Hot News:

Unser Angebot:

  Foren auf CAD.de (alle Foren)
  CAM/CNC im Eigenbau
  CNC Maschine im Eigenbau

Antwort erstellen  Neues Thema erstellen
CAD.de Login | Logout | Profil | Profil bearbeiten | Registrieren | Voreinstellungen | Hilfe | Suchen

Anzeige:

Darstellung des Themas zum Ausdrucken. Bitte dann die Druckfunktion des Browsers verwenden. | Suche nach Beiträgen nächster neuer Beitrag | nächster älterer Beitrag
Autor Thema:   CNC Maschine im Eigenbau (26567 mal gelesen)
DerSp
Mitglied
Werkzeugmacher/CNC-Fräser


Sehen Sie sich das Profil von DerSp an!   Senden Sie eine Private Message an DerSp  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für DerSp

Beiträge: 14
Registriert: 18.03.2008

erstellt am: 18. Mrz. 2008 18:49    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Hallo Leute,

So nun hab ich es auch endlich mal geschafft mich hier anzumelden.

Ich hoffe hier an dieser stelle nach und nach meine Fortschritte zeigen zu können(sofern ich das alles gebacken bekomme;-)

Zum Projekt;

In Planung ist eine CNC Fräsmaschine mit den Verfahrwegen 500(X) 500(y) ca 250(z).

Da ich Technisch sicherlich nicht unbegabt bin (Ausbildung zum Werkzeugmacher/Formenbau,Ausblidung in folgenen bereichen Fräsen cnc/Konventionell,Drehen cnc/konventionel,Bohren,schleifen,schweissen mig/mag)
und mir ein nicht schlechter Maschinenpark(Maho MH700S 4,5 achsen+36 fach wechsler,Deckel FP1,Flachschleifmaschine,2 konventionelle drehbänke und einige Bohrmaschinen)in der Firma meines vaters zur verfügung stehen denke ich sollte es Technisch machbar sein.

Da ich aber Theoretisch eine absolute null bin(Genauer Aufbau(Spindeln+Antriebe+Steuerrung)suche ich hier Hilfe.

Die Maschine soll ausschliesslich zum fräsen von Aluminium 7035/7075 verwendet werden.

Die Maschine soll wie folgt aufgebaut sein.

Portal welches die y und z Achse aufnimmt auf einem soliden geschweissten und geschliffenem Grundrahmen geschraubt und vrstifftet wird.

Dazu die X achse die den Tisch bewegt.

Alle Achsen werden mit Linearführungen aufgebaut (Z doppelte Linearführung insgesamt 4 wagen y und x genauso bzw X vielleicht mit 3 führungen 6 wagen und zwei kugelrollspindeln anstatt einer)

Rahmen und Portal werden aus mehrfach verstrebten 80x2 mm quadratrohr endstehen.

Meine erste Frage: Konzept ok?
Zweite Frage: Antriebe der achsen via Schrittmotor?(1,8 grad teilung)
Dritte Frage:Welche frässpindel?
Vierte Frage:zu erwartende geschwindigkeit?

Sorry für die vielen Rechtschreibfehler(versteht es hoffentlich trotzdem)

Danke euch hier schonmal vorab für eure Hilfe und mühen.

Gruss

Jan

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Theodor Schoenwald
Moderator



Sehen Sie sich das Profil von Theodor Schoenwald an!   Senden Sie eine Private Message an Theodor Schoenwald  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Theodor Schoenwald

Beiträge: 1672
Registriert: 16.04.2002

erstellt am: 18. Mrz. 2008 19:29    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für DerSp 10 Unities + Antwort hilfreich

Hallo Jan,

zunächst willkommen im Forum.

Zu Deinem Konzept habe ich noch Fragen:

Konzept?
a) Willst Du mit dem Portal am X-Tisch entlang fahren oder
b) festes Portal und X-Tisch hin und her?
  Wenn b)
  - Schienen unten an den Tisch und Wagen auf dem "festen"
    Portal-Ramen?
  - Oder Schienen auf eine Grundplatte und Wagen unten an den Tisch?

Ohne an die Technik zu denken, benötigt
a) weniger Platz aber
b) kann stabiler sein.

Fräsmotor?
Weitere Frage:
Mit wie großem Fräserdurchmesser willst Du Alu fräsen?
Wenn bis 12 mm, eignet sich ein Motor von Perske in Mannheim oder ein Motor von EMOD beides sind deutsche Fabrikate und werden auch in Deutschland gefertigt (die Fertigung von Perske habe ich mir selbst schon angeschaut). Sie laufen bis 18000 U/min und sind stufenlos regelbar. Elte geht auch, kommt von Italien.
Kress und andere Kollektormotoren sind billig, laut und Verbrauchsmotoren, die man, wenn der Kollektor genug eingelaufen ist weg werfen muss.

Schrittmotoren?
Wenn die Steuerung und Schittmotoren für Deine Anwendung richtig ausgelegt sind, verlieren Sie keine Schritte und das Konzept ist in Ordnung.

Erwartete Geschwindigkeit?

Meinst Du Verfahrgeschwindigkeit der Achsen?
Bei einer Spindelsteigung von 4 mm 2000 bis 3000 mm/min.

Frässpindel?
Da gibt es bis ca. 60000 U/min alles.

Zum Schluss ein Tipp: Für alle Maschinen die ich bisher gebaut habe, habe ich vorher ein Holzmodell gemacht und bin gut damit gefahren.
Die Mehrzeit habe ich danach eingespart, weil ich so Fehler vermieden habe.

Gruß
Theodor Schönwald

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

DerSp
Mitglied
Werkzeugmacher/CNC-Fräser


Sehen Sie sich das Profil von DerSp an!   Senden Sie eine Private Message an DerSp  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für DerSp

Beiträge: 14
Registriert: 18.03.2008

erstellt am: 18. Mrz. 2008 19:38    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Hallo Theodor,

Also ich wollte den Tisch fahren lassen somit kann ich das Portal wesentlich steifer auslegen.

Die Wagen der X achse sollten am Tisch sein und somit würde ich eine Führung von 100 cm benötigen.

Zur spindelsteigung dachte ich eigentlich an 16 mm Spindel 5 mm Steigung?

Steuerrung etc wollte ich von Langenfeld nehmen : http://www.pro-tos.de/langenfeld/step/

Dachte maximaler durchmesser des Fräsers 20 mm da ich oft teile habe mit 60 mm höhe.

Gruss

Jan

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Theodor Schoenwald
Moderator



Sehen Sie sich das Profil von Theodor Schoenwald an!   Senden Sie eine Private Message an Theodor Schoenwald  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Theodor Schoenwald

Beiträge: 1672
Registriert: 16.04.2002

erstellt am: 18. Mrz. 2008 21:42    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für DerSp 10 Unities + Antwort hilfreich

Hallo Jan,

die Motoren von Perske, EMOD oder Elte gibt es auch stärker.
Wenn Du eine Frässpindel findest bei der Du SK30 verwenden kannst, muss es nicht ein Motor mit Spannzangen sein, sondern Du kannst ihn daneben bauen. Das ist aber wieder zusätzliches Gewicht.

Zu: "...eine Führung von 100 cm benötigen"

So waren die ersten Portalmaschinen, heute fahren fast alle Maschinen mit dem Portal, sind aber nicht für Fräser D = 20 mm und Alu geeignet.

Bis jetzt habe ich persönlich noch keine Portalmaschine gebaut, sondern nur mit Portalmaschinen gearbeitet. Deshalb kann ich meine Idee nur beschreiben, weil ich keine eigene Erfahrung habe.
Aber wenn? ... ich eine Portalmaschine bauen werde, vielleicht im nächsten Jahr, werde ich:

- ein feststehendes Portal verwenden,
- Unten muss es (in X-Richtung) so breit sein, dass ich die 4 Wagen
  im richtigen Abstand verschrauben kann.
- Die Führungen schraube ich unter den Tisch.
- Der Tisch bekommt seitlich zwei Leisten die so hoch wie Wagen
  und Führung  sind - 0.5 bis 1 mm. Somit kommen keine Späne
  zu den Wagen und Kugelrollführungen.
  Zu dem sind die seitlichen Leisten eine zusätzliche Versteifung.
- Bei der X-Achse werde ich die Spindel fest mit dem Tisch,
  hinten und vorne verschrauben und eine drehende Mutter verwenden.
  Somit schlägt der Schrittmotor nicht gegen die Masse der Spindel,
  sondern bewegt nur die Spindelmutter. Auch ein vibrieren der
  Spindel ist somit unmöglich.

Dieser Absatz ist vorerst nur in meinem Kopf und kann von mir als gutes Konzept erst vorgeschlagen werden, wenn ich es erprobt habe.


"... Spindel 5 mm Steigung?"

da würde ich Rückwärts rechnen, Wie?
- Was wird der schnellste Vorschub sein, den Du für Deine Alu-Arbeiten benötigst?
  VHF hat dazu gute Tabellen.
- Bei wie vielen Umdrehungen, hat Dein Schrittmotor noch ausreichend Kraft?
- Daraus kannst Du die Steigung bestimmen und eine passende Steigung aussuchen.
  Ausgangspunkt die Anwendung (Bedarf), danach was gibt es dafür?

Wie die Steuerungen von Langenfeld sind, kann ich nicht beurteilen, weil ich bisher nur mit EAS, 4CAM, PCNC, Benezan, Isel und unserer eigenen Steuerung zu tun hatte.

Vielleicht meldet sich jemand, der damit Erfahrung haben.

Gruß

Theodor Schönwald


Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Theodor Schoenwald
Moderator



Sehen Sie sich das Profil von Theodor Schoenwald an!   Senden Sie eine Private Message an Theodor Schoenwald  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Theodor Schoenwald

Beiträge: 1672
Registriert: 16.04.2002

erstellt am: 18. Mrz. 2008 22:08    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für DerSp 10 Unities + Antwort hilfreich

Hallo Jan,

ein Nachtrag zu meinem letzten Beitrag.

Nach dem ich meine Betrag - mit der Idee Führungen an den X-Tisch - geschrieben hatte, bekam ich diese Seite: http://www.tecger-cnc.com/cnc/cnc-maschinen/tg-baureihe.php
von Andreas gelistet.

Da scheint es so zu sein wie ich gedacht habe. Leider kann man die Führungen nicht richtig sehen.

Gruß
Theodor

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

DerSp
Mitglied
Werkzeugmacher/CNC-Fräser


Sehen Sie sich das Profil von DerSp an!   Senden Sie eine Private Message an DerSp  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für DerSp

Beiträge: 14
Registriert: 18.03.2008

erstellt am: 19. Mrz. 2008 09:20    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Hallo

Das Problem ´was ich damit nur habe ist das die Wagen der Führung in keinem grossen Abstand montiert werden können.

Das Prinzip was ich vor habe ist das gleiche wie bei einer bett Fräsmaschine.

Fräsmotor dachte ich erstmal an die Motoren von uns www.strima.net

Trapezgewinde Spindel 16x4 habe ich gefunden.

Hast du vielleicht eine Idee für ein "Set" also Schrittmotoren steuerrung etc ?

Prinzip der Maschine wie z.B. hier:
http://www.knuth.de/images/produkte/170036_hpt_fs_1.jpg

Gruss

Jan

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Theodor Schoenwald
Moderator



Sehen Sie sich das Profil von Theodor Schoenwald an!   Senden Sie eine Private Message an Theodor Schoenwald  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Theodor Schoenwald

Beiträge: 1672
Registriert: 16.04.2002

erstellt am: 19. Mrz. 2008 10:05    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für DerSp 10 Unities + Antwort hilfreich

Hallo Jan,

Trapezgewinde Spindel...?
... hat nicht nur Spiel, sondern auch einen Wirkungsgrad von ca. 35%, eine Kugelrollspindel über 90%.

Steuerungssoftware benutze ich Ncdrive von 4CAM, weil:

- Sie die einzige, mir bekannte Software ist
  (außer Industriesteuerungen), die G41/G42 und G18/G19
  einwandfrei beherrscht.
- Zudem ist die Bedienung sehr einfach, nicht überladen
  und die Symbole entsprechen den Industriesteuerungen.

Ich persönlich lege großen Wert auf einfache Bedienung und Handhabung, weil ein Werkzeug mir dienen soll und nicht ich dem Werkzeug.
Mit "Wenig Viel" machen, ist besser, als mit "Viel Wenig" machen.

Am Ende zählt das Ergebnis.

Gruß
Theodor Schönwald

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

DerSp
Mitglied
Werkzeugmacher/CNC-Fräser


Sehen Sie sich das Profil von DerSp an!   Senden Sie eine Private Message an DerSp  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für DerSp

Beiträge: 14
Registriert: 18.03.2008

erstellt am: 19. Mrz. 2008 12:47    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Hallo

Ja genau ich möchte sowieso Kugelgewindespindeln verwenden.

Wieviel NM drehmoment sollten die Schrittmotoren für mein Vorhaben besitzen?
Würden 4,5 nm ausreichen bei einer 16x5 spindel reichen?

Heute Abend kommt das erste Bild vom Grundgestell.

Gruss

Jan

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Theodor Schoenwald
Moderator



Sehen Sie sich das Profil von Theodor Schoenwald an!   Senden Sie eine Private Message an Theodor Schoenwald  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Theodor Schoenwald

Beiträge: 1672
Registriert: 16.04.2002

erstellt am: 19. Mrz. 2008 14:28    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für DerSp 10 Unities + Antwort hilfreich

Hallo Jan,

diese Frage würde ich dem Steuerungshersteller stellen.

Wenn es ging, habe ich immer Steuerung und Schrittmotoren von einem Hersteller bezogen, auch wenn ich für die Motoren etwas mehr zahlen musste. Dann kann sich keiner herausreden - wenn etwas nicht stimmt -.
Der Lieferant, wird sich gut überlegen, was er liefert, denn er bekommt es komplett zurück wenn ...?

Gruß
Theodor


Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

DerSp
Mitglied
Werkzeugmacher/CNC-Fräser


Sehen Sie sich das Profil von DerSp an!   Senden Sie eine Private Message an DerSp  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für DerSp

Beiträge: 14
Registriert: 18.03.2008

erstellt am: 19. Mrz. 2008 19:27    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Tach,

Nun habe ich das Rohr für den Grundrahmen fertig.

Im Hintergrund ist unser Schlosser.
http://img225.imageshack.us/img225/2616/dsc00508wi7.jpg

Der Rahmen ist ca 1200 mm x700 mm x700 mm.

Das Rohr ist Quadratrohr 80x2.

Zwischen das Portal wird noch eine Strebe parallel zu oberenstrebe in einem abstand von 30cm geschweisst.

Somit bekommt meine Z achse ein hub von ca 300 mm.

Der Tisch wird ca 500 x 500 mm gross dachte an festeres alu wegen gewicht.

Würde dann in einem raster 50mm Helicoil gewinde einschrauben als Auspanplatte.

Was denkt ihr bzw haltetr ihr davon?

Änderungs vorschläge oder tips?


Gruss

Jan

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Theodor Schoenwald
Moderator



Sehen Sie sich das Profil von Theodor Schoenwald an!   Senden Sie eine Private Message an Theodor Schoenwald  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Theodor Schoenwald

Beiträge: 1672
Registriert: 16.04.2002

erstellt am: 20. Mrz. 2008 09:51    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für DerSp 10 Unities + Antwort hilfreich

Hallo Jan,

wie ich sehe werden die Beiträge in diesem Forum oft gelesen, aber es gibt wenig Antworten. Gerade bei Deinem Projekt hätte ich mir mehr Antworten gewünscht und Du bestimmt auch.

Nun wieder zum Technischen, wirst Du die Konstruktion glühen?
Ist das obere Querrohr Y-Achse breit genug, wenn Du in Z einen Verfahrweg von 300 mm machen willst?

Gruß
Theodor

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

DerSp
Mitglied
Werkzeugmacher/CNC-Fräser


Sehen Sie sich das Profil von DerSp an!   Senden Sie eine Private Message an DerSp  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für DerSp

Beiträge: 14
Registriert: 18.03.2008

erstellt am: 20. Mrz. 2008 11:09    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Hallo Theodor,

Schade ist es schon etwas dennoch muss und wird mein Projekt noch weiter gehn;-)

Wie gesagt Parallel zu der oberen Strebe kommt noch eine Strebe zwischen die zwei senkrechten "Ständer" kommt noch eine Querstrebe wie die obere in nem Abstand von ca 300 mm somit müssten die streben weit genug auseinander sein für 300 mm weg in Z.

Frage stellt sich mir nur zur zeit ob Schritt motoren oder gleich Servo.

Gruss

Jan

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

DerSp
Mitglied
Werkzeugmacher/CNC-Fräser


Sehen Sie sich das Profil von DerSp an!   Senden Sie eine Private Message an DerSp  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für DerSp

Beiträge: 14
Registriert: 18.03.2008

erstellt am: 20. Mrz. 2008 17:13    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Hallo nochmal,

@Theodor:

Entschuldige bitte habe noch vergessen auf einer sehr wichtige Frage von dir ein zu gehen.

Ja die ganze konstrukiton wird geglüht danach fertig bearbeitet.
Portal und Grundgestell werden ja sowieso verschraubt/Verstiftet.

Somit kann ich das meiste auf meine MH700S bearbeiten alles andere ,wie den Grundrahmen auf den noch Flachmaterial für die Führungen aufgeschweisst wird,gebe ich in einen Werkzeugbau dieser verfügt über mehrere Bettfräsmaschinen mit 3,5 m weg.

Werde heute abend noch den Schlitten für Z und Y(x) achse zeichnen.

Gruss

Jan

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

DerSp
Mitglied
Werkzeugmacher/CNC-Fräser


Sehen Sie sich das Profil von DerSp an!   Senden Sie eine Private Message an DerSp  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für DerSp

Beiträge: 14
Registriert: 18.03.2008

erstellt am: 28. Mrz. 2008 13:09    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Tach Leute,

So die Führungen sind da pro Achse zwei Führungen (20mm) und vier Wagen.
http://img230.imageshack.us/img230/7719/dsc00529gf7.jpg

Sollte reichen... oder was meint ihr?;-)

Gruss

Jan

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Theodor Schoenwald
Moderator



Sehen Sie sich das Profil von Theodor Schoenwald an!   Senden Sie eine Private Message an Theodor Schoenwald  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Theodor Schoenwald

Beiträge: 1672
Registriert: 16.04.2002

erstellt am: 28. Mrz. 2008 19:46    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für DerSp 10 Unities + Antwort hilfreich

Hallo Jan,

ich meine die müssten reichen, Du kannst aber einfach den Lieferanten fragen, der hat bestimmt Erfahrungswerte. So habe ich es bei meinen bisherigen Konstruktionen auch gemacht.

Gruß
Theodor

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

DerSp
Mitglied
Werkzeugmacher/CNC-Fräser


Sehen Sie sich das Profil von DerSp an!   Senden Sie eine Private Message an DerSp  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für DerSp

Beiträge: 14
Registriert: 18.03.2008

erstellt am: 29. Mrz. 2008 02:55    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Hallo Theodor,

Eigentlich sollten pro Achse zwei führungen und drei Wagen ausreichen.

Aber wofür ich meine wer weiss was mal kommt?;-)

Ok ein Dreibein steht immer aber ein formrahmen liegt auch flächig auf also verbaue ich lieber 4 Wagen is ja so gesehen auch Jacke wie Hose ob nun 3 oder 4.

Habe mich nun endgültig für Servos + Geckos entschieden.

Servos haben wir noch welche bei uns in der Firma liegen die ich günstig bekommen kann (Maschine wird nicht mehr gebaut und Ersatzteil an Kunde schicken wir eh neu (wegen Gewährleistung etc))

Die Servos haben 250 Watt und machen 3300 u/min.

Bei der Steigung meiner Kugelrollspindel(D16 bis aufwärts(wird wohl eher 20))wäre das glaub ein Vorschub von 15 M denke werde also eine Übersetzung über Zahnriemen + Zahnriehmenscheiben von 3-1 wagen sollten noch MAX 5 m drin sein(glaube ich auf diese kurze bescheunigungsstrecke eher nicht) und die "Kraft" des Motors auf die Spindel erhöht sich zudem auch noch.

Frässpindel technisch habe ich mich nun für unseren( www.strima.net  ) 1050 W Motor entschieden.

Dieser macht 8000-25000 u/min frei regulierbar auch hier werde ich (denke ich zumindest) eine Übersetzung von 3-1 wählen und mir eine "Hardcore gelagerte" Spindel bauen mit Spannzangenfutter -D12.

Somit kann ich auch gewisse 14 mm Fräser spannen mit 12er schaft.

Zudem habe ich mir überlegt einen zweiten "Aufnahmekopf" zu bauen in dem dann selbstgefertigte Weldon aufnahmen schnell und einfach gewechselt werden können.

Hoffe es klingt noch Interessant? ;-)

Gruss

Jan

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Theodor Schoenwald
Moderator



Sehen Sie sich das Profil von Theodor Schoenwald an!   Senden Sie eine Private Message an Theodor Schoenwald  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Theodor Schoenwald

Beiträge: 1672
Registriert: 16.04.2002

erstellt am: 29. Mrz. 2008 11:02    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für DerSp 10 Unities + Antwort hilfreich

Hallo Jan,

"... noch MAX 5 m drin sein ..." = 5000 mm/min

Für Holz richtig, für Metalle zu schnell.
Wenn Du beides fräsen willst, dann Ja.

Ein kleiner Tipp, bei der Auswahl der Zahnriemenräder, wenn möglich eines von beiden mit einer ungeraden Zähnezahl.
Beispiel:
Übersetzung 1:1.25

möglich: 16:20, 20:25, 30:24

am besten: 20:25

Zum Spindelmotor, ist das ein Kollektormotor?

"..."Hardcore gelagerte" Spindel bauen ...",
würde - mich - auf jeden Fall interessieren.

Gruß
Theodor

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

DerSp
Mitglied
Werkzeugmacher/CNC-Fräser


Sehen Sie sich das Profil von DerSp an!   Senden Sie eine Private Message an DerSp  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für DerSp

Beiträge: 14
Registriert: 18.03.2008

erstellt am: 29. Mrz. 2008 14:12    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Hallo Theodor,

Ja 5 m/min oder wie es hier viele schreiben 5000mm/min.

Dieser Vorschub ist mein Eilgang also der Maximal mögliche Vorschub.

Denke das passt schon.

Zu deinem Tip mit der Übersetzung hatte ich heute auch ein Gespräch was mich in die gleiche Richtung tendieren lässt;-)

Zum Motor ja ist ein normaler Kohlen Motor der vorteil der seperaten Spindel wäre der das ich die Lager des Motors und den Antrieb sehr stark schonen würde.

Und ich könnte den Motor jederzeit austauschen.

Gruss

Jan

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Theodor Schoenwald
Moderator



Sehen Sie sich das Profil von Theodor Schoenwald an!   Senden Sie eine Private Message an Theodor Schoenwald  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Theodor Schoenwald

Beiträge: 1672
Registriert: 16.04.2002

erstellt am: 29. Mrz. 2008 16:15    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für DerSp 10 Unities + Antwort hilfreich

Hallo Jan,

extra Spindel sehe ich auch als Vorteil, aber Kohlenmotor ist nicht mein Ding.
Warum?
Der Kollektor ist ganz einfach ein Verschleißteil.
Die Geräuschentwicklung nervt mich.

Ein Vorteil den er hat, er ist "anfangs" billiger als andere Motoren.

Gruß
Theodor

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Wollimaus
Mitglied
FS-Meister

Sehen Sie sich das Profil von Wollimaus an!   Senden Sie eine Private Message an Wollimaus  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Wollimaus

Beiträge: 2
Registriert: 22.04.2008

erstellt am: 22. Apr. 2008 23:00    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für DerSp 10 Unities + Antwort hilfreich

Guten Abend Theodor( und Jan natürlich).
Das scheint ja hier eine Zweimannshow zu sein. Da man sich wohl duzt, wird wohl keiner beleidigt sein wenn ich dies auch mache.

Jan's Projekt finde ich sehr gut, vorallendingen weil er sich Deines fachkundigen Rates bedient.Einige Fragen hätte auch ich:
Glühen ist das Erwärmen in einem Ofen auf wieviel Grad? Ist dies nötig. Läßt sich das Glühen auch mit den Einzelteilen des Rahmens vornehmen? Gibt es eine Hauslösung?
Die Wagen für den Tisch besser auf den Rahmen, warum? 
Normale Trapezspindeln haben einen Wirkungsgrad von 35? Gehen 65% der Antriebskraft als Wärmeleistung verloren?
Hier soll es erst mal genug sein.

Da auch ich eine Maschine bauen möchte, würde mich eine Antwort freuen.
Grüße
Wolfgang

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Theodor Schoenwald
Moderator



Sehen Sie sich das Profil von Theodor Schoenwald an!   Senden Sie eine Private Message an Theodor Schoenwald  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Theodor Schoenwald

Beiträge: 1672
Registriert: 16.04.2002

erstellt am: 23. Apr. 2008 00:15    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für DerSp 10 Unities + Antwort hilfreich

Hallo Wolfgang,

"... Zweimannshow zu sein"

da hast Du recht, um offen zu sein, gefällt es mir nicht.
Mir wäre es lieber, wenn sich mehrere einbringen würden.
Ich hatte gehofft, dass es wird, wie im ACAD- oder Autolisp-Forum, (beide sind auch bei CAD.DE), dort funktioniert Geben und Nehmen ausgezeichnet und ich wäre im programmieren in Lisp ohne das Autolisp-Forum nie so weit gekommen und habe dort einigen Leuten viel zu verdanken.

Nun zu Deinen speziellen Fragen:
Warum Glühen?
Um Spannungen, die besonders beim Schweißen enstehen zu beseitigen.

Warum und wie entstehen diese Spannungen?
Beim punktuellen erwärmen, möchte sich die erwärmte Stelle ausdehnen, kann aber nicht weil der Werkstoff um diese Stelle kalt und somit sehr stabil ist. Die erwärmte Stelle ist also eingesperrt und kann sich nicht ausdehnen. Beim Erkalten zieht sich die vorher erwärmte Stelle zusammen und erzeugt damit Zugspannungen die sehr stark sind, denn die kalte Stelle ist kalt selbst stabil.

Durch die Erwärmung "der ganzen Konstruktion" werden diese Spannungen ausgeglichen. Beim Glühen wird die Konstruktion einige Zeit auf Temperatur gehalten und danach die Abkühlung sehr verzögert.

Wie hoch die Temperatur sein muss und wie lange geglüht wird, ist in jedem Metalltabellenbuch beschieben, das sollte man auf jeden Fall haben, wenn man mit Metall zu tun hat.

Damit ist auch Deine Frage beantwortet "warum die ganze Konstruktion?"

Zu: "... Antriebskraft als Wärmeleistung verloren... "

Ein Wärmeproblem gibt es dabei nicht, der Rollwiderstand ist einfach kleiner als ein Gleitwiderstand. Deshalb nimmt man zum bewegen von einem Sack Kartoffel oft einen Sackkarren und schleift den Sack nicht auf dem Boden.

Zu: "Die Wagen für den Tisch besser auf den Rahmen, warum?"

Das ist ein Konzept, das wenige Hersteller anwenden (z.B. hat Isel einen Maschinentyp bei dem es verwendet wird).

Wenn ich wieder eine Maschine baue, werde ich es hauptsächlich deshalb  machen, weil ich einige Vorteile sehe. Erfahrungen habe ich damit aber nicht.

Nun viel Erfolg bei Deiner Planung.

Gruß
Theodor Schönwald

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Wollimaus
Mitglied
FS-Meister

Sehen Sie sich das Profil von Wollimaus an!   Senden Sie eine Private Message an Wollimaus  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Wollimaus

Beiträge: 2
Registriert: 22.04.2008

erstellt am: 25. Apr. 2008 02:22    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für DerSp 10 Unities + Antwort hilfreich

Guten Morgen Theodor.

Es gab ein gößeres Abflußproblem(an so einer Hütte ist ja immer was). Vielen Dank für Deine Tips. Dann bleibt mir nur das Schrauben des Metalls, da für das Glühen keine Möglichkeit besteht.
Nun ist ist mir da die Konstuktion des Herrn Grummes augefallen(www.grummes.de). Einfach genial und vor allem billig gelöst. Alles ist geschraubt(denke ich)und besteht aus Platten und Profilen. Die Achse des Portals ist allerdings um 90° gedreht. Ist das egal?, und reicht die Befestigung des Profils unter der Nutenplatte mit Gewinde-oder Stahlstangen mit Gewinde aus(Vielleicht sind dort auch Platten mit Gewinde eingeschweißt). Das Ganze ist bestimmt mit Gebrauchsmusterschutz versehen, aber privat kann man ja basteln und die Führungen durch Andere ersetzen. Könntest Du mir hier noch einmal helfen, dann nerve ich erst mal nicht mehr.

Grüße aus der Sonne
Wolfgang

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Theodor Schoenwald
Moderator



Sehen Sie sich das Profil von Theodor Schoenwald an!   Senden Sie eine Private Message an Theodor Schoenwald  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Theodor Schoenwald

Beiträge: 1672
Registriert: 16.04.2002

erstellt am: 25. Apr. 2008 09:55    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für DerSp 10 Unities + Antwort hilfreich

Hallo Wolfgang,

was gefällt mir an den angebotenen Maschinen nicht:
- Rundstangenführungen, würde ich nur für Maschinen mit kleinem
  ca. 500 x 300 mm einsetzen und dann nur mit einem Durchmesser
  von mind. 20 mm, Kugelbüchsen und Abstreifringen vor den
  Kugelbüchsen.
- Trapez-Gewinde Spindeln, das Thema habe ich schon beschrieben.
- Ich habe keine Beschreibung der Steuerungssoftware gefunden.
- Nutentisch muss extra bezahlt werden.

Wenn Rundstangenführungen, kannst Du Dir die Cutty 3034 von PCFRAES.DE anschauen.
Die Maschine an sich macht einen guten Eindruck, da die Wange aus einem Stück gegossen ist.
Hier: http://www.lehrer.uni-karlsruhe.de/~za685
Unter "Neues" ist ein Kundin von mir, mit dieser Maschine zu sehen.
Der Preis (2255) der Maschine ist so, dass man sich überlegen muss, ob man selbst eine baut.

Eine Warnung! Bei der gelieferten Software EditTask, sind die Funktionen G41 und G42 gesperrt und müssen durch einen recht stattlichen Betrag "freigekauft werden" (Abzocke pur).
Die Firma behauptet G41/G42 sind Sonderfunktionen, dabei ist G41/G42  normaler DIN-Code.

Wenn Du die Maschine selbst bauen und nicht kaufen willst, ist Stefan Köhler aus Idaoberstein eine gute Adresse.
Da wird alles geschraubt.

Gruß
Theodor

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Theodor Schoenwald
Moderator



Sehen Sie sich das Profil von Theodor Schoenwald an!   Senden Sie eine Private Message an Theodor Schoenwald  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Theodor Schoenwald

Beiträge: 1672
Registriert: 16.04.2002

erstellt am: 28. Apr. 2008 22:02    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für DerSp 10 Unities + Antwort hilfreich

Hallo Jan,

man hört nichts mehr von Dir, was machen die Fortschritte?
Gibt es schon Ergebnisse bzw. Bilder?

Gruß
Theodor

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

DerSp
Mitglied
Werkzeugmacher/CNC-Fräser


Sehen Sie sich das Profil von DerSp an!   Senden Sie eine Private Message an DerSp  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für DerSp

Beiträge: 14
Registriert: 18.03.2008

erstellt am: 13. Aug. 2008 23:40    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Hallo Leute;

Sorry hatte viel um die Ohren nun läuft das Projekt weiter und habe gleich Fragen:

Führungen:Linear oder Rund?(sollte zum grund massiven Aufbau der Maschie passen;-) )+Hersteller/Preise?

Antrieb:Servo oder Schrittmotor ebenfalls Hersteller?

Achsen:Kugelroll oder Zahnstange? ebenfalls hersteller etc?

Gruss

Jan

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Theodor Schoenwald
Moderator



Sehen Sie sich das Profil von Theodor Schoenwald an!   Senden Sie eine Private Message an Theodor Schoenwald  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Theodor Schoenwald

Beiträge: 1672
Registriert: 16.04.2002

erstellt am: 14. Aug. 2008 08:15    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für DerSp 10 Unities + Antwort hilfreich

Hallo Jahn,

ein par kurze Antworten vorab,

- Linearführungen,
- Zahnstangen werden hauptsächlich für Holzmaschinen verwendet.
  Das Spiel soll mit der Software ausgeglichen werden.
  Ich nenne das "gutpfuschen".
  Kugelrollspindeln wäre mein Vorschlag.
  Am besten vom Werk vorgespannt (spielfrei).

Besorge Dir mal den Misumi-Katalog, da findest Du viel.

Gruß
Theodor

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

DerSp
Mitglied
Werkzeugmacher/CNC-Fräser


Sehen Sie sich das Profil von DerSp an!   Senden Sie eine Private Message an DerSp  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für DerSp

Beiträge: 14
Registriert: 18.03.2008

erstellt am: 14. Aug. 2008 16:48    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Hallo Theodor,

Führrungen dachte ich an Hiwin 20 mm

Die Verbauen wir in meiner neuen Firma oft.

Was denkst?

Gruss

Jan

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Theodor Schoenwald
Moderator



Sehen Sie sich das Profil von Theodor Schoenwald an!   Senden Sie eine Private Message an Theodor Schoenwald  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Theodor Schoenwald

Beiträge: 1672
Registriert: 16.04.2002

erstellt am: 15. Aug. 2008 16:30    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für DerSp 10 Unities + Antwort hilfreich

Hallo Jan,

ich habe bisher nur THK verbaut, Bekannte die HWIN verbaut haben, waren damit zufrieden.

Gruß
Theodor

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Theodor Schoenwald
Moderator



Sehen Sie sich das Profil von Theodor Schoenwald an!   Senden Sie eine Private Message an Theodor Schoenwald  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Theodor Schoenwald

Beiträge: 1672
Registriert: 16.04.2002

erstellt am: 27. Mrz. 2009 12:46    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für DerSp 10 Unities + Antwort hilfreich

Hallo Jan,

wir haben nichts mehr gehört, ist es weiter gegangen mit der CNC-Maschine?

Wenn Ja, gibt es Bilder?

Gruß
Theodor

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

buiackel
Mitglied
Entwickler

Sehen Sie sich das Profil von buiackel an!   Senden Sie eine Private Message an buiackel  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für buiackel

Beiträge: 6
Registriert: 09.10.2005

erstellt am: 15. Dez. 2010 15:01    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für DerSp 10 Unities + Antwort hilfreich

Hallo Forum,

zuerst wollte ich einen neuen Thread eröffnen, doch dann bin ich über diesen hier gestoßen...

Wir wollten für unsere Schlosserei eine gebrauchte CNC-Plasmaschneidanlage organisieren, da wir bis jetzt viele Teile extern zuschneiden lassen müssen. Doch auf dem Gebrauchtmaschinenmarkt sind die Maschinen entweder uralt oder viel zu groß für unsere kleine Halle. Lange Rede, kurzer Sinn, wir haben nun beschlossen die Anlage selber zu bauen, denn nur so können wir sie auf unsere Ansprüche anpassen.

Hier mal das grobe Konzept:
Für das Führungssystem wollen wir Tiefziehprofile aus Alu. der Firma item verwenden. Der mechanische Antrieb soll über Zahnstangen und Schrittmotoren erfolgen. Für unsere Stahlbau-Teile reicht eine Positioniergenauigkeit im Bereich von 0,1 mm locker aus. Die Steuerung (inkl. Motoren und der Software Mach3) wollen wir bei www.cnc-steuerung.com  kaufen.


Nun komm ich endlich zu den Fragen:

Hat schon mal jemand hier im Forum ein ähnliches Projekt realisiert bzw. ist das Konzept überhaupt auf diese Weise realisierbar?

Hat jemand schon mal was bei www.cnc-steuerung.com  bestellt bzw. gibt es Erfahrungsberichte über diese Firma?

Schon mal vorab vielen Dank für die Antworten…

[Diese Nachricht wurde von buiackel am 15. Dez. 2010 editiert.]

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Theodor Schoenwald
Moderator



Sehen Sie sich das Profil von Theodor Schoenwald an!   Senden Sie eine Private Message an Theodor Schoenwald  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Theodor Schoenwald

Beiträge: 1672
Registriert: 16.04.2002

erstellt am: 15. Dez. 2010 17:40    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für DerSp 10 Unities + Antwort hilfreich

Hallo,

vor einigen Jahren hat die Berufsschule in Crailsheim, als Projekt mit den Technikern eine Plasmaschneidemaschine gebaut.
Die Konstruktion ist sehr gut gelungen, sie ist aus Stahl.
Alu-Profile für Plasma, wo auch mal glühender Abbrand weg spritzt, würde ich auf keinen Fall empflehlen.
Die Steuerung mit Software haben wir damals erstellt.
Es war eine DOS-Software, da die DOS-Zeit vorbei ist bieten wir die Software nicht mehr an. Deshalb empfehle ich heute NCdrive von 4CAM in Reimlingen, das benutze ich auch bei meiner eigenen CNC-Maschine.

Was ist zu beachten?
- Die Konstruktion könntest Du 1:1 übernehmen, ich denke die Schule stellt die Pläne zur verfügung.
- Die Zündfunke bei Plasma kann die Steuerung zerstören, dashalb muss alles gut abgeschirmt sein.
- Die Höhenregelung ist nicht einfach, warum?
  Das Blech wirft (verbiegt) sich beim schneiden, deshalb muss die Z-Achse ständig nachgeregelt werden. Die Schule wollte es mechanisch machen, das ist aber nicht einfach und hat nicht gut funktioniert. Das war der einzige Schwachpunkt an der Maschine.
Am besten ist ein eigener Regelkreis, der sehr teuer ist.
Eventl. geht es auch, dass die Ablaufsteuerung die Höhe nachregelt, wenn sie Signale von der Höhenmessung bekommt. Das wäre die preiswerteste Lösung.
Du kannst die Steuerungshersteller vorher fragen, ob sie so etwas realisieren können.

Viel Erfolg!

Gruß
Theodor Schönwald


Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

buiackel
Mitglied
Entwickler

Sehen Sie sich das Profil von buiackel an!   Senden Sie eine Private Message an buiackel  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für buiackel

Beiträge: 6
Registriert: 09.10.2005

erstellt am: 16. Dez. 2010 13:39    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für DerSp 10 Unities + Antwort hilfreich

Danke für die schnelle Antwort,

ich schreibe die Schule in Crailsheim auf jeden Fall wegen den Plänen an. Da ich gerade noch am eigenen CAD-Modell sitze, kann ich mir bestimmt das eine oder andere nützliche Detail abschauen. Danke für den Hinweis.

Wenn das Führungssystem aus Alu. mit flüssigem Material in Berührung kommt, ist das in der Tat ein schwerwiegendes Problem. Dem kann man aber mit einem  geeigneten Führungsbahnschutz entgegenwirken, z.B. einem Faltenbalg aus Leder (dachte ich). Das sollte kein Problem darstellen.

Auf dem Homepage von 4CAM habe ich mich auch schon ein wenig durchgeklickt. Sieht nicht schlecht aus was die da anbieten. Prinzipiell suchen wir halt eine Firma, die die Steuerung, E-Motoren und Software komplett anbietet. So dass wir uns um die Kompatibilität keine Sorgen machen müssen. Dafür sind wir auch bereit etwas mehr Geld auszugeben. Wobei die Software natürlich ein CAM-Modul haben muss, für die Umwandlung von dxf-Dateien in den CNC-Code.

Am Anfang als ich mich mit der Thematik befasst habe, konnte ich nicht verstehen warum die Hersteller der Industrieanlagen soviel Wert auf die Höhensteuerung legen. Ich dachte wenn man z.B. Tränenbleche bearbeiten will, dann braucht man vielleicht sowas. Aber je mehr ich mich damit beschäftigt habe, desto klarer wurde wie wichtig diese Komponente ist.  Deshalb haben wir beschlossen eine Plasmaquelle mit Höhenregelung zu kaufen. (Die hier z.B. http://www2.kjellberg.de/Plasmatechnik/Produkte/CNC-und-mechanisiert/CutFire/CutFire-100i.html)
Da wir schon ein Angebot dafür vorliegen haben, kann ich nur bestätigen, dass das kein billiger Spaß ist. Aber uns ist es lieber die Anlage funktioniert nachher ohne Probleme.

Um die Abschirmung der Steuerung habe ich mir noch keine großen Gedanken gemacht. Meinst Du damit, dass der elektromagnetische Impuls beim Zündfunken zu heftig für die Steuerung sein kann? Ich kenne das noch vom Schweißlabor meiner alten Hochschule, als eine andere Projektgruppe nebendran mit dem Laser geschweißt hat, konnten wir auf unserem Rechner auf einmal die Messreihen nicht mehr aufrufen. Damals waren 2 Tage Arbeit am Axxxx.

Gruß aus dem Schwabenland.

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Theodor Schoenwald
Moderator



Sehen Sie sich das Profil von Theodor Schoenwald an!   Senden Sie eine Private Message an Theodor Schoenwald  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Theodor Schoenwald

Beiträge: 1672
Registriert: 16.04.2002

erstellt am: 16. Dez. 2010 14:45    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für DerSp 10 Unities + Antwort hilfreich

Hallo,

Da ich selbst ein CAM-Modul vertreibe das in ACAD, BricsCad oder Zwcad CNC-Wegdaten erstellt, habe ich diesen Teil nicht von 4CAM bezogen. 4CAM vertreibt Megacad und erstellt damit seine CNC-Programme.
Die Ablaufsteuerungessoftware (NCdrive), Controller und Schrittmotoren habe ich komplett bei 4CAM gekauft.

Ich empfehle immer diese Komponeten komplett von einer Firma zu beziehen. Wenn dann etwas nicht funktioniert hat man ein Ansprechpartner.

Nochmal zum Thema Alu oder Stahl, Crailsheim hat die Konstruktion aus Stahl so gut und einfach gemacht, dass ich mir (sollte es meine Maschine werden) nichts anderes überlegen würde.

Mein Tipp hinfahren und anschauen.

Gruß aus Baden

Theodor Schönwald


Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

CAD-M
Mitglied
Dipl.-Ing. (FH)


Sehen Sie sich das Profil von CAD-M an!   Senden Sie eine Private Message an CAD-M  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für CAD-M

Beiträge: 278
Registriert: 04.01.2008

Mechanical 2012
Inventor 2012
Vault 2012

erstellt am: 25. Jun. 2013 19:31    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für DerSp 10 Unities + Antwort hilfreich

Hallo zusammen,

also ich bin generell kein Prinzip von verfahrbaren Schlitten.
Bei Portalen hat man immer die gleiche (berechnenbare) Masse und Schnittkräfte. Bei Verfahrbaren Schlitten/Tischen ist es immer ein Problem. Große Werkstücke, die einfach bei Portalen durchgeladen werden oder der Tisch abgesenkt wird sind nicht mehr machbar. Die Masse des Schlittens und des Werkstücks sind nicht mehr kalkulierbar (oder weiß jemand zuvor, was für Werkstücke er bearbeiten möchte??).

Zum Thema Software: Ich kann nur davon abraten, alles aus einer Hand zu nehmen - viel besser: suchen was am besten für 2,5D und 3D zu einem passt. CAD - CAM - und Maschinensteuerung immer schön getrennt voneinander halten. Wer alles in einem hat, verzichtet oftmals auf gute und einfache Funktionen.

Gruß

CAD-M

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Theodor Schoenwald
Moderator



Sehen Sie sich das Profil von Theodor Schoenwald an!   Senden Sie eine Private Message an Theodor Schoenwald  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Theodor Schoenwald

Beiträge: 1672
Registriert: 16.04.2002

erstellt am: 25. Jun. 2013 22:18    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für DerSp 10 Unities + Antwort hilfreich

Hallo,

ich schrieb folgendes:
"
Die Ablaufsteuerungessoftware (NCdrive), Controller und Schrittmotoren habe ich komplett bei 4CAM gekauft.

Ich empfehle immer diese Komponeten komplett von einer Firma zu beziehen. Wenn dann etwas nicht funktioniert hat man ein Ansprechpartner.
"
Damit meinte ich nicht CAD/CAM.

Die Ablaufsteuerungessoftware (NCdrive) arbeitet nach DIN, da ist es egal ob das CNC-Programm von Hand geschrieben wurde oder mit einer CAM-Software erstellt wurde.
Aus welchem Zeichenprogramm das CNC-Programm generiert wurde spielt auch keine Rolle.
Wenn eine Steuerung nach DIN arbeitet ist eine weitgehnde Unabhängigkeit vorgegeben.

Gruß
Theodor Schönwald

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

CAD-M
Mitglied
Dipl.-Ing. (FH)


Sehen Sie sich das Profil von CAD-M an!   Senden Sie eine Private Message an CAD-M  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für CAD-M

Beiträge: 278
Registriert: 04.01.2008

Mechanical 2012
Inventor 2012
Vault 2012

erstellt am: 03. Jul. 2013 09:17    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für DerSp 10 Unities + Antwort hilfreich

Hallo,

warum soll ich die Endstufen, Motoren und Platine von einem Lieferanten beziehen??

Board und Steuersoftware - stimme ich zu.. aber den Rest.. ist doch völlig egal woher die Motoren kommen oder die Endstufen.
UND: ich hab die freie Wahl zu kombinieren was mir gefällt und muss nicht nehmen was gerade im Angebot von demjenigen ist.

Gruß

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Theodor Schoenwald
Moderator



Sehen Sie sich das Profil von Theodor Schoenwald an!   Senden Sie eine Private Message an Theodor Schoenwald  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Theodor Schoenwald

Beiträge: 1672
Registriert: 16.04.2002

erstellt am: 10. Jul. 2013 17:20    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für DerSp 10 Unities + Antwort hilfreich

Hallo,

hast Du diesen Satz von mir nicht gelesen?

"Wenn dann etwas nicht funktioniert hat man ein Ansprechpartner."

Den habe ich geschrieben weil ich jahrelange Erfahrung mit Steuerungen und Lieferanten habe.

Dass Du dich daran orientieren kannst, aber machen kannst was Du willst.

Gruß
Theodor

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

myca
Ehrenmitglied V.I.P. h.c.
Konstrukteur



Sehen Sie sich das Profil von myca an!   Senden Sie eine Private Message an myca  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für myca

Beiträge: 4211
Registriert: 15.06.2007

SW 2007
SW 2008
SW 2009
2,67 GHz,2 GB, ATI FIRE GL V5200, XP 64

erstellt am: 11. Jul. 2013 13:46    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für DerSp 10 Unities + Antwort hilfreich

Hi Theodor,

jou - es heisst dann :

- unsere Motoren sind in Ordnung und laufen.

- unsere Regler sind in Ordnung und laufen.

Blood daß die nicht zussamen wollen (zur Zeit).

G.  thomas

------------------

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Theodor Schoenwald
Moderator



Sehen Sie sich das Profil von Theodor Schoenwald an!   Senden Sie eine Private Message an Theodor Schoenwald  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Theodor Schoenwald

Beiträge: 1672
Registriert: 16.04.2002

erstellt am: 14. Jul. 2013 15:59    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für DerSp 10 Unities + Antwort hilfreich

Hallo Thomas,

wenn Motoren und Steuerung von einem Liefernat sind, ist das keine Garantie, dass alles einwandfrei läuft.
Der Lieferant kann vorher einen Testlauf mit den Komponenten machen, die er liefert. Dadurch ist es sicherer, dass alles funktioniert.

Wenn aber etwas nicht läuft, habe ich ein Anprechpartner.
Dem kann ich dann "Alles" zurück schicken, wenn der Fehler nicht gefunden wird.

Gruß
Theodor

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Speedcad2
Mitglied



Sehen Sie sich das Profil von Speedcad2 an!   Senden Sie eine Private Message an Speedcad2  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Speedcad2

Beiträge: 29
Registriert: 23.07.2008

WIN/ 64BIT
Intel I7 2600
Quadro 2000
28 GB
und noch mehr

erstellt am: 04. Jul. 2014 23:47    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für DerSp 10 Unities + Antwort hilfreich

Zitat:
Original erstellt von buiackel:
Hallo Forum,
Hat jemand schon mal was bei www.cnc-steuerung.com  bestellt bzw. gibt es Erfahrungsberichte über diese Firma?
[Diese Nachricht wurde von buiackel am 15. Dez. 2010 editiert.]

Ich, die sind seriös falls du das fragen wollest. 

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Anzeige.:

Anzeige: (Infos zum Werbeplatz >>)

Darstellung des Themas zum Ausdrucken. Bitte dann die Druckfunktion des Browsers verwenden. | Suche nach Beiträgen

nächster neuerer Beitrag | nächster älterer Beitrag
Antwort erstellen


Diesen Beitrag mit Lesezeichen versehen ... | Nach anderen Beiträgen suchen | CAD.de-Newsletter

Administrative Optionen: Beitrag schliessen | Archivieren/Bewegen | Beitrag melden!

Fragen und Anregungen: Kritik-Forum | Neues aus der Community: Community-Forum

(c)2020 CAD.de | Impressum | Datenschutz