Hot News aus dem CAD.de-Newsletter:

Unser Angebot:

  Foren auf CAD.de (alle Foren)
  AutoCAD Mechanical
  Was sind Strukturen?

Antwort erstellen  Neues Thema erstellen
CAD.de Login | Logout | Profil | Profil bearbeiten | Registrieren | Voreinstellungen | Hilfe | Suchen

Anzeige:

Darstellung des Themas zum Ausdrucken. Bitte dann die Druckfunktion des Browsers verwenden. | Suche nach Beiträgen nächster neuer Beitrag | nächster älterer Beitrag
Autor Thema:   Was sind Strukturen? (2014 mal gelesen)
Micky Stonie
Mitglied
Bauingenieur


Sehen Sie sich das Profil von Micky Stonie an!   Senden Sie eine Private Message an Micky Stonie  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Micky Stonie

Beiträge: 95
Registriert: 07.07.2004

erstellt am: 21. Feb. 2008 10:50    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Hallo Mechanical Forum!

Ich schreibe hier zum ersten Mal und möchte mich gerne vorstellen... ich bin ein kleines Ingenieurrädchen in einer großen Fassadenbaufirma und erstelle dort Angebotskonstruktionen.
Und damit kommen wir übergangslos zu meiner Frage. Wir hatten in den letzten 3 Jahren Versuche, Solidworks bei uns einzuführen. Es wurden Lizenzen gekauft, dann wurde festgestellt, ups das ist ja ein Maschinenbauprogramm (oh Wunder!) und wir bauen so komplexe Fassaden dass das Solidworks und vor allem auch die Rechner nicht packen.
Jetzt hatten unsere Chefs ne neue Idee... jetzt probieren wirs mit Mechanical und Inventor (mit dem ich jetzt im speziellen nicht arbeiten muss)!
Bisher haben wir mit purem AutoCAD gearbeitet. Nun sollen bei uns Strukturen eingeführt werden, und leider habe ich auch durch die Suche keine Antwort auf meine zwei Fragen gefunden (und auf die Hilfe in Mechanical hab ich leider noch keinen Zugriff, da ich noch mit AutoCad 2007 arbeite).

1. Was sind Strukturen & wie setzte ich sie sinnvoll ein?

2. Machen Strukturen bei Konstruktionen, die zu 90 % bei jedem Projekt komplett neu konstruiert werden überhaupt Sinn? 

Bleibt noch zu sagen, dass ich in der Angebotsabteilung arbeite und wir unter großem Zeitdruck stehen, d.h. wenn wir die Architektenzeichnungen kriegen muss je nach Umfang in 2 Tagen oder 2 Wochen eine Konstruktion in AutoCAD + Layout stehen die einen groben Lösungsvorschlag darstellt und v.a. der Kalkulation dient. Und wie schon anfangs erwähnt, wir erfinden jedesmal bis auf Schrauben, Aluwinkel und ein paar Dichtungsgummies alles neu, weil wir ums kurz zu sagen nur die richtig spinnerten Architektenbauten machen.

Bin für jede Info dankbar,

Viele Grüße

Micky

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Andreas Gawin
Ehrenmitglied V.I.P. h.c.
Blechschlosser Metallbauermeister



Sehen Sie sich das Profil von Andreas Gawin an!   Senden Sie eine Private Message an Andreas Gawin  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Andreas Gawin

Beiträge: 3506
Registriert: 24.02.2006

Inventor 2015 SP1 Upd3
Inventor 2016 Update2
AutoCad Mechanical 2015 SP2
WIN7/64 SP1
20 GB
Nvidia FX 4000
SpacePilot Pro 10_2_0

erstellt am: 21. Feb. 2008 18:17    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Micky Stonie 10 Unities + Antwort hilfreich

Wegen der mechanischen Struktur schaust Du in Deinen Emailbriefkasten und liest das Dokument mal quer. Dann beantworten sich die Fragen mit hoher Wahrscheinlichkeit von selbst.

Wer ist denn auf die Idee gekommen, dass Mechanical für Euch besonders geeignet wäre? Mechanical ist ein Programm mit vielen Hilfsfunktionen für den Maschinenbau.
Der Beschreibung Eurer Aufgabenstellung nach tendiere ich eher in Richtung AutoCad LT, um für Angebot und Kalkulation schnell was hinzustricken sollte das ausreichend sein.

Wenn die Angebote zu Aufträgen werden, lassen sich diese vielleicht durch ein AutoCad mit aufgesetzter Zusatzapplikation für Fassadenbau ausarbeiten?

Gruss Andreas


Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Tulsa
Mitglied
Maschinenbauer


Sehen Sie sich das Profil von Tulsa an!   Senden Sie eine Private Message an Tulsa  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Tulsa

Beiträge: 488
Registriert: 17.05.2004

erstellt am: 21. Feb. 2008 19:04    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Micky Stonie 10 Unities + Antwort hilfreich

Hallo Micky,
Mechanical ist für sowas eher weniger geeignet, da es sich auch um ein Maschinenbau Programm handelt.
Schau dich mal hier um:
http://www.autodesk.de/adsk/servlet/index?siteID=403786&id=8853500

Aber am besten rüft man mal seinen Autodesk Händler an und läßt sich die diversen Programme einfach mal vorführen und entscheidet sich dann für das gewünschte Programm.

------------------
Gruß Matthias

[Diese Nachricht wurde von Tulsa am 21. Feb. 2008 editiert.]

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Micky Stonie
Mitglied
Bauingenieur


Sehen Sie sich das Profil von Micky Stonie an!   Senden Sie eine Private Message an Micky Stonie  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Micky Stonie

Beiträge: 95
Registriert: 07.07.2004

Dell Precision Tower 5810
Intel Xeon E-1620 mit 3,50 GHZ
NVIDIA Quadro K4200
Samsung SSD 256 GB
16 GB RAM
Windows 7 SP1 mit
AutoCAD 2012 & Solidworks 2013

erstellt am: 22. Feb. 2008 08:45    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Hallo und Guten Morgen!

Erstmal vielen Dank für eure Antworten, ein bißchen Bestätigung tut gut, denn wir, die später Mechanical arbeiten müssen werden nämlich von unseren Chefs nicht gerade ernst genommen wenn wir sagen, dass wir mit Mechanical keine Verbesserung erzielen (ums mal vorsichtig auszudrücken).

@Andreas Gawin: Die Idee, dass Mechanical & Inventor eine Verbesserung für uns bringen soll, kommt von unserem Mutterkonzern aus Italien. Unser großes Problem: die machen Fassadenmassenfertigung mit immer wiederkehrenden Profilen & Bauteilen, wir nicht. Und irgendwie versuchen die obwohl die das nach ein paar Jahren eigentlich mal begreifen sollten ständig, uns auch in dieses Schema zu pressen, weil das kostengünstiger ist. So schön kann Kostenoptimierung sein 
Auf jeden Fall haben wir dadurch auch keinen Reseller sondern nur über Italien Zugang zu Marketingleuten von Autodesk... das heißt eigentlich drücken sie uns die Lizenzen in die Hand, gewähren uns eine 2-Tages-Schulung eines deutschen Dienstleisters und sagen dann: Macht mal!
Mein persönlicher Wunsch ist schon seit Jahren ein AutoCAD mit Athena-Aufsatz... aber irgendwie hört dem kleinen Rädchen keiner zu...

@ Tulsa: Revit ist so ein Thema für sich. Hab ich ne Schulung drin bekommen (sogar ne Woche!), und v.a. festgestellt, dass das genau für die Gruppe gedacht ist, die draufsteht: Architekten. Soll heißen, da kommt vor allem ein schönes 3D-Bild raus, aber leider geht die Detaillierung nicht weit genug um das auch bauen zu können. Daher begrüßen wir natürlich Architekten, die damit arbeiten, das macht uns das Erfassen der Geometrie und die Ausdetailierung leichter, aber Revit hört da auf, wo wir anfangen zu konstruieren. Der Fall wird allerdings nicht so häufig vorkommen, da viele Gebäude die wir machen nicht mal in Revit darstellbar sind wegen der unmöglichen Geometrien, die sich die Architekten ausdenken.

Vielen Dank auf jeden Fall noch mal für eure Bemühungen!

Grüße

Micky

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Felix-CAD
Mitglied
Autodesk ATC - Inhaber


Sehen Sie sich das Profil von Felix-CAD an!   Senden Sie eine Private Message an Felix-CAD  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Felix-CAD

Beiträge: 418
Registriert: 09.02.2004

erstellt am: 29. Feb. 2008 22:56    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Micky Stonie 10 Unities + Antwort hilfreich

Hallo Micky,

Dein Arbeitgeber ist beim Legoland in ...., oder?

Ich arbeite schon seit Jahren mit der Kombination AutoCAD/ATHENA/Mechnaical und Inventor. Ich stehe Dir gerne zur Verfügung, wenn Du Fragen hast. Ich bin auch am 3.und 4.4.2008 auf der Fensterbau in Nürnberg, falls Du da auch unterwegs bist.


Gruß

Felix

------------------
Felix Klinkenbergh
www.cad-ausbildung.de

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Micky Stonie
Mitglied
Bauingenieur


Sehen Sie sich das Profil von Micky Stonie an!   Senden Sie eine Private Message an Micky Stonie  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Micky Stonie

Beiträge: 95
Registriert: 07.07.2004

Dell Precision Tower 5810
Intel Xeon E-1620 mit 3,50 GHZ
NVIDIA Quadro K4200
Samsung SSD 256 GB
16 GB RAM
Windows 7 SP1 mit
AutoCAD 2012 & Solidworks 2013

erstellt am: 01. Mrz. 2008 10:20    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

@Felix: Erwischt!

Na gut, war auch nicht mehr so schwer zu erraten, welche Firma das wohl sein kann ;-)

Danke für das Angebot, falls ich auf die Messe kommen sollte, komme ich drauf zurück.

Gruß

Micky

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

didu812
Mitglied



Sehen Sie sich das Profil von didu812 an!   Senden Sie eine Private Message an didu812  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für didu812

Beiträge: 11
Registriert: 20.10.2005

erstellt am: 01. Okt. 2008 07:38    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Micky Stonie 10 Unities + Antwort hilfreich

Zitat:
Original erstellt von Micky Stonie:
Hallo Mechanical Forum!

Ich schreibe hier zum ersten Mal und möchte mich gerne vorstellen... ich bin ein kleines Ingenieurrädchen in einer großen Fassadenbaufirma und erstelle dort Angebotskonstruktionen.
Und damit kommen wir übergangslos zu meiner Frage. Wir hatten in den letzten 3 Jahren Versuche, Solidworks bei uns einzuführen. Es wurden Lizenzen gekauft, dann wurde festgestellt, ups das ist ja ein Maschinenbauprogramm (oh Wunder!) und wir bauen so komplexe Fassaden dass das Solidworks und vor allem auch die Rechner nicht packen.
Jetzt hatten unsere Chefs ne neue Idee... jetzt probieren wirs mit Mechanical und Inventor (mit dem ich jetzt im speziellen nicht arbeiten muss)!
Bisher haben wir mit purem AutoCAD gearbeitet. Nun sollen bei uns Strukturen eingeführt werden, und leider habe ich auch durch die Suche keine Antwort auf meine zwei Fragen gefunden (und auf die Hilfe in Mechanical hab ich leider noch keinen Zugriff, da ich noch mit AutoCad 2007 arbeite).

1. Was sind Strukturen & wie setzte ich sie sinnvoll ein?

2. Machen Strukturen bei Konstruktionen, die zu 90 % bei jedem Projekt komplett neu konstruiert werden überhaupt Sinn? 

Bleibt noch zu sagen, dass ich in der Angebotsabteilung arbeite und wir unter großem Zeitdruck stehen, d.h. wenn wir die Architektenzeichnungen kriegen muss je nach Umfang in 2 Tagen oder 2 Wochen eine Konstruktion in AutoCAD + Layout stehen die einen groben Lösungsvorschlag darstellt und v.a. der Kalkulation dient. Und wie schon anfangs erwähnt, wir erfinden jedesmal bis auf Schrauben, Aluwinkel und ein paar Dichtungsgummies alles neu, weil wir ums kurz zu sagen nur die richtig spinnerten Architektenbauten machen.

Bin für jede Info dankbar,

Viele Grüße

Micky



also Micky spricht mir aus der Seele - nur dass wir halt nicht gerade Fassaden bauen, sondern klassische innerbetriebliche Transportgeräte, aber auch bei uns ist es so, wir bis auf Schrauben, Stahlprofile und sonstige Normteile, immer alles neu erfinden...
also brauchen wir die Struktur jetzt oder sollen wir es lassen und gleich auf Inventor umsteigen???

@Andreas Gawin: vielleicht hilft ja mir auch diese email weiter, die Du Micky gesandt hast

danke schonmal
ciao
Rotsche

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

CADmium
Moderator
Maschinenbaukonstrukteur




Sehen Sie sich das Profil von CADmium an!   Senden Sie eine Private Message an CADmium  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für CADmium

Beiträge: 13244
Registriert: 30.11.2003

ACAD 2011 Mechanical

erstellt am: 01. Okt. 2008 07:54    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Micky Stonie 10 Unities + Antwort hilfreich

 
Zitat:
Original erstellt von didu812:

... aber auch bei uns ist es so, wir bis auf Schrauben, Stahlprofile und sonstige Normteile, immer alles neu erfinden...
also brauchen wir die Struktur jetzt oder sollen wir es lassen und gleich auf Inventor umsteigen???

Struktur dient zum Strukturieren  und wenn man das bisher in Blöcken realisiert hat , ist es auch gut.
Ich z.B. verwende die Struktur nicht.

Und zum immer neu erfinden ... legt eich eine entsprechende (Block)Bibliothek für eure Teile an. Mechanical bringt dafür sogar den Befehl _amlibrary mit ... ich zeichne auch nicht jedesmal Bremsen, Getriebe, Seilrollen und Laufräder neu .... und wenn es sich um mehrere Teile ähnlicher Geometrie handelt , denke ich sogar an eine Programmierung, welche mir diese Teile erstellt.


------------------
      - Thomas -
"Bei 99% aller Probleme ist die umfassende Beschreibung des Problems bereits mehr als die Hälfte der Lösung desselben."

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Micky Stonie
Mitglied
Bauingenieur


Sehen Sie sich das Profil von Micky Stonie an!   Senden Sie eine Private Message an Micky Stonie  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Micky Stonie

Beiträge: 95
Registriert: 07.07.2004

erstellt am: 01. Okt. 2008 08:19    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Hallo didu82!

Nur zur Info wie das bei uns weitergelaufen ist... NACHDEM wir Mechanical gekauft hatten, wurden die ersten Beispielprojekte mit Strukturen angefangen und nach relativ kurzer Zeit wieder aufgegeben. Nun haben wir für alle Mitarbeiter Mechanical Lizenzen, arbeiten aber trotzdem nur mit dem stinknormalen AutoCAD. 
Andreas Gawin hatte mir damals wenn ich mich recht erinnere einen Auszug aus der AutoCAD Mechanical Hilfe über Strukturen geschickt, ich kann mal daheim wühlen ob ich das Mail noch hab.

@cadmium: Nicht falsch verstehen, aber zumindest bei uns ist es so, dass eine Bibliothek nichts bringt weil einfach für jede Konstruktion ALLES bis auf die Normteile wie Schrauben und ein paar Winkel neu erfunden wird. Innerhalb eines Bauprojekts arbeiten wir wenn die Profilierung steht mit Blöcken, aber auch dann haut das nicht immer hin, vor allem bei Bauten die nur aus Ecken bestehen.

Nur um eine Vorstellung zu vermitteln, wie ausgefallen die Bauten sind, für den dens interessiert... http://www.skyscrapercity.com/showthread.php?t=549745
Ob das Ding schön ist, ist ne andere Frage...

Grüße

Micky

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

CADmium
Moderator
Maschinenbaukonstrukteur




Sehen Sie sich das Profil von CADmium an!   Senden Sie eine Private Message an CADmium  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für CADmium

Beiträge: 13244
Registriert: 30.11.2003

ACAD 2011 Mechanical

erstellt am: 01. Okt. 2008 08:31    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Micky Stonie 10 Unities + Antwort hilfreich

Zitat:
Original erstellt von Micky Stonie:

@cadmium: Nicht falsch verstehen, aber zumindest bei uns ist es so, dass eine Bibliothek nichts bringt weil einfach für jede Konstruktion ALLES bis auf die Normteile wie Schrauben und ein paar Winkel neu erfunden wird. Innerhalb eines Bauprojekts arbeiten wir wenn die Profilierung steht mit Blöcken, aber auch dann haut das nicht immer hin, vor allem bei Bauten die nur aus Ecken bestehen.

Nur um eine Vorstellung zu vermitteln, wie ausgefallen die Bauten sind, für den dens interessiert... http://www.skyscrapercity.com/showthread.php?t=549745
Ob das Ding schön ist, ist ne andere Frage...

Grüße

Micky


Na, ob ihr nicht mit ACA besser gefahren wärt, frag ich mich auch ... aber von Mechanical sind sicher die Hilfslinien nicht schlecht und solche Sachen wie am2dhide und so und die Layerverwaltung, die Ansichtsfenstererstellung ....

------------------
  - Thomas -
"Bei 99% aller Probleme ist die umfassende Beschreibung des Problems bereits mehr als die Hälfte der Lösung desselben."

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Andreas Gawin
Ehrenmitglied V.I.P. h.c.
Blechschlosser Metallbauermeister



Sehen Sie sich das Profil von Andreas Gawin an!   Senden Sie eine Private Message an Andreas Gawin  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Andreas Gawin

Beiträge: 3506
Registriert: 24.02.2006

erstellt am: 06. Okt. 2008 19:15    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Micky Stonie 10 Unities + Antwort hilfreich

Zitat:
Original erstellt von didu812:
@Andreas Gawin: vielleicht hilft ja mir auch diese email weiter, die Du Micky gesandt hast

Dann ruf mal Deine PM ab.

Zitat:
Original erstellt von didu812:
...also brauchen wir die Struktur jetzt oder sollen wir es lassen und gleich auf Inventor umsteigen....

Ich bin damals auf Inventor umgestiegen, das empfand ich als wesentlich einfacher als das Erlernen der Verwendung von Mechanicals "Strukturen".

Zu der Zeit habe ich mir des öfteren an den Kopf gefasst und überlegt, ob die, die die Bedienungsanleitungen Schreiben eigentlich an irgendwelchen Leuten mal ihre "Machwerke" austesten (vor der Drucklegung).

Ob es sich lohnt umzusteigen, kann man per Ferndiagnose nicht seriös klären. Bei der Verwendung von Inventor ist Schluss mit dem schnellen "Zusammenstricken" neuer Zeichnungen aus vorhandenen Werken.

Für Huschi Huschi Arbeiten bringt das nichts, es ist zu aufwendig. Wenn allerdings konstruiert werden soll, dann sieht die Sache anders aus. Einige Hinweise für AutoCad Umsteiger habe ich hier einmal zusammengefasst.

Ich selbst verwende Inventor & AutoCad Mechanical, je nachdem womit ich schneller zum Ziel komme (oft auch beide Programme für ein Projekt). Das ist optimal, da AutoCad Mechanical in der Inventor Suite eh enthalten ist entstehen keine Mehrkosten.

Einen Haken hat die Anwendung des Inventors noch: Es gibt merkwürdigerweise nicht so viele Anwender (und CAD Trainer), die Inventor zur Konstruktion nutzen. Als Konstruktion sei das Arbeiten mit Hilfe von Hauptachsen und Störkonturen bezeichnet, wobei sich durch das Erstellen eines Zusammenbaus die Einzelteile ergeben.

Wenn tatsächlich der Umstieg auf ein parametrisches System wie Inventor geplant wird, sollte unbedingt ein ausreichender Betrag für die Schulung von weitergehender Konstruktionsmethodik (Mastermodelling / Skelettechnik) eingeplant werden. Die Dozenten die das können sind nicht so verbreitet, also vorher im IV Forum Empfehlungen einholen!

Hier (3,2MB animated GIF)  kann man an einem Beispielmodell sehen, wie sich Änderungen an einem Inventormodell auf die davon abgeleitete Zeichnung auswirkt.

Gruss Andreas

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Anzeige.:

Anzeige: (Infos zum Werbeplatz >>)

Darstellung des Themas zum Ausdrucken. Bitte dann die Druckfunktion des Browsers verwenden. | Suche nach Beiträgen

nächster neuerer Beitrag | nächster älterer Beitrag
Antwort erstellen


Diesen Beitrag mit Lesezeichen versehen ... | Nach anderen Beiträgen suchen | CAD.de-Newsletter

Administrative Optionen: Beitrag schliessen | Archivieren/Bewegen | Beitrag melden!

Fragen und Anregungen: Kritik-Forum | Neues aus der Community: Community-Forum

(c)2017 CAD.de