Hot News:

Mit Unterstützung durch:

  Foren auf CAD.de (alle Foren)
  Inventor
  Adaptive Bemassung?

Antwort erstellen  Neues Thema erstellen
CAD.de Login | Logout | Profil | Profil bearbeiten | Registrieren | Voreinstellungen | Hilfe | Suchen

Anzeige:

Darstellung des Themas zum Ausdrucken. Bitte dann die Druckfunktion des Browsers verwenden. | Suche nach Beiträgen nächster neuer Beitrag | nächster älterer Beitrag
  
Gut zu wissen: Inventor besser verstehen - Fläche löschen
Autor Thema:   Adaptive Bemassung? (1541 mal gelesen)
Kodan
Mitglied
Elektroniker


Sehen Sie sich das Profil von Kodan an!   Senden Sie eine Private Message an Kodan  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Kodan

Beiträge: 19
Registriert: 30.10.2016

IV 2016
Neuling - wenig Kenntnisse
WIN7pro-64bit
AMD Radeon HD 7000
aktuelles SP

erstellt am: 07. Nov. 2017 18:46    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Hallo zusammen,
habe folgende Frage:

Ich möchte eine Baugruppe ( eine einfache Kiste ohne Deckel) erstellen wo ich in der Baugruppe einfach die Höhe/Breite/Länge ändern kann und in die Bauteilen (lange Seitenwand,Boden,kurze Seitenwand) automatisch die Längen usw. geändert werden. Ist hier adaptiv die richtige Lösung?
Wenns geht möglichst einfach erklärt...Bin gerade ein wenig eingerostet mit Inventor. Evtl. mit Beispieldatei...Aber bin für jede Hilfe dankbar.
Gruß Kodan

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Roland Schröder
Moderator
Dr.-Ing. Maschinenbau, Entwicklung & Konstruktion von Spezialmaschinen




Sehen Sie sich das Profil von Roland Schröder an!   Senden Sie eine Private Message an Roland Schröder  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Roland Schröder

Beiträge: 12493
Registriert: 02.04.2004

IV 2017 + 2018 + 2019
W7pro64 F-Secure-Safe
Dell-M4600 2,13GHz 8GB Quadro2000M
15,4"1920x1080, am Dock: 27"2560x1440
MS-IntelliMouse-Optical SpacePilotClassic

erstellt am: 07. Nov. 2017 19:09    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Kodan 10 Unities + Antwort hilfreich

Zitat:
Original erstellt von Kodan:
Ist hier adaptiv die richtige Lösung?
Jein. Also nur im Prinzip ja, denn Autodesk hatte sich das mal so gedacht, aber in der Praxis funktioniet das nicht zuverlässig.

Besser funktioniert, die ganze Kiste in einem ipt zu erzeugen, in dem die Einzelteile verschiedene Volumenkörper sind. Diese kann man mit gemeinsamen oder aufeinander bezogenen Skizzen oder Maßen in der von Dir formulierten Weise gemeinsam ändern. Und daraus kann IV dann (inzwischen) automatisch eine normale Baugruppe ableiten. Such mal nach "Mastermodell" oder "Top-Down"; es gibt dazu schon ausführliche Abhandlungen.

Ansonsten poste ein Beispiel, daran ist es oft schnell und einfach zu erklären.

------------------
Roland  
www.Das-Entwicklungsbuero.de

It's not the hammer - it's the way you hit!

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Kodan
Mitglied
Elektroniker


Sehen Sie sich das Profil von Kodan an!   Senden Sie eine Private Message an Kodan  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Kodan

Beiträge: 19
Registriert: 30.10.2016

IV 2016
Neuling - wenig Kenntnisse
WIN7pro-64bit
AMD Radeon HD 7000
aktuelles SP

erstellt am: 07. Nov. 2017 19:17    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Hallo Roland,

vielen Dank für deine Hilfe. Werde ich versuchen.Ansonsten melde ich mich mal mit nem Beispiel.

Danke nochmals...Gruß

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Xantes
Ehrenmitglied
 


Sehen Sie sich das Profil von Xantes an!   Senden Sie eine Private Message an Xantes  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Xantes

Beiträge: 1641
Registriert: 22.07.2001

Intel(R) Xeon(R) CPU E5-1620v2 @3.70GHz
32GB HS
Windows 7 Professional
Quadro K2000D mit drei Monitoren (1x27", 2x21")
2x SSD SATA III 512 GB Premium<P>Inventor 2014 (2015 und weitere in Lauerstellung)

erstellt am: 08. Nov. 2017 16:57    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Kodan 10 Unities + Antwort hilfreich


Punkt1.jpg


Punkt2.jpg


Punkt3.jpg

 
Hallo Kodan

erstelle ein Einzelteil.
Dazu zuerst eine Skizze mit einem Rechteck.
Dazu als Werte eingeben: "Laenge=100" und "Breite=50"
Skizze schließen und Volumen wachsen lassen über die Eingabe"Hoehe=20"
RMT auf Extrusion1 und auf "Bemaßung anzeigen"
RMT neben Teil und auf Bemaßungsanzeige auf "Ausdruck"
Dann sollte sich Punkt1 ergeben.

Dann auf Verwalten, Parameter. Dann sollte sich die Tabelle öffnen.
Hinter allen drei Parametern unter Exportparameter einen Haken setzen.

Punkt2
Teil speichern

Neues Teil erstellen. Dazu keine Skizze, sondern leer lassen.
Unter 3D-Modellierung auf "Ableiten" gehen und das erste Teil suchen.

Punkt3

Das Plus vor Volumenkörper umschalten auf schrägen Strich, dann auf OK.
Punkt4

Du hast jetzt ein neues Teil, das leer ist, bis auf die Parameter, auf die Du zugreifen kannst für z.B. den Boden, den wir jetzt modellieren.

Dazu Skizze, Rechteck.
Der erste Wert für die Laenge der Platte des Bodens sei 100, wenn der Boden außen abschließt.
Du gibst also nur das Wort "Laenge" ein, das ist ja schon mit 100 definiert im abgeleiteten Teil.
Ist der Boden kleiner als die Kiste, weil die Seitenwände bis unten gehen, dann gibst Du ein: "Laenge-20", weil die Seitenwände eine Stärke von 10 haben.
Für die Breite des Bodens gibst Du "Breite" ein, wenn sie identisch mit der Breite der Kiste ist, ansonsten wie oben, Wandstärke der Seitenwände abziehen.

Usw.

Also, Du definierst im Ausgangsteil so viele Parameter wie Du willst. Sie müssen nicht mal einen Sinn ergeben. Du könntest auch ein Fünfeck definieren und jede Seite ein anderes Maß geben, was ein schiefes Fünfeck wäre und sechs Parameter definieren (fünf Seiten und die Höhe), die später gebraucht werden, also Laenge, Breite, Hoehe, Wandstaerke usw.
Dieses Teil mit den beliebig vielen Parametern ist das Ausgangsteil. Alle Parameter werden als "Exportparameter" definiert.
Bei allen anderen Teilen leitest Du zuerst dieses Ausgangsteil ab und kannst auf alle Parameter zugreifen, auch wenn Du nicht alle brauchst.
Ich habe das Volumen ausgeblendet, also nicht abgeleitet. Natürlich ist es anschaulicher, wenn man als Ausgangsteil die Hülle modelliert. Aber schon bei der Wandstaerke musst Du mehr machen, aber eigentlich willst Du nur die Parameter überall anwenden, mehr nicht!
Spiele ein wenig damit und finde heraus, was Dir am besten gefällt.

Gruß, Uwe

[Diese Nachricht wurde von Xantes am 08. Nov. 2017 editiert.]

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Xantes
Ehrenmitglied
 


Sehen Sie sich das Profil von Xantes an!   Senden Sie eine Private Message an Xantes  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Xantes

Beiträge: 1641
Registriert: 22.07.2001

Intel(R) Xeon(R) CPU E5-1620v2 @3.70GHz
32GB HS
Windows 7 Professional
Quadro K2000D mit drei Monitoren (1x27", 2x21")
2x SSD SATA III 512 GB Premium<P>Inventor 2014 (2015 und weitere in Lauerstellung)

erstellt am: 08. Nov. 2017 16:58    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Kodan 10 Unities + Antwort hilfreich


Punkt4.jpg

 
Hier noch das vierte Bild

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Kodan
Mitglied
Elektroniker


Sehen Sie sich das Profil von Kodan an!   Senden Sie eine Private Message an Kodan  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Kodan

Beiträge: 19
Registriert: 30.10.2016

IV 2016
Neuling - wenig Kenntnisse
WIN7pro-64bit
AMD Radeon HD 7000
aktuelles SP

erstellt am: 08. Nov. 2017 18:32    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Hallo Xantes,

hört sich genau so an wie das wo nach ich gesucht habe.
Werde es in dennächsten Tagen ausprobieren und mich dann wieder melden.
Vielen Dank für den Vorschlag

Gruß Kodan

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Roland Schröder
Moderator
Dr.-Ing. Maschinenbau, Entwicklung & Konstruktion von Spezialmaschinen




Sehen Sie sich das Profil von Roland Schröder an!   Senden Sie eine Private Message an Roland Schröder  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Roland Schröder

Beiträge: 12493
Registriert: 02.04.2004

IV 2017 + 2018 + 2019
W7pro64 F-Secure-Safe
Dell-M4600 2,13GHz 8GB Quadro2000M
15,4"1920x1080, am Dock: 27"2560x1440
MS-IntelliMouse-Optical SpacePilotClassic

erstellt am: 08. Nov. 2017 19:04    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Kodan 10 Unities + Antwort hilfreich

Moin!

Bei allem Respekt für die Mühe, die Uwe sich gemacht hat - Diesen Weg würde ich niemals beschreiten!

Inventor kann schon seit vielen Versionen sehr gut mit verschiedenen Volumenkörpern in einem ipt umgehen, und es hat viele Vorteile, die zusammengehörigen Einzelteile zunächst mal gemeinsam in einem ipt zu skizzieren und zu modellieren.  Das Verteilen der Volumeninformation auf Einzelteildateien, das Erzeugen dieser Dateien und deren Einfügen und Positionieren in eine(r) neue(n)  Baugruppendatei erfolgt dann nahezu automatisch.

Wer dieses Verfahren nicht zumindest mal probiert, hat ordentlich was verpasst.

------------------
Roland  
www.Das-Entwicklungsbuero.de

It's not the hammer - it's the way you hit!

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Xantes
Ehrenmitglied
 


Sehen Sie sich das Profil von Xantes an!   Senden Sie eine Private Message an Xantes  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Xantes

Beiträge: 1641
Registriert: 22.07.2001

Intel(R) Xeon(R) CPU E5-1620v2 @3.70GHz
32GB HS
Windows 7 Professional
Quadro K2000D mit drei Monitoren (1x27", 2x21")
2x SSD SATA III 512 GB Premium<P>Inventor 2014 (2015 und weitere in Lauerstellung)

erstellt am: 09. Nov. 2017 06:28    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Kodan 10 Unities + Antwort hilfreich

Hallo Roland,

dann gibt doch mal ein Beispiel von Deiner Methode, zwei Volumenkörper reichen.

Ich kenne diese Methode nicht!

Herzlichen Gruß, Uwe

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Manfred Gündchen
Ehrenmitglied V.I.P. h.c.
SelbstständIng mit Planungsbüro Anlagenbau, Dipl.-Ing.-Maschinenbau


Sehen Sie sich das Profil von Manfred Gündchen an!   Senden Sie eine Private Message an Manfred Gündchen  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Manfred Gündchen

Beiträge: 2097
Registriert: 08.03.2008

IV seit den 5.3Er
aktuell den 2014Ner
WIN7pro-64bit
SP das jeweils aktuelle

erstellt am: 09. Nov. 2017 06:48    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Kodan 10 Unities + Antwort hilfreich

Moin Uwe.
Du jetzt auch Ehrenmitglied (!).
Zu Deiner Frage nach einem Beispiel - mein Angebot steht immer noch, Anruf genügt. Etwas Zeit ist immer vorhanden.


@ Kodan.
hier die Links auf die Roland hinwies aus dem WBF, mit einer Zusammenfassung hierzu, von unserem sehr geschätzten Andreas Gawin.

http://ww3.cad.de/foren/ubb/Forum50/HTML/019398.shtml

...mein Tipp, mal durcharbeiten und - viel Erfolg bei der Umsetzung...

...oder auf der offiziellen IV-Hilfeseite, allgemeine Hinweise zu der von mir bevorzugten Top Down-Modellierung

http://help.autodesk.com/view/INVNTOR/2016/DEU/?guid=GUID-C68767BC-9398-4D2A-8DF5-B87184E396B3

...und hier die IMHO sinnigsten Workflows in Inventor:
- Skelettmodellierung
- Gemeinsamer Ursprung

http://ww3.cad.de/foren/ubb/Forum50/HTML/030486.shtml#000011

------------------
In diesem Sinne wünsche ich allen, weiterhin effektives Schaffen

----------------
Manfred Gündchen
www.guendchen.com

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Xantes
Ehrenmitglied
 


Sehen Sie sich das Profil von Xantes an!   Senden Sie eine Private Message an Xantes  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Xantes

Beiträge: 1641
Registriert: 22.07.2001

Intel(R) Xeon(R) CPU E5-1620v2 @3.70GHz
32GB HS
Windows 7 Professional
Quadro K2000D mit drei Monitoren (1x27", 2x21")
2x SSD SATA III 512 GB Premium<P>Inventor 2014 (2015 und weitere in Lauerstellung)

erstellt am: 09. Nov. 2017 07:19    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Kodan 10 Unities + Antwort hilfreich

Hallo Manfred,

das ist ja auch mehr als überfällig (Ehrenmitglied), da ich ja einer der ältesten Mitglieder bin oder wie viele gibt es, die sich vor mir angemeldet haben und noch aktiv sind? Könnte wahrscheinlich nur ein Moderator beantworten, aber die sind für Fragen außerhalb der Themenstellung immer schwierig zu erreichen.
Herzlichen Gruß, Uwe

An Roland nochmals,

ich bin schon der Meinung, dass ich das Prinzip der Masterskizze oder der abgeleiteten Komponente erfasst habe, was das ganze mit mehreren Volumenkörper in einem Teil zu tun hat, weiß ich nicht. Es wäre schön, wenn jemand an einem einfachen Beispiel die Besonderheit dieser Methode zeigen kann und daraus ersichtlich ist, warum es keinen Sinn macht, mit abgeleiteten Komponenten zu arbeiten.

[Diese Nachricht wurde von Xantes am 09. Nov. 2017 editiert.]

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Roland Schröder
Moderator
Dr.-Ing. Maschinenbau, Entwicklung & Konstruktion von Spezialmaschinen




Sehen Sie sich das Profil von Roland Schröder an!   Senden Sie eine Private Message an Roland Schröder  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Roland Schröder

Beiträge: 12493
Registriert: 02.04.2004

IV 2017 + 2018 + 2019
W7pro64 F-Secure-Safe
Dell-M4600 2,13GHz 8GB Quadro2000M
15,4"1920x1080, am Dock: 27"2560x1440
MS-IntelliMouse-Optical SpacePilotClassic

erstellt am: 09. Nov. 2017 08:53    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Kodan 10 Unities + Antwort hilfreich

Moin!

Dass "es keinen Sinn macht, mit Abgeleiteten Komponenten zu arbeiten", hat niemand behauptet, im Gegenteil. Es gibt nur viele verschiedene Möglichkeiten.

Dein Vorschlag ist, nur die gemeinsamen Maße in dem zentralen ipt als Parameter anzulegen und nur diese per AK zu verteilen und in den separat modellierten Einzelteilen zu verwenden. Das funktioniert gut, keine Frage.

Ich bevorzuge, in diesem zentralen ipt auch schon die Skizzen und (bei kleinen Projekten) die Volumenkörper für die Einzelteile gemeinsam anzulegen und nur diese Volumenkörper per AK in die Einzelteildateien zu verteilen.

Ich hab grad so viel zu tu, dass ich die vielen Vorteile, die ich darin sehe, jetzt nicht alle aufzählen mag, und Deiner Bitte um eine Beispieldatei wenn, dann erst später mal nachkommen kann. Aber es gibt doch auch schon so viele Beispiele im Forum, und Manfred hat dankenswerterweise auch schon Links dazu gepostet.

------------------
Roland  
www.Das-Entwicklungsbuero.de

It's not the hammer - it's the way you hit!

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Husky
Ehrenmitglied V.I.P. h.c.




Sehen Sie sich das Profil von Husky an!   Senden Sie eine Private Message an Husky  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Husky

Beiträge: 5642
Registriert: 10.07.2002

No Sysinfo

erstellt am: 09. Nov. 2017 09:12    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Kodan 10 Unities + Antwort hilfreich

Hallo,

eigentlich ist das Arbeiten mit Volumenkörpern eine Erweiterung der Masterskizze. Im Endergebnis hast du in beiden Varianten eine "Layout-Datei" und die daraus abgeleiteten Komponenten.

Der Vorteil der Volumenkörper liegt IMHO darin, das du die wichtigsten Elemente in der Layoutdatei schon modellierst und damit ein besseres Gefühl für deine Konstruktion bekommst.

Aber ... wo Licht da auch Schatten... so schön es ist zBsp. eine Bohrung mit allen relevanten Massen ins Layout zu modellieren, im nächsten anschließenden Volumenkörper kannst du zwar die Position übernehmen .... nicht aber zBsp. die passende Gewindegröße ....
macht Freude wenn die Fertigung mal geschwind 200 M5 Bohrungen auf M6 aufbohren darf.... naja Autodesk halt ....

Grüße

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Roland Schröder
Moderator
Dr.-Ing. Maschinenbau, Entwicklung & Konstruktion von Spezialmaschinen




Sehen Sie sich das Profil von Roland Schröder an!   Senden Sie eine Private Message an Roland Schröder  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Roland Schröder

Beiträge: 12493
Registriert: 02.04.2004

IV 2017 + 2018 + 2019
W7pro64 F-Secure-Safe
Dell-M4600 2,13GHz 8GB Quadro2000M
15,4"1920x1080, am Dock: 27"2560x1440
MS-IntelliMouse-Optical SpacePilotClassic

erstellt am: 09. Nov. 2017 10:06    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Kodan 10 Unities + Antwort hilfreich

Zitat:
Original erstellt von Husky:
... kannst du zwar die Position übernehmen .... nicht aber zBsp. die passende Gewindegröße ....
Ist da nicht eine Verbesserung erfolgt? Michael hat hier http://ww3.cad.de/foren/ubb/Forum50/HTML/038061.shtml#000016  so was angedeutet: "Abgeleitete Komponenten geben Bohrungsinformationen übrigens weiter."

------------------
Roland  
www.Das-Entwicklungsbuero.de

It's not the hammer - it's the way you hit!

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Xantes
Ehrenmitglied
 


Sehen Sie sich das Profil von Xantes an!   Senden Sie eine Private Message an Xantes  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Xantes

Beiträge: 1641
Registriert: 22.07.2001

Intel(R) Xeon(R) CPU E5-1620v2 @3.70GHz
32GB HS
Windows 7 Professional
Quadro K2000D mit drei Monitoren (1x27", 2x21")
2x SSD SATA III 512 GB Premium<P>Inventor 2014 (2015 und weitere in Lauerstellung)

erstellt am: 09. Nov. 2017 10:30    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Kodan 10 Unities + Antwort hilfreich

Hallo Roland,
"Diesen Weg würde ich niemals beschreiten!"

Das verstehe ich so, dass abgeleitete Komponenten keinen Sinn machen, sondern ein anderer Weg.
Wenn der andere Weg aber auch!!! abgeleitete Komponenten beinhaltet und noch mehr, dann hätte die Aussage anders lauten müssen!


in den Links von Manfred habe ich kein Beispiel für mehrere Volumenkörper in einem Teil gefunden und den Hinweis, wie man damit einen Vorteil bildet. Das scheint mir schon ein extra Thema zu sein. Und keine Sorge, die Vorteile erkenne ich schon, wenn ich das Prinzip erkannt habe.
Vielleicht kann mal jemand anderes ein Teil modellieren mit zwei Volumenkörper und daraus zwei Teile ableiten. Es brauchen wirklich nur einfachste Teile sein, also z.B. zwei Platten.
Es kann doch nicht sein, dass Roland der einzige ist, der so was kann und anwendet. Das würde ja bedeuten, dass wir eine Marktlücke entdeckt haben! 
Herzlichen Gruß, Uwe

[Diese Nachricht wurde von Xantes am 09. Nov. 2017 editiert.]

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Hohenöcker
Ehrenmitglied V.I.P. h.c.
Ingenieur



Sehen Sie sich das Profil von Hohenöcker an!   Senden Sie eine Private Message an Hohenöcker  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Hohenöcker

Beiträge: 2292
Registriert: 07.12.2005

Inventor 2019
Ich mag beide Arten von Musik:
Country und Western!

erstellt am: 09. Nov. 2017 11:22    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Kodan 10 Unities + Antwort hilfreich

Zitat:
Original erstellt von Xantes:

das ist ja auch mehr als überfällig (Ehrenmitglied), da ich ja einer der ältesten Mitglieder bin

Kommt nicht auf das Dienstalter an, sondern die Zahl der Beiträge.Ab 1500 (ohne Plauderforen) bist Du Ehrenmitglied.
Und ab 2000 darfst Du Dich mit einem Avatar schmücken. 

------------------
Gert Dieter 

Weil Denken die schwerste Arbeit ist, beschäftigen sich auch nur wenige damit.
Henry Ford

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Manfred Gündchen
Ehrenmitglied V.I.P. h.c.
SelbstständIng mit Planungsbüro Anlagenbau, Dipl.-Ing.-Maschinenbau


Sehen Sie sich das Profil von Manfred Gündchen an!   Senden Sie eine Private Message an Manfred Gündchen  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Manfred Gündchen

Beiträge: 2097
Registriert: 08.03.2008

IV seit den 5.3Er
aktuell den 2014Ner
WIN7pro-64bit
SP das jeweils aktuelle

erstellt am: 09. Nov. 2017 11:51    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Kodan 10 Unities + Antwort hilfreich

Moin Uwe.

Das mit den Volumenkörpern, auch in Bezug zu Mastermodellen, wird hier seid geraumer Zeit beschrieben.
Ist allerdings im Beitrag von Andreas nicht nachgehalten, wie Du ja festgestellt hast.
Wenn einer die Beiträge mal zusammenführt und ein PM an an Andreas schickt, kann ich mir vorstellen, dass er die dann in seine Liste aufnimmt...

Dazu hatte ich mal ein Beispiel erstellt, sinnigerweise auch eine Kiste...
Der Beitrag wurde aber "wegzensiert", wohl im Zusammenhang mit meinem Seitenhieb auf Adesk-Praktiken der wiederum mit deren Beispielen zusammenhingen...
(Ich sage nur RSedit...)

------------------
In diesem Sinne wünsche ich allen, weiterhin effektives Schaffen

----------------
Manfred Gündchen
www.guendchen.com

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Husky
Ehrenmitglied V.I.P. h.c.




Sehen Sie sich das Profil von Husky an!   Senden Sie eine Private Message an Husky  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Husky

Beiträge: 5642
Registriert: 10.07.2002

No Sysinfo

erstellt am: 09. Nov. 2017 12:06    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Kodan 10 Unities + Antwort hilfreich

Hallo Roland,

wenn du in Volumenkörper_1 eine Schraubenbohrung setzt und in Volumenkörper_2 eine dazu gehörige Gewindebohrung setzt dann kannst du die Position aber nicht die Grösse verknüpfen ! Das funktioniert allerdings auch nicht bei der Masterskizze .....

ja die Bohrungsinfo wird mit der AK übernommen .... je nachdem wie du weiter modelliert hast kommt nur Unsinn raus.
Bohrungen sind nicht gerade ein Steckenpferd von Autodesk ..... uraltes Thema .....

Grüße
Stefan

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Andreas Gawin
Ehrenmitglied V.I.P. h.c.
Blechschlosser Metallbauermeister



Sehen Sie sich das Profil von Andreas Gawin an!   Senden Sie eine Private Message an Andreas Gawin  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Andreas Gawin

Beiträge: 3545
Registriert: 24.02.2006

Inventor 2020
AutoCad Mechanical 2020
WIN10-64
32 GB
Nvidia Geforce GTX 1080TI
SpacePilot Pro
Spacemouse Enterprise

erstellt am: 09. Nov. 2017 13:46    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Kodan 10 Unities + Antwort hilfreich


IVF-MBP.zip


01-Komponenten-erstellen.JPG


02-Komponenten-erstellen.JPG

 
Zitat:
Original erstellt von Xantes:
...... Es wäre schön, wenn jemand an einem einfachen Beispiel die Besonderheit dieser Methode zeigen kann.......

Das Erzeugen mehrerer Volumenkörper in einer Datei (also eines Multibodypartes) wird oft aus Gründen des Arbeitstempos und der Übersichtlichkeit von Vorteil sein.

Anbei ein Beispiel im 2017er Format.

Gruss Andreas

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Andreas Gawin
Ehrenmitglied V.I.P. h.c.
Blechschlosser Metallbauermeister



Sehen Sie sich das Profil von Andreas Gawin an!   Senden Sie eine Private Message an Andreas Gawin  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Andreas Gawin

Beiträge: 3545
Registriert: 24.02.2006

Inventor 2020
AutoCad Mechanical 2020
WIN10-64
32 GB
Nvidia Geforce GTX 1080TI
SpacePilot Pro
Spacemouse Enterprise

erstellt am: 09. Nov. 2017 13:47    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Kodan 10 Unities + Antwort hilfreich

Xantes
Ehrenmitglied
 


Sehen Sie sich das Profil von Xantes an!   Senden Sie eine Private Message an Xantes  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Xantes

Beiträge: 1641
Registriert: 22.07.2001

Intel(R) Xeon(R) CPU E5-1620v2 @3.70GHz
32GB HS
Windows 7 Professional
Quadro K2000D mit drei Monitoren (1x27", 2x21")
2x SSD SATA III 512 GB Premium<P>Inventor 2014 (2015 und weitere in Lauerstellung)

erstellt am: 09. Nov. 2017 14:36    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Kodan 10 Unities + Antwort hilfreich

Hallo Andreas,

vielen Dank für die Hilfe.

Jetzt werde ich überlegen, wie ich dieses Werkzeug für die Konstruktion nutzen kann.

Herzlichen Gruß, Uwe

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

SKYSURFER
Mitglied
Maschinenbautechniker


Sehen Sie sich das Profil von SKYSURFER an!   Senden Sie eine Private Message an SKYSURFER  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für SKYSURFER

Beiträge: 359
Registriert: 27.08.2004

office:
Dell T3500:
Xeon W3670 3,2GHz
Samsung SSD 256GB
Sata: 500GB
FX4000 - 2GB
IV 2012 SP2 Update3
Vault 2012 SP2

erstellt am: 09. Nov. 2017 14:58    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Kodan 10 Unities + Antwort hilfreich

Zitat:
Original erstellt von Husky:
...
Bohrungen sind nicht gerade ein Steckenpferd von Autodesk ..... uraltes Thema ..... 

Grüße
Stefan


OT:
Auch eine Schweißnaht ist eine lösbare Verbindung   

Gruß
SKYSURFER

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

xerxses
Mitglied



Sehen Sie sich das Profil von xerxses an!   Senden Sie eine Private Message an xerxses  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für xerxses

Beiträge: 117
Registriert: 06.09.2011

IV 2018
ACADM 2018

erstellt am: 09. Nov. 2017 18:35    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Kodan 10 Unities + Antwort hilfreich

so, will auch meinen Senf zum Thema Multibody, Ableiten und Co dazugeben. Ehrenmitgliedschaft ist das Ziel.

also bei mir ist der Ursprung jeder Baugruppe eine Multibody.ipt (Master). Dies habe ich mir von Anfang an angewöhnt bzw. als ich von diese Möglichkeit gelesen habe. Dazu muss ich noch sagen, dass wir im Betrieb (Anlagenbau) selten geometrisch einfache Sachen haben.

Das beste daran und noch viel mehr:
- man übergeht die Probleme mit der Adaptivität
- und man spart sich die Arbeit und Probleme mit setzen von Abhängigkeiten.

wenn ich manchmal die Kollegen sehe wie die ihre Baugruppe zusammensetzen, zusammemploppen und bei Änderungen kämpfen, dann könnte ich nur

Ich kann diese Arbeitsweise nur empfehlen.

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Xantes
Ehrenmitglied
 


Sehen Sie sich das Profil von Xantes an!   Senden Sie eine Private Message an Xantes  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Xantes

Beiträge: 1641
Registriert: 22.07.2001

Intel(R) Xeon(R) CPU E5-1620v2 @3.70GHz
32GB HS
Windows 7 Professional
Quadro K2000D mit drei Monitoren (1x27", 2x21")
2x SSD SATA III 512 GB Premium<P>Inventor 2014 (2015 und weitere in Lauerstellung)

erstellt am: 10. Nov. 2017 06:59    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Kodan 10 Unities + Antwort hilfreich

Hallo xerxses

das ist für mich ein Grund mehr, das zu prüfen. Was die abgeleitete Komponente betrifft, habe ich festgestellt, dass nur die Anwendung spiegeln von Teilen, nicht von Baugruppen, sehr nützlich ist. Eine Masterskizze hat sich bei mir nicht bewährt, liegt aber an meiner Art zu konstruieren, die deswegen nicht schlechter ist, sondern anderes!
Eine Masterskizze macht nur Sinn, wenn man diese Daten nicht ändert. Aber bei mir ist es gerade so, dass ich im Urschleim anfange und mir keine Restriktionen auferlegen will!
Wenn ich also z.B. einen Quader für eine Kiste als Master anlege, dann muss es leider ein Quader bleiben. Wenn die Kiste rund sein soll, dann nützen mir die Parameter nichts!
Deswegen ist bei mir nach vielen Versuchen das Projekt Masterskizze gescheitert.
Aber ich will nicht behaupten, dass diese Meinung unumstößlich ist. Wenn ich Zeit habe, werde ich das noch einmal in Frage stellen. Was die mehreren Volumenkörper im Teil betrifft, bin ich am Anfang. Momentan kann ich noch nicht erkennen, wo der Unterschied zur abgeleiteten Komponente ist. Auch hier muss ich mich festlegen und wenn ich später den Ausgangszustand ändere, dann klappt das nur, wenn im Masterteil mit den vielen Volumen die ganze Maschine drin ist, ansonsten kein mir keiner erzählen, dass es keine Konflikte gibt, die den nutzen in Frage stellen. Aber das ist nur eine Vermutung, ich muss das probieren.
Letztlich läuft alles darauf hinaus, sich festzulegen. Bleiben die Dinge so, ist alles prima. Kehre ich zur Ausgangssituation zurück und will ein anderes Konzept, ???

Herzlichen Gruß, Uwe

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Hohenöcker
Ehrenmitglied V.I.P. h.c.
Ingenieur



Sehen Sie sich das Profil von Hohenöcker an!   Senden Sie eine Private Message an Hohenöcker  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Hohenöcker

Beiträge: 2292
Registriert: 07.12.2005

Inventor 2019
Ich mag beide Arten von Musik:
Country und Western!

erstellt am: 10. Nov. 2017 08:51    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Kodan 10 Unities + Antwort hilfreich

Zitat:
Original erstellt von Xantes:

Wenn ich also z.B. einen Quader für eine Kiste als Master anlege, dann muss es leider ein Quader bleiben. Wenn die Kiste rund sein soll, dann nützen mir die Parameter nichts!

Genau die Frage stelle ich mir jedes Mal, wenn ich ein rundes Teil machen will.
Fange ich damit an, ein Rechteck zu rotieren, oder einen Kreis zu extrudieren?
Das erste Element bleibt, was es ist.
(Faustregel: Einfache Teile Extrusion; komplizierte Teile, wie Wellen mit Einstichen, Rotation.)

------------------
Gert Dieter 

Weil Denken die schwerste Arbeit ist, beschäftigen sich auch nur wenige damit.
Henry Ford

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Anzeige.:

Anzeige: (Infos zum Werbeplatz >>)

Darstellung des Themas zum Ausdrucken. Bitte dann die Druckfunktion des Browsers verwenden. | Suche nach Beiträgen

nächster neuerer Beitrag | nächster älterer Beitrag
Antwort erstellen


Diesen Beitrag mit Lesezeichen versehen ... | Nach anderen Beiträgen suchen | CAD.de-Newsletter

Administrative Optionen: Beitrag schliessen | Archivieren/Bewegen | Beitrag melden!

Fragen und Anregungen: Kritik-Forum | Neues aus der Community: Community-Forum

(c)2020 CAD.de | Impressum | Datenschutz