen reicht der Defender für alle Nicht-DAUs und schont die Systemressourcen.

------------------
Patrick

[Diese Nachricht wurde von Patrick Weber am 08. Feb. 2017 editiert.]

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Bernd P
Ehrenmitglied V.I.P. h.c.
cook-general



Sehen Sie sich das Profil von Bernd P an!   Senden Sie eine Private Message an Bernd P  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Bernd P

Beiträge: 2701
Registriert: 07.06.2001

AMD A8-3870, W10-64bit, 16GB RAM, HP DJ T2300mfp, Maus:G700s, Sub:Infrastructure Design Suite, Excel 2013,

erstellt am: 08. Feb. 2017 08:33    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für farahnaz 10 Unities + Antwort hilfreich

Servus,

Echten Virus hatten wir am Freitag. Ransomeware per Mail Arbeitskollege drückte drauf, verschlüsselte +10.000 Dateien auf Netzlaufwerken (Backup sein dank nix passiert).
Geht durch mindestens 2 verschiedene AVs (JS das den Virus nachlädt).

Aber ein AV oder das richtige Verhalten sind immer nur Teile. Backup NoScript Sandboxie Sicherheitsupdates sollten auch erwähnt sein.

------------------
<----- Bitte Systeminfo eintragen, warum siehst du hier.

Schöne Grüsse aus der Steiermark  Bernd P.

[Diese Nachricht wurde von Bernd P am 08. Feb. 2017 editiert.]

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

BxBender
Mitglied
techn. Zeichner


Sehen Sie sich das Profil von BxBender an!   Senden Sie eine Private Message an BxBender  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für BxBender

Beiträge: 341
Registriert: 28.04.2004

Intel i5-6600; NVidia Quadro K2200 4GB; 16GB RAM;
BenQ GW2765 27" + Iiyama 22"; SolidWorks mit SPI + DraftSight + TruTops

erstellt am: 08. Feb. 2017 09:43    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für farahnaz 10 Unities + Antwort hilfreich

Wer sich sicherer fühlen möchte, der kann natürlich gerne ein Komplettpaket installieren.

Das ist für Anwender mit wenig PC-Erfahrung sogar durchaus empfehlenswert, die viel zu schnell mal aus Unwissenheit oder Naivität wild auf alle falschen Links und Bilder im Web oder in Mails klicken.
Aber helfen tut es trotzdem nicht viel und kostet zudem auf Dauer viel Geld.
Unsere Firma wurde vor einem Jahr 2 mal am Stück durch einfaches anklicken von einer englischsprachigen (!) Mail komplett zersägt, trotz Kaspersky Komplettpaket.

Bei kostenlosen Virenscannern kann ich z.B. Avast empfehlen. Gute Erkennungsraten von Viren, wenig Fehlalarme, aber bremst leicht den Rechner.
Bei der Installation muss man drauf achten, die ganze Sondersoftware manuell wegzudrücken, außerdem nervt das Tool durch mehrmalige Werbung pro Tag, was man nicht alles installieren soll.
Interessant ist jedoch dessen eigener Sandboxbrowser und die Sicherheitserweiterung für einen normalen Browser und die sehr leichte Bedienung.

Alternativ ist Avira zu erwähnen, es bringt nicht so viel Zusatzsoftware mit und poppt auch nur einmal am Tag mit Werbung auf und bremst angeblich weniger das System.
Dafür fehlen anscheinend die anderen Dinge wie der Sandboxbrowser, was z.B. für Internetbanking oder Internetkäufe gut ist, auch erlebte ich damit mehr Alarme, die dann aber nicht unbedingt welche sind, das liegt vielleicht an der voreingestellten Heuristik zur Erkennugn noch unbekannter Virendefinitionen oder was auch immer.

Malwarebytes Anti-Malware ist ein Tool, was man durchaus als Zweitsoftware installieren kann.
In der kostenlosen Version muss man den Scanner manuell ausführen, es fehlt dann also der Echtzeitschutz.
Das Programm ist als Ergänzung zum Virenscanner gedacht, der nicht Viren, sondern die Malware bekämpft, also meist unerwünschte Zusatzsoftware.

Spybot Search & Destroy ist eine Alternative dazu, oder kann auch dazu installiert werden.

Aber das alles hilft halt nicht gegen die größte Gefahr im Netz, die bösen EMails, wo ein Klick auf Ransomware einem den Rechner versaut.

Da hilft z.B. halbwegs ein deaktivieren von HTML Code in den Einstellungen und eine Anzeige nur auf Anfrage.
Ich gehe persönlich immer davon aus, dass alle fremden Mails SPAM sind.
Ich klicke nie auf Links in Mails und deren Anhängen, denen ich nicht absolut vertraue.
Ein Mouseover zeigt einem oft schon verräterische Querverlinkungen.
Wenn mir eine vermeitnliche wichtige Bankbenachrichtung nahelegt die Webseite zu besuchen, dann höchstens zur Kontrolle über einen gesonderten (gesicherten) Browserzugriff mit normaler Anmeldung.
Selbst interne Firmenkontakte und private Kontakte sind nur sicher, wenn man mit den Personen vorher direkt Kontakt hatte.

Es werden schließlich alle bekannten Mailadressen für den Mist zur Verbreitung genutzt.
Dazu gehören auch Chatprogramem udn sonstige Kontaktseiten wie Skype, WhattsApp, Facebook, Steam, etc..

Alles ist völlig unsicher, es schützt einen kein Programm davor.
Nur eine Sandboxumgebung /virtuelles System kann zumindest die Verseuchung unterbinden.
Das Abgreifen der personenbezogenen Daten etc. wird damit aber auch nicht unterbunden, wenn man sich absichtlich über einen Link auf eine Phishingseite begibt und dort total entspannt seine ganzen Daten eingibt und am nächsten Tag das eigene Konto leer ist.

Man kann es also drehen und wenden wie man will: wegen dem Faktor Mensch ist und bleibt man wohl imemr irgendwie zu einem großen Teil ungeschützt.
Wenn man selber alles argwöhnisch betrachtet und nicht schnell rumklickt und alles hinterfragt, dann ist dieser Schutz bereits wesentlich höher als ein komplett dichtinstalliertes System mit einem Dutzend teurer Zusatzsoftware, wenn dort der Mensch dann das Denken einstellt, weil er dafür ja seine Software hat.

Ach verdammt, jetzt habe ich wieder einen Redefluss gehabt.
Ich hoffe ihr seid nicht eingeschlafen. :-))
Wenn ich damit eine Person für die Zukunft vorsichtiger gemacht habe, dann hat es aber seinen Zweck erfüllt. :-)

Schönen Arbeitstag noch

Gruß

BxBender

------------------
GAMING IS NOT A CRIME

[Diese Nachricht wurde von BxBender am 08. Feb. 2017 editiert.]

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

BxBender
Mitglied
techn. Zeichner


Sehen Sie sich das Profil von BxBender an!   Senden Sie eine Private Message an BxBender  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für BxBender

Beiträge: 341
Registriert: 28.04.2004

Intel i5-6600; NVidia Quadro K2200 4GB; 16GB RAM;
BenQ GW2765 27" + Iiyama 22"; SolidWorks mit SPI + DraftSight + TruTops

erstellt am: 10. Feb. 2017 12:49    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für farahnaz 10 Unities + Antwort hilfreich

Jetzt kommts dicke:

Antiviren-Software - Google, Mozilla und Forscher warnen vor Sicherheitslücken

Nachdem ein ehemaliger Mozilla-Entwickler Ende Januar 2017 dazu geraten hatte, wegen der vielen enthaltenen Fehler lieber auf Antiviren-Software zu verzichten, warnen nun auch Experten von Google und Mozilla vor Sicherheitsproblemen.

Antiviren-Software untergräbte HTTPS-Sicherheit

Schwache statt ursprünglich starker Verschlüsselung

http://www.gamestar.de/software/news/sicherheit/3309459/antiviren_software.html

------------------
GAMING
IS NOT A CRIME

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Surveyor-LBB
Mitglied
Dipl. Ing. Vermessung


Sehen Sie sich das Profil von Surveyor-LBB an!   Senden Sie eine Private Message an Surveyor-LBB  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Surveyor-LBB

Beiträge: 47
Registriert: 10.03.2010

Windows 7 Pro; Vestra 7 Pro in Citrix auf einem
HP Grafik-Server , 8GB RAM, 4vCPU

erstellt am: 14. Feb. 2017 14:56    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für farahnaz 10 Unities + Antwort hilfreich

Hallo Moe,
Microsoft Security Essentials ist der Vorgänger vom Windows Defender in Win10.


------------------
Gruß
René

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Anzeige.:

Anzeige: (Infos zum Werbeplatz >>)

Darstellung des Themas zum Ausdrucken. Bitte dann die Druckfunktion des Browsers verwenden. | Suche nach Beiträgen

nächster neuerer Beitrag | nächster älterer Beitrag
Antwort erstellen


Diesen Beitrag mit Lesezeichen versehen ... | Nach anderen Beiträgen suchen | Zusammenfassung auf CAD42.de | CAD.de-Newsletter

Administrative Optionen: Beitrag schliessen | Archivieren/Bewegen | Beitrag melden!

Fragen und Anregungen: Kritik-Forum | Neues aus der Community: Community-Forum

(c)2017 CAD.de