Hot News aus dem CAD.de-Newsletter:

Mit Unterstützung durch:

  Foren auf CAD.de (alle Foren)
  Inventor
  Eigene Bibliothek

Antwort erstellen  Neues Thema erstellen
CAD.de Login | Logout | Profil | Profil bearbeiten | Registrieren | Voreinstellungen | Hilfe | Suchen

Anzeige:

Darstellung des Themas zum Ausdrucken. Bitte dann die Druckfunktion des Browsers verwenden. | Suche nach Beiträgen nächster neuer Beitrag | nächster älterer Beitrag
Autor Thema:   Eigene Bibliothek (756 mal gelesen)
hamoc
Mitglied



Sehen Sie sich das Profil von hamoc an!   Senden Sie eine Private Message an hamoc  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für hamoc

Beiträge: 115
Registriert: 01.12.2003

AIP_2013 AIP_2014 AIP_2015 AIP_2016 AIP_2018
Publisher_2013 Publisher_2015

erstellt am: 04. Jan. 2018 08:37    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Hallo Forum,
ich möchte eine eigene Bibliothek mit eigenen Bauteilen/Baugruppen erstellen.
Diese möchte ich dann wenn nötig in eine neue Baugruppe einfügen,
so wie aus Inhaltscenter platzieren.
Wie sollte eine vernünftige Struktur für so eine Bibliothek aussehen und wie legt man eine solche an?
Wer kann mir helfen?

------------------
möc

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Roland Schröder
Moderator
Dr.-Ing. Maschinenbau, Entwicklung & Konstruktion von Spezialmaschinen




Sehen Sie sich das Profil von Roland Schröder an!   Senden Sie eine Private Message an Roland Schröder  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Roland Schröder

Beiträge: 11702
Registriert: 02.04.2004

PDSU-2018.1.2 W7pro64 F-Secure-Safe
Dell-M4600 2,13GHz 8GB Quadro2000M
15,4"1920x1080, am Dock: 27"2560x1440
MS-IntelliMouse-Optical SpacePilotClassic

erstellt am: 04. Jan. 2018 15:25    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für hamoc 10 Unities + Antwort hilfreich

Moin!

Was verbindest Du jetzt mit dem Begriff Bibliothek? Den zweifelhaften Service des Inhaltscenters?

Ich nutze das nicht und habe meine Katalog- und Norm-Komponenten-Modelle  als ganz normale Dateien in ganz normalen Verzeichnissen angelegt. Der Vorteil ist, dass das nicht mit jeder neuen Version neu erstellt wird und dass ich völlig problemlos und jederzeit darin Fehler korrigieren und neue Varianten nach aktuellem Bedarf erstellen kann.

------------------
Roland  
www.Das-Entwicklungsbuero.de

It's not the hammer - it's the way you hit!

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Xantes
Ehrenmitglied
 


Sehen Sie sich das Profil von Xantes an!   Senden Sie eine Private Message an Xantes  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Xantes

Beiträge: 1536
Registriert: 22.07.2001

Intel(R) Xeon(R) CPU E5-1620v2 @3.70GHz
32GB HS
Windows 7 Professional
Quadro K2000D mit drei Monitoren (1x27", 2x21")
2x SSD SATA III 512 GB Premium<P>Inventor 2014 (2015 und weitere in Lauerstellung)

erstellt am: 04. Jan. 2018 16:31    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für hamoc 10 Unities + Antwort hilfreich

Hallo hamoc,

ich bin schon viele Jahre im Geschäft und kann nur sagen, dass ich es nie bereut habe, eine eigene "Bibliothek" zu haben, für Kaufteile und Normteile, so wie es Roland auch praktiziert.

Auch andere Module wie Gestellgenerator nutze ich nicht. Das sind in meinen Augen halbherzige Versuche von Laien programmiert, die damit nicht arbeiten und vor allem, kein Geld verdienen  müssen.
Aber das muss jeder für sich entscheiden.
Herzlichen Gruß, Uwe

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

muellc
Ehrenmitglied V.I.P. h.c.
Support Engineer



Sehen Sie sich das Profil von muellc an!   Senden Sie eine Private Message an muellc  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für muellc

Beiträge: 3412
Registriert: 30.11.2006

PSP 2011
Inventor 2015 SP2U6 64 bit
Windows 7 64 bit
--------------------
HP Z420 Workstation
32 Gig Ram
NVIDIA GeForce GTX 770
HannsG HL272HPB 27"
Benq GL2450H 24"

erstellt am: 05. Jan. 2018 07:04    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für hamoc 10 Unities + Antwort hilfreich

Ich kann auch nur empfehlen eine Bibliothek wie meine Vorposter anzulegen.
Du kannst ja den Pfad als Bibliothekspfad in deine Projekte einbinden, dann sie die Dokumente schreibgeschützt.
Zum ändern nimmst du dann einfach eine extra dafür angelegte Projektdatei.


------------------
Gruß, Gandhi
Kampfkunst Siegen Outdoor Training

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

hamoc
Mitglied



Sehen Sie sich das Profil von hamoc an!   Senden Sie eine Private Message an hamoc  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für hamoc

Beiträge: 115
Registriert: 01.12.2003

AIP_2013 AIP_2014 AIP_2015 AIP_2016 AIP_2018
Publisher_2013 Publisher_2015

erstellt am: 05. Jan. 2018 07:17    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Erst mal danke an alle für die schnelle Antwort.
Es geht bei den Teile um eigene bzw. Kaufteile die immer wieder mal in verschiedenen Projekten verbaut werden.
Wie verknüpfe ich die eigene Bibliothek mit den eigenen Bauteilen so das ich in allen Projekten zugriff habe?
Gruß,Hannes

------------------
möc

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

freierfall
Ehrenmitglied V.I.P. h.c.
selbstst. techn. Zeichner



Sehen Sie sich das Profil von freierfall an!   Senden Sie eine Private Message an freierfall  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für freierfall

Beiträge: 9551
Registriert: 30.04.2004

M4600, 16GB RAM
WIN7 64bit
IV bis 2017
SWX Pro Flow 2017

erstellt am: 05. Jan. 2018 07:32    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für hamoc 10 Unities + Antwort hilfreich

ganz einfach man arbeitet nur mit einer Projektdatei, denn die Projektdatei ist keine Projektverwaltungsdatei sondern, damit richtet man seine Vorlagen und Stile ein. Mehr nicht.

Am Besten werden Projekte via Ordner getrennt und bitte keine doppelten Dateinamen verwenden.

herzlich Sascha

---

ich habe mehrere Kunden und die bekommen alle ihre eigene Projektdatei, da ich damit die Ablagebereiche und Zeichnungsköpfe der einzelnen Kunden trenne.

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

hamoc
Mitglied



Sehen Sie sich das Profil von hamoc an!   Senden Sie eine Private Message an hamoc  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für hamoc

Beiträge: 115
Registriert: 01.12.2003

AIP_2013 AIP_2014 AIP_2015 AIP_2016 AIP_2018
Publisher_2013 Publisher_2015

erstellt am: 05. Jan. 2018 07:37    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Mein Problem,ich arbeite mit verschiedenen Projektdateien.
Also jedes Bauteil/Baugruppe hat sein Projekt.
Ich müsste dann alle Bauteile in ein Projekt speichern?

------------------
möc

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

freierfall
Ehrenmitglied V.I.P. h.c.
selbstst. techn. Zeichner



Sehen Sie sich das Profil von freierfall an!   Senden Sie eine Private Message an freierfall  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für freierfall

Beiträge: 9551
Registriert: 30.04.2004

M4600, 16GB RAM
WIN7 64bit
IV bis 2017
SWX Pro Flow 2017

erstellt am: 05. Jan. 2018 07:48    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für hamoc 10 Unities + Antwort hilfreich

die Frage ist, warum du für jedes Bauteil eine Projektdatei hast?
hast du doppelte Dateinamen?
erscheint bei Dir die Meldung, dass eine Datei ausserhalb des Projektpfades liegt und musst du deswegen ab und zu beim Öffnen die Entertaste gedrückt halten?

herzlich Sascha

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

hamoc
Mitglied



Sehen Sie sich das Profil von hamoc an!   Senden Sie eine Private Message an hamoc  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für hamoc

Beiträge: 115
Registriert: 01.12.2003

AIP_2013 AIP_2014 AIP_2015 AIP_2016 AIP_2018
Publisher_2013 Publisher_2015

erstellt am: 05. Jan. 2018 07:58    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Sorry,habs schlecht erklärt.
Ich lege ein neues Projekt an z.B. Fräsmaschine.
Alle Teile die für das Projekt konstruiert werden liegen dann in dieser Projektdatei,losgelöst von allen anderen Projekten.
An der Fräsmaschine sind aber auch Teile die in anderen Projekten schon mal vorkamen verbaut.
Die wichtigsten möchte ich in eiener eigenen Bibliothek für einen schnellen zugriff (egal aus welchen Projekt)haben.

------------------
möc

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

freierfall
Ehrenmitglied V.I.P. h.c.
selbstst. techn. Zeichner



Sehen Sie sich das Profil von freierfall an!   Senden Sie eine Private Message an freierfall  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für freierfall

Beiträge: 9551
Registriert: 30.04.2004

M4600, 16GB RAM
WIN7 64bit
IV bis 2017
SWX Pro Flow 2017

erstellt am: 05. Jan. 2018 08:14    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für hamoc 10 Unities + Antwort hilfreich

Habe diese Konstellation live letzte Jahr gesehen. Sorry damit erzeugst du Dir ein Chaos. Einzige Besserung ist eine komplett neue Struktur aufzubauen  Mein Kunde hat das getan und mit echt grosser Leistungsteigerung und Wiederverwendbarkeit und Übersichtlichkeit.

Die Frage ist, gibt es doppelte Dateinamen? Denn wenn ja, also du kopierst ein Vierkantrohr und in eine neue Maschine und der Name bleibt gleich, dann kannst du leider nicht einfach nur eine Projektdatei nutzen, das geht dann nicht  mehr.

Ehrlich gesagt weiß ich es nicht ob man einen Bibliothekspfad für alle Projekt nutzen kann. Mache ich nicht so häufig.

sei herzlich gegrüsst Sascha

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Manfred Gündchen
Ehrenmitglied
SelbstständIng mit Planungsbüro Anlagenbau, Dipl.-Ing.-Maschinenbau


Sehen Sie sich das Profil von Manfred Gündchen an!   Senden Sie eine Private Message an Manfred Gündchen  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Manfred Gündchen

Beiträge: 1600
Registriert: 08.03.2008

IV seit den 5.3Er
aktuell den 2014Ner
WIN7pro-64bit
SP das jeweils aktuelle

erstellt am: 05. Jan. 2018 08:20    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für hamoc 10 Unities + Antwort hilfreich

Moin hamoc.

Noch mal, so wie Sascha den Ansatz beschrieben hat.

Im Grunde hast Du nur noch eine Projektdatei, die heißt zB. "hamoc's Arbeit" oder-so...  

Unter dieser werden dann, in entsprechend benannten Unterdateien/Ordnern, die einzelnen Projekte abgelegt und ebend auch die übergeordneten Norm- und "Wiedergebrauchsteile".

Bei der Anzahl der Unterdateien und der Namensvergabe der Ordner solltest Du aber knauserig sein.
Die Zuordnung einer IV-Datei verwendet quasi den gesamten Dateipfad als Kennung. Und bei entsprechenden Längen kann das auf Dauer "langsam machen".

Edit.
Wir sind im Übrigen gerade dabei genau das, nach über 15 Jahren mit dem IV, umzusetzen.
Ziemlich mühselig.
Schafft aber Platz, weil sehr viele doppelt und überhaupt Mehrfachnutzungen wegfallen und wegfallen werden.
Und wir haben bei allen neuen Bearbeitungen immer die aktuellen Wiedergebrauchsteile.

Wie wir die alten Projekte "sauber" kriegen, ist uns noch nicht abschließend klar.
Vielleicht mit Pack-and-Go speichern und alles andere löschen...
Dann könnten aber auch wertvolle, zwar nicht direkt in der letzten Ausarbeitung gebrauchte Dateien, gelöscht werden. Ist bis jetzt nicht, so jedenfalls nicht, der Weisheit letzter Schluß...


------------------
In diesem Sinne wünsche ich allen, weiterhin effektives Schaffen

----------------
Manfred Gündchen
www.guendchen.com

[Diese Nachricht wurde von Manfred Gündchen am 05. Jan. 2018 editiert.]

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

wewe_ro
Mitglied
MaschBauIng


Sehen Sie sich das Profil von wewe_ro an!   Senden Sie eine Private Message an wewe_ro  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für wewe_ro

Beiträge: 402
Registriert: 22.06.2004

IV 2014 SP1
SWX 2013 SP3.0
DELL M6700 i7-3740QM 2,7GHz; 16GB RAM; Quadro K3000M (311.44); SpacePilot
Win7 64x SP1; Excel 2010

erstellt am: 05. Jan. 2018 09:09    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für hamoc 10 Unities + Antwort hilfreich

Zitat:
Original erstellt von hamoc:

Wie verknüpfe ich die eigene Bibliothek mit den eigenen Bauteilen so das ich in allen Projekten zugriff habe?



Im Projekteditor Projekt markieren /  RMK auf Bibliotheken / Pfad hinzufügen.
Es dürfen dabei keine Dateien geöffnet sein.

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Leo Laimer
Moderator
CAD-Dienstleister




Sehen Sie sich das Profil von Leo Laimer an!   Senden Sie eine Private Message an Leo Laimer  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Leo Laimer

Beiträge: 24816
Registriert: 24.11.2002

IV bis 2017

erstellt am: 05. Jan. 2018 09:48    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für hamoc 10 Unities + Antwort hilfreich

Zitat:
Original erstellt von hamoc:
Sorry,habs schlecht erklärt.
Ich lege ein neues Projekt an z.B. Fräsmaschine.
Alle Teile die für das Projekt konstruiert werden liegen dann in dieser Projektdatei,losgelöst von allen anderen Projekten.
An der Fräsmaschine sind aber auch Teile die in anderen Projekten schon mal vorkamen verbaut.
Die wichtigsten möchte ich in eiener eigenen Bibliothek für einen schnellen zugriff (egal aus welchen Projekt)haben.


Was habt Ihr denn für Konventionen zur Datei-/Zeichnungsbenennung?

------------------
mfg - Leo

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

hamoc
Mitglied



Sehen Sie sich das Profil von hamoc an!   Senden Sie eine Private Message an hamoc  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für hamoc

Beiträge: 115
Registriert: 01.12.2003

AIP_2013 AIP_2014 AIP_2015 AIP_2016 AIP_2018
Publisher_2013 Publisher_2015

erstellt am: 05. Jan. 2018 11:28    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Hallo Sascha,
in den alten Projekten gibt es doppelte Namen(da wurde echt gemurkst).
Hallo Leo,
Kürzel/Abteilung-Jahr-Projektnummer-Teilenummer

------------------
möc

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Leo Laimer
Moderator
CAD-Dienstleister




Sehen Sie sich das Profil von Leo Laimer an!   Senden Sie eine Private Message an Leo Laimer  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Leo Laimer

Beiträge: 24816
Registriert: 24.11.2002

IV bis 2017

erstellt am: 05. Jan. 2018 12:44    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für hamoc 10 Unities + Antwort hilfreich

Eine Möglichkeit:

Du legst weiterhin für jedes Konstruktionsprojekt eine eigene IPJ an, und definierst in dieser IPJ die Pfade zu den anderen/älteren Konstruktionsprojekten aus denen Du wahrscheinlich Teile gebrauchen kannst als Bibliothekspfade.

Das bietet ein paar kleine goodies, Bibliothekspfade werden absolut eingelesen und IV kümmert sich nicht drum ob gleichnamige Dateien anderswo auch noch vorhanden sind. Weiters sind Dateien in Bibliothekspfade gegen Modelländerungen geschützt (aber nicht gegen Update auf eine neue IV-Version), und werden besonders schnell und effizient eingelesen.
Ein weiterer Vorteil ist, dass Du beim Anlegen neuer Dateien immer den Arbeitsbereich vorgeschlagen bekommst (OK, fast immer) - also eine sanfte Hilfe zur ordentlichen und korrekten Dateiablage.

Nachteil mag sein, dass Du bei jedem neuen Konstruktionsprojekt die IPJ gut überlegt gestalten musst. Das kann aber auch während des laufenden Projektes noch nachgezogen, z.B. weitere Bibliothekspfade dazugenommen werden.
Und, es ist kaum eine Hilfe gegen gegenseitiges Datenüberschreiben wenn mehrere Leute am selben Projekt arbeiten. Dazu bräuchtest Du entweder eine eiserne Disziplin, oder eine noch ausgeklügeltere IPJ, oder Vault u.Ä.

------------------
mfg - Leo

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

hamoc
Mitglied



Sehen Sie sich das Profil von hamoc an!   Senden Sie eine Private Message an hamoc  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für hamoc

Beiträge: 115
Registriert: 01.12.2003

AIP_2013 AIP_2014 AIP_2015 AIP_2016 AIP_2018
Publisher_2013 Publisher_2015

erstellt am: 05. Jan. 2018 12:54    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Danke an alle.
Da muss ich noch mal eine Nacht drüber schlafen.

------------------
möc

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Roland Schröder
Moderator
Dr.-Ing. Maschinenbau, Entwicklung & Konstruktion von Spezialmaschinen




Sehen Sie sich das Profil von Roland Schröder an!   Senden Sie eine Private Message an Roland Schröder  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Roland Schröder

Beiträge: 11702
Registriert: 02.04.2004

PDSU-2018.1.2 W7pro64 F-Secure-Safe
Dell-M4600 2,13GHz 8GB Quadro2000M
15,4"1920x1080, am Dock: 27"2560x1440
MS-IntelliMouse-Optical SpacePilotClassic

erstellt am: 05. Jan. 2018 13:15    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für hamoc 10 Unities + Antwort hilfreich

Moin!

Es ist dafür nicht notwendig, mit nur noch einer ipj zu arbeiten. Der von verschiedenen ipj aus gemeinsam zu nutzende Datenbereich kann in jeder ipj als Bibliothek oder auch als Arbeitsgruppensuchpfad eingetragen werden. Ich bevorzuge Arbeitsgruppensuchpfad, weil ich die Bilbliothek auch bearbeiten will.

Die Vorstellung des rein konsumierenden dummen Users, der nichts ändern soll und darf, scheint mir aus einer sehr befremdlichen Kultur zu stammen.

Der Hinweis, möglichst kurze Ordnernamen zu verwenden ist, ist richtig und wichtig, und die Möglichkeit, diesbezüglich selber Maß und Ordnung zu halten, ist ein weiterer Vorteil einer selbstverwalteten Bilbliothek.

------------------
Roland  
www.Das-Entwicklungsbuero.de

It's not the hammer - it's the way you hit!

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

hamoc
Mitglied



Sehen Sie sich das Profil von hamoc an!   Senden Sie eine Private Message an hamoc  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für hamoc

Beiträge: 115
Registriert: 01.12.2003

AIP_2013 AIP_2014 AIP_2015 AIP_2016 AIP_2018
Publisher_2013 Publisher_2015

erstellt am: 05. Jan. 2018 13:49    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Hallo Roland,
na das kann ja was werden.
Mir ahnt schlimmes.
Ich denke,ich fang mit dem Vorschlag von wewe_ro an.
Mal sehen wie weit ich komme.
Euch allen ein schönes Wochenende

------------------
möc

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Leo Laimer
Moderator
CAD-Dienstleister




Sehen Sie sich das Profil von Leo Laimer an!   Senden Sie eine Private Message an Leo Laimer  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Leo Laimer

Beiträge: 24816
Registriert: 24.11.2002

IV bis 2017

erstellt am: 05. Jan. 2018 14:01    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für hamoc 10 Unities + Antwort hilfreich

Zitat:
Original erstellt von Roland Schröder:
...
Ich bevorzuge Arbeitsgruppensuchpfad, weil ich die Bilbliothek auch bearbeiten will.

...


Bin da zwiegespalten.
Einerseits nervt es tatsächlich sehr, wenn man flott dahinarbeitet und immer wieder mal diese unsägliche Schreibschutz-Meldung erhält.
Andererseits, wenn alte Dateien nicht rigide geschützt wären, passierte es sicher im ungünstigsten Moment dass mal Bestand editiert wird - und dann passt die alte Konstruktion nicht mehr. Ein Horrorszenario wenn man mal was nachliefern müsste.
Im Zweifelsfall nehme ich dann doch lieber Bibliothekspfade.

------------------
mfg - Leo

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Roland Schröder
Moderator
Dr.-Ing. Maschinenbau, Entwicklung & Konstruktion von Spezialmaschinen




Sehen Sie sich das Profil von Roland Schröder an!   Senden Sie eine Private Message an Roland Schröder  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Roland Schröder

Beiträge: 11702
Registriert: 02.04.2004

PDSU-2018.1.2 W7pro64 F-Secure-Safe
Dell-M4600 2,13GHz 8GB Quadro2000M
15,4"1920x1080, am Dock: 27"2560x1440
MS-IntelliMouse-Optical SpacePilotClassic

erstellt am: 05. Jan. 2018 14:55    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für hamoc 10 Unities + Antwort hilfreich

Zitat:
Original erstellt von Leo Laimer:
...dass mal Bestand editiert wird - und dann passt die alte Konstruktion nicht mehr.
Sind die alten Konstruktionen bei Dir alle in Bibliothekspfaden 

------------------
Roland  
www.Das-Entwicklungsbuero.de

It's not the hammer - it's the way you hit!

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Leo Laimer
Moderator
CAD-Dienstleister




Sehen Sie sich das Profil von Leo Laimer an!   Senden Sie eine Private Message an Leo Laimer  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Leo Laimer

Beiträge: 24816
Registriert: 24.11.2002

IV bis 2017

erstellt am: 05. Jan. 2018 15:08    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für hamoc 10 Unities + Antwort hilfreich

Ich habe selten solche Fälle, die allermeisten meiner Arbeiten sind absolute Einzelfälle.
Nur dieses Jahr hatte ich zwei, drei Wiederholkonstruktionen hintereinander, eher zufällig.
Und aus diesem Anlass hab ich mit diesen IPJ-Methoden ein bisserl herumexperimentiert, und bin tendenziell bei Bibliothekspfaden gelandet. Gründe oben kurz angeführt. Hat zwar auch seine Lästigkeiten, schmeckt mir aber besser als Vault, und fühle mich sicherer als mit umfassenden IPJ-Pfaden.

Dass unversehens Altdaten geändert wurden ist mir schon öfter passiert, bin ja auch nur ein Mensch mit Tages-Hochs und -Tiefs.
Drum ist mir das tägliche Backup absolut heilig.

------------------
mfg - Leo

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Roland Schröder
Moderator
Dr.-Ing. Maschinenbau, Entwicklung & Konstruktion von Spezialmaschinen




Sehen Sie sich das Profil von Roland Schröder an!   Senden Sie eine Private Message an Roland Schröder  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Roland Schröder

Beiträge: 11702
Registriert: 02.04.2004

PDSU-2018.1.2 W7pro64 F-Secure-Safe
Dell-M4600 2,13GHz 8GB Quadro2000M
15,4"1920x1080, am Dock: 27"2560x1440
MS-IntelliMouse-Optical SpacePilotClassic

erstellt am: 05. Jan. 2018 16:22    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für hamoc 10 Unities + Antwort hilfreich

Zitat:
Original erstellt von Leo Laimer:
Drum ist mir das tägliche Backup absolut heilig.
Hugh!

Wenn man das blind ausführt, kann man aber auch fatale Änderungen ungewollt durchwinken.

Ein rein auf zeitliches Zurückspulen zielendes BackUp ist mir auch zu ineffizient. Wir hatten mal den Fall (das war noch zu meinen angestellten ACAD-Zeiten), dass eine umfangreiche Gesamt-Zeichnung irrtümlich gelöscht worden war, was natürlich erst Wochen, wenn nicht Monate später auffiel. Bevor dann die dafür zuständige IT-Abteilung (nachdem sie erst mal in Bewegung gesetzt werden musste  )  das BackUp überhaupt gefunden hatte, geschweige denn den Zustand, in dem die Datei noch vorhanden war, verorten konnte, hatte die Kollegin Zeichner die ganze, natürlich dringend benötigte, Zeichnung neu erstellt (aus einer Kopie von einer ähnlichen Zeichnung).

Ich habe mir deshalb für meinen eigenen Betrieb schon vor Jahren ein Programm* gesucht, das mir im Vergleich der Festplatte des Arbeitsrechners mit dem BackUp-Medium alle veränderten Dateien erst mal nur anzeigt und in dem ich dann wählen kann, welche Änderungen "amtlich" werden und welche unbeabsichtigt waren und rückgängig gemacht werden müssen.

Dazu gehört natürlich auch, eindeutig definierte Dateinamen und Speicherorte für die Weiterentwicklungen zu definieren, um klar erkennen zu können, was befugt geändert wurde und was nicht.

Und ganz davon abgesehen sind für mein Empfinden CAD-Daten nur ein von vielerlei Einflüssen gefährdeter, eher unzuverlässiger Arbeitsbereich. Freigegebene Konstruktionen dokumentiere ich konsequent in statischen Export-Dateien wie stp und pdf, und auf diese Dokumente greife ich auch selber zurück, wenn ich frühere Entwicklungsstände zum Vergleich heranziehen muss. Schon allein deswegen, weil man die viel schneller öffnen kann. 

(*Heißt Beyond Compare. Ist ein Tip aus diesem Forum hier; kost' was, aber wenig, und lohnt sich sehr.)

------------------
Roland  
www.Das-Entwicklungsbuero.de

It's not the hammer - it's the way you hit!

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Leo Laimer
Moderator
CAD-Dienstleister




Sehen Sie sich das Profil von Leo Laimer an!   Senden Sie eine Private Message an Leo Laimer  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Leo Laimer

Beiträge: 24816
Registriert: 24.11.2002

IV bis 2017

erstellt am: 05. Jan. 2018 17:12    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für hamoc 10 Unities + Antwort hilfreich

Jede Strategie, auch was Backup betrifft, hat Haken.
Wenn wir hier im Forum aber für all die Fälle wo eine Katastrophe geschildert wurde und gar kein Backup zur Lösung derselben vorhanden war einen Kasten Bier gespendet gekriegt hätten wären wir alle ganz schön blau.
Anders gesagt, alles kann schief gehen, und manches geht auch schief, aber mit Backup hat man wenigstens einen Schopf an dem man ziehen kann um sich aus der Scheixxe rausziehen zu versuchen. Ohne Backup hast nichtmal einen Schopf.

Ruft ein Kunde wegen eines Problems bei einer alten Konstruktion an, ist das erste für mich das Zusammenbau-Modell aufzurufen (ausser es ist ein reines Zeichnungs-Problem, das ich anhand der abgelegten Papierzeichnung schon erkennen kann).
Viele meiner IV-Arbeiten kann ich spontan und problemlos öffnen, und sind stimmig und fehlerfrei.
Manche spinnen - meist wenn wir damals irgendwas Neues an Dateimanagement oder Konstruktionsstrategie ausprobiert haben, das sich nicht bewährt hat und wieder ad acta und in Vergessenheit geraten ist.
Wirklich problematisch sind die über 10 Jahre Arbeit mit MDT, eine riesige Menge wunderbarer Konstruktionen die 3D-mäßig verloren sind und nur noch in 2D existieren (DWG und Papier). Schande über Autodesk dafür.

Aber nun sind wir etwas abgeglitten vom Thema, sorry!

Zum Thema gehört allerdings, eine gut überlegte und jahr(zehnt)elang konsequent durchgezogene Dateinamensgebung, und eine ebenso konsequente Dateimanagement-Strategie. Dies includiert auch, bzw. kann basieren auf, die/der IPJ.

------------------
mfg - Leo

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Xantes
Ehrenmitglied
 


Sehen Sie sich das Profil von Xantes an!   Senden Sie eine Private Message an Xantes  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Xantes

Beiträge: 1536
Registriert: 22.07.2001

Intel(R) Xeon(R) CPU E5-1620v2 @3.70GHz
32GB HS
Windows 7 Professional
Quadro K2000D mit drei Monitoren (1x27", 2x21")
2x SSD SATA III 512 GB Premium<P>Inventor 2014 (2015 und weitere in Lauerstellung)

erstellt am: 08. Jan. 2018 07:31    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für hamoc 10 Unities + Antwort hilfreich

Also, ich habe beide Varianten probiert.

1. Variante ohne Zeichnungsverwaltungssoftware, die mit Inventor zusammenarbeitet. Beispiel: Vault

2. Variante mit Zeichnungsverwaltungssoftware

Unabhängig von der Variante: Immer eineindeutige Dateinamen!

Nutzt man die Vault, dann regelt die das.
Nutzt man so was nicht, dann habe ich folgendes verwendet:

Dateiname wird definiert:
Normteile: N_Benennung_DIN_Abmessung_Material  Beispiel: N_Zylinderkopfschraube_ISO 4762_M6x25_vz
Kaufteil: K_Hersteller_Benennung_Abmessung Beispiel: K_Festo_Zylinder_DSBC_50_200_PPVA
Fertigungsteil: F_Benennung Beispiel: F_Schutzblech_1
NN_... für Nacharbeite Normteil
KN_... für Nacharbeit Kaufteil

Weiterhin wichtig!

Fertigungsteile, die man als sogenannte Standardteile oder wiederverwendbare Teile definieren möchte, soweit wie möglich vermeiden. Wenn doch notwendig, dann als Kaufteile definieren, die als Hersteller die eigene Firma haben (ist ja nicht verboten), dann gibt es keine Probleme.
Warum vermeiden? Das sieht am Anfang alles schön aus, aber nach einiger Zeit möchte man etwas ändern, dann muss man leider alle Einsatzorte überprüfen.
Also wenn schon Wiederholtteile, dann als Kaufteile!

Gruß, Uwe

[Diese Nachricht wurde von Xantes am 08. Jan. 2018 editiert.]

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Roland Schröder
Moderator
Dr.-Ing. Maschinenbau, Entwicklung & Konstruktion von Spezialmaschinen




Sehen Sie sich das Profil von Roland Schröder an!   Senden Sie eine Private Message an Roland Schröder  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Roland Schröder

Beiträge: 11702
Registriert: 02.04.2004

PDSU-2018.1.2 W7pro64 F-Secure-Safe
Dell-M4600 2,13GHz 8GB Quadro2000M
15,4"1920x1080, am Dock: 27"2560x1440
MS-IntelliMouse-Optical SpacePilotClassic

erstellt am: 10. Jan. 2018 17:31    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für hamoc 10 Unities + Antwort hilfreich

Zitat:
Original erstellt von Xantes:
Warum vermeiden? Das sieht am Anfang alles schön aus, aber nach einiger Zeit möchte man etwas ändern, dann muss man leider alle Einsatzorte überprüfen.
Wiederverwendung von normalen Zeichnungsteilen in anderen Konstruktionen ist überhaupt kein Problem, wenn man die unten folgende, grundlegende Regel des Änderungswesens beachtet.

Man muss verschiedene Arten von Änderung unterscheiden!

Nur wenn eine Änderung die Verwendung der geänderten Komponente in keiner Weise beeinträchtigt, ist es eine Revision. Die Komponente behält dabei ihre Bauteilnummer=Dateinamen, nur ihr Revisionsindex wird erhöht. So profitieren alle alten Verwendungen von der Verbesserung. Revision umfasst damit aber auch nur so Sachen wie ergänzte Fasen und korrigierte Toleranzen oder auch Zeichnungsänderungen wie ergänzte Bemaßungen.

Alles Andere ist keine Revision, sondern eine neue Version und bekommt deshalb eine neue Bauteilnummer=Dateiname. Alle alten Verwendungen bleiben damit ungestört. Sinnvoll ist, einen Versionsindex in die Bauteilnummer=Dateinamen aufzunehmen, damit man die Zugehörigkeit der aufeinanderfolgenden Versionen zueinander erkennen, sie dabei aber auch sicher unterscheiden kann.

------------------
Roland  
www.Das-Entwicklungsbuero.de

It's not the hammer - it's the way you hit!

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Anzeige.:

Anzeige: (Infos zum Werbeplatz >>)

Darstellung des Themas zum Ausdrucken. Bitte dann die Druckfunktion des Browsers verwenden. | Suche nach Beiträgen

nächster neuerer Beitrag | nächster älterer Beitrag
Antwort erstellen


Diesen Beitrag mit Lesezeichen versehen ... | Nach anderen Beiträgen suchen | CAD.de-Newsletter

Administrative Optionen: Beitrag schliessen | Archivieren/Bewegen | Beitrag melden!

Fragen und Anregungen: Kritik-Forum | Neues aus der Community: Community-Forum

(c)2018 CAD.de