Hot News:

Mit Unterstützung durch:

  Foren auf CAD.de (alle Foren)
  Rund um AutoCAD
  Dynamische Blöcke

Antwort erstellen  Neues Thema erstellen
CAD.de Login | Logout | Profil | Profil bearbeiten | Registrieren | Voreinstellungen | Hilfe | Suchen

Anzeige:

Darstellung des Themas zum Ausdrucken. Bitte dann die Druckfunktion des Browsers verwenden. | Suche nach Beiträgen nächster neuer Beitrag | nächster älterer Beitrag
Autor Thema:   Dynamische Blöcke (537 mal gelesen)
Phoenix-4444
Mitglied
Elektroplaner

Sehen Sie sich das Profil von Phoenix-4444 an!   Senden Sie eine Private Message an Phoenix-4444  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Phoenix-4444

Beiträge: 8
Registriert: 25.01.2021

AutoCAD 2021 (Paket)

erstellt am: 25. Jan. 2021 17:36    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Hallo allerseits,

ich arbeite seit gut 20 Jahren mit AutoCAD und deren Tools. Bin derzeit in der Technischen Gebäudeausstattung tätig und stehe vor einem kniffligen Problem. Gleich mal vorab: mir ist schon klar das es auf dem Markt diverse Tools zu kaufen gibt die dieses Problem evtl. lösen können. Allerdings bin ich dann gebunden - kann nicht selbst in die Funktion eingreifen und muss somit mit dem zufieden sein was mir verkauft wurde.

Nun zu meinem Anliegen:
Wenn ich in einen Installationsplan (Grundriss) Symbole platziere ist zunächst die Höhe nicht zu erkennen. Hierfür blende ich über einen Layer einen kleinen Kreis am Symbol ein der grob die Leerdose von vorne darstellen soll. Der Kreis hat eine Beschriftung die den Wert der Höhe via Schriftfeld ausgibt. Soweit alles okay. Eine Leerdose hat einen Schalter und logschier weise gehört da ein 1-fach-Rahmen dazu. Wie kann ich es schaffen dass mir ein Mehrfachrahmen in meiner Extractionsliste ausgegeben wird sobald ic mehrere Schalter platziere und ich die Kreiese mittels schiebeparameter nebeneinander schiebe? Kurz: Ich brauche eine Funktion die erkennt wenn sich kreise direckt nebeneindander befinden und wieviele.

Ist das ohne VB möglich? Ich bastle gerade mit Abruftabellen und Blocktabellen herum. Aber irgendwie will das nicht so wie ich mir das vorstelle.

Habt ihr hierfür eine Lösung?

Übrigens drängt mich der Chef schon seit geraumer Zeit dazu bei Leerrohrplänen (ELT) eine gesammt-Längenangabe zu machen. Ist bei Tausend Linien und mehr ein Witz das zusammen zu Zählen. MEP hat diese Funktion glaube ich nicht. Nur Installationsrohre mit Formstücke. Also nicht das was man in einer Decke verlegt und einbetoniert wird.

Gibt's hoierfür auch eine Lösung?

Wäre euch wirklich sehr dankbar wenn ich bei diesen Sachen weiter kommen würde.

VG Markus

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

jupa
Ehrenmitglied V.I.P. h.c.
Ruheständler


Sehen Sie sich das Profil von jupa an!   Senden Sie eine Private Message an jupa  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für jupa

Beiträge: 5958
Registriert: 16.09.2004

Windows 7 64bit, ACAD Rel. 14 - ACAD 2021

erstellt am: 25. Jan. 2021 18:00    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Phoenix-4444 10 Unities + Antwort hilfreich

Zitat:
Original erstellt von Phoenix-4444:

Wie kann ich es schaffen dass mir ein Mehrfachrahmen in meiner Extractionsliste ausgegeben wird sobald ic mehrere Schalter platziere und ich die Kreiese mittels schiebeparameter nebeneinander schiebe? Kurz: Ich brauche eine Funktion die erkennt wenn sich kreise direckt nebeneindander befinden und wieviele.


So 100%ig habe ich noch nicht verstanden was Du machst bzw. vorhast (wo kommen die Kreise her, die Du mittels Schiebeparameter nebeneinander schieben willst? Müßte man evtl ein konkretes Beispiel sehen).
Aber ein vager Denkansatz: Einer der Kreise sei da (ein dynamischer Block). Dieser Block beinhalte einen Linearparameter, mit dem man über eine Anordnungsaktion mehrere Kreise anordnen kann. In einer Abruftabelle kann man nun aus dem jeweils aktuellen Wert dieses Linearparameters auswerten, wieviel Kreise angeordnet wurden.
Geht das in etwa in die Richtung, was Du brauchst?


Jürgen


------------------
Bildung kommt nicht vom Lesen, sondern vom Nachdenken über das Gelesene. (Carl Hilty)

[Diese Nachricht wurde von jupa am 26. Jan. 2021 editiert.]

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Phoenix-4444
Mitglied
Elektroplaner

Sehen Sie sich das Profil von Phoenix-4444 an!   Senden Sie eine Private Message an Phoenix-4444  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Phoenix-4444

Beiträge: 8
Registriert: 25.01.2021

AutoCAD 2021 (Paket)

erstellt am: 25. Jan. 2021 18:38    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Zitat:
Original erstellt von jupa:

So 100%ig habe ich noch nicht verstanden was Du machst bzw. vorhast (wo kommen die Kreise her, die Du mittels Schiebeparameter nebeneinander schieben willst? Müßte man evtl ein konkretes Beispiel sehen).
Aber ein vager Denkansatz: Einer der Kreise sei da (ein dynamischer Block). Dieser Block beinhalte einen Linearparameter, mit dem man über eine Anordnungsaktion mehrere Kreise anordnen kann. In einer Abruftabelle kann man nun aus dem jeweils aktuellen Wert dieses Linearparameters auswerten, wieviel Kreise angeordnet wurden.
Geht das in etwa in die Richtung, was Du brauchst?


Jürgen



Hi Jürgen

mir geht es nur darum dass zB. das Symbol (Block) des Ausschalters

1. Attribute enthält die Hersteller, Verwendungszweck, Stromkreis usw. enthält.
2. sind in diesm Block drei weitere Blöcke enthalten (Beton-Dose, Ziegelwand-Dose und Trockenbau-Dose), die ich mittels Sichtbarkeits-Parameter auswählen kann.
3. habe ich zwischen dem Schaltersymbol und der Dose(n) einen Kreis eingefügt. Dieser ist mittels Schiebeparameter von der Dose weg zu bewegen.Die Dosen sind von der Draufsicht zu sehen, also mit der Öffnung richtung Schalter-Symbol.
Sinn und Zweck des Kreises ist folgender:

Um Leerdosen in ihrer eigentlichen Position darzustellen benötigt man extra Pläne für die Wandabwicklung wo die Positionen dargestellt und bemaßt werden. Meingedanke ist, das ich beim Einfügen des Symbols im Grundriss auch die Position der Dose angeben kann. Dafür der Kreis. Dieser bekommt durch ein Attribut einen Höhenwert angezeigt. Somit brauche ich nur noch die Bemaßung von der Waagerechten einzeichnen. Schalter und  Dose sind ausgeblendet. Der Grundriss sollte also auch als Leerdosen-Plan fungieren. Wenn der Kreis nähe der Wand ist (Steckdosen) Schreibe ich 400mm ins Attribut. Soweit für Einzeldosen ist alles okay. Aber  bei mehreren Schaltern (auf Schalterhöhe), soll halt ein Mehrfachrahmen ausgegeben werden. Denn da würde ich die Kreise von der Wand ein wenig mehr von der Wand weg schieben, also mit einem kleinen Abstand zum Kreis der zu einer Steckdose gehören würde. Die verschobenen Kreise der Schalter ordne ich nebeneinander an (Inkremental-Werte). Nur das aussehen alleine das da zB. drei Kreise aneinander gereiht sind hilft mir da nicht weiter, da es immer noch einzelne Schalter sind (Einzelrahmen).
Dachte vieleicht ginge das wenn in der Blocktabelle Werte existieren deren Abstandswerte ich auswerten könnte. Beim Auslesen der Zeichnung (Extraction) sollten die Werte so vorliegen damit ich diese für ein Leistungsverzeichniss verwenden kann. Letztendlich sollte es eine STIMMIGE Stückliste werden.

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Andreas Kraus
Mitglied
Elektrotechniker


Sehen Sie sich das Profil von Andreas Kraus an!   Senden Sie eine Private Message an Andreas Kraus  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Andreas Kraus

Beiträge: 1220
Registriert: 11.01.2006

Win 10
ACAD 2019

erstellt am: 25. Jan. 2021 20:43    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Phoenix-4444 10 Unities + Antwort hilfreich

Hallo Markus,
das wird leider ohne Programmierung nichts.
Ich arbeite auch in der Elektroplanung und programmiere recht viel.
Das Problem ist dass ACAD nicht erkennen kann dass diese Dosen irgendwie zusammengehören.
Du kannst evtl. Grupen definieren aber auch hier kann nur eine Programmierung dann mit solch einer Gruppierung etwas anfangen.
Außerdem ist das mit Bordmitteln auch recht umständlich.

Ein Programm könnte ermitteln welche Kreise einen "Dosenabstand" haben und dann entscheiden welcher Rahmen zu verwenden ist.
Für ACAD sind das aber "nur" Kreise in verschiedenen Blöcken und die haben rein datentechnisch nichts miteinander zu tun.
ACAD alleine kann das nicht erkennen.

schade
Aber wenn du Lust auf ein Programm hast treffen wir uns vielleicht im LISP-Forum wieder 

------------------
Geht nicht, gibts nicht

Gruß
Andreas

http://kraus-cad.de

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Phoenix-4444
Mitglied
Elektroplaner

Sehen Sie sich das Profil von Phoenix-4444 an!   Senden Sie eine Private Message an Phoenix-4444  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Phoenix-4444

Beiträge: 8
Registriert: 25.01.2021

AutoCAD 2021 (Paket)

erstellt am: 25. Jan. 2021 21:47    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Zitat:
Original erstellt von Andreas Kraus:

Hallo Markus,
das wird leider ohne Programmierung nichts.
Ich arbeite auch in der Elektroplanung und programmiere recht viel.
Das Problem ist dass ACAD nicht erkennen kann dass diese Dosen irgendwie zusammengehören.
Du kannst evtl. Grupen definieren aber auch hier kann nur eine Programmierung dann mit solch einer Gruppierung etwas anfangen.
Außerdem ist das mit Bordmitteln auch recht umständlich.

Ein Programm könnte ermitteln welche Kreise einen "Dosenabstand" haben und dann entscheiden welcher Rahmen zu verwenden ist.
Für ACAD sind das aber "nur" Kreise in verschiedenen Blöcken und die haben rein datentechnisch nichts miteinander zu tun.
ACAD alleine kann das nicht erkennen.

  schade
Aber wenn du Lust auf ein Programm hast treffen wir uns vielleicht im LISP-Forum wieder  


Hallo Andreas

hab mir schon gedacht das es problematisch werden könnte. Hab ja schon lange daran herum gedoktord. Daher der letzte Gang in dieses Forum. Ich wollte den Müll von AUXALIA nicht mehr nutzen weils einfach nicht richtig funzt. Die Sache mit den Dosen werd  ich nun so versuchen zu lösen das ich beim Zusammensetzen einer Kombination einmal den zugehörigen Rahmen in einem der Attribute angebe und die Anderen leer lasse.
... gibt es vielleicht eine Umgebungserkennung oder Ähnliches?  Ich habe schon so viele Überlegungsansätze getätigt das ich nach dem letzten Strohalm greife 

Da du auch in der Elektroplanung tätig bist, so kommt mir automatisch die schon einmal erwähnte Frage auf: Gibt es wenigstens eine vernünftige Möglichkeit mit den On-Board Mitteln einen Leerrohrplan zu erstellen? Zur Not würde ich das wieder mit Polylinien machen. Aber gibt's da die Möglichkeit die vielen Linien so zu addieren das ich eine Gesammtlänge erhalte?

Was Programmieren betrifft ... da bin ich leider ne Niete. Ist auch schon über 20 Jahre her wo ich was mit VB gemacht hab. Ich dachte halt das ich die Leerrohrfunktion wenigstens im MEP vorfinde. Aber da hab ich mich anscheinend zu früh gefreut.

VG Markus

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Andreas Kraus
Mitglied
Elektrotechniker


Sehen Sie sich das Profil von Andreas Kraus an!   Senden Sie eine Private Message an Andreas Kraus  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Andreas Kraus

Beiträge: 1220
Registriert: 11.01.2006

Win 10
ACAD 2019

erstellt am: 25. Jan. 2021 22:15    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Phoenix-4444 10 Unities + Antwort hilfreich

Tja, ACAD kennt halt keine Leerrohre.
Du kannst das über einen Datenexport in Excel machen.
Ich nutze für alles was "Meterware" ist (Rohre, Trassen, usw.) Multilinien weil ich da mit der Multilinienbeschreibung auch angeben kann was das jeweils ist.
Der Export mit Bordmitteln ist direkt in eine Excel-Datei möglich aber meiner Meinung nach ziemlich umständlich weil du erst mal definieren musst was du exportieren willst und noch nicht mal alle interessanten Daten exportiert werden können.

Wenn sonst noch jemand eine Idee hat ... Markus braucht Hilfe.

------------------
Geht nicht, gibts nicht

Gruß
Andreas

http://kraus-cad.de

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Phoenix-4444
Mitglied
Elektroplaner

Sehen Sie sich das Profil von Phoenix-4444 an!   Senden Sie eine Private Message an Phoenix-4444  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Phoenix-4444

Beiträge: 8
Registriert: 25.01.2021

AutoCAD 2021 (Paket)

erstellt am: 26. Jan. 2021 08:30    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Zitat:
Original erstellt von Andreas Kraus:
Tja, ACAD kennt halt keine Leerrohre.
Du kannst das über einen Datenexport in Excel machen.
Ich nutze für alles was "Meterware" ist (Rohre, Trassen, usw.) Multilinien weil ich da mit der Multilinienbeschreibung auch angeben kann was das jeweils ist.
Der Export mit Bordmitteln ist direkt in eine Excel-Datei möglich aber meiner Meinung nach ziemlich umständlich weil du erst mal definieren musst was du exportieren willst und noch nicht mal alle interessanten Daten exportiert werden können.

Wenn sonst noch jemand eine Idee hat ... Markus braucht Hilfe.


Moing Andreas

wollte eigentlich nichtmehr stören. Du hattest geschrieben das du "Meterware" mit Multilinien einzeichnest. Welchen Vorteil hat man davon? Kann ich damit die Gesammtlänge aller Linien ermitteln? Wenn ja, wie geht das? Das wäre mir wichtig.

VG Markus

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

cadffm
Moderator
良い精神




Sehen Sie sich das Profil von cadffm an!   Senden Sie eine Private Message an cadffm  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für cadffm

Beiträge: 20259
Registriert: 03.06.2002

System: F1
und Google

erstellt am: 26. Jan. 2021 09:03    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Phoenix-4444 10 Unities + Antwort hilfreich

Erstelle doch mal eine neue Datei mit ein paar Objekten, zum Beispiel drei Polylinien auf zwei Layer verteilt.
Datei speichern
Befehl: DATENEXTRAKT<enter>[F1]

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

cadwomen
Ehrenmitglied V.I.P. h.c.
Mädchen für fast alles


Sehen Sie sich das Profil von cadwomen an!   Senden Sie eine Private Message an cadwomen  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für cadwomen

Beiträge: 2793
Registriert: 26.08.2002

ACAD R11 - 2021
(Plant3D)
AVIS
ACAD LT 2013- 2021
ZWCAD 2015 Versuch "nun ja"
[s]History P3D 2012/(13) SP und Hotfix([/s]<P>
Windows 10 / 64 Bit
Xeon CPU 3.5GHz
16GB Ram
NVIDIA Quadro P2000
3x Dell TV100 88P Monitore

erstellt am: 26. Jan. 2021 10:03    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Phoenix-4444 10 Unities + Antwort hilfreich

Zitat:
Original erstellt von Phoenix-4444:
Ich wollte den Müll von AUXALIA nicht mehr nutzen weils einfach nicht richtig funzt. ...
VG Markus


Hallo Markus,

nun ich hab da nur ein anderes Tool der Firma immer wieder in den Fingern und was soll ich sagen das Löööfftt.

Wenn du dann auch noch Fragen hast zu ML Linien und wie man ggf Gesamtlängen ausliest ....
komme ich da auf ein zwar schmales aber berechtigtes Brett der Anwendung.

Wenn deine Leitungen auf eindeutigen Layern liegen Liste Text usw
oder Tool
McLee
http://lee-mac.com/lengthfield.html

Wenn du deine Blöcke hast mit allen attributen -> Datenextract usw

alles von Hand natürlich und sehr aufwendig aber machbar


evtl wie sicher inzwischen schon geschrieben  mal ne Zeichnung hier hochladen

cu cw


------------------
Also ich finde Unities gut ... und andere sicher auch
------------------------------------------------
cadwomen™
Plant ist nur die Spitze des Berges der da treibt ?

[Diese Nachricht wurde von cadwomen am 26. Jan. 2021 editiert.]

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Andreas Kraus
Mitglied
Elektrotechniker


Sehen Sie sich das Profil von Andreas Kraus an!   Senden Sie eine Private Message an Andreas Kraus  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Andreas Kraus

Beiträge: 1220
Registriert: 11.01.2006

Win 10
ACAD 2019

erstellt am: 26. Jan. 2021 20:40    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Phoenix-4444 10 Unities + Antwort hilfreich

Hallo Markus,
der Vorteil von Multilinien ist, dass ich durch die Parallelen Linien die tatsächliche Breite/Dimension darstellen kann. Gegenüber einer Polylinie mit entsprechender Breite wird aber mit einer Multilinie nicht die „Fläche“ zu gemalt und ich kann noch erkennen was z.B. unter einer Trasse ist. Da ich eh kein Freund von bunten Flächen bin gefällt mir das sehr gut. Ich komm halt noch aus der Zeit der Tuschezeichnungen und da musste ein Plan einfarbig alle Infos enthalten. Das muss auch mit einer schlechten s/w-Kopie noch funktionieren, was will ich da mit bunten Flächen.

Außerdem kann ich „cmljust“ umschalten, wenn ich z.B. eine Trasse an der Wand entlang zeichnen will.
Durch verschiedene Linientypen, oft auch mit Text, kann ich die Multilinien klar unterscheiden (auch auf einer schlechten s/w-Kopie).

Der Nachteil ist, dass die Multilinien bei der Datenextraktion nicht gut behandelt werden  .
Die Multilinienbeschreibung fehlt und die Länge wird auch nicht mitgeliefert  .
Deshalb ist die Verwendung von Multilinien ohne eigene Programmierung für dein Problem nicht sinnvoll. Du bekommst von ACAD einfach nicht alle benötigten Daten rüber.

------------------
Geht nicht, gibts nicht

Gruß
Andreas

http://kraus-cad.de

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

archtools
Mitglied



Sehen Sie sich das Profil von archtools an!   Senden Sie eine Private Message an archtools  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für archtools

Beiträge: 722
Registriert: 09.10.2004

Entwickler für AutoCAD, BricsCAD u.a., alle Systeme

erstellt am: 26. Jan. 2021 22:36    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Phoenix-4444 10 Unities + Antwort hilfreich

Zitat:
Original erstellt von Phoenix-4444:
Hallo allerseits,

ich arbeite seit gut 20 Jahren mit AutoCAD und deren Tools. Bin derzeit in der Technischen Gebäudeausstattung tätig ...

VG Markus


MEP, ELT ... das hört sich so an, als würdest Du mit diversen Applikationen arbeiten. Warum stellen die nicht die benötigte Funktionalität bereit? Die Gesamtlängen von in einer DWG gezeichneten Kabeln auszugeben ist doch völlig trivial. Warum redest Du von Kreisen, wenn es doch Elektrotechnik-Symbole sind, also vermutlich Blockreferenzen? Man kann sehr einfach bei der Platzierung von Blockreferenzen prüfen, welche anderen Blockreferenzen in der Nähe des Einfügepunkts liegen, und kann dann je nach Erfordernissen entsprechende Aktionen veranlassen.

Ich habe in den letzten 8 Wochen für eine Elektrotechnik-Firma ein Programm geschrieben, das die absichtlichen (!) Unzulänglichkeiten von Elektrotechnikprogrammen überwindet. Die exportieren zwar DWGs, die von den Planern an die ausführenden Firmen geben, damit diese ihre Planung machen können, aber dabei werden absichtlich alle Daten unbrauchbar gemacht. Beispielsweise werden alle Blockreferenzen als Einzel-Blockdefinitionen ausgeführt, alle mit Einfügepunkt 0,0 und Drehung 0, egal wo sie liegen und wie sie tatsächlich gedreht sind. Da sind dann also in einer DWG 837 Blockreferenzen mit der Darstellung einer einzelnen Schukosteckdose, aber alle haben einen eigenen Namen und eine eigene Blockdefinition. Und damit keiner dran basteln kann, werden dann sogar noch die einzelnen Zeichnungselemente in der Blockdefinition geringfügig verändert, damit sie zwar noch genau so ausehen, aber eben nicht mehr identisch und damit vergleichbar sind.

Ich hab' sowas noch nie in einer anderen Branche erlebt. Aber ich hab' ein programm basteln können, das die einzelnen Blockreferenzen auf Ähnlichkeit prüft, so dass mein Kunde aus den eigentlich unbrauchbaren DWGs sein Angebot erarbeiten kann.

Kurz: Für sowas musst du entweder selbst progarmmieren, oder musst einen Programmierer bezahlen. Das rechnet sich aber offenbar selbst für kleinere Fiormen schon ...

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Phoenix-4444
Mitglied
Elektroplaner

Sehen Sie sich das Profil von Phoenix-4444 an!   Senden Sie eine Private Message an Phoenix-4444  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Phoenix-4444

Beiträge: 8
Registriert: 25.01.2021

AutoCAD 2021 (Paket)

erstellt am: 27. Jan. 2021 07:14    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Zitat:
Original erstellt von archtools:

MEP, ELT ... das hört sich so an, als würdest Du mit diversen Applikationen arbeiten. Warum stellen die nicht die benötigte Funktionalität bereit? Die Gesamtlängen von in einer DWG gezeichneten Kabeln auszugeben ist doch völlig trivial. Warum redest Du von Kreisen, wenn es doch Elektrotechnik-Symbole sind, also vermutlich Blockreferenzen? Man kann sehr einfach bei der Platzierung von Blockreferenzen prüfen, welche anderen Blockreferenzen in der Nähe des Einfügepunkts liegen, und kann dann je nach Erfordernissen entsprechende Aktionen veranlassen.

Ich habe in den letzten 8 Wochen für eine Elektrotechnik-Firma ein Programm geschrieben, das die absichtlichen (!) Unzulänglichkeiten von Elektrotechnikprogrammen überwindet. Die exportieren zwar DWGs, die von den Planern an die ausführenden Firmen geben, damit diese ihre Planung machen können, aber dabei werden absichtlich alle Daten unbrauchbar gemacht. Beispielsweise werden alle Blockreferenzen als Einzel-Blockdefinitionen ausgeführt, alle mit Einfügepunkt 0,0 und Drehung 0, egal wo sie liegen und wie sie tatsächlich gedreht sind. Da sind dann also in einer DWG 837 Blockreferenzen mit der Darstellung einer einzelnen Schukosteckdose, aber alle haben einen eigenen Namen und eine eigene Blockdefinition. Und damit keiner dran basteln kann, werden dann sogar noch die einzelnen Zeichnungselemente in der Blockdefinition geringfügig verändert, damit sie zwar noch genau so ausehen, aber eben nicht mehr identisch und damit vergleichbar sind.

Ich hab' sowas noch nie in einer anderen Branche erlebt. Aber ich hab' ein programm basteln können, das die einzelnen Blockreferenzen auf Ähnlichkeit prüft, so dass mein Kunde aus den eigentlich unbrauchbaren DWGs sein Angebot erarbeiten kann.

Kurz: Für sowas musst du entweder selbst progarmmieren, oder musst einen Programmierer bezahlen. Das rechnet sich aber offenbar selbst für kleinere Fiormen schon ...


Hallo

bei diesen Zeilen sieht man mal wieder ganz klar wer Ahnung von der Materie hat und wer nicht. Gut am PC, aber Null Ahnugg was in der Praxis relevant ist. Elektrotechnik wird in der Gebäudeplanug mit CAD immer ein Nieschenprodukt bleben da es Normen in den Ländern und weltweit viel zu unterschiedlich sind. Da kocht jeder sein eigenes halbes Süppchen. Ich selbst arbeite hauptsächlich mit MEP, ab
Ich arbeite hauptsächlich mit MEP für die Installationspläne, Elektrical benutze ich für Verteilerpläne und Revit wenn entsprechende Architekturpläne vorliegen - das betrifft ebenso die restliche TGA.
Keines dieser Programme kann die Elektrotechnig in der TGA vollständig abdecken.  Wobei Revit schon sehr nahe ran kommt.

Wie ich eingangs schon erwähnt habe möchte ich auf Programmierung bewusst verzichten. Wenn ich das einmal anfange schleppe ich das  dauerhaft mit weil es ohne ja nicht gehen würde.

Inzwischen hab ich die Lösung für mein Problem gefunden und bin vollauf zufrieden. Sämtliche Daten für ein LV liegen nun bereits bei ab der Entwurfsplanung vor. Das spart viel Zeit und somit Geld.

VG Markus

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Phoenix-4444
Mitglied
Elektroplaner

Sehen Sie sich das Profil von Phoenix-4444 an!   Senden Sie eine Private Message an Phoenix-4444  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Phoenix-4444

Beiträge: 8
Registriert: 25.01.2021

AutoCAD 2021 (Paket)

erstellt am: 27. Jan. 2021 07:24    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Hallo Andreas,

hab mich jetzt für einen Lösungsweg entschieden. Die Probeläufe sind sehr vielversprechend. Ist nur ein wenig Arbeit die Symbole mit all den gewünschten Funktionen zu erstellen. Aber das macht man ja nur einmal. Die Gesamtlänge der Leerrohre erhalte ich über die PPolylinien und dem Höhenwert der den Symbolen zur Verfügung steht. Ist nur ein wenig Übungssache mit den Polylinien sowas zu machen. Inzwischen hab ich den Dreh aber schon raus. Hat auch viele Vorteile. Kann dir gerne mal so einen Decken-Plan zukommen lassen.

Was MEP betrifft finde ich die Trassenfunktion echt super. Auchdie UCS ist echt sehr hilfreich. Wenn du Interesse am MEP hast kann ich dir gerne das Handbuch MEP für Elektrotechnik zukommen lassen. Hat fast 100 Seiten. Wenn du das Intus hast bist auch reif für Revit 

VG Markus

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Andreas Kraus
Mitglied
Elektrotechniker


Sehen Sie sich das Profil von Andreas Kraus an!   Senden Sie eine Private Message an Andreas Kraus  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Andreas Kraus

Beiträge: 1220
Registriert: 11.01.2006

Win 10
ACAD 2019

erstellt am: 27. Jan. 2021 12:18    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Phoenix-4444 10 Unities + Antwort hilfreich

Schön dass du für dich eine Lösung gefunden hast  . Ist ja auch immer abhängig von den eigenen Bedürfnissen, Arbeitsweisen, Vorgaben, usw.
Ich verfolge MEP seit seiner "Geburt" und finde es für Elektrotechnik nicht gut. Im Revit-Forum hab ich auch schon meine Meinung abgeliefert und die ist auch nicht sehr wohlwollend ausgefallen.
Das Problem von Elektro-Aufsätzen ist, dass die Hersteller die Elektrotechnik genauso behandeln wie die Rohrgewerke (Ich zähle da die Lüftung mal dazu) aber das geht so nicht. Elektro funktioniert völlig anders.
Wenn ich erst mal langwierig eine Leuchte definieren muss owohl ich mit einem dynamischen Block mit Attributen in Sekunden fertig wäre ist das nicht effektiv. Natürlich können diese Systeme den ganzen Kram auch 3D abbilden aber bis auf die Trassen (wegen Kollisionsprüfung) hab ich das noch nicht wirklich gebraucht.
Ich hab mir einen Aufsatz für ACAD selbst geschrieben und da ist alles drin was gebraucht wird (incl. Schnittstellen für z.B. Excel für die Massenermittlung oder als Dateneditor). Klar kommt immer mal was dazu oder wird optimiert aber bitte komm mir nicht mit Revit, das kann ja gar nix  .

Die ganze Funktionalität ist doch schon da aber warum ist die in neueren Produkten nicht zu finden 
Manchmal denke ich die Hersteller erfinden das Rad neu und fangen mit einem Würfel an 

------------------
Geht nicht, gibts nicht

Gruß
Andreas

http://kraus-cad.de

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

cadwomen
Ehrenmitglied V.I.P. h.c.
Mädchen für fast alles


Sehen Sie sich das Profil von cadwomen an!   Senden Sie eine Private Message an cadwomen  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für cadwomen

Beiträge: 2793
Registriert: 26.08.2002

ACAD R11 - 2021
(Plant3D)
AVIS
ACAD LT 2013- 2021
ZWCAD 2015 Versuch "nun ja"
[s]History P3D 2012/(13) SP und Hotfix([/s]<P>
Windows 10 / 64 Bit
Xeon CPU 3.5GHz
16GB Ram
NVIDIA Quadro P2000
3x Dell TV100 88P Monitore

erstellt am: 27. Jan. 2021 12:25    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Phoenix-4444 10 Unities + Antwort hilfreich

Zitat:
Original erstellt von Andreas Kraus:

Die ganze Funktionalität ist doch schon da aber warum ist die in neueren Produkten nicht zu finden  
Manchmal denke ich die Hersteller erfinden das Rad neu und fangen mit einem Würfel an  


Hallo Andreas ....

da kann ich dir sogar beweisen .... bin aber davon ausgegangen das du schon lang genug mit ADSK rum machst und die ganzen Geschichten kennst

cu cw

------------------
Also ich finde Unities gut ... und andere sicher auch
------------------------------------------------
cadwomen™
Plant ist nur die Spitze des Berges der da treibt ?

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Phoenix-4444
Mitglied
Elektroplaner

Sehen Sie sich das Profil von Phoenix-4444 an!   Senden Sie eine Private Message an Phoenix-4444  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Phoenix-4444

Beiträge: 8
Registriert: 25.01.2021

AutoCAD 2021 (Paket)

erstellt am: 27. Jan. 2021 13:32    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Wenn ich erst mal langwierig eine Leuchte definieren muss owohl ich mit einem dynamischen Block mit Attributen in Sekunden fertig wäre ist das nicht effektiv. Natürlich können diese Systeme den ganzen Kram auch 3D abbilden aber bis auf die Trassen (wegen Kollisionsprüfung) hab ich das noch nicht wirklich gebraucht.
Ich hab mir einen Aufsatz für ACAD selbst geschrieben und da ist alles drin was gebraucht wird (incl. Schnittstellen für z.B. Excel für die Massenermittlung oder als Dateneditor). Klar kommt immer mal was dazu oder wird optimiert aber bitte komm mir nicht mit Revit, das kann ja gar nix    .

Die ganze Funktionalität ist doch schon da aber warum ist die in neueren Produkten nicht zu finden   
Manchmal denke ich die Hersteller erfinden das Rad neu und fangen mit einem Würfel an   

[/i][/QUOTE]


Die Sache mit der Elektroplanung mit CAD hat folgenden Hintergrund: Anders als bei den Anderen Gewerken gibt es bei Elektro zu viele unterschiedliche Regelungen weltweit. Da die  Anbieter ihren "Kram" weltweit vermarkten wollen wird in unserer Sparte die Funktionalität auf's Gröbste beschränkt. Autodesk hatte auch schon versucht das Berechnungsprogramm von ALPI aufzukaufen - was ja Ansicht eine sehr gute Software wäre. Die wollten es aber nicht abgeben und so  ist man gezwungen deren CAD-Misst auch zu kaufen um mit dem Berechnungsprogramm was anfangen zu können. Ob die von Autodesk unfähig sind so was selbst zu programmieren?  

Bei Revir läuft es etwas anders. Die Software steht nach jahrelanger Entwicklung immer noch in den Kinderschuhen. Die Richtung ist aber ganz okay. Denn eines solltest auch du nicht außer Acht lassen: 3D kommt so oder so. Die Vorteile Ligen auf der Hand. Und dass alle beteiligten an einer Datei arbeiten können find ich echt super. Das erspart viel Zeit und Differenzen. Voraussetzung ist halt das alle beteiligten mit Revit arbeiten. Zudem ist mir aufgefallen, viele haben es, viele schicken ihre Mitarbeiter in teuere Schulungen, aber können tut es keiner wirklich. Alles immer noch zu teuer und ineffizient. Hierfür sollte man eigentlich ein eigenes Thema eröffnen.

Das Thema hier sind Dynamische  Blöcke. Hab die nun so gestaltet das ich im Grundriss Leerdosen, Symbole und genaue Position an der Wand darstellen kann. Spare mir somit die einzelnen Schritte extra zu zeichnen und auch noch extra Pläne für eine Wandabwicklung anzufertigen. Alle infos sind also in einem Durchgang vorhanden. Bei der Leerrohrplanung habe ich mich deshalb für Polylinien entschieden weil diese einfach mehr Möglichkeiten bieten. Hab für das alles jetzt mal einen kleinen Testdurchlauf gemacht und bin begeistert vom Ergebnis. Nun muss sich das alles noch in einem reellem Projekt beweisen. Bin aber sehr zuversichtlich 

Möchte noch kurz erwähnen das ich anfangs auch sehr skeptisch gegenüber MEP war. Aber wenn man sich dessen Funktionalität aneignet gibt es viele Dinge (auch in ELT) was einem das Arbeiten doch sehr erleichtert. Wenn du ohnehin eine aktuelle AutCAD Lizenz hast dann bist du ja ohnehin auch im Besitz von MEP.

So. Hab jetzt genug gequasselt. Muss wieder weiter Malochen  

VG Markus

[Diese Nachricht wurde von Phoenix-4444 am 27. Jan. 2021 editiert.]

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

cadwomen
Ehrenmitglied V.I.P. h.c.
Mädchen für fast alles


Sehen Sie sich das Profil von cadwomen an!   Senden Sie eine Private Message an cadwomen  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für cadwomen

Beiträge: 2793
Registriert: 26.08.2002

ACAD R11 - 2021
(Plant3D)
AVIS
ACAD LT 2013- 2021
ZWCAD 2015 Versuch "nun ja"
[s]History P3D 2012/(13) SP und Hotfix([/s]<P>
Windows 10 / 64 Bit
Xeon CPU 3.5GHz
16GB Ram
NVIDIA Quadro P2000
3x Dell TV100 88P Monitore

erstellt am: 28. Jan. 2021 11:10    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Phoenix-4444 10 Unities + Antwort hilfreich

Zitat:
Original erstellt von Phoenix-4444:

.....
Bei Revir läuft es etwas anders. Die Software steht nach jahrelanger Entwicklung immer noch in den Kinderschuhen. Die Richtung ist aber ganz okay.

VG Markus
....

[Diese Nachricht wurde von Phoenix-4444 am 27. Jan. 2021 editiert.]


.... Euch ist schon bewust das Revit auch kein "ADSK" Produkt ist .... und daher kommt das dann alles

cu cw

------------------
Also ich finde Unities gut ... und andere sicher auch
------------------------------------------------
cadwomen™
Plant ist nur die Spitze des Berges der da treibt ?

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Phoenix-4444
Mitglied
Elektroplaner

Sehen Sie sich das Profil von Phoenix-4444 an!   Senden Sie eine Private Message an Phoenix-4444  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Phoenix-4444

Beiträge: 8
Registriert: 25.01.2021

AutoCAD 2021 (Paket)

erstellt am: 28. Jan. 2021 12:35    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Zitat:
Original erstellt von cadwomen:

.... Euch ist schon bewust das Revit auch kein "ADSK" Produkt ist .... und daher kommt das dann alles

CU cw



Aha. Muss dann wohl ein Versehen sein dass das Produkt auf der original Autodesk-Seite angeboten wird 

https://www.autodesk.de/products/revit/overview?plc=RVT&term=1-YEAR&support=ADVANCED&quantity=1

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

cadwomen
Ehrenmitglied V.I.P. h.c.
Mädchen für fast alles


Sehen Sie sich das Profil von cadwomen an!   Senden Sie eine Private Message an cadwomen  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für cadwomen

Beiträge: 2793
Registriert: 26.08.2002

ACAD R11 - 2021
(Plant3D)
AVIS
ACAD LT 2013- 2021
ZWCAD 2015 Versuch "nun ja"
[s]History P3D 2012/(13) SP und Hotfix([/s]<P>
Windows 10 / 64 Bit
Xeon CPU 3.5GHz
16GB Ram
NVIDIA Quadro P2000
3x Dell TV100 88P Monitore

erstellt am: 28. Jan. 2021 12:46    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Phoenix-4444 10 Unities + Antwort hilfreich

ja hat ADSK 133 Millionen gekoste .. für 100 Mitarbeiter und Vertreiben wollte ADSK das Programm eh nicht weil Sie grad Ihren ADT fertig hatten der sowas von nichts konnte im Gegensatz zu der Software von Firma Revit Technology

so History Stunde beendet

cw

------------------
Also ich finde Unities gut ... und andere sicher auch
------------------------------------------------
cadwomen™
Plant ist nur die Spitze des Berges der da treibt ?

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Andreas Kraus
Mitglied
Elektrotechniker


Sehen Sie sich das Profil von Andreas Kraus an!   Senden Sie eine Private Message an Andreas Kraus  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Andreas Kraus

Beiträge: 1220
Registriert: 11.01.2006

Win 10
ACAD 2019

erstellt am: 28. Jan. 2021 17:58    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Phoenix-4444 10 Unities + Antwort hilfreich

Zitat:
so History Stunde beendet

Aha ... danke für die Info  , wieder was gelernt.
Ich beschäftige mich mich solchen Dingen eigentlich nicht so. Also wer da grade wen gekauft hat und warum und so.
Ich finde, ganz egal ob ich ein Produkt selbst gemacht habe oder gekauft ... ich muss dafür sorgen dass es die Bedürfnisse möglichst erfüllt (irgendwas ist ja immer) aber Revit und Gebäudetechnik passen immer noch nicht gut zusammen und das gibts ja schon ne Weile.
Die Idee ist super, ich betrachte datentechnisch in meiner Applikation auch das ganze Gebäude auch wenns einzelne DWGs sind (war echt was für die grauen Zellen bis das funktioniert hat). Da ist natürlich eine "Gesamtdatenbank" genau das was für die Zukunft gebraucht wird aber der Umgang damit und die Zugriffsmöglichkeiten für User und Programmierer sind leider besch... 

Mal sehen wie sich das entwickelt, Hab ja noch etwas Zeit bis zur Rente 

------------------
Geht nicht, gibts nicht

Gruß
Andreas

http://kraus-cad.de

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Anzeige.:

Anzeige: (Infos zum Werbeplatz >>)

Darstellung des Themas zum Ausdrucken. Bitte dann die Druckfunktion des Browsers verwenden. | Suche nach Beiträgen

nächster neuerer Beitrag | nächster älterer Beitrag
Antwort erstellen


Diesen Beitrag mit Lesezeichen versehen ... | Nach anderen Beiträgen suchen | CAD.de-Newsletter

Administrative Optionen: Beitrag schliessen | Archivieren/Bewegen | Beitrag melden!

Fragen und Anregungen: Kritik-Forum | Neues aus der Community: Community-Forum

(c)2021 CAD.de | Impressum | Datenschutz