Hot News aus dem CAD.de-Newsletter:

Mit Unterstützung durch:

  Foren auf CAD.de (alle Foren)
  Rund um AutoCAD
  3D Modell aus Grundriss erstellen

Antwort erstellen  Neues Thema erstellen
CAD.de Login | Logout | Profil | Profil bearbeiten | Registrieren | Voreinstellungen | Hilfe | Suchen

Anzeige:

Darstellung des Themas zum Ausdrucken. Bitte dann die Druckfunktion des Browsers verwenden. | Suche nach Beiträgen nächster neuer Beitrag | nächster älterer Beitrag
Autor Thema:   3D Modell aus Grundriss erstellen (552 mal gelesen)
vuini
Mitglied


Sehen Sie sich das Profil von vuini an!   Senden Sie eine Private Message an vuini  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für vuini

Beiträge: 5
Registriert: 20.11.2013

AutoCAD Civil3D, Windows 10 Pro x64

erstellt am: 21. Jul. 2017 13:46    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities


2017-07-2113_25_22-AutoCADCivil3D2013-904-8_1OG_2000.dwg.png

 
Hallo!

Meine Aufgabe ist es, aus einem Grundriss (genauer Parifizierungsplan) eines Gebäudes ein 3D Modell davon zu erstellen und mit Eigentümerinformation zu versehen. Ich habe die verschiedenen Stockwerke des Gebäudes in DWG gegeben. Ein Auszug davon befindet sich im Anhang. Ich soll es mit verschiedenen Programmen austesten (zwei die ich auf jeden Fall versuchen will sind AutoCAD Civil 3D und ArchiCAD).

Grundsätzlich verstehe ich, dass ich in AutoCAD die Linien bzw. Flächen mit den entsprechenden Raumhöhen in Volumenskörper extrudieren kann und anschließend Türen, Fenster, etc. rausschneiden kann.

Meine Fragen dazu:
1. Gibt es eurer Meinung nach eine bessere / schnellere Lösung dafür?
2. Kann ich Volumenkörper mit (benutzerdefinierten) Attributen versehen?
3. Hat AutoCAD hier Nachteile gegenüber anderer Software?

Vielen Dank schon mal!

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

cadwomen
Ehrenmitglied V.I.P. h.c.
Mädchen für fast alles


Sehen Sie sich das Profil von cadwomen an!   Senden Sie eine Private Message an cadwomen  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für cadwomen

Beiträge: 2382
Registriert: 26.08.2002

ACAD 12 - 2018
ACAD LT 2013- 2018
ZWCAD 2015 Versuch "nun ja"
[s]P3D 2012/(13) SP und Hotfix([/s]
AVIS

erstellt am: 21. Jul. 2017 15:14    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für vuini 10 Unities + Antwort hilfreich

Zitat:
Original erstellt von vuini:
Hallo!

Ich soll es mit verschiedenen Programmen austesten (zwei die ich auf jeden Fall versuchen will sind AutoCAD Civil 3D und ArchiCAD).

Grundsätzlich verstehe ich, dass ich in AutoCAD die Linien bzw. Flächen mit den entsprechenden Raumhöhen in Volumenskörper extrudieren kann und anschließend Türen, Fenster, etc. rausschneiden kann.

Meine Fragen dazu:
1. Gibt es eurer Meinung nach eine bessere / schnellere Lösung dafür?
2. Kann ich Volumenkörper mit (benutzerdefinierten) Attributen versehen?
3. Hat AutoCAD hier Nachteile gegenüber anderer Software?

Vielen Dank schon mal!


Hy vuini.

Wie sieht es den mit den CAD Kenntnissen in 3D aus ? Auch bei dem der diese glorreiche Aufgabe gestellt hat ?

Also Civil eher ungeeignet
ACAD pur nun auch nicht zu empfehlen
Revit .. viel Spaß bei den doch recht schiefen Wänden .. von dem Gewölbe mal abgesehen,  gehen tut das irgendwie

ArchiCAD .. schon zu lange nicht mehr gesehen um sagen zu können wie es sich da verhält

zu 1) 3D scann wen schon alles krumm ist dann richtig
zu 2) nicht in ACAD
zu 3) zu welcher ?

nice Weekend cw


------------------
Also ich finde Unities gut ... und andere sicher auch
------------------------------------------------
cadwomen™
Plant ist nur die Spitze des Berges der da treibt ?

[Diese Nachricht wurde von cadwomen am 21. Jul. 2017 editiert.]

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

RL13
Ehrenmitglied V.I.P. h.c.
Dipl.-Ing. Bauwesen


Sehen Sie sich das Profil von RL13 an!   Senden Sie eine Private Message an RL13  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für RL13

Beiträge: 2299
Registriert: 23.10.2008

Civil3d 2016 64 Bit SP 3
Civil3d 2014 64 Bit SP 2
mit DACH und Extensions<P>W7 Professional 64Bit
HP Z400
Intel Xeon CPU
W3565
12 GB RAM
NVIDIA Quadro 2000

erstellt am: 21. Jul. 2017 16:20    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für vuini 10 Unities + Antwort hilfreich

Hallo zusammen,

zu 1.und 3.)
also ich würde nicht so pessimistisch wie cadwomen antworten.

Mit Civil (da ist AutoCAD mit drin) geht das schon über das Extrudieren der Grundrisslinien.
Anschließend kann man mit etwas Übung die Gewölbe nachkonstruieren und mit den boolschen Operatoren auch die Fenster rausschneiden, rendern usw.
Aber von der Bedienung ist das alles sehr aufwendig, weil wenig parametrisiert. Ich denke da bist du mit ArchiCAD schneller am Ziel.
Jedoch hat AutoCAD den Vorteil das hier selbst die unmöglichsten 3D-Bauteile konstruiert werden können und es Unmengen an Lisp-Routinen und Erweiterungen gibt.
Da wird ArchiCAD schon etwas eingeschränkter arbeiten. (Das Programm selber kenne ich jedoch nur von Erzählungen eines für uns arbeitenden Architekten)

zu 2.) Das geht in Richtung BIM und dafür gibt es Autodesk REVIT
Es gibt aber auch Ansätze wie man AutoCAD-Objekte mit Excel oder Access verknüpft.

------------------
mfg Roman

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

cadffm
Moderator
良い精神




Sehen Sie sich das Profil von cadffm an!   Senden Sie eine Private Message an cadffm  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für cadffm

Beiträge: 17801
Registriert: 14.06.2002

System: F1
und Google

erstellt am: 21. Jul. 2017 21:31    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für vuini 10 Unities + Antwort hilfreich

Civil ist die falsche Richtung,
Autocad (in dem Forum fragst du gerade nach) ist sowas wie Paint wenn man eigentlich ein Grafikprogramm sucht)
Archicad ist ein Architekturprogramm (mein Wissen ist da leider auch beschränkt)

Anstatt Civil oder Autocad bietet der Hersteller (Autodesk) für Architektur das Programm Architecture an.

Das genannte Revit ist ... ich halt mich mal raus.

Ihr seid auf der Suche nach einer Software, neben der Frage "geht das?" sollte aber noch die Frage stehen: Was/wie geht danach?

Daher die Frage: Wofür benötigt ihr ein 3D Model eines Gebäude?
Welche Informationen bezieht ihr später daraus?
Welcher Umfang an Änderungen ist zwischendrin oder in 5Jahren zu rechnen?

Ist die Anforderung hoch, ist Civil und Acad raus, anderseits ist viel Wissen nötig um spezielle Architekturprogramme richtig einzusetzen.
Diese Softwareentscheidung benötigt mehr wie eine 2D Vorlage.

Welche CAD Software ist schon bekannt (kann bedient werden) im Betrieb?

------------------
CAD on demand GmbH - Beratung und Programmierung rund um AutoCAD

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Soui21
Mitglied



Sehen Sie sich das Profil von Soui21 an!   Senden Sie eine Private Message an Soui21  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Soui21

Beiträge: 640
Registriert: 24.11.2010

Intel Core 2 Duo, E8500 @ 3.16 Ghz, 3,5gb RAM<P>Plant 3D 2013 SP2

erstellt am: 21. Jul. 2017 21:43    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für vuini 10 Unities + Antwort hilfreich

Grundstäzlich würde ich sagen, das man es sicherlich mit allen hinbekommt. Die Frage ist eher, mit welchem Programm kannst du besser? Und wie detailliert soll dein Endprodukt sein?

Ich habe für Chemieanlagen, komplette Gebäude relativ schnell hochgezogen im Standard AutoCAD. Bei Fenster oder Türausführungen hört es dann schon auf/bzw. wird zu aufwendig wenn man nicht fertige Blöcke hat.

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

vuini
Mitglied


Sehen Sie sich das Profil von vuini an!   Senden Sie eine Private Message an vuini  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für vuini

Beiträge: 5
Registriert: 20.11.2013

AutoCAD Civil3D, Windows 10 Pro x64

erstellt am: 21. Jul. 2017 23:45    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Danke mal für die schnellen Antworten!

Es geht primär um die Fragestellung (für eine Uniarbeit) ob und wie es möglich ist aus solchen 2D Plänen relativ einfach 3D Modelle für eine weitere Verwendung in einem 3D Kataster zu verwenden. Für diesen sollen auch Attribute (Eigentümer, Größe, etc) definiert werden. Es muss für das Modell nicht jede Kleinigkeit erfasst werden (würde für die Arbeit beispielsweise jetzt auch das Gewölbe mal weglassen - außer es wird dann noch gefordert), die Eigentümerinformation wäre jedoch sehr wichtig.
Ich wollte es mal mit Civil 3D versuchen, da ich hier schon ein wenig Erfahrung habe. Das Extrudieren ist ja jetzt nicht so schwierig und wenn man Eigentümerinformationen noch über EXCEL verbinden könnte wäre das schon mal ein Anfang.
Ich wollte nur - bevor ich mich da reinstürze - fragen ob es in diese Richtung überhaupt Sinn macht oder es einfachere Wege gibt das geforderte zu erreichen.

Danke euch!

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Bernd P
Ehrenmitglied V.I.P. h.c.
cook-general



Sehen Sie sich das Profil von Bernd P an!   Senden Sie eine Private Message an Bernd P  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Bernd P

Beiträge: 2807
Registriert: 07.06.2001

AMD A8-3870, W10-64bit, 16GB RAM, HP DJ T2300mfp, Maus:G700s, Sub:Infrastructure Design Suite, Excel 2013,

erstellt am: 23. Jul. 2017 14:08    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für vuini 10 Unities + Antwort hilfreich

hm die frage ist was mit 3D Modell gemeint ist....

3D Modell zum Visualisieren des Modells oder 3D für die Eingabe von Geometrien (Räumen) und Informationen (Eigentümer) auf mehreren Ebenen?

Und gibt es diesen 3D Kataster schon? Wie ist der Aufgebaut?

------------------
<----- Bitte Systeminfo eintragen, warum siehst du hier. Schöne Grüsse aus der Steiermark  Bernd P.

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

cadwomen
Ehrenmitglied V.I.P. h.c.
Mädchen für fast alles


Sehen Sie sich das Profil von cadwomen an!   Senden Sie eine Private Message an cadwomen  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für cadwomen

Beiträge: 2382
Registriert: 26.08.2002

ACAD 12 - 2018
ACAD LT 2013- 2018
ZWCAD 2015 Versuch "nun ja"
[s]P3D 2012/(13) SP und Hotfix([/s]
AVIS

erstellt am: 23. Jul. 2017 16:21    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für vuini 10 Unities + Antwort hilfreich

okay wenn es nur ein 3d Kataster werden soll dann ArchiCad


cu

------------------
Also ich finde Unities gut ... und andere sicher auch
------------------------------------------------
cadwomen™
Plant ist nur die Spitze des Berges der da treibt ?

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

vuini
Mitglied


Sehen Sie sich das Profil von vuini an!   Senden Sie eine Private Message an vuini  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für vuini

Beiträge: 5
Registriert: 20.11.2013

AutoCAD Civil3D, Windows 10 Pro x64

erstellt am: 23. Jul. 2017 20:03    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Primär geht es für das 3D Modell wie gesagt um die Eigentümerinformationen. Die groben Umrisse der Geometrien sollten stimmen und ansonsten so detailliert wie möglich bzw. wie es der 2D Plan hergibt. Die Aufgabe ist zu sehen, wie weit man gehen kann / was man aus dem 2D Plan alles herausholen kann und mit welcher Software man das Ganze am Besten angeht.

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

vuini
Mitglied


Sehen Sie sich das Profil von vuini an!   Senden Sie eine Private Message an vuini  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für vuini

Beiträge: 5
Registriert: 20.11.2013

AutoCAD Civil3D, Windows 10 Pro x64

erstellt am: 24. Jul. 2017 16:45    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Eine simple Möglichkeit für die Eigentümerinformation wäre meiner Meinung nach, die zugehörigen Räumlichkeiten für jeden Eigentümer auf einen eigenen Layer zu legen und evtl. Layerfilter für die Geschoße anzulegen. Das sollte doch relativ einfach realisierbar sein oder irre ich mich da?

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

cadffm
Moderator
良い精神




Sehen Sie sich das Profil von cadffm an!   Senden Sie eine Private Message an cadffm  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für cadffm

Beiträge: 17801
Registriert: 14.06.2002

System: F1
und Google

erstellt am: 24. Jul. 2017 17:35    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für vuini 10 Unities + Antwort hilfreich

Klar, bei 2 Eigentümern kann man es so mal machen, ansonsten werden es zuviel Layer.

Wer jeden Tag "mit sowas" arbeitet und dann auch mal 20.000 Eigentümer hat, der möchte
es sicher nicht auf diesem Weg versuchen.

Hier hilft nur eine Software welche den Anwender unterstützt und die CAD-Informationen mit
den Informationen aus der Datenbank verknüpft, abgleicht, reorganiert.

Jedes CAD-Objekt hat eine ID, das Verwaltungsprogramm mit Hilfe einer CAD-Schnittstelle
verknüpft dann die DB-Einträge mit den CAD-Daten.

Anhand von passenden Funktionen kann man sich im CAD dann alle Objekte des EigentümerA anzeigen lassen,
drucken oder sonstwas. Für die Flächenermittlung wären die CAD-Daten sinnvollerweise federführend,
für die anderen Daten das Verwaltungsprogramm, den Abgleich nimmt die Schnittstelle vor.

--

ohne HokusPokus und Ambitionen zum Praktischen Einsatz größerer Vorhaben:
Zur Visualisierung der Daten im CAD:

Erstelle einen BLOCK mit Attributdefinitionen (Eigentümer, Baujahr usw.),
füge pro Immobilie/Wohnung/Fläche eine Blockreferenz ein.

Diese Blockreferenzen und Attribute kann man mit einer Datenbank verknüpfen.

Da dir eine passende externe Schnittstelle nicht zur Hand ist, ein sehr einfaches Beispiel
mit der internen Schnittstelle: C:\Program Files\Autodesk\AutoCAD 20nn\Sample\Database Connectivity\CAO

------------------
CAD on demand GmbH - Beratung und Programmierung rund um AutoCAD

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

vuini
Mitglied


Sehen Sie sich das Profil von vuini an!   Senden Sie eine Private Message an vuini  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für vuini

Beiträge: 5
Registriert: 20.11.2013

AutoCAD Civil3D, Windows 10 Pro x64

erstellt am: 29. Sep. 2017 11:16    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Danke für die vielen Antworten!

Hab mich jetzt bereits mit Civil 3D daran gemacht. Das mit den schiefen Wänden und Gewölben ist tatsächlich etwas schwieriger als gedacht.

Zur Verknüpfung von cadffm: Habe ich das richtig verstanden, dass ich dann aus jeden Raum einen Block erstellen muss (da ja jeder Raum eine andere Geometrie hat) und dann die entsprechenden Attribute einfügen muss? Hab es bereits hingebracht, es scheint mir nur sehr viel Arbeit, das für jeden Raum einzeln machen zu müssen.

Verknüpfung habe ich auch schon mittels SQL Datenbank geschafft - zwar noch nicht perfekt aber es wird...
Hab mir jetzt auch mal eine Studentenversion von Revit 2018 besorgt und mal ein wenig herumprobiert. Ich denke aber dass es (ähnlich wie bei ArchiCAD) mit den schiefen Wänden noch schwieriger wird als ACAD oder irre ich mich da?

[Diese Nachricht wurde von vuini am 29. Sep. 2017 editiert.]

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

cadffm
Moderator
良い精神




Sehen Sie sich das Profil von cadffm an!   Senden Sie eine Private Message an cadffm  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für cadffm

Beiträge: 17801
Registriert: 14.06.2002

System: F1
und Google

erstellt am: 29. Sep. 2017 12:33    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für vuini 10 Unities + Antwort hilfreich

Mit der Frage bin ich etwas überfordert denn es fehlt mir derzeit die Anforderung von dir eine Verknüpfung zwischen Raum-Geometrie und Rauminformation zu haben.
(Für sowas ist übrigens auch Architectural perfekt).

Bisher ging ich davon aus:
Es wird eine Verbindung von Datenbank zur Rauminformation in der DWG benötigt.
Genau dafür würde ein einfacher Raumstempel ausreichen (Blockreferenz mit Attributen).
Wenn ich deine Antwort richtig deute, dann bist du bereits soweit?

Wenn in Autocad nun eine Verbindung zur Raumgeometrie benötigt wird, dann muss zunächst ein Objekt her welches den Raum darstellt, ein Polygon wäre hier der richtige Weg.
Von alleine Verbindet es sich aber nicht mit dem "Raumstempel", dafür bedarf es einer Programmerweiterung oder man verbindet Polygon und Raumstempel als GRUPPE.


Aber nochmal: Autocad bietet nichts fertiges in dieser Richtung an, möglich ist aber allerlei.
Es ist einfach nicht genau dafür konzipiert (eigentlich für absolut nichts bedtimmtes ausgelegt).

Da Autocad frei programmierbar ist nimmt man es dennoch gerne als Basis für alle möglichen Anforderungen.

Vielleicht findet sich ja jemand der sich mit dir da weiter beschäftigt -
Ich bin dann mal raus ;-)

------------------
CAD on demand GmbH - Beratung und Programmierung rund um AutoCAD

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

charlieBV
Ehrenmitglied V.I.P. h.c.
Bauzeichnerin



Sehen Sie sich das Profil von charlieBV an!   Senden Sie eine Private Message an charlieBV  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für charlieBV

Beiträge: 9202
Registriert: 28.08.2003

erstellt am: 29. Sep. 2017 13:31    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für vuini 10 Unities + Antwort hilfreich

Hi,

ich halte da Civil auch mal für die falsche Wahl. Wäre wahrscheinlich mittels Autocad Architecture hingegangen, alle Linien in Polylinen umgewandelt, dann in Massenelemente verwandelt, Türen und Fenster mittels Öffnungen hinzugefügt. Dann Räume mit Raumstempeln in der 3D Geometrie erzeugt und diese dann ins Excel übertragen.
Früher, als es noch Flächen gab, konnte man mit einem großen Fenster über alles, einen kompletten Grundriss mit Einzelflächen belegen (evtl. noch etwas händisch nachzubbeln) und dann einfach die Raumstempel setzen und beschriften. Keine große Sache.
Was Revit in diesem Sinne kann, weiß ich nicht. Meine Versuche in Revit waren von viel Frust (auch sicher durch Unwissenheit) geprägt.

Autocad alleine ist für mich nur die Basis. Linien, Texte, einfache Bems. Alles, was in eine spezielle Fachrichtung geht, sollte auch mit einer für die Fachrichtung passenden Software geschehen. Schließlich unterstelle ich den Programmierern, dass sie auf die geforderten Gegebenheiten hin, das Programm geschrieben haben. Also Räume dann eher in der Architekturecke von ACA und Revit.

Aber das ist nur meine Ansicht.

Und wie Seb schreibt: Natürlich kann man (wenn man es kann), sich ein reines Autocad zurechtprogrammieren, aber warum muss ich das tun, wenn es Leute gab, die das schon gemacht haben und es unter ACA verkaufen?!

------------------
Gruß Yvonne

"Gehe nicht, wohin der Weg führen mag, sondern dorthin, wo kein Weg ist, und hinterlasse eine Spur."
Jean Paul

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Anzeige.:

Anzeige: (Infos zum Werbeplatz >>)

Darstellung des Themas zum Ausdrucken. Bitte dann die Druckfunktion des Browsers verwenden. | Suche nach Beiträgen

nächster neuerer Beitrag | nächster älterer Beitrag
Antwort erstellen


Diesen Beitrag mit Lesezeichen versehen ... | Nach anderen Beiträgen suchen | CAD.de-Newsletter

Administrative Optionen: Beitrag schliessen | Archivieren/Bewegen | Beitrag melden!

Fragen und Anregungen: Kritik-Forum | Neues aus der Community: Community-Forum

(c)2017 CAD.de