Hot News aus dem CAD.de-Newsletter:

Mit Unterstützung durch:

  Foren auf CAD.de (alle Foren)
  Inventor
  Layoutplan erstellen

Antwort erstellen  Neues Thema erstellen
CAD.de Login | Logout | Profil | Profil bearbeiten | Registrieren | Voreinstellungen | Hilfe | Suchen

Anzeige:

Darstellung des Themas zum Ausdrucken. Bitte dann die Druckfunktion des Browsers verwenden. | Suche nach Beiträgen nächster neuer Beitrag | nächster älterer Beitrag
Autor Thema:   Layoutplan erstellen (767 mal gelesen)
konstrukteur24
Mitglied
Konstrukteur/Maschinenbautechniker


Sehen Sie sich das Profil von konstrukteur24 an!   Senden Sie eine Private Message an konstrukteur24  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für konstrukteur24

Beiträge: 53
Registriert: 04.04.2011

Win7 64bit
Inventor Professional 2016
AutoCAD Mechanikal 2016

erstellt am: 04. Jan. 2018 06:58    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Guten Morgen zusammen,

ich soll einen Layoutplan erstellen
(Über meherere Analagen)
Eine Anlage hat so ca. 2500 - 5000 Einzelteile (ipt´s)
Insgesamt sind es 6 Einzelne Anlage => 15000 - 30000 ipt´s

Nun stell ich mir die Frage wie ich dies am besten aufbaue, damit die Ressourcen von meien PC/Inventor ausreichen.

1. Ganz normale IAM erstellen und alle Analgen (iam´s) einfügen
oder
2. von den einzelnen Anlagen eine Ableitung erstellen und diese einfügen

Wenn 2. besser ist stell ich mir die frage ob es dann Sinnvoll ist die abhängigkeit zum Orginal zu unterdrücken damit Inventor nicht jedesmal versucht alles zu aktuallisieren

Vielen Dank für die Hilfe / Tipps

[Diese Nachricht wurde von konstrukteur24 am 04. Jan. 2018 editiert.]

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

freierfall
Ehrenmitglied V.I.P. h.c.
selbstst. techn. Zeichner



Sehen Sie sich das Profil von freierfall an!   Senden Sie eine Private Message an freierfall  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für freierfall

Beiträge: 9551
Registriert: 30.04.2004

M4600, 16GB RAM
WIN7 64bit
IV bis 2017
SWX Pro Flow 2017

erstellt am: 04. Jan. 2018 07:34    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für konstrukteur24 10 Unities + Antwort hilfreich

Guten Morgen, der einfachste Weg ist über die Detailgenauigkeit und da eine vereinfachtes Modell zu erzeugen. Aber wirklich vereinfacht und nicht nur verschmelzen, das bringt nichts. Das kannst du dann entweder im 3D als Layout aufbauen oder im 2D.

Wenn du es via Topdown aufgebaut hast, nutze die Skizzen und erzeuge damit eine ziemlich vereinfachte Dummyanlage. Das reicht für das Layout komplett aus.

Hast du eine dwg wo du noch einen Hallenplan hast? Denn mittels Inventordwg kann man dies ziemlich gut kombinieren und es zieht sich nach.

herzlich Sascha

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Leo Laimer
Moderator
CAD-Dienstleister




Sehen Sie sich das Profil von Leo Laimer an!   Senden Sie eine Private Message an Leo Laimer  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Leo Laimer

Beiträge: 24816
Registriert: 24.11.2002

IV bis 2017

erstellt am: 04. Jan. 2018 09:29    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für konstrukteur24 10 Unities + Antwort hilfreich

Ähnlich wie Sascha schon gesagt hat:

- Starte mit einer ganz normalen IAM
- Es ist gute Praxis, für jede Komponente einen Einfügepunkt zu definieren, und als Einfügehilfe in der IAM, eine IPT  in Form eines Punktegerüsts zu erstellen
- Wenn die IAM zu Dimensionen anwächst die nur mehr schwer handhabbar sind kannst Du in dieselbe IAM jeweils vereinfachte Ableitungen der Komponenten einfügen (Punktegerüst und Einfügepunkt kommen da sehr zugute)
- Mach Ansichtsdarstellungen in der IAM, mal "Detailliert", mal "Vereinfacht"
- Mach die Zeichnungsansichten in dem Detaillierungsgrad wie gewünscht und notwendig

Wenn IV trotz dieser Methode an seine Grenzen beim Zeichnungserstellen stößt, kann man ab da auch im Mech weiterarbeiten, bis in extrem große BG.

Es ist heutzutage nicht mehr empfehlenswert mit Detailgenauigkeiten zu arbeiten, ausser man hätte sehr schwache Hardware und braucht unbedingt eine quick&dirty Lösung.
Detailgenauigkeiten scheinen ein Auslaufmodell zu sein, (Ansichts-)Darstellungen die Zukunft.

------------------
mfg - Leo

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Manfred Gündchen
Ehrenmitglied
SelbstständIng mit Planungsbüro Anlagenbau, Dipl.-Ing.-Maschinenbau


Sehen Sie sich das Profil von Manfred Gündchen an!   Senden Sie eine Private Message an Manfred Gündchen  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Manfred Gündchen

Beiträge: 1600
Registriert: 08.03.2008

IV seit den 5.3Er
aktuell den 2014Ner
WIN7pro-64bit
SP das jeweils aktuelle

erstellt am: 05. Jan. 2018 00:38    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für konstrukteur24 10 Unities + Antwort hilfreich

Moin.

Mach Dir mal einen Kopf was Du mit dem Layout bezwecken sollst.

Stell Dir dabei die Frage, ob und in wie weit die einzelnen Anlagen in einem Zusammenhang stehen.

Wenn die einzelnen Anlagen als Mastermodell (MM) aufgebaut sind, ist es einfach.
Entweder sind dann im Mastermodell schon die Hauptskizzen vorhanden, mit denen per Abgeleiteter Komponente (AK) die Vereinfachung erzeugt werden kann, oder die Skizzen müssen dafür erst erstellt werden (dann wär's nach unserer Definition aber kein "gutes" MM...). 

Erzeuge weiters im jeweiligen MM ein oder mehrere Blöcke mit äußerst vereinfachten Ansichten des Modells.
Die Blöcke haben per parametrischer Zuweisung alle Maße aus den Masterskizzen. Damit ist sichergestellt, dass Änderungen in den Blöcken automatisch mitlaufen.
Die Blöcke sollen inhaltlich alles das abbilden was zur Aufstellung erforderlich ist.
- Umriss
- Aufstellung und Befestigungspunkte
- Lage und Größe von Wartungsräumen
- Punkte für Anschlüsse von Medien. Strom, Druckluft, Gas, Dampf, Wasser- Abwasser, Zu- Abluft, etc.
Die Blöcke werden per AK in den Aufstellungsplan geholt und hier für die Aufstellungsskizzen benutzt.

Da Blöcke ein "plödes" Eigenleben haben, verbietet es uns jedenfalls die unmittelbare Verwendung der Blöcke. 
Wir arbeiten allerdings noch mit dem 2014Ner, kann ja sein, dass das in den neuesten Versionen besser läuft, gut unterrichtete Quellen meinen aber das aber wäre nicht so.
Die Blöcke werden also als Maßspender per Abhängigkeitsparameter "Länge-ist-gleich" für die Aufstellungsskizzen verwendet.
Das läuft äußerst stabil und schafft sehr aufgeräumte Skizzen, weil nur sehr wenige Parameternamen in der Skizze zu sehen sind.
Die Blöcke nach der Zuweisung der Abhängigkeitsparameter in den Randbereich der Skizze verschieben, "lose" und nicht in irgendeiner Form festgemacht "da liegen lassen" und unsichtbar schalten.

Wenn in diesen Skizzen dann noch Platzierlinien, zB. Mittelachsen, skizziert sind, (das ist immer sinnvoll...    ) dann diese noch mit Imates versehen, so dass die vereinfachten Modelle mit entsprechen korrespondierenden Imates aufeinandergebracht werden können.

Wenn weiters, entsprechend der technischen Notwendigkeiten, ein Skizzenskelett mit den oben beschriebenen Anschlußpunkten erstellt wurde, steht dem Komplettieren eines Aufstellungsplanes eigentlich nichts mehr im Weg.


Hört sich kompliziert an?
Ist es nicht wirklich. Trägt aber den Anforderungen des Anlagenbaues, "Unterhandwerk" Aufstellungsplanung, und dessen Belangen Rechnung.

------------------
In diesem Sinne wünsche ich allen, weiterhin effektives Schaffen

----------------
Manfred Gündchen
www.guendchen.com

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Manfred Gündchen
Ehrenmitglied
SelbstständIng mit Planungsbüro Anlagenbau, Dipl.-Ing.-Maschinenbau


Sehen Sie sich das Profil von Manfred Gündchen an!   Senden Sie eine Private Message an Manfred Gündchen  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Manfred Gündchen

Beiträge: 1600
Registriert: 08.03.2008

IV seit den 5.3Er
aktuell den 2014Ner
WIN7pro-64bit
SP das jeweils aktuelle

erstellt am: 09. Jan. 2018 18:31    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für konstrukteur24 10 Unities + Antwort hilfreich

Moin konstrukteur24.

Noch Fragen?
Oder schon fertig?
Oder nur noch fertig? 

------------------
In diesem Sinne wünsche ich allen, weiterhin effektives Schaffen

----------------
Manfred Gündchen
www.guendchen.com

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

konstrukteur24
Mitglied
Konstrukteur/Maschinenbautechniker


Sehen Sie sich das Profil von konstrukteur24 an!   Senden Sie eine Private Message an konstrukteur24  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für konstrukteur24

Beiträge: 53
Registriert: 04.04.2011

Win7 64bit
Inventor Professional 2016
AutoCAD Mechanikal 2016

erstellt am: 11. Jan. 2018 07:00    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Guten Morgen,

nein, bin gerade fertig geworden,

vielen Dank

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Manfred Gündchen
Ehrenmitglied
SelbstständIng mit Planungsbüro Anlagenbau, Dipl.-Ing.-Maschinenbau


Sehen Sie sich das Profil von Manfred Gündchen an!   Senden Sie eine Private Message an Manfred Gündchen  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Manfred Gündchen

Beiträge: 1600
Registriert: 08.03.2008

IV seit den 5.3Er
aktuell den 2014Ner
WIN7pro-64bit
SP das jeweils aktuelle

erstellt am: 12. Jan. 2018 07:16    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für konstrukteur24 10 Unities + Antwort hilfreich

Zitat:
Original erstellt von konstrukteur24:
...bin gerade fertig geworden...

Und, wie bist Du vorgegangen?

BW, Manfred

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Anzeige.:

Anzeige: (Infos zum Werbeplatz >>)

Darstellung des Themas zum Ausdrucken. Bitte dann die Druckfunktion des Browsers verwenden. | Suche nach Beiträgen

nächster neuerer Beitrag | nächster älterer Beitrag
Antwort erstellen


Diesen Beitrag mit Lesezeichen versehen ... | Nach anderen Beiträgen suchen | CAD.de-Newsletter

Administrative Optionen: Beitrag schliessen | Archivieren/Bewegen | Beitrag melden!

Fragen und Anregungen: Kritik-Forum | Neues aus der Community: Community-Forum

(c)2018 CAD.de