Hot News aus dem CAD.de-Newsletter:

Unser Angebot:

  Foren auf CAD.de (alle Foren)
  Schweissen Löten Kleben
  Klotz als Trägerauflage

Antwort erstellen  Neues Thema erstellen
CAD.de Login | Logout | Profil | Profil bearbeiten | Registrieren | Voreinstellungen | Hilfe | Suchen

Anzeige:

Darstellung des Themas zum Ausdrucken. Bitte dann die Druckfunktion des Browsers verwenden. | Suche nach Beiträgen nächster neuer Beitrag | nächster älterer Beitrag
Autor Thema:   Klotz als Trägerauflage (506 mal gelesen)
debUGneed
Mitglied
Freiberufler


Sehen Sie sich das Profil von debUGneed an!   Senden Sie eine Private Message an debUGneed  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für debUGneed

Beiträge: 1465
Registriert: 22.02.2006

SolidEdge ST9

erstellt am: 04. Apr. 2019 11:25    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities


Klotz.JPG


Klotz2.JPG

 
Servus beinand!
Ich möchte unter einem Trägerflansch einen Klotz als Auflage für den Gegenflansch anschweißen, um Scherkräfte auf die Schrauben zu vermeiden.
Bei der Wahl der Schweißnähte stehe ich auf dem Schlauch. Ich habe jetzt einmal seitlich und unten eine HV- Naht- Vorbereitung vorgesehen, aber so richtig happy bin ich damit auch nicht.
Wir würdet Ihr das machen?
Grüße,
Martin


------------------
Martin Millinger

[Diese Nachricht wurde von debUGneed am 04. Apr. 2019 editiert.]

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

ThoMay
Moderator
Konstrukteur




Sehen Sie sich das Profil von ThoMay an!   Senden Sie eine Private Message an ThoMay  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für ThoMay

Beiträge: 5081
Registriert: 15.04.2007

SWX 2017
Windows 10 x64

erstellt am: 04. Apr. 2019 13:11    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für debUGneed 10 Unities + Antwort hilfreich

Hallo Martin.

Du schreibst:

Zitat:
Wir würdet Ihr das machen?

Mal nachdenken über eine Verbindung Schraube in Schwerspannstift. Seite 29

Gruß
ThoMay

------------------
Hast du Fragen?
Brauchst du [img]https://de.vector.me/browse/410359/emoticons_question_face" title="Emoticons: Question Face[/img]
Schaut mal nach im Bereich
Alle Foren => Wissenstransfer.
oder
Konstrukteure Online hier bei CAD.de
Richtig fragen -
Nettiquette - Konstruktionshilfen - Systeminfo - Unities - CAD Freeware - Forenübersicht - 3D Modelle - SolidWorks Videos

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

ulrix
Mitglied
Maschinenbauingenieur


Sehen Sie sich das Profil von ulrix an!   Senden Sie eine Private Message an ulrix  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für ulrix

Beiträge: 690
Registriert: 10.07.2007

Core 2 Duo 2,13 GHz / 2GB RAM
GeForce 7900 / 256 MB
Space Navigator
XP Pro SP2
AIS 2010

erstellt am: 04. Apr. 2019 17:45    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für debUGneed 10 Unities + Antwort hilfreich

Da Du nur an einer der 4 Seiten einen Klotz hast, nehme ich an, dass Du statische oder schlimmstenfalls schwellende Belastung in dieser Richtung hast. Das verkraften ausreichend dimensionierte Schrauben (Scherspannung und Lochleibungsdruck) ganz gut. Oder Du nimmst HV-Schraubengarnituren.

EDIT: Wenn Du keine HV-Garnituren (EN 14399-4 und -6) nimmst, dann solltest Du natürlich Stahlbauschrauben DIN 7990 in der exakt passenden Länge und unbedingt die zugehörigen Scheiben DIN 7989 unter der Mutter verwenden, damit in der ganzen Länge der Bauteilbohrungen der glatte Schraubenschaft und nicht etwa das Schraubengewinde steckt.

Und außerdem gibts dann noch Stahlbau-Passschrauben DIN 7968 und HV-Passschrauben EN 14399-8.

[Diese Nachricht wurde von ulrix am 04. Apr. 2019 editiert.]

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

debUGneed
Mitglied
Freiberufler


Sehen Sie sich das Profil von debUGneed an!   Senden Sie eine Private Message an debUGneed  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für debUGneed

Beiträge: 1465
Registriert: 22.02.2006

SolidEdge ST9

erstellt am: 27. Mai. 2019 15:43    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Hallo Ulrix,
danke! Der Statiker schreibt 8.8 vor und die DIN 7990 gibt es nicht in dieser Güte,
also muss ich wohl die ISO 15048 verwenden.
Meine Frage bezog sich aber nicht auf die Schraubverbindung des Flansches, sondern auf den Klotz, der auf den
Flansch aufgeschweißt ist und auf dem der Gegenflansch aufliegt.
Aber ich mach einfach eine HV- Naht oben und unten.
Gruß,
Martin

------------------
Martin Millinger

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Leo Laimer
Ehrenmitglied V.I.P. h.c.
CAD-Dienstleister



Sehen Sie sich das Profil von Leo Laimer an!   Senden Sie eine Private Message an Leo Laimer  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Leo Laimer

Beiträge: 25438
Registriert: 24.11.2002

IV bis 2019

erstellt am: 03. Jun. 2019 09:52    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für debUGneed 10 Unities + Antwort hilfreich

Hallo Martin,

Ein bisserl spät meine Antwort:
Wir haben solche Situationen oft, und machen dann den Schubklotz schmäler und kürzer, sodass lt. Deinem Bild beidseits links und rechts, sowie unten je eine normale Kehlnaht Platz hat.
Schweißnaht oben ginge bei uns sowieso nicht, da der Schubklotz u.A. dazu dient, bei Demontage und Wiedermontage die exakte vertikale Position der Schraubplatten wiederzufinden, also wird der Schubklotz konsequent nach erfolgter Montage des Gesamten angeschweißt.

------------------
mfg - Leo

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Anzeige.:

Anzeige: (Infos zum Werbeplatz >>)

Darstellung des Themas zum Ausdrucken. Bitte dann die Druckfunktion des Browsers verwenden. | Suche nach Beiträgen

nächster neuerer Beitrag | nächster älterer Beitrag
Antwort erstellen


Diesen Beitrag mit Lesezeichen versehen ... | Nach anderen Beiträgen suchen | CAD.de-Newsletter

Administrative Optionen: Beitrag schliessen | Archivieren/Bewegen | Beitrag melden!

Fragen und Anregungen: Kritik-Forum | Neues aus der Community: Community-Forum

(c)2019 CAD.de | Impressum | Datenschutz