Hot News aus dem CAD.de-Newsletter:

Mit Unterstützung durch:

  Foren auf CAD.de (alle Foren)
  Inventor
  Zahnräder kollidieren

Antwort erstellen  Neues Thema erstellen
CAD.de Login | Logout | Profil | Profil bearbeiten | Registrieren | Voreinstellungen | Hilfe | Suchen

Anzeige:

Darstellung des Themas zum Ausdrucken. Bitte dann die Druckfunktion des Browsers verwenden. | Suche nach Beiträgen nächster neuer Beitrag | nächster älterer Beitrag
Autor Thema:   Zahnräder kollidieren (520 mal gelesen)
MarcSuckABird
Mitglied
Student

Sehen Sie sich das Profil von MarcSuckABird an!   Senden Sie eine Private Message an MarcSuckABird  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für MarcSuckABird

Beiträge: 3
Registriert: 04.07.2018

erstellt am: 04. Jul. 2018 19:21    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities


forum.PNG

 
Hallo, danke für die Aufnahme in euer Forum. Ich muss für mein Studium ein zweistufiges Getriebe entwerfen. Dies ist größtenteils auch schon geschehen, allerdings stehe ich in Inventor vor dem Problem, dass sich die Zahnräder überschneiden und ich keine Möglichkeit finde das zu beheben. Für die technische Zeichnung ist es aber notwendig, dass die Zahnräder korrekt dargestellt werden, also eben die Zähne nicht kollidieren. Ich habe das Konstruktionstool für Stirnräder verwendet und bräuchte jetzt Hilfe, wie ich das lösen kann, da mir weder Google, noch die Forensuche weiterhelfen konnte. Vielen Dank im Vorraus,

Ich

Edit: Ich habe mal noch einen Screenshot anbeigefügt.

[Diese Nachricht wurde von MarcSuckABird am 04. Jul. 2018 editiert.]

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Julian72
Mitglied
Zerspanungsmechaniker


Sehen Sie sich das Profil von Julian72  an!   Senden Sie eine Private Message an Julian72  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Julian72

Beiträge: 457
Registriert: 25.01.2013

erstellt am: 04. Jul. 2018 20:25    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für MarcSuckABird 10 Unities + Antwort hilfreich

... dass die Zahnräder korrekt dargestellt werden ...

Ich habe keine Ahnung, bin mir aber sicher, dass sie mit korrekten Werten, richtig dargestellt werden.

Was hast Du für die Zahnräder eingegeben ?

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

MarcSuckABird
Mitglied
Student

Sehen Sie sich das Profil von MarcSuckABird an!   Senden Sie eine Private Message an MarcSuckABird  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für MarcSuckABird

Beiträge: 3
Registriert: 04.07.2018

erstellt am: 04. Jul. 2018 20:52    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities


forum2.PNG

 
Ich habe alle Werte in das Konstruktionstool eingegeben und es wurde mir kein Fehler angezeigt. Alle Werte die Inventor selbst ausgerechnet hat, haben exakt meinen zuvor berechneten Werten entsprochen. Die Kollision entsteht lediglich dadurch, dass in der Baugruppe die Zahnräder fälschlicherweise verdreht sind und sich deswegen die Zähne schneiden. Da ich keine Ahnung habe, wie ich das mit Abhängigkeiten korrigieren sollte, habe ich hier nachgefragt. 

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Leo Laimer
Moderator
CAD-Dienstleister




Sehen Sie sich das Profil von Leo Laimer an!   Senden Sie eine Private Message an Leo Laimer  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Leo Laimer

Beiträge: 25052
Registriert: 24.11.2002

IV bis 2017

erstellt am: 04. Jul. 2018 21:06    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für MarcSuckABird 10 Unities + Antwort hilfreich

Normalerweise liegen bei jedem der Zahnräder je eine Hauptebene genau durch einen Zahn bzw. durch eine Zahnlücke. Wenn nicht, kannst Du Dir eine passende Ebene im jeweiligen Modell erstellen.
Nun kannst Du diese zwei Ebenen per Fluchtend- oder Passend-Abhängigkeit in der gewünschten Lage zueinander ausrichten.
Als Spielerei kannst Du dann noch eine Drehende Abhängigkeit vergeben, samt Übersetzungsverhältnis, für das spielerische Drehen mit der Maus musst Du vorher die zuerst erstellte Abhängigkeit zum Ausrichten unterdrücken.

------------------
mfg - Leo

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Julian72
Mitglied
Zerspanungsmechaniker


Sehen Sie sich das Profil von Julian72  an!   Senden Sie eine Private Message an Julian72  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Julian72

Beiträge: 457
Registriert: 25.01.2013

erstellt am: 04. Jul. 2018 21:28    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für MarcSuckABird 10 Unities + Antwort hilfreich

Setze zum Testen den Schrägungswinkel mal auf 0, ob das eine Auswirkung auf die Einbauposition hat.

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

jupa
Ehrenmitglied V.I.P. h.c.
ehemals CAD-Trainer (ATC) und Konstrukteur (Dipl.-Ing)


Sehen Sie sich das Profil von jupa an!   Senden Sie eine Private Message an jupa  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für jupa

Beiträge: 5583
Registriert: 16.09.2004

Inventor Prof. 2012-2015

erstellt am: 13. Jul. 2018 07:09    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für MarcSuckABird 10 Unities + Antwort hilfreich

Falls Du den Zahnradgenerator benutzt hast: da werden die Zahnformen standardmäßig nur näherungsweise modelliert, was in der Regel Kollisionen im Zusammenbau zur Folge hat.
Wenn Du es genauer haben willst, kannst Du im Browser auf die Zahrradverbindung Rechtsklicken und aus dem Kontextmenü "Zahnform exportieren" wählen. Der weitere Fortgang dürfte dann selbserklärend sein. Auf Basis der mit gewählter Genauigkeit exportierten Zahnkurve kannst/mußt Du Dir die Zahnräder selbst neu modelliern und wieder zusammenbauen. Die sollten dann passen. (Aber Achtung: Performancekiller!)

Jürgen

------------------
Bildung kommt nicht vom Lesen, sondern vom Nachdenken über das Gelesene. (Carl Hilty)

[Diese Nachricht wurde von jupa am 13. Jul. 2018 editiert.]

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

MarcSuckABird
Mitglied
Student

Sehen Sie sich das Profil von MarcSuckABird an!   Senden Sie eine Private Message an MarcSuckABird  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für MarcSuckABird

Beiträge: 3
Registriert: 04.07.2018

erstellt am: 13. Jul. 2018 09:49    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Vielen Dank für eure Antworten! Da wir in der technischen Zeichnung die Zahnräder nur vereinfacht darstellen sollen, habe ich mich entschieden auf Zylinder umzusteigen, dementsprechend gab es dann auch keine Probleme mehr. Danke für eure Mühe

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Michael Puschner
Moderator
DVKfm




Sehen Sie sich das Profil von Michael Puschner an!   Senden Sie eine Private Message an Michael Puschner  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Michael Puschner

Beiträge: 12614
Registriert: 29.08.2003

DELL M6600
AIP2010, IVp2011, IVp2012, IVp2013, AIP2014, IVp2015, IVp2016, IVp2017, AIP2018, IVp2019, Nastran InCAD (Win7)
AIP11 (VM XP32sp2)
IV1 (VM NT4sp6)
Acad2.1 (VM win98se)

Ein Programm sollte nicht nur Hand und Fuß, sondern auch Herz und Hirn haben.
(Michael Anton)

erstellt am: 13. Jul. 2018 10:11    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für MarcSuckABird 10 Unities + Antwort hilfreich

Falls nicht bekannt: Die Zylinderdarstellung ist auch im Konstruktionsassistenten vorgesehen und beinhaltet auch schon den entsprechenden Teilkreis unter dem Namen "Flankendurchmesser".

Hier ein neun Jahre alter, aber immer noch gültiger Beitrag dazu:

http://ww3.cad.de/foren/ubb/Forum50/HTML/024226.shtml#000001

Die Zylinder kollidieren dann aber auch, wenn sie normgerecht dargestellt werden. 

------------------
Michael Puschner
Autodesk Inventor Certified Expert
Autodesk Inventor Certified Professional
Mensch und Maschine Scholle GmbH

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Leo Laimer
Moderator
CAD-Dienstleister




Sehen Sie sich das Profil von Leo Laimer an!   Senden Sie eine Private Message an Leo Laimer  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Leo Laimer

Beiträge: 25052
Registriert: 24.11.2002

IV bis 2017

erstellt am: 13. Jul. 2018 10:20    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für MarcSuckABird 10 Unities + Antwort hilfreich

Leider beherrscht IV über den Konstruktionsassistenten nicht die Darstellungsart wie sie in den Büchern zum Technischen Zeichnen angegeben ist, nur je Zahnrad die 3 Zähne rund um den Eingriff ausmodelliert darzustellen, und den Rest "voll" mit den entsprechenden Hilfslinien (insbes. Teilkreis).
(der gute alte MDT konnte das).

Ich behelfe mir meist so, dass ich die Zahnform im Mech erstellen lasse, eine Zahnlücke als Skizze in den IV bringe, und entsprechend modelliere, sowie 3 oder 5 Zahnlücken als mittige Reihenanordnung anlege, die dann im Zusammenbau passend rund um den Eingriff positioniert werden.

------------------
mfg - Leo

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Michael Puschner
Moderator
DVKfm




Sehen Sie sich das Profil von Michael Puschner an!   Senden Sie eine Private Message an Michael Puschner  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Michael Puschner

Beiträge: 12614
Registriert: 29.08.2003

DELL M6600
AIP2010, IVp2011, IVp2012, IVp2013, AIP2014, IVp2015, IVp2016, IVp2017, AIP2018, IVp2019, Nastran InCAD (Win7)
AIP11 (VM XP32sp2)
IV1 (VM NT4sp6)
Acad2.1 (VM win98se)

Ein Programm sollte nicht nur Hand und Fuß, sondern auch Herz und Hirn haben.
(Michael Anton)

erstellt am: 13. Jul. 2018 14:35    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für MarcSuckABird 10 Unities + Antwort hilfreich


180713-VerzahnungVereinfacht.jpg

 
Die Zahnform braucht man aber nicht im Acad/M (Mech) erstellen, das kann man auch, wie Jürgen (Jupa) bereits geschrieben hat, im Konstruktionsassistenten erledigen.

Siehe auch:

http://ww3.cad.de/foren/ubb/Forum50/HTML/025754-2.shtml#000014

http://ww3.cad.de/foren/ubb/Forum50/HTML/026758.shtml#000001

Extrudieren der Lücke und symmetrische Reihenanordnung, dann wie von Leo beschrieben. Sieht dann so aus, wie auf dem Bild im Anhang.

------------------
Michael Puschner
Autodesk Inventor Certified Expert
Autodesk Inventor Certified Professional
Mensch und Maschine Scholle GmbH

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Leo Laimer
Moderator
CAD-Dienstleister




Sehen Sie sich das Profil von Leo Laimer an!   Senden Sie eine Private Message an Leo Laimer  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Leo Laimer

Beiträge: 25052
Registriert: 24.11.2002

IV bis 2017

erstellt am: 13. Jul. 2018 15:13    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für MarcSuckABird 10 Unities + Antwort hilfreich

Schön wenn das auch innerhalb des IV möglich ist.

Persönlich bin ich mit den ganzen KAs noch nie warm geworden, und bis ich die ganzen Automatismen die IV so entgegenkommend anwendet auf meine Bedürfnisse zurechtgebogen habe hab ich den Umweg über Mech auch schon erledigt.
Es mag anders sein wenn man desöfteren Standard-Zahnräder erstellen und wieder ändern muss.

------------------
mfg - Leo

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Anzeige.:

Anzeige: (Infos zum Werbeplatz >>)

Darstellung des Themas zum Ausdrucken. Bitte dann die Druckfunktion des Browsers verwenden. | Suche nach Beiträgen

nächster neuerer Beitrag | nächster älterer Beitrag
Antwort erstellen


Diesen Beitrag mit Lesezeichen versehen ... | Nach anderen Beiträgen suchen | CAD.de-Newsletter

Administrative Optionen: Beitrag schliessen | Archivieren/Bewegen | Beitrag melden!

Fragen und Anregungen: Kritik-Forum | Neues aus der Community: Community-Forum

(c)2018 CAD.de | Impressum | Datenschutz