Hot News aus dem CAD.de-Newsletter:

Mit Unterstützung durch:

  Foren auf CAD.de (alle Foren)
  Inventor
  Hosenrohr

Antwort erstellen  Neues Thema erstellen
CAD.de Login | Logout | Profil | Profil bearbeiten | Registrieren | Voreinstellungen | Hilfe | Suchen

Anzeige:

Darstellung des Themas zum Ausdrucken. Bitte dann die Druckfunktion des Browsers verwenden. | Suche nach Beiträgen nächster neuer Beitrag | nächster älterer Beitrag
Autor Thema:   Hosenrohr (605 mal gelesen)
Andreas Gawin
Ehrenmitglied V.I.P. h.c.
Blechschlosser Metallbauermeister



Sehen Sie sich das Profil von Andreas Gawin an!   Senden Sie eine Private Message an Andreas Gawin  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Andreas Gawin

Beiträge: 3523
Registriert: 24.02.2006

Inventor 2017 R2
AutoCad Mechanical 2017 SP1
WIN7/64 SP1
20 GB
Nvidia FX 4000
SpacePilot Pro 10_2_0

erstellt am: 25. Sep. 2018 18:56    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Hallo Leute,

da die administrativen Funktionen (einen im falschen Forum erstellten Thread in das korrekte Fachforum zu verschieben seit Jahren nicht funktionieren,und ich wenig Zeit habe, verlinke ich hier einen Thread aus "Blechbauteile und Konstruktion der inhaltlich im Inventor Forum besser aufgehoben ist.

@mainsche
Ich habe nur IV 2018 am laufen und kann Dir deshalb allenfalls eine schriftliche Problemlösung und Dateien via STEP zukommen lassen. Jedoch möchte ich Dir versichern, dass Dein Problem mit "Bordmitteln" leicht und zuverlässig lösbar ist. Wie immer bei schräglaufenden Blechrohrkonstruktionen ist allerdings das manuelle Nchschleifen einiger Kanten durch den Schlosser erforderlich, da unsere Teile lediglich lasergeschnitten und nicht an der Bandsäge auf Gehrung geschnitten sind!

Insofern die Kollegen Dir keinen zufriedenstellenden Lösungsweg für IV 2017 aufzeigen, mache ich das gern als Textbeschreibung und Screenshot mit STEP Dateien aus IV2018.

Gruss Andreas

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Roland Schröder
Moderator
Dr.-Ing. Maschinenbau, Entwicklung & Konstruktion von Spezialmaschinen




Sehen Sie sich das Profil von Roland Schröder an!   Senden Sie eine Private Message an Roland Schröder  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Roland Schröder

Beiträge: 11921
Registriert: 02.04.2004

PDSU-2018.1.2 W7pro64 F-Secure-Safe
Dell-M4600 2,13GHz 8GB Quadro2000M
15,4"1920x1080, am Dock: 27"2560x1440
MS-IntelliMouse-Optical SpacePilotClassic

erstellt am: 25. Sep. 2018 22:46    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Andreas Gawin 10 Unities + Antwort hilfreich


Hosenrohrrs.ipt

 
Moin!

Unabhängig vom verwendeten CAD ist das Problem hier, dass die Durchdringung des Übergangsstücks mit dem großen Zylinder nicht wie angenommen in einer Ebene liegt und außerdem das Übergangsstück den großen Zylinder nicht wie benötigt bis zur Mitte schneidet. Ich habe Dir, um das zu zeigen, einen unteren Zylinder in dem ipt hinzugefügt (IV 2017).

Einfach Ø250 für den Übergangskörper unten reicht nun mal nicht, denn er wird ja nach oben dünner.

Konstruiere auch unten die Schnittellipse mit dem Zylinder.

---------------
Roland  
www.Das-Entwicklungsbuero.de

It's not the hammer - it's the way you hit!

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Mainsches
Mitglied
Konstrukteur


Sehen Sie sich das Profil von Mainsches an!   Senden Sie eine Private Message an Mainsches  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Mainsches

Beiträge: 43
Registriert: 17.08.2015

Konstrukteur EFZ
Windows 7 Professional
Inventor 2017
HP Z420

erstellt am: 26. Sep. 2018 08:21    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Andreas Gawin 10 Unities + Antwort hilfreich

Morgen!

Heisst, ich nehme die Ellipse des unteren Zylinders und schneide mithilfe dieser die untere Schnittellipse der Übergangslasche? Muss ich mal probieren, danke!

@Andreas Gawin:

Über eine Textbeschreibung und Screenshots mit STEP-Dateien wäre ich natürlich sehr erfreut! Natürlich wenn du Zeit dafür findest. Danke

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

WHaeger
Mitglied
Konstrukteur


Sehen Sie sich das Profil von WHaeger an!   Senden Sie eine Private Message an WHaeger  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für WHaeger

Beiträge: 49
Registriert: 13.11.2004

Win 10 Pro x64
Inventor 2016,2017,2018
AutoCAD Mechanical 2016,2017,2018
MicroStation V8i SS3, CE
ProSteel V8i S6

erstellt am: 26. Sep. 2018 08:49    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Andreas Gawin 10 Unities + Antwort hilfreich


Hosenrohr-Var2.ipt

 
Guten Morgen!

Mit Ellipsen oben und unten zu arbeiten führt zu falschen Ergebnissen, weil diese Ellipsen nicht auf den Schnittpunkten der Mittellinien liegen.
Oben und unten werden Kreise in den Schnittpunkten der Mittellinien gezeichnet, die jeweils tangential zu den Konturen sind.

------------------
Gruß Wolfgang

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Mainsches
Mitglied
Konstrukteur


Sehen Sie sich das Profil von Mainsches an!   Senden Sie eine Private Message an Mainsches  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Mainsches

Beiträge: 43
Registriert: 17.08.2015

Konstrukteur EFZ
Windows 7 Professional
Inventor 2017
HP Z420

erstellt am: 26. Sep. 2018 09:51    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Andreas Gawin 10 Unities + Antwort hilfreich

Hallo Wolfgang!

Die Skizze deiner Variante sieht vielversprechend aus, das Bauteil lässt sich jedoch nicht korrekt abwickeln, da die Ausklinkung nicht lotrecht geschnitten werden kann. Aber mit Hilfe der Skizze probiere ich nun, weiterzuarbeiten. Danke dir!

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

W. Holzwarth
Ehrenmitglied V.I.P. h.c.
Dipl.-Ing. Maschinenbau



Sehen Sie sich das Profil von W. Holzwarth an!   Senden Sie eine Private Message an W. Holzwarth  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für W. Holzwarth

Beiträge: 8918
Registriert: 13.10.2000

Inventor bis 2019, MDT 2009, Rhino 6, Mainboard ASUS Sabertooth X58, CPU i7 980, 24 GB RAM, 2 TB SSD, 2 TB HD RAID1, GTX 980 Ti, Dual Monitor 24", Spacemouse Enterprise, Win 7-64

erstellt am: 26. Sep. 2018 11:03    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Andreas Gawin 10 Unities + Antwort hilfreich


Hosenrohr-Mittelteil-SkizzenprobleminAbwicklung.ipt

 
Habe mich nicht näher mit den Randkurven befasst, aber die Abwicklung von Mainsches ist interessant.
Leider hat's mir beim Bauteilende schrittweise runterziehen die Skizzen zerblasen.
   Und nun lässt sich die grüne Linie in Skizze1 der Abwicklung nicht stutzen. Sachen gibt's

Zum Trost kann man aber mal die Schnürsenkel vom Biker sehen (2017 IPT) ..

[Diese Nachricht wurde von W. Holzwarth am 26. Sep. 2018 editiert.]

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Mainsches
Mitglied
Konstrukteur


Sehen Sie sich das Profil von Mainsches an!   Senden Sie eine Private Message an Mainsches  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Mainsches

Beiträge: 43
Registriert: 17.08.2015

Konstrukteur EFZ
Windows 7 Professional
Inventor 2017
HP Z420

erstellt am: 26. Sep. 2018 11:37    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Andreas Gawin 10 Unities + Antwort hilfreich

Die Abwicklung musste ich bearbeiten, da die Abwicklung allein, geschnitten auf unserer Plasmaschneidmaschine, bei uns so nicht gerundet werden kann. Deshalb musste ich Mikrostege einzeichnen und eine Rundungshilfe erstellen.
Nach dem Runden wird das Bauteil dann entsprechend zugeschnitten.

@W. Holzwarth: Oben sieht das Bauteil nun ebenfalls gut aus, danke dir! Unten stimmt die Kurve jedoch noch immer nicht ganz, hmm.. Eventuell greife ich auf ein anderes Programm zurück, bei welchem jediglich die Paramter angegeben werden müssen, doch hatten wir das Ziel, alle Bauteile nur noch auf Inventor zu zeichnen.

------------------
CFWU, Mainsches
------------------------

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

W. Holzwarth
Ehrenmitglied V.I.P. h.c.
Dipl.-Ing. Maschinenbau



Sehen Sie sich das Profil von W. Holzwarth an!   Senden Sie eine Private Message an W. Holzwarth  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für W. Holzwarth

Beiträge: 8918
Registriert: 13.10.2000

Inventor bis 2019, MDT 2009, Rhino 6, Mainboard ASUS Sabertooth X58, CPU i7 980, 24 GB RAM, 2 TB SSD, 2 TB HD RAID1, GTX 980 Ti, Dual Monitor 24", Spacemouse Enterprise, Win 7-64

erstellt am: 26. Sep. 2018 12:51    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Andreas Gawin 10 Unities + Antwort hilfreich


Hosenrohr-Mittelteil-WH.ipt

 
Tja, das ist vom Grundsatz schon etwas vermurkst.

Denn:
- Ein schräger Schnitt am Zylinder ergibt als Schnittkurve eine Ellipse
- Ein Zylinder mit anderem Durchmesser hat bei gleichem Schnittwinkel eine ähnliche Ellipse mit gleichem Achsverhältnis
- Beide Ellipsen lassen sich dann wieder zammloften zu einem Kegel mit Kreisquerschnitt
- Sind aber unterschiedliche Schnittwinkel beteiligt, dann wird der Loft nur zum "normalen Loft". Mit Kreisquerschnitt unterwegs ist dann Ebbe.

Und diesen Fall haben wir hier. Oben 75°, unten 73,6°. Macht man beide zu 75°, wird's Leben leichter.

[Diese Nachricht wurde von W. Holzwarth am 26. Sep. 2018 editiert.]

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

WHaeger
Mitglied
Konstrukteur


Sehen Sie sich das Profil von WHaeger an!   Senden Sie eine Private Message an WHaeger  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für WHaeger

Beiträge: 49
Registriert: 13.11.2004

Win 10 Pro x64
Inventor 2016,2017,2018
AutoCAD Mechanical 2016,2017,2018
MicroStation V8i SS3, CE
ProSteel V8i S6

erstellt am: 26. Sep. 2018 15:09    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Andreas Gawin 10 Unities + Antwort hilfreich


Hosenrohr-Var3.ipt

 
Hallo,

erst eine Fläche erstellen. Die Fläche wird dann zugeschnitten und anschließend durch Verdicken zum Volumenelement.
Die Abwicklung sollte dann korrekte Konturen haben.

------------------
Gruß Wolfgang

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Roland Schröder
Moderator
Dr.-Ing. Maschinenbau, Entwicklung & Konstruktion von Spezialmaschinen




Sehen Sie sich das Profil von Roland Schröder an!   Senden Sie eine Private Message an Roland Schröder  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Roland Schröder

Beiträge: 11921
Registriert: 02.04.2004

PDSU-2018.1.2 W7pro64 F-Secure-Safe
Dell-M4600 2,13GHz 8GB Quadro2000M
15,4"1920x1080, am Dock: 27"2560x1440
MS-IntelliMouse-Optical SpacePilotClassic

erstellt am: 26. Sep. 2018 15:14    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Andreas Gawin 10 Unities + Antwort hilfreich

WHaeger: "Mit Ellipsen oben und unten zu arbeiten führt zu falschen Ergebnissen,..."
Es sind aber Ellipsen! Jeder schräge Schnitt an einem Zylinder ist eine!

Du gehst davon aus, dass das Übergangsstück ein exakter Rotationskegelmantel sein soll. Das dachte ich erst auch, aber man kann es ja auch anders machen. Insofern ist Mainsches Ansatz nicht falsch, sondern nur anders. Es kann ja sein, dass für den schrägen Teil nicht mehr Platz ist, dann geht es nur so, und das Übergangsstück wird eben nicht exakt rotationskegelig. Beim Blechbiegen merkt man das praktisch nicht.

Und wenn die Ellipsen am richtigen Ort für ein exakt rotationskegeliges Übergangsstück liegen, kann man die Übergangslasche auch darüber spannen, und dann kommt dasselbe heraus.

WHaeger: "Oben und unten werden Kreise in den Schnittpunkten der Mittellinien gezeichnet, die jeweils tangential zu den Konturen sind."
Ja, so geht das! Danke! Ich war sicher, dass es dafür eine zeichnerische Methode gibt, habe gestern aber vergeblich herumprobiert. Wusstest Du das noch so oder hast Du nachgesehen?

------------------
Roland  
www.Das-Entwicklungsbuero.de

It's not the hammer - it's the way you hit!

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

WHaeger
Mitglied
Konstrukteur


Sehen Sie sich das Profil von WHaeger an!   Senden Sie eine Private Message an WHaeger  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für WHaeger

Beiträge: 49
Registriert: 13.11.2004

Win 10 Pro x64
Inventor 2016,2017,2018
AutoCAD Mechanical 2016,2017,2018
MicroStation V8i SS3, CE
ProSteel V8i S6

erstellt am: 26. Sep. 2018 16:46    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Andreas Gawin 10 Unities + Antwort hilfreich

Hallo Roland,

das mit den eingeschriebenen Kreisen wusste ich noch, mache Blechabwicklungen schon seit Jahrzenten, vor ca. 1990 händisch am Zeichenbrett.

------------------
Gruß Wolfgang

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Roland Schröder
Moderator
Dr.-Ing. Maschinenbau, Entwicklung & Konstruktion von Spezialmaschinen




Sehen Sie sich das Profil von Roland Schröder an!   Senden Sie eine Private Message an Roland Schröder  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Roland Schröder

Beiträge: 11921
Registriert: 02.04.2004

PDSU-2018.1.2 W7pro64 F-Secure-Safe
Dell-M4600 2,13GHz 8GB Quadro2000M
15,4"1920x1080, am Dock: 27"2560x1440
MS-IntelliMouse-Optical SpacePilotClassic

erstellt am: 26. Sep. 2018 23:16    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Andreas Gawin 10 Unities + Antwort hilfreich


Hosenrohr-Mittelteil-mit-2x-Verdickung.ipt

 
Zitat:
Original erstellt von WHaeger:
Die Abwicklung sollte dann korrekte Konturen haben.
Ja, fast.

Übergangslasche von Schnitt-Ellipse zu Schnitt-Ellipse macht das übrigens direkt so. Aber auch dann bleibt da noch ein Pferdefuß, auf den hinzuweisen ist: An den Stellen, wo die Aufdickrichtung zur Innenseite des Nahtknicks weist, durchdringen sich dann die Volumina der beiden dort zusammenstoßenden Bleche. Bei dickerem Blech stört das dann schon merklich.

Der inventorspezifische Trick, um das zu vermeiden, geht so:

    Doch als erstes aufdicken und erst danach schräg abschneiden, allerdings nicht mit den 10-mm-Stückchen rechtwinklig zur Mantellinie, wie in Wolfgangs Skizze, sondern komplett in der Ebene der Schnittellipse. (Gerade Rohrstücke extrudieren bis zu dieser Fläche.)

    Dann nacheinander von beiden Seiten aufdicken als Schnittmenge (drittes blaues Icon)

So entsteht die Minimal-Version beider Seiten; die Abwicklung hat rechtwinklige Ränder, und es gibt keine Blechdurchdringungen (natürlich nur, wenn man auch die geraden Rohrstücke so behandelt).

------------------
Roland  
www.Das-Entwicklungsbuero.de

It's not the hammer - it's the way you hit!

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Anzeige.:

Anzeige: (Infos zum Werbeplatz >>)

Darstellung des Themas zum Ausdrucken. Bitte dann die Druckfunktion des Browsers verwenden. | Suche nach Beiträgen

nächster neuerer Beitrag | nächster älterer Beitrag
Antwort erstellen


Diesen Beitrag mit Lesezeichen versehen ... | Nach anderen Beiträgen suchen | CAD.de-Newsletter

Administrative Optionen: Beitrag schliessen | Archivieren/Bewegen | Beitrag melden!

Fragen und Anregungen: Kritik-Forum | Neues aus der Community: Community-Forum

(c)2018 CAD.de | Impressum | Datenschutz