Hot News aus dem CAD.de-Newsletter:

Mit Unterstützung durch:

  Foren auf CAD.de (alle Foren)
  Rund um AutoCAD
  Befehl bembruch

Antwort erstellen  Neues Thema erstellen
CAD.de Login | Logout | Profil | Profil bearbeiten | Registrieren | Voreinstellungen | Hilfe | Suchen

Anzeige:

Darstellung des Themas zum Ausdrucken. Bitte dann die Druckfunktion des Browsers verwenden. | Suche nach Beiträgen nächster neuer Beitrag | nächster älterer Beitrag
Autor Thema:   Befehl bembruch (563 mal gelesen)
Ingo Struck
Mitglied
Holztechniker


Sehen Sie sich das Profil von Ingo Struck an!   Senden Sie eine Private Message an Ingo Struck  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Ingo Struck

Beiträge: 404
Registriert: 08.01.2010

Intel Core i7-3770
16 GB RAM
AMD FirePro V3900 (FireGL V)
Windows 7 Pro SP1
AutoCAD 2017 SP1 - deutsch

erstellt am: 21. Feb. 2017 11:56    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities


bembruch.dwg

 
Hallo zusammen,

bei uns funktioniert der Befehl "bembruch" nur teilweise. Im Anhang befindet sich eine "bembruch.dwg" mit diesem Feature.

1) Die Bemaßung "Achse 2200" lässt sich nicht an der Bemaßung "120" brechen.
2) Die Bemaßung "RAM 2700" lässt sich nicht an der Multiführungslinie brechen.
3) Im Bereich von Pfeilspitzen funktionieren Bemaßungsbrüche nie.

Manchmal, jedoch selten, funktioniert das Neuerstellen von Bemaßungen. Dies gilt für zu brechende Bemaßungen als auch für Bemaßungen, an denen Maßhilfslinien gebrochen werden sollen. Eine Regelmäßigkeit kann ich hierbei nicht erkennen.

Wie läuft der Befehl bei Euch, könnt Ihr das Verhalten bestätigen oder habt Ihr evtl. Lösungsvorschläge?

mfg, Ingo 

------------------
"Umwege erhöhen die Ortskenntnisse!"

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Kuschelfee
Mitglied
Bauzeichnerin


Sehen Sie sich das Profil von Kuschelfee an!   Senden Sie eine Private Message an Kuschelfee  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Kuschelfee

Beiträge: 60
Registriert: 07.05.2007

Soficad 20.1
AutoCAD 2016
Windows

erstellt am: 21. Feb. 2017 12:22    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Ingo Struck 10 Unities + Antwort hilfreich

Bei der Verwendung von Manuellen Bembruch Funktioniert Punkt 1 und 2 tadellos. Nachteil des Manuellen Bruch ist das beim strecken nicht automatisch der Bembruch angepasst wird.
Bei 1 würde vielleicht auch ein Texthintergrund helfen (Eigenschaften-> Füllfarbe->Hintergrund)

Die Pfeilspitze selbst kann nicht unterbrochen werden. Hier würde nur helfen den entsprechenden Pfeil auszuschalten oder ggf. eine Abdeckfläche drauflegen.

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Ingo Struck
Mitglied
Holztechniker


Sehen Sie sich das Profil von Ingo Struck an!   Senden Sie eine Private Message an Ingo Struck  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Ingo Struck

Beiträge: 404
Registriert: 08.01.2010

Intel Core i7-3770
16 GB RAM
AMD FirePro V3900 (FireGL V)
Windows 7 Pro SP1
AutoCAD 2017 SP1 - deutsch

erstellt am: 22. Feb. 2017 10:08    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Hallo Kuschelfee,

das manuelle Umbrechen funktioniert bei mir auch, ist mir aber zu umständlich und hat auch den von Dir genannten Nachteil. Auch Konturen für die Pfeilspitzen nachzuzeichnen ist wohl nicht im Sinne des Erfinders. Das mit dem Texthintergrund hat zwar auch nicht funktioniert, aber diese Funktion kannte ich noch nicht und habe wieder dazugelernt. Vielen Dank hierfür. Außerdem entnehme ich Deinem Kommentar, dass dieser Befehl auch bei Dir gelegentlich nicht funktioniert wie gewünscht, aber evtl. liege ich hier auch falsch. Interessant wäre jetzt zu erfahren, ob andere Nutzer das Verhalten auch kennen oder ob es nur auf wenigen Rechnern auftaucht.

mfg, Ingo 

------------------
"Umwege erhöhen die Ortskenntnisse!"

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

cadffm
Moderator
良い精神




Sehen Sie sich das Profil von cadffm an!   Senden Sie eine Private Message an cadffm  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für cadffm

Beiträge: 17420
Registriert: 14.06.2002

System: F1
und Google

erstellt am: 22. Feb. 2017 10:42    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Ingo Struck 10 Unities + Antwort hilfreich

zu 1.)

Also ich habe mit dem Feature noch nichts zutun gehabt (außer 1min testen als es neu hinzu kam),
aber wenn ich mir die Datei schnappe und den Befehl eingebe, dann 3-4 teste so kommt ich innerhalb von 2min zu folgendem Fazit:


Es gibt kein Problem, alles ist toll.


Da du aber ein Problem "findest" befragte ich meine Glaskugel und diese sagte:
Der Ingo klickt bestimmt das falsche Objekt an!
Ist aber auch fies wenn zwei Objekte übereinanderliegen und man ausgerechnet an diese Stelle klickt, anstatt an eine Stelle bei der man zu 100% das gewünschte Objekt auswählen wird.

Ich bitte um eine Spende für meine Glaskugel, Glasreinigerverbrauch ist hie im Forum extrem hoch, das kostet.


------------------
CAD on demand GmbH - Beratung und Programmierung rund um AutoCAD

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

cadwomen
Ehrenmitglied V.I.P. h.c.
Mädchen für fast alles


Sehen Sie sich das Profil von cadwomen an!   Senden Sie eine Private Message an cadwomen  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für cadwomen

Beiträge: 2318
Registriert: 26.08.2002

ACAD 12 - 2014
ACAD LT 2013- 2016
ZWCAD 2015 Versuch "nun ja"
[s]P3D 2012/(13) SP und Hotfix([/s]

erstellt am: 22. Feb. 2017 10:58    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Ingo Struck 10 Unities + Antwort hilfreich

Zitat:
Original erstellt von cadffm:
Ich bitte um eine Spende für meine Glaskugel, Glasreinigerverbrauch ist hie im Forum extrem hoch, das kostet.

[/i]


bitte 

------------------
Also ich finde Unities gut ... und andere sicher auch
------------------------------------------------
cadwomen™
Plant ist wie Öl suchen, je tiefer man bohrt desto mehr kommt ans Tageslicht

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Ingo Struck
Mitglied
Holztechniker


Sehen Sie sich das Profil von Ingo Struck an!   Senden Sie eine Private Message an Ingo Struck  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Ingo Struck

Beiträge: 404
Registriert: 08.01.2010

Intel Core i7-3770
16 GB RAM
AMD FirePro V3900 (FireGL V)
Windows 7 Pro SP1
AutoCAD 2017 SP1 - deutsch

erstellt am: 23. Feb. 2017 09:40    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Hallo cadffm,

Im Moment stehe ich noch völlig auf dem Schlauch. Erstmal gibt es bei mir in dieser Zeichnung 69 Objekte im Modellbereich. Davon sind 38 Polylinien, 30 gedrehte Bemaßungen und eine Multiführungslinie. Alle sind am Bildschirm sichtbar und keines wird mit Ausnahme von Maßhilfslinien durch ein anderes Objekt verdeckt. Der Befehlsablauf sieht wie folgt aus:

Befehl: _DIMBREAK
Bemaßung für Hinzufügen/Entfernen eines Bruchs wählen, oder [Mehrere]:

< Hier wird die Bemaßung vor der Auswahl durch Linksklick beim Mouseover schon hervorgehoben. >

Objekt zum Bruch der Bemaßung wählen oder [Auto/Manuell/Entfernen] <Auto>:

< Auch hier wird das Objekt vor der Auswahl durch Linksklick beim Mouseover schon hervorgehoben. Nach der Auswahl durch Linksklick sollte jetzt bereits vor der Auswahl weiterer Objekte der Bruch erscheinen. >

Objekt zum Bruch der Bemaßung wählen:

< Befehl abschließen durch Rechtsklick. >

Wenn ich nun die Bemaßung "RAM 2700" an der Multiführungslinie brechen möchte und diese am Buchstaben g anklicke sollte die Auswahl eigentlich eindeutig sein. Der Bruch bleibt jedoch aus. Vielleicht könntest Du ja noch etwa deutlicher werden?

mfg, Ingo 

------------------
"Umwege erhöhen die Ortskenntnisse!"

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

cadffm
Moderator
良い精神




Sehen Sie sich das Profil von cadffm an!   Senden Sie eine Private Message an cadffm  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für cadffm

Beiträge: 17420
Registriert: 14.06.2002

System: F1
und Google

erstellt am: 23. Feb. 2017 09:50    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Ingo Struck 10 Unities + Antwort hilfreich

So, heute konnte ich mir noch mal 10min für b) und c) nehmen.

b) Du brichst bereits den MLeader mit der "RAM 2700", daher kannst du "RAM 2700" nicht am MLeader brechen.
  Wenn das Gebreche perfekt funktionieren würde, macht es auch Sinn, denn wenn Objekt A durch B gebrochen wird,
  dann gibt es keinen Schnittpunkt mehr zwischen B und A.
  Das es in der Praxis etwas anders aussehen kann, gerade im Bereich von TEXTobjekten wie im MLeader und bei PunktC, das ist etwas anders.

c) Ja, die Berechnung des Bruches bzw. die Schnittpunktanalyse findet nur bei Bemaßungslinie, Maßtext und Maßhilfslinien statt,
  wobei diese in einem deutlichen Winkel zu der anderen Linie liegen müssen, bei falls parallel liegende Linien erfolgt kein Bruch.

  Entsprechend dem Abstand(Größe) für Bemaßungspfeile, sind dann die Brechungs-Ergebnisse unterschiedlich. Aber klar nachvollziehbar.

------------------
CAD on demand GmbH - Beratung und Programmierung rund um AutoCAD

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

cadffm
Moderator
良い精神




Sehen Sie sich das Profil von cadffm an!   Senden Sie eine Private Message an cadffm  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für cadffm

Beiträge: 17420
Registriert: 14.06.2002

System: F1
und Google

erstellt am: 23. Feb. 2017 09:55    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Ingo Struck 10 Unities + Antwort hilfreich

hier haben sich 2 Antworten überschnitten, hier nun meine Antwort zu deineem letzten Post:

"Wenn ich nun die Bemaßung "RAM 2700" an der Multiführungslinie brechen möchte und diese am Buchstaben g anklicke sollte die Auswahl eigentlich eindeutig sein. Der Bruch bleibt jedoch aus. Vielleicht könntest Du ja noch etwa deutlicher werden? "

Ich bezog mich in meiner Antwort auf Punkt 1) Von dem 2700 war da keine Rede 
Aber diesen Punkt habe ich ja nun heute auch beantwortet, siehe oben.

Also zu Punkt 1) noch mal:
Dort hast du EINDEUTIG ein konkretes Beispiel genannt, auf das bezog ich mich.
"Achse 2200" lässt sich nicht an der Bemaßung "120"

Das Maß 120: Die Hilfslinie 2 wird durch das Maß 350 überlagert.
Ich habe, nachdem ich kein technisches Problem gefunden habe, nun angenommen
das du beim arbeiten womöglich immer das falsche Objekt (das Maß 350 anstatt das Maß120) geklickt hast?
Ist mir als einzige logische Schlussfolgerung eingefallen: Userfehler?

------------------
CAD on demand GmbH - Beratung und Programmierung rund um AutoCAD

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Ingo Struck
Mitglied
Holztechniker


Sehen Sie sich das Profil von Ingo Struck an!   Senden Sie eine Private Message an Ingo Struck  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Ingo Struck

Beiträge: 404
Registriert: 08.01.2010

Intel Core i7-3770
16 GB RAM
AMD FirePro V3900 (FireGL V)
Windows 7 Pro SP1
AutoCAD 2017 SP1 - deutsch

erstellt am: 24. Feb. 2017 10:41    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Zitat:
Ich bitte um eine Spende für meine Glaskugel, Glasreinigerverbrauch ist hie im Forum extrem hoch, das kostet.

gerne 

zu 1) Diese Möglichkeit ist erstmal gegeben, in der Praxis aber so nicht vorgekommen. Tatsächlich liegt die Maßhilfslinie vom Maß "350" über der vom Maß "120". Dies spielt aber nur bei der Objektwahl zum Bruch der Bemaßung eine Rolle, wenn eben diese Maßhilfslinie gepickt wird. Stattdessen habe ich aber immer versucht, den Maßtext (die 1 oder die 0) zu picken. In der Praxis werden die Objekte ja auch schon beim Mouseover am Bildschirm optisch hervorgehoben. Befindet sich also die Pickbox bei der Objektwahl zum Bruch der Bemaßung über den Maßhilfslinien wird das relevante Objekt, in diesem Fall das Maß "350" schon angezeigt.

zu 2) Die Multiführungslinie wird nicht gebrochen sondern nur das Maß "2700" an der Polylinie, welche aus dem Befehl "_revcloud" hervorgegangen ist. Das funktioniert ja auch. Zusätzlich soll das Maß "2700" an der Multiführungslinie gebrochen werden. Das funtioniert nicht.

zu 3) Dieser Sachverhalt ist dann geklärt, wobei sich Adesk bei der Programmierung von Bemaßungen nicht an deren definierten Aufbau gehalten hat. IMHO geht die Maßlinie mindestens von Maßhilfslinie zu Maßhilfslinie. Unterschiedliche Meinungen gibt es dann bei der Frage, wie weit diese über die Hilfslinien verlängert werden. Sprengt man ein AutoCAD-Maß, sieht man, dass die Maßlinie nicht von Hilfslinie zu Hilfslinie reicht.

Darüber hinaus müssten sich alle Objekte oder deren Teile auf Z=0 befinden. Das hatte ich bisher noch nicht überprüft.

Ist eigentlich noch genügend Polierpaste vorhanden?  (scnr)

mfg, Ingo 

------------------
"Umwege erhöhen die Ortskenntnisse!"

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

cadffm
Moderator
良い精神




Sehen Sie sich das Profil von cadffm an!   Senden Sie eine Private Message an cadffm  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für cadffm

Beiträge: 17420
Registriert: 14.06.2002

System: F1
und Google

erstellt am: 24. Feb. 2017 11:02    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Ingo Struck 10 Unities + Antwort hilfreich

1)
Tja dann bleibt nur meine Aussage bestehen:
Bei mir ist es kein Problem die Maßhilfslinie von 2200 durch Auswahl 120 zu brechen.
Lade die Datei noch mal aus dem Forum und teste, falls du nicht in identischer Datei getestet hast.

2)
2a) "Doch", du hast dem MLeader bereits gesagt das er sich an der 2700 brechen soll!
     verschiebe den MLeader mal so das seine LINIE in den Bereich der bemaßungslinie 2700 kommt..
     Lösche die Brechen-Eigenschaft vom MLeader(Bembruch/Entfernen) und versuche es erneut,
     wenngleich das Ergebnis dir nicht gefallen wird.

    

Zitat:
b) Du brichst bereits den MLeader mit der "RAM 2700", daher kannst du "RAM 2700" nicht am MLeader brechen.
  Wenn das Gebreche perfekt funktionieren würde, macht es auch Sinn, denn wenn Objekt A durch B gebrochen wird,
  dann gibt es keinen Schnittpunkt mehr zwischen B und A.
  Das es in der Praxis etwas anders aussehen kann, gerade im Bereich von TEXTobjekten wie im MLeader und bei PunktC, das ist etwas anders.

3)
"wobei sich Adesk bei der Programmierung von Bemaßungen nicht an deren definierten Aufbau gehalten hat.
IMHO geht die Maßlinie mindestens von Maßhilfslinie zu Maßhilfslinie."

Die Ansicht ist süß  
Wo steht denn die Definition das ein Maß"pfeil" über eine Bemaßungslinie zu zeichnen ist?

Ich denke das passt schon wie Adesk das gemacht hat, leider gibt es dann aber bei der Berechnung von Bembruch
diese Unpässlichkeit, sehr blöd für den Benutzer.

Im www (irgendweine Quelle, nicht offizielles) findet man auch so Aussagen wie:
"Als Maßlinienbegrenzung dienen im Allgemeinen ausgefüllte Maßpfeile und
Punkte. Bei Platzmangel dürfen Punkte verwendet werden."

Genau so hat es Adesk gemacht, die Maßlinie wird durch Pfeile begrenzt die bis zu Maßhilfslinie geht.

------------------
CAD on demand GmbH - Beratung und Programmierung rund um AutoCAD

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Kuschelfee
Mitglied
Bauzeichnerin


Sehen Sie sich das Profil von Kuschelfee an!   Senden Sie eine Private Message an Kuschelfee  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Kuschelfee

Beiträge: 60
Registriert: 07.05.2007

Soficad 20.1
AutoCAD 2016
Windows

erstellt am: 24. Feb. 2017 11:30    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Ingo Struck 10 Unities + Antwort hilfreich

Generell kann man zu dem Thema Bembruch sagen:
Ist Bem "a" an "b" gebrochen so kann "b" nicht an "a" gebrochen werden. Der Bruch wird auch ausgeführt wenn es nicht sichtbar gebrochen wurden.

In deinem Fall hast Du die Bem 120 automatisch brechen lassen, somit ist diese, wenn auch nicht sichtbar mit Achse 2200 gebrochen , da die Maßhilfslinie durch die 120 läuft (die Zahl wird ja nicht unterbrochen und der Abstand zwischen den Pfeilen ist zu gering). Folglich kannst Du Achse 2200 nicht an 120 Brechen.
Wenn Du bei der 120 den Bembruch entfernst und anschließend nicht über Auto sondern mit Objektwahl neu erstellst kannst Du auch Achse 2200 an 120 Brechen.
Das ist wie bei dem MLeader dieser ist schon mit der Maßlinie gebrochen die Du Brechen möchtest. Auch hier hast Du wahrscheinlich, weil es schneller geht beim Bembruch die Automatik gewählt (Enter), somit wurde dieser schon mit dem Objekt gebrochen und kann nun nicht von diesem gebrochen werden.

Also wenn es mal nicht funzt einfach mal Bembruch entfernen und über Objektwahl explizit die Bruchobjekte anwählen.

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

cadffm
Moderator
良い精神




Sehen Sie sich das Profil von cadffm an!   Senden Sie eine Private Message an cadffm  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für cadffm

Beiträge: 17420
Registriert: 14.06.2002

System: F1
und Google

erstellt am: 24. Feb. 2017 11:51    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Ingo Struck 10 Unities + Antwort hilfreich

@Kuschelfee
Also wenn ich die Datei öffne hat der 120er keine Bembruch-Eigenschaft, weder manuell(Objektwahl) (mit dem 2200) noch über Auto (nur manuell mit dem 140er).
Das habe ich ja auch oben schon dargestellt, wäre schön wenn du du gleiche darauf eingegangen wärst,
so frage ich also noch einmal direkt nach: Wie kommst du darauf?

EDIT: Mußte es etwas genau beschreiben : EDIT

------------------
CAD on demand GmbH - Beratung und Programmierung rund um AutoCAD

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Kuschelfee
Mitglied
Bauzeichnerin


Sehen Sie sich das Profil von Kuschelfee an!   Senden Sie eine Private Message an Kuschelfee  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Kuschelfee

Beiträge: 60
Registriert: 07.05.2007

Soficad 20.1
AutoCAD 2016
Windows

erstellt am: 24. Feb. 2017 12:11    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Ingo Struck 10 Unities + Antwort hilfreich

Wenn ich deine Datei öffne
den 120 Bembruch entferne
die 2200 an 120 breche
120 an 140 breche funktioniert es.

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

cadffm
Moderator
良い精神




Sehen Sie sich das Profil von cadffm an!   Senden Sie eine Private Message an cadffm  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für cadffm

Beiträge: 17420
Registriert: 14.06.2002

System: F1
und Google

erstellt am: 24. Feb. 2017 12:37    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Ingo Struck 10 Unities + Antwort hilfreich

es ist zwar nicht meine Datei, aber Hausmitteltest:

einfachstes Mittel zum Prüfen ob Auto eingeschaltet ist:
Zeichne eine neue Bemaßung darüber die 120er wird sich daran nicht brechen.

einfachstes Mittel zum Prüfen ob ein manueller Bruch für 120 an dem 2200 besteht:
verschiebe / drehe die Bemaßungen einfach so das es eindeutig wird,
in dem Fall wird nichts gebrochen / es besteht kein Auftrag zum brechen.

Du und Ingo haben Probleme beim
öffnen der Datei,
Bembruch 2200
a) auto
b) Objektwahl (wobei hier schon eine falsche 'Objektwahl ausgeschlossen wurde)

Es ist auch nicht zu erkennen warum es nicht funktionieren sollte.
(120 hat keinen Objekt-bembruch-Auftrag für die 2200 und auch kein 'auto', daher müßte es funktionieren)
Bei mir funktionieren beide Möglichkeiten vorbildlich, vielleicht vergleichen wir langsam mal die Versionen?

Ich teste mit Acad2013 SP2 - ALLES GUT
Ich teste mit Acad2016 SP1 - FAIL! hier kann ich "euer Problem" nachvollziehen.

Kurzer Test in 2016:

Hier liegt ein riesen Bug vor, den es in 2013 nicht gibt.

Acad berücksichtigt als Bruchobjekt keine Bemaßungen die bereits für irgendein andere Objekt ein Bruchobjekt darstellt.

in 2013 (richtig)
Wenn Objekt A bereits Objekt B bricht, ist klar, B kann nicht A brechen.

in 2016 (falsch)
Wenn Objekt A bereits Objekt D F K oder sonstwas bricht, dann kann B nicht mehr an A gebrochen werden.

Dieser Fehler ist sicher nicht unbekannt bei Adesk, Ingo hat 2017?
Dann ist er mind. zwei Jahre existent. 2014/2015 habe ich nicht getestet.
Schöner Mist.
    

------------------
CAD on demand GmbH - Beratung und Programmierung rund um AutoCAD

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Ingo Struck
Mitglied
Holztechniker


Sehen Sie sich das Profil von Ingo Struck an!   Senden Sie eine Private Message an Ingo Struck  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Ingo Struck

Beiträge: 404
Registriert: 08.01.2010

Intel Core i7-3770
16 GB RAM
AMD FirePro V3900 (FireGL V)
Windows 7 Pro SP1
AutoCAD 2017 SP1 - deutsch

erstellt am: 24. Feb. 2017 14:29    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

So, jetzt ist der Groschen gefallen. Die Probleme bei 1) und 2) kamen wohl daher, dass ich bei "Bembruch" die rechte Maustaste ganz gern vorschnell betätige. Die Optionen des Befehls "Auto", "Manuell" und "Entfernen" habe ich mir jetzt nochmal genauer angeschaut wobei ich "Manuell" und "Entfernen" bisher nie benutzt hatte und im Zweifelsfall Bemaßungen gelöscht und  neu erstellt habe. Bis jetzt hat das immer irgendwie geklappt, aber dieser Fall war hartnäckig. Eure Feststellung der bereits vorhandenen Brüche bei der Multiführungslinie und beim Maß "120" sind natürlich korrekt, ich hatte diese nur nicht gefunden.

@ cadffm: Ausgangslage war für mich die normgerechte Bemaßung nach DIN 406, ohne dies weiter zu hinterfragen. In dieser Norm wird u. a. festgelegt, dass die Maßhilfslinien die Maßlinie begrenzen. Die Annahme, dass deutsche Normen für US-amerikanische Software-Unternehmen bindend seien wäre dann schon naiv. Wie die Entsprechungen in der EN oder der ISO lauten habe ich jetzt aber nicht weiter geprüft. 

Vielen Dank an Beide für die nachdrückliche Starthilfe! 

mfg, Ingo 

------------------
"Umwege erhöhen die Ortskenntnisse!"

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

cadffm
Moderator
良い精神




Sehen Sie sich das Profil von cadffm an!   Senden Sie eine Private Message an cadffm  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für cadffm

Beiträge: 17420
Registriert: 14.06.2002

System: F1
und Google

erstellt am: 24. Feb. 2017 14:59    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Ingo Struck 10 Unities + Antwort hilfreich

1) Das liegt nicht daran das du weder entfernen noch manuell kanntest, sondern weil Acad 2016/2017 einen Bug haben.
   Im Gegensatz zu älteren Versionen (zumindest 2013), kann man in 2016/2017 keine Bemaßung als Bruchobjekt nutzen,
   welche bereits selbst (durch andere) gebrochen wird. ein Bug.

  Mit der Möglichkeit von Entfernen und neu machen wird man in 2016/2017 nicht das gleiche Ergebnis erreichen wie in 2013.
  Man kann damit nur die Unterbrechung an Objekt A entfernen, B an A brechen lassen,
  der zuvor vorhandene Bruch des Objektes A (mit irgendeinem anderen ObjektX) fehlt dann aber.
  Man muß sich also entscheiden.

  Mit Bestanddaten gibt es aber kein Problem, siehe Anhang, damit sehe ich es als bestätigt an:
  Auch 2016/2017 dies könnte, nur der Befehl BemBruch zum erzeugen der Abhängikeit wurde versaut.
  Würde es technisch nicht mehr gehen, so könnte diese Bestandskonstellation auch nicht gehandelt werden.

2) klar, erledigt

3) Da könnte man wohl philosophieren, unnötig, diese Vorgabe gehen nur auf das fertige optische Gesamtkunstwerk ein.
   Wenn in Acad kein BemPfeil verwendet wird, oder dieser nach außen wandert, sogeht die BemLinie auch bis zur Hilfslinie,
   damit keine Lücke entsteht - welche Sonst durch das Pfeilobjekt geschlossen wird.

------------------
CAD on demand GmbH - Beratung und Programmierung rund um AutoCAD

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Ingo Struck
Mitglied
Holztechniker


Sehen Sie sich das Profil von Ingo Struck an!   Senden Sie eine Private Message an Ingo Struck  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Ingo Struck

Beiträge: 404
Registriert: 08.01.2010

Intel Core i7-3770
16 GB RAM
AMD FirePro V3900 (FireGL V)
Windows 7 Pro SP1
AutoCAD 2017 SP1 - deutsch

erstellt am: 24. Feb. 2017 17:32    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Nachtrag zu 1)

Bei meinem letzten Posting hatte ich eure jeweils beiden letzten Beiträge noch nicht gelesen. Beim Bruch von "Achse 2200" an der "120" habe ich aber genau das Verhalten wie von Kuschelfee beschrieben. Zunächst lässt sich die "Achse 2200" nicht an der "120" brechen. Um zu prüfen, ob sich die "120" an der "2200" bricht habe ich die "120" am Griff herausgezogen bis ihre Maßhilfslinie die Maßlinie der "2200" kreuzt. Auf dem Bildschirm wird dann bei mir kein Bruch angezeigt, weshalb ich vermutete, dass diese sauber wäre. Trotzdem habe ich dann den Befehl "Bembruch" mit der Option "Entfernen" auf die "120" angewandt. Überraschenderweise ließ sich anschließend die "2200" an der "120" brechen. Offenbar läuft es bei Kuschelfee genauso:

Zitat:
In deinem Fall hast Du die Bem 120 automatisch brechen lassen, somit ist diese, wenn auch nicht sichtbar mit Achse 2200 gebrochen , da die Maßhilfslinie durch die 120 läuft

Die Hilfe zu AutoCAD 2017 sagt nun bei mir folgendes zur Option "Auto" des Befehls "bembruch":

Zitat:
Auto
Platziert Bemaßungsbrüche automatisch an alle Schnittpunkte der Objekte, die die ausgewählte Bemaßung schneiden. Ein über diese Option erstellter Bemaßungsbruch wird automatisch aktualisiert, sobald an der Bemaßung oder am Schnittpunkt Änderungen vorgenommen werden.

Nun gibt es zwei Möglichkeiten. Erstens bricht sich die "120" an der "2200". Dieses würde erklären, warum sich die "2200" zunächst nicht an der "120" brechen lässt, nach entfernen aller Brüche aber schon. Es erklärt aber nicht, warum der Bruch bei Überprüfung nicht auf dem Bildschirm angezeigt wird. Zweitens bricht sich die "120" an der "2200" nicht. Dieses würde nicht erklären, warum sich die "2200" zunächst nicht an der "120" brechen lässt, nach entfernen aller Brüche aber schon. Es erklärt aber, warum der Bruch bei Überprüfung nicht auf dem Bildschirm angezeigt wird.

Tja, schöner Schlamassel 

mfg, Ingo 

------------------
"Umwege erhöhen die Ortskenntnisse!"

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

cadffm
Moderator
良い精神




Sehen Sie sich das Profil von cadffm an!   Senden Sie eine Private Message an cadffm  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für cadffm

Beiträge: 17420
Registriert: 14.06.2002

System: F1
und Google

erstellt am: 24. Feb. 2017 18:59    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Ingo Struck 10 Unities + Antwort hilfreich

Also irgendwie scheinst du ein BrowserCache Problem zu haben oder mich ignorieren zu wollen 

Ohne erneut technisch auf deine letzte Antwort einzugehen:

In meinen letzten beiden Antworten (dem wo ich die Autocadversion ins Spiel bringe) habe ich es lückenlos erklärt.
http://forum.cad.de/foren/ubb/Forum54/HTML/033350.shtml#000013

Auch eine DWG mit exakt dieser Thematik ist angehängt.
Du kannst 2200 nicht an 120 brechen, da 120 selbst bereits gebrochen wird.
Das Problem ist nun für mind. 2016 und 2017 bekannt, in 2013 wäre es kein Problem.

Lese die vorherigen 2Posts von mir und schau es dir auch in der DWG an.
Du wirst die dargestellte Situation (entspricht deinem Fall, jedoch in 2013 problemlos umgesetzt), nicht in 2016/2017 nachstellen können.
Wink

------------------
CAD on demand GmbH - Beratung und Programmierung rund um AutoCAD

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

cadffm
Moderator
良い精神




Sehen Sie sich das Profil von cadffm an!   Senden Sie eine Private Message an cadffm  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für cadffm

Beiträge: 17420
Registriert: 14.06.2002

System: F1
und Google

erstellt am: 27. Feb. 2017 09:22    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Ingo Struck 10 Unities + Antwort hilfreich


170224_BemBruch_in2013_erstellt.dwg

 
OK, nach PM von Ingo:

Seine letzte Antwort hatte ich wohl falsch gedeutet. Meine Beschreibung passt auch nach seiner Sicht.

Hier die DWG, diese hatte es wohl nicht bis in das Forum geschafft, sorry, hatte ich übersehen.

------------------
CAD on demand GmbH - Beratung und Programmierung rund um AutoCAD

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Dunkelelf
Mitglied
CAD-Konstrukteur


Sehen Sie sich das Profil von Dunkelelf an!   Senden Sie eine Private Message an Dunkelelf  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Dunkelelf

Beiträge: 25
Registriert: 10.02.2017

Windows 7
Prozessor: I7-4810, 2,8 GHz mit 32GB RAM
Grafikkarte: NVIDIA Quadro K1100M
AutoCAD 2017, SP1

erstellt am: 09. Mrz. 2017 15:14    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Ingo Struck 10 Unities + Antwort hilfreich

Wenn man zuerst "B" an "A" bricht und dann "A" an "X" funktioniert es mit Acad 2016 und 2017.

------------------
freundlich grüßt der Dunkelelf und bedankt sich für die Hilfe

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP



Konstrukteur m/w
FEINMETALL GMBH FEINMETALL entwickelt und produziert Prüftechnik für das sichere Kontaktieren elektronischer Bauteile in Automobilindustrie, Telekommunikation, Medizintechnik, Energietechnik und vielen weiteren Bereichen. WIR SUCHEN EINE/N Konstrukteur m/w FÜR DEN BEREICH FEDERKONTAKTSTIFTE DAS BIETEN WIR IHNEN Familiengeführtes innovatives Unternehmen mit internationaler Struktur ...
Anzeige ansehenKonstruktion, Visualisierung
cadffm
Moderator
良い精神




Sehen Sie sich das Profil von cadffm an!   Senden Sie eine Private Message an cadffm  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für cadffm

Beiträge: 17420
Registriert: 14.06.2002

System: F1
und Google

erstellt am: 09. Mrz. 2017 15:31    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Ingo Struck 10 Unities + Antwort hilfreich

Ja, kein Problem, in keiner Version.

In 2016/7 kann man nur kein Objekt "als Bruchkante" nutzen, was selbst schon durch ein anderes gebrochen dargestellt wird.

Ein Bug.

------------------
CAD on demand GmbH - Beratung und Programmierung rund um AutoCAD

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Anzeige.:

Anzeige: (Infos zum Werbeplatz >>)

Darstellung des Themas zum Ausdrucken. Bitte dann die Druckfunktion des Browsers verwenden. | Suche nach Beiträgen

nächster neuerer Beitrag | nächster älterer Beitrag
Antwort erstellen


Diesen Beitrag mit Lesezeichen versehen ... | Nach anderen Beiträgen suchen | CAD.de-Newsletter

Administrative Optionen: Beitrag schliessen | Archivieren/Bewegen | Beitrag melden!

Fragen und Anregungen: Kritik-Forum | Neues aus der Community: Community-Forum

(c)2017 CAD.de