Hot News aus dem CAD.de-Newsletter:

Mit Unterstützung durch:

  Foren auf CAD.de (alle Foren)
  Inventor
  3D-Fläche für Plot projizieren

Antwort erstellen  Neues Thema erstellen
CAD.de Login | Logout | Profil | Profil bearbeiten | Registrieren | Voreinstellungen | Hilfe | Suchen

Anzeige:

Darstellung des Themas zum Ausdrucken. Bitte dann die Druckfunktion des Browsers verwenden. | Suche nach Beiträgen nächster neuer Beitrag | nächster älterer Beitrag
Autor Thema:   3D-Fläche für Plot projizieren (295 mal gelesen)
Bimberlle
Mitglied



Sehen Sie sich das Profil von Bimberlle an!   Senden Sie eine Private Message an Bimberlle  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Bimberlle

Beiträge: 11
Registriert: 20.03.2017

Inventor Professional 2018

erstellt am: 02. Okt. 2018 12:02    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities


Negativform.JPG

 
Hallo zusammen,

ich möchte gerne ein paar Formen mit CFK laminieren und will natürlich so wenig Material wie möglich dafür verwenden. 

Gibt es in Inventor die Möglichkeit, dass eine bestimmte (oder mehrere) Flächen in 2D projiziert werden? Ich würde diese Projektion dann gerne ausdrucken und als Schablone verwenden um das CFK mit der Schere auszuschneiden.

Beispiel aus dem Anhang: Angenommen ich möchte diese sehr einfache Negativform verwenden, um das CFK-Gewebe einzulaminieren. Kann mir Inventor genau sagen, wie meine 2D Fläche auszusehen hat, damit sie perfekt in die Form passt? (Übermaß kann ich dann immer noch drauf machen)

Vielen Dank und beste Grüße

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

freierfall
Ehrenmitglied V.I.P. h.c.
selbstst. techn. Zeichner



Sehen Sie sich das Profil von freierfall an!   Senden Sie eine Private Message an freierfall  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für freierfall

Beiträge: 9744
Registriert: 30.04.2004

M4600, 16GB RAM
WIN7 64bit
IV bis 2019
SWX Pro Flow 2018

erstellt am: 02. Okt. 2018 12:38    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Bimberlle 10 Unities + Antwort hilfreich

ja so was geht. Du kannst eine Fläche versetze mit dem Wert 0. Diese dann aufdicken mit 0,1mm und im Blechbereich kannst du dies dann abwickeln. herzlich Sascha

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Bimberlle
Mitglied



Sehen Sie sich das Profil von Bimberlle an!   Senden Sie eine Private Message an Bimberlle  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Bimberlle

Beiträge: 11
Registriert: 20.03.2017

Inventor Professional 2018

erstellt am: 02. Okt. 2018 14:41    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities


Blech.JPG

 
Vielen Dank, das war auch mein Ansatz.

Das mit dem Versatz der Fläche und das Aufdicken hat super funktioniert. Wenn ich dann aber auf "In Blech konvertieren" übernimmt er nicht nur die Verdickung, sondern das komplette Bauteil. Muss die Verdickung mit der Schnittmenge erstellt werden?

Wie bekomme ich dieses Teil denn nun abgewickelt? Dafür müsste ich doch Flächen entfernen, oder?

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

nightsta1k3r
Ehrenmitglied V.I.P. h.c.
plaudern



Sehen Sie sich das Profil von nightsta1k3r an!   Senden Sie eine Private Message an nightsta1k3r  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für nightsta1k3r

Beiträge: 10041
Registriert: 25.02.2004

Hier könnte ihre Werbung stehen!

erstellt am: 02. Okt. 2018 14:53    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Bimberlle 10 Unities + Antwort hilfreich

Di Verdickung mußt du als "neuer Körper" (Knopf im Dialog, kann auch editiert werden) erstellen.
Aber abgewickelt bekommst du das nicht.

Ich sehe einen Denkfehler in dem Vorhaben, denn du wirst das Vlies in der Mitte dehnen, damit es in den Topf rein paßt, je mehr, umso weniger Falten auf der Seite und das kan Inventro nicht berechnen.
Oder willst du einen Zuschnitt wie für einen Würfel reinlegen? Mit ausgeklinkten Ecken?

------------------

------------------
Der Clown ist die wichtigste Mahlzeit am Tag.

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Bimberlle
Mitglied



Sehen Sie sich das Profil von Bimberlle an!   Senden Sie eine Private Message an Bimberlle  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Bimberlle

Beiträge: 11
Registriert: 20.03.2017

Inventor Professional 2018

erstellt am: 02. Okt. 2018 15:06    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Diese Form ist eigentlich nur ein Beispiel. Ich möchte relativ große Negativformen nutzen, um Teile zu laminieren. Die Teile sind bis zu 80 cm lang, 50 cm breit und 30 cm tief und es gibt kaum rechte Winkel. Dazu würde ich gerne eine Schablone anfertigen, damit das Gewebe möglichst ohne Verzug ordentlich rein gelegt werden kann und ich das Material ziemlich genau zuschneiden kann. Im Prinzip also genau so wie du sagst, wie wenn ich ganz primitiv einen Würfel abwickle und aus Papier ausschneide. Die Abwicklung von einem Blech ist im Prinzip genau das was ich haben möchte nur: Wie bekomme ich eine Fläche oder ein Flächenverbund meines 3D Modells in ein abwickelbares Blech...?

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Roland Schröder
Moderator
Dr.-Ing. Maschinenbau, Entwicklung & Konstruktion von Spezialmaschinen




Sehen Sie sich das Profil von Roland Schröder an!   Senden Sie eine Private Message an Roland Schröder  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Roland Schröder

Beiträge: 11928
Registriert: 02.04.2004

PDSU-2018.1.2 W7pro64 F-Secure-Safe
Dell-M4600 2,13GHz 8GB Quadro2000M
15,4"1920x1080, am Dock: 27"2560x1440
MS-IntelliMouse-Optical SpacePilotClassic

erstellt am: 03. Okt. 2018 00:25    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Bimberlle 10 Unities + Antwort hilfreich

Moin!

Vlies und Gewebe verhalten sich sehr verschieden! Und in dem hier nötigen Maß "in der MItte dehnen" kann man keins von beiden. Ohne Stöße oder Überlappungen geht es nur mit Gewebe und auch dann nicht "ohne Verzug".

Bei dieser Technik bleibt das Gewebe in der Mitte unverzerrt, wird aber in den aufsteigenden Randbereichen in eine so große Scherung (quadratische Maschen werden rautenförmig) "ver-"zogen, dass es ohne Falten bis zum Rand der Form anliegt. (Der Effekt lässt sich gut an einem halbkugeligen Küchensieb aus Drahtgewebe betrachten.) Lässt man das Gewebe weit überstehen, muss in diesen Bereichen die Scherung noch größer werden, wodurch das Gewebe dann doch Falten wirft, widerspenstiger wird und droht, sich wieder von der Form zu lösen. Daher ist es so wichtig, das Gewebe relativ knapp zuzuschneiden.

Den Zuschnitt dafür zu berechnen ("projizieren" ist nicht das richtige Wort), ist im Prinzip möglich, sogar mathematisch exakt, aber eine solche Funktion bietet Inventor nicht.

------------------
Roland  
www.Das-Entwicklungsbuero.de

It's not the hammer - it's the way you hit!

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Bimberlle
Mitglied



Sehen Sie sich das Profil von Bimberlle an!   Senden Sie eine Private Message an Bimberlle  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Bimberlle

Beiträge: 11
Registriert: 20.03.2017

Inventor Professional 2018

erstellt am: 08. Okt. 2018 12:15    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Hallo Roland,

ich bin direkt in die Küche gerannt und habe mir das Sieb angeschaut - vielen Dank für die Antwort!

Gibt es vielleicht eine andere Software die mir das 2D-Plotten einer 3D-Fläche ermöglicht?

Beste Grüße

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Anzeige.:

Anzeige: (Infos zum Werbeplatz >>)

Darstellung des Themas zum Ausdrucken. Bitte dann die Druckfunktion des Browsers verwenden. | Suche nach Beiträgen

nächster neuerer Beitrag | nächster älterer Beitrag
Antwort erstellen


Diesen Beitrag mit Lesezeichen versehen ... | Nach anderen Beiträgen suchen | CAD.de-Newsletter

Administrative Optionen: Beitrag schliessen | Archivieren/Bewegen | Beitrag melden!

Fragen und Anregungen: Kritik-Forum | Neues aus der Community: Community-Forum

(c)2018 CAD.de | Impressum | Datenschutz