Hot News aus dem CAD.de-Newsletter:

Mit Unterstützung durch:

  Foren auf CAD.de (alle Foren)
  Rund um AutoCAD
  Bemaßung im dyn. Block (m. Anordnungsaktion)

Antwort erstellen  Neues Thema erstellen
CAD.de Login | Logout | Profil | Profil bearbeiten | Registrieren | Voreinstellungen | Hilfe | Suchen

Anzeige:

Darstellung des Themas zum Ausdrucken. Bitte dann die Druckfunktion des Browsers verwenden. | Suche nach Beiträgen nächster neuer Beitrag | nächster älterer Beitrag
Autor Thema:   Bemaßung im dyn. Block (m. Anordnungsaktion) (275 mal gelesen)
Sonic16v
Mitglied
Holztechniker


Sehen Sie sich das Profil von Sonic16v an!   Senden Sie eine Private Message an Sonic16v  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Sonic16v

Beiträge: 128
Registriert: 22.02.2008

- HP Z402 Workstation, 8GB RAM, Windows 10 (64bit)
- Microsoft Surface Pro 3, 8GB RAM, Windows 10 (64bit)
ARCHITECTURE 2018
AutoCAD 2018
INVENTOR 2013
MS Paint
Metal Slug 2

erstellt am: 18. Mrz. 2020 08:48    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities


test_sosollbemasstwerden.pdf


test.dwg

 
Moin,

ich stehe mal wieder auf'm Schlauch.

Ich habe da einen dyn. Block für einen "Türrahmen", bei dem ich gerne eine Bemassung haben möchte wie sie im PDF angedeutet ist.
Es soll aus der Ecke des Türrahmens zum jeweils nächsten Langloch bemasst werden.
Die Langlöcher werden über eine Anordnungsaktion generiert und ich habe gerade keine Idee, wie ich das hinbekomme, dass sich die Maßlinie immer am jeweils letzten Langloch befindet.

Wäre toll wenn einer von Euch da den entscheidenen Tipp hat.

PS: der dyn. Block ist für das hochladen hier drastisch abgespeckt worden,
es kann also sein das nicht alles so funktioniert wie im Original.

------------------
"Wenn dein Meerschweinschen nicht aufhört zu meinem Meerschweinschen Meerschweinschen zu sagen, dann sagt mein Meerschweinschen so lange zu deinem Meerschweinschen Meerschweinschen, bis dein Meerschweinschen aufhört Meerschweinschen zu meinem Meerschweinschen zu sagen!...  ...Meerschweinchen"

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

cadffm
Moderator
良い精神




Sehen Sie sich das Profil von cadffm an!   Senden Sie eine Private Message an cadffm  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für cadffm

Beiträge: 19744
Registriert: 03.06.2002

System: F1
und Google

erstellt am: 18. Mrz. 2020 09:06    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Sonic16v 10 Unities + Antwort hilfreich

>" ich habe gerade keine Idee, wie ich das hinbekomme, dass sich die Maßlinie immer am jeweils letzten Langloch befindet. "

Ohne darüber nachzudenken oder zu testen: Warum es nicht zum ERSTEN Langloch machen?
Ohne es zu testen hört sich das doch vielversprechender an,
bei der Aufgabe "am Letzten" würde ich direkt damit beginnen zu versuchen die Bemaßung per schieben&strecken
richtig zu positionieren, also nicht-assoziativ. Assoziativ mit noch nicht vorhand. Objekten wird nicht funktionieren.

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

jupa
Ehrenmitglied V.I.P. h.c.
Ruheständler


Sehen Sie sich das Profil von jupa an!   Senden Sie eine Private Message an jupa  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für jupa

Beiträge: 5849
Registriert: 16.09.2004

Windows 7 64bit, ACAD Rel. 14 - ACAD 2020

erstellt am: 18. Mrz. 2020 09:11    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Sonic16v 10 Unities + Antwort hilfreich

Erst mal ungetestet auf die Schnelle (muß gleich weg).
Ich sehe, daß in Deiner Blockdefinition die erste(n) Lochreihe(n) bereits eingezeichnet sind als einzelne Objekte. Ich würde nur das eine (erste Loch) zeichnen, eine Reihenanordnung erstellen, das Originalobjekt falls noch vorhanden löschen und die erste Instanz der Anordnung bemaßen.
Vllt. hilft Dir das ja schon weiter, ansonsten könnte ich mich später (falls noch erforderlich) mal tiefer in Deinen Block vertiefen.

Jürgen

------------------
Bildung kommt nicht vom Lesen, sondern vom Nachdenken über das Gelesene. (Carl Hilty)

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Sonic16v
Mitglied
Holztechniker


Sehen Sie sich das Profil von Sonic16v an!   Senden Sie eine Private Message an Sonic16v  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Sonic16v

Beiträge: 128
Registriert: 22.02.2008

- HP Z402 Workstation, 8GB RAM, Windows 10 (64bit)
- Microsoft Surface Pro 3, 8GB RAM, Windows 10 (64bit)
ARCHITECTURE 2018
AutoCAD 2018
INVENTOR 2013
MS Paint
Metal Slug 2

erstellt am: 18. Mrz. 2020 16:56    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Hm,

die jeweils neben dem erstem Loch gezeichneten Löcher löschen kann man machen.
Der Block würde wohl auch so aufgebaut funktionieren.
Vom vorgegebenen Mittenloch aus nach den Seiten hin starten, ok.

Bringt mich leider nicht weiter mit dem letzten Maß.
Wichtig ist nun mal leider das letzte Maß zu den Ecken hin.
Die Maße zwischen den Löchern sind durch den Blockaufbau über die Anordnungsaktion ja fix definiert.

Und mir will einfach nicht einfallen wie man aus den Ecken heraus, zu den über die jeweils letzten, über die Anordnungsaktion erstellten Löchern, die Maßlinie fixiert.

Eine spätere manuelle Bemaßung würde ich gerne vermeiden wenn es auch anders geht.

------------------
"Wenn dein Meerschweinschen nicht aufhört zu meinem Meerschweinschen Meerschweinschen zu sagen, dann sagt mein Meerschweinschen so lange zu deinem Meerschweinschen Meerschweinschen, bis dein Meerschweinschen aufhört Meerschweinschen zu meinem Meerschweinschen zu sagen!...  ...Meerschweinchen"

[Diese Nachricht wurde von Sonic16v am 18. Mrz. 2020 editiert.]

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

cadffm
Moderator
良い精神




Sehen Sie sich das Profil von cadffm an!   Senden Sie eine Private Message an cadffm  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für cadffm

Beiträge: 19744
Registriert: 03.06.2002

System: F1
und Google

erstellt am: 18. Mrz. 2020 18:26    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Sonic16v 10 Unities + Antwort hilfreich

Auch wenn ich mich nicht in den recht aufwändigen Block einarbeiten möchte:

Kann man nicht 'den Letzten' "dumm" vorhalten und einfach nur verschieben?
So würde die assoziative Bemaßung imer richtig mitwandern..

Oder was ich oben schon mal versuchte anzusprechen: Die (nicht oder nur teilweise assoziative) Bemaßung
anhand der ganzen Parameter richtig positionieren lassen.

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Sonic16v
Mitglied
Holztechniker


Sehen Sie sich das Profil von Sonic16v an!   Senden Sie eine Private Message an Sonic16v  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Sonic16v

Beiträge: 128
Registriert: 22.02.2008

- HP Z402 Workstation, 8GB RAM, Windows 10 (64bit)
- Microsoft Surface Pro 3, 8GB RAM, Windows 10 (64bit)
ARCHITECTURE 2018
AutoCAD 2018
INVENTOR 2013
MS Paint
Metal Slug 2

erstellt am: 19. Mrz. 2020 06:53    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Oha,

das mit dem Verschieben des letzten Loches könnte doch mal durchaus ein erfolgversprechender Ansatz sein.
Werde ich heute mal versuchen. Danke dafür.

Den letzten Teil kann ich aber nicht ganz durchdringen.
Wie sollte ich die Bemaßung mit den bestehenden Parametern mitwandern lassen?

------------------
"Wenn dein Meerschweinschen nicht aufhört zu meinem Meerschweinschen Meerschweinschen zu sagen, dann sagt mein Meerschweinschen so lange zu deinem Meerschweinschen Meerschweinschen, bis dein Meerschweinschen aufhört Meerschweinschen zu meinem Meerschweinschen zu sagen!...  ...Meerschweinchen"

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

cadffm
Moderator
良い精神




Sehen Sie sich das Profil von cadffm an!   Senden Sie eine Private Message an cadffm  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für cadffm

Beiträge: 19744
Registriert: 03.06.2002

System: F1
und Google

erstellt am: 19. Mrz. 2020 08:51    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Sonic16v 10 Unities + Antwort hilfreich

?

Wie du alle anderen Geometrieobjekte mit den Parameteraktionen bearbeitest,
so kast du auch eine Bemaßung bearbeiten. Schieben, Strecken - kein Problem.

Ich nehme an wenn es sich um eine LINIE statt Bemaßung handeln würde hättest du nicht gefragt 
Oder habe ich was falsach verstanden? Dann Sorry, meine kreative Ader wurde vom gestrigen Projektmeeting (Job) zerstört.

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

jupa
Ehrenmitglied V.I.P. h.c.
Ruheständler


Sehen Sie sich das Profil von jupa an!   Senden Sie eine Private Message an jupa  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für jupa

Beiträge: 5849
Registriert: 16.09.2004

Windows 7 64bit, ACAD Rel. 14 - ACAD 2020

erstellt am: 19. Mrz. 2020 10:01    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Sonic16v 10 Unities + Antwort hilfreich


Reihe_mit_Endmas.dwg

 
>>Hier<< ist an einem vereinfachten Beispielblock zu sehen, wie man das Problem mit Parametrischen Abhängigkeiten und Bemaßungen lösen kann. Für den minimal zulässigen Abstand der Randbohrungen habe ich eine Variable Rmin (mit aktuellem Wert 100) eingeführt. Dieser Wert kann natürlich beliebig anders gewählt werden.
Ob sich dieses Lösungsprinzip jedoch auf Deinen recht komplexen Block anwenden läßt kann ich nicht testen. Soll nur ein Vorschlag sein, auch mal in eine andere Richtung zu denken.

------------------
Bildung kommt nicht vom Lesen, sondern vom Nachdenken über das Gelesene. (Carl Hilty)

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Sonic16v
Mitglied
Holztechniker


Sehen Sie sich das Profil von Sonic16v an!   Senden Sie eine Private Message an Sonic16v  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Sonic16v

Beiträge: 128
Registriert: 22.02.2008

- HP Z402 Workstation, 8GB RAM, Windows 10 (64bit)
- Microsoft Surface Pro 3, 8GB RAM, Windows 10 (64bit)
ARCHITECTURE 2018
AutoCAD 2018
INVENTOR 2013
MS Paint
Metal Slug 2

erstellt am: 19. Mrz. 2020 14:01    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

@cadffm: Ich habe das an sich schon verstanden, nur das WIE ist mir unklar  .
        Das ist nämlich die eigentliche Fragestellung die ich hier habe.

@jupa: Ich fürchtete das es auf zus. Parametrik hinausläuft.
      Bin da aus unterschiedlichen Gründen nicht ganz warm mit solchen Dingen.
      Blockdynamik Ja, Parametrik Nein.
      Aber scheint momentan die einzig praktikable Lösung zu sein.
      Und ja, vom Prinzip her sollte das genau so aussehen. Danke dafür! Ich werde es mal damit versuchen.

------------------
"Wenn dein Meerschweinschen nicht aufhört zu meinem Meerschweinschen Meerschweinschen zu sagen, dann sagt mein Meerschweinschen so lange zu deinem Meerschweinschen Meerschweinschen, bis dein Meerschweinschen aufhört Meerschweinschen zu meinem Meerschweinschen zu sagen!...  ...Meerschweinchen"

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

jupa
Ehrenmitglied V.I.P. h.c.
Ruheständler


Sehen Sie sich das Profil von jupa an!   Senden Sie eine Private Message an jupa  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für jupa

Beiträge: 5849
Registriert: 16.09.2004

Windows 7 64bit, ACAD Rel. 14 - ACAD 2020

erstellt am: 19. Mrz. 2020 15:48    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Sonic16v 10 Unities + Antwort hilfreich

Zitat:
Original erstellt von Sonic16v:
Ich fürchtete das es auf zus. Parametrik hinausläuft.

"Zusätzlich" - genau da befürchte ich das Problem. Generell ist es keine gute Idee, Dynamische Parameter und Aktionen (Blockdynamik) mit Geometrischen Abhängigkeiten und Parametrischen Bemaßungen (Parametrik) zu mischen. In Einzelfällen ist es durchaus möglich und machbar, in der Regel (insbes. wenn Geometrien gesteuert werden sollen) führt das aber oft zu "unerwarteten Ergebnissen" (würde Autodesk so formulieren). Ich empfehle immer, das beabsichtigte Verhalten eines Dynamischen Blockes entweder vollständig mit der einen oder vollständig mit der anderen Methode zu definieren. Wo ich eher keine Probleme erwarte wäre z.B. der Mix von Parametrik zur Steuerung der geometrischen Abmessungen und die Verwendung von Ausrichtungs-, Umkehr- und Sichtbarkeitsparametern und -aktionen. Man muß also immer den konkreten Anwendungsfall sehen.
Aber laß Dich nicht entmutigen - nur der Versuch macht kluch.

Jürgen

------------------
Bildung kommt nicht vom Lesen, sondern vom Nachdenken über das Gelesene. (Carl Hilty)

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Anzeige.:

Anzeige: (Infos zum Werbeplatz >>)

Darstellung des Themas zum Ausdrucken. Bitte dann die Druckfunktion des Browsers verwenden. | Suche nach Beiträgen

nächster neuerer Beitrag | nächster älterer Beitrag
Antwort erstellen


Diesen Beitrag mit Lesezeichen versehen ... | Nach anderen Beiträgen suchen | CAD.de-Newsletter

Administrative Optionen: Beitrag schliessen | Archivieren/Bewegen | Beitrag melden!

Fragen und Anregungen: Kritik-Forum | Neues aus der Community: Community-Forum

(c)2020 CAD.de | Impressum | Datenschutz