Hot News aus dem CAD.de-Newsletter:

Mit Unterstützung durch:

  Foren auf CAD.de (alle Foren)
  Inventor
  Federn

Antwort erstellen  Neues Thema erstellen
CAD.de Login | Logout | Profil | Profil bearbeiten | Registrieren | Voreinstellungen | Hilfe | Suchen

Anzeige:

Darstellung des Themas zum Ausdrucken. Bitte dann die Druckfunktion des Browsers verwenden. | Suche nach Beiträgen nächster neuer Beitrag | nächster älterer Beitrag
Autor Thema:   Federn (442 mal gelesen)
Soffiken
Mitglied
Technischer Produktdesigner

Sehen Sie sich das Profil von Soffiken an!   Senden Sie eine Private Message an Soffiken  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Soffiken

Beiträge: 7
Registriert: 13.04.2018

erstellt am: 04. Mai. 2018 09:16    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Hallo Zusammen,

gibt es irgend ein Tool/ Funktion/ Abhängigkeit womit meine Zugfedern(mit dem Feder Calculator von Inventor erstellt) wenn ich sie abhängig gemacht habe sich von selbst dehnen und zusammenziehen in verschiedenen Darstellungen der Baugruppe?

Aller besten Dank schonmal für eure Hilfe :-)

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Leo Laimer
Moderator
CAD-Dienstleister




Sehen Sie sich das Profil von Leo Laimer an!   Senden Sie eine Private Message an Leo Laimer  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Leo Laimer

Beiträge: 24956
Registriert: 24.11.2002

IV bis 2017

erstellt am: 04. Mai. 2018 09:41    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Soffiken 10 Unities + Antwort hilfreich

Es gibt Möglichkeiten, allesamt aber brandgefährlich bzw. mit viel Arbeit verbunden.
Die von Adesk irgendwie ursprünglich hineingedachte Möglichkeit wäre Adaptivität. Aber das würde ich lieber gleich bleiben lassen, das ist mühsam, fehleranfällig und ein brutaler Performancefresser.

Die Frage ist jetzt was Du erreichen willst - als Produktdesigner vielleicht eine wunderschöne Animation erstellen?

------------------
mfg - Leo

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Soffiken
Mitglied
Technischer Produktdesigner

Sehen Sie sich das Profil von Soffiken an!   Senden Sie eine Private Message an Soffiken  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Soffiken

Beiträge: 7
Registriert: 13.04.2018

erstellt am: 04. Mai. 2018 09:45    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Naja eigentlich nur mehrere Darstellungen. Nicht unbedingt nötig dass die Feder sich mitzieht aber wäre schön gewesen :-)

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Leo Laimer
Moderator
CAD-Dienstleister




Sehen Sie sich das Profil von Leo Laimer an!   Senden Sie eine Private Message an Leo Laimer  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Leo Laimer

Beiträge: 24956
Registriert: 24.11.2002

IV bis 2017

erstellt am: 04. Mai. 2018 09:59    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Soffiken 10 Unities + Antwort hilfreich

Ein gewiefter Konstrukteur macht die Federn aus einem Stück vollem Zylinder mit korrekt ausmodellierten Federenden. Wird auch so von div. Lieferanten als Download angeboten.

Du könntest mehrere Federn gleicher techn. Daten in verschiedenen Einbaulängen erstellen/downloaden und verbauen, und für die Stückliste die überzähligen auf Phantom setzen.
Und dann dazu passende Baugruppen-Darstellungen erzeugen.
Wie gesagt, viel Arbeit.

Oder Du machst aus jeder Feder eine BG die genau die zwei Hälften der Feder (Zylinder in der Mitte getrennt) beinhaltet, dann kann sich das auch bewegen, richtige sonstige Einstellungen vorausgesetzt.

------------------
mfg - Leo

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Soffiken
Mitglied
Technischer Produktdesigner

Sehen Sie sich das Profil von Soffiken an!   Senden Sie eine Private Message an Soffiken  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Soffiken

Beiträge: 7
Registriert: 13.04.2018

erstellt am: 04. Mai. 2018 10:17    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Ja die Federn haben wir sonst bei unserem Lieferanten auch herunter geladen. Ich dachte vllt. geht das ja mit Inventor, dass das Programm bei einer Feder erkennt wenn sie gestreckt oder gestaucht wird.. aber scheinbar ist Inventor immer  noch nicht so weit.

Ja so könnte man das auch machen (mit der Baugruppe) - diese später auf flexibel setzen. Aber da das nicht unbedingt nötig ist mach ich mir auch nicht die Arbeit :P

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Hohenöcker
Ehrenmitglied
Ingenieur


Sehen Sie sich das Profil von Hohenöcker an!   Senden Sie eine Private Message an Hohenöcker  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Hohenöcker

Beiträge: 1972
Registriert: 07.12.2005

Inventor 2017

erstellt am: 04. Mai. 2018 10:21    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Soffiken 10 Unities + Antwort hilfreich

Zitat:
Original erstellt von Leo Laimer:
Ein gewiefter Konstrukteur macht die Federn aus einem Stück vollem Zylinder mit korrekt ausmodellierten Federenden. Wird auch so von div. Lieferanten als Download angeboten.

(...)

Oder Du machst aus jeder Feder eine BG die genau die zwei Hälften der Feder (Zylinder in der Mitte getrennt) beinhaltet, dann kann sich das auch bewegen, richtige sonstige Einstellungen vorausgesetzt.


Zwei vernünftige Vorschläge.

Noch eins, wenn ich eine Feder wie oben beschrieben herunter lade, mache ich auf den zylindrischen Teil noch ein Gewinde drauf. Sieht einfach besser aus.

------------------
Gert Dieter 

Nobody is perfect.
My name is Nobody.

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Leo Laimer
Moderator
CAD-Dienstleister




Sehen Sie sich das Profil von Leo Laimer an!   Senden Sie eine Private Message an Leo Laimer  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Leo Laimer

Beiträge: 24956
Registriert: 24.11.2002

IV bis 2017

erstellt am: 04. Mai. 2018 10:32    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Soffiken 10 Unities + Antwort hilfreich

Bist halt auch ein Feinspitz, Gert Dieter!

------------------
mfg - Leo

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Roland Schröder
Moderator
Dr.-Ing. Maschinenbau, Entwicklung & Konstruktion von Spezialmaschinen




Sehen Sie sich das Profil von Roland Schröder an!   Senden Sie eine Private Message an Roland Schröder  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Roland Schröder

Beiträge: 11789
Registriert: 02.04.2004

PDSU-2018.1.2 W7pro64 F-Secure-Safe
Dell-M4600 2,13GHz 8GB Quadro2000M
15,4"1920x1080, am Dock: 27"2560x1440
MS-IntelliMouse-Optical SpacePilotClassic

erstellt am: 05. Mai. 2018 16:29    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Soffiken 10 Unities + Antwort hilfreich

Moin!

Seit nunmehr einigen Jahren modeliere ich Federn aus gewendeltem Draht nur noch als eine Anordnung von O-Ringen, an den Enden jeweils halbiert, was den Einbau in der iam perfekt einfach macht. In schrägen Ansichten ist das von einer echten Wendel nicht zu unterscheiden, und in geraden Ansichten ist es halt eine Abstraktion, wie jede Zeichnung und jedes Modell eine ist. Vorteilhaft dabei ist auch, dass die Schnittdarstellung immer gleich und selbsterklärend ist (so wie auch bei den vereinfacht modellierten Kugellagern).

Die Einsparung an Rechenzeit ist beachtlich, das nützt jeden Tag, auch beim Berechnen der statischen Ansichten im Grafikfenster, und eine solcherart vereinfachte Feder lässt sich auch mit erträglichem Rechenaufwand animieren.

------------------
Roland  
www.Das-Entwicklungsbuero.de

It's not the hammer - it's the way you hit!

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Anzeige.:

Anzeige: (Infos zum Werbeplatz >>)

Darstellung des Themas zum Ausdrucken. Bitte dann die Druckfunktion des Browsers verwenden. | Suche nach Beiträgen

nächster neuerer Beitrag | nächster älterer Beitrag
Antwort erstellen


Diesen Beitrag mit Lesezeichen versehen ... | Nach anderen Beiträgen suchen | CAD.de-Newsletter

Administrative Optionen: Beitrag schliessen | Archivieren/Bewegen | Beitrag melden!

Fragen und Anregungen: Kritik-Forum | Neues aus der Community: Community-Forum

(c)2018 CAD.de