Hot News aus dem CAD.de-Newsletter:

Mit Unterstützung durch:

  Foren auf CAD.de (alle Foren)
  Inventor
  autocad oder inventor

Antwort erstellen  Neues Thema erstellen
CAD.de Login | Logout | Profil | Profil bearbeiten | Registrieren | Voreinstellungen | Hilfe | Suchen

Anzeige:

Darstellung des Themas zum Ausdrucken. Bitte dann die Druckfunktion des Browsers verwenden. | Suche nach Beiträgen nächster neuer Beitrag | nächster älterer Beitrag
Autor Thema:   autocad oder inventor (1296 mal gelesen)
DeMeca
Mitglied
Konstrukteur

Sehen Sie sich das Profil von DeMeca an!   Senden Sie eine Private Message an DeMeca  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für DeMeca

Beiträge: 7
Registriert: 11.06.2017

erstellt am: 15. Okt. 2017 00:46    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Hallo alle zusammen,

ich arbeite in einezr Firma,wo nur autocad fuer zeichnungen verwendet wird. Ich arbeite damit seit 2 monaten, ich finde es sogar fuer das normale Zeichnen kompliziert. Ich habe mit diesem Programm nicht viel zu tun gehabt, deswegen kann ich es leider noch nicht richtig bewerten. Meiner Meinung nach Autocad ist fuer das 3D Modellieren auch nicht geeignet. liege ich da richtig ? Was meint ihr?

Danke in Voraus

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Roland Schröder
Moderator
Dr.-Ing. Maschinenbau, Entwicklung & Konstruktion von Spezialmaschinen




Sehen Sie sich das Profil von Roland Schröder an!   Senden Sie eine Private Message an Roland Schröder  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Roland Schröder

Beiträge: 12124
Registriert: 02.04.2004

IV 2017 + 2018 + 2019
W7pro64 F-Secure-Safe
Dell-M4600 2,13GHz 8GB Quadro2000M
15,4"1920x1080, am Dock: 27"2560x1440
MS-IntelliMouse-Optical SpacePilotClassic

erstellt am: 15. Okt. 2017 00:57    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für DeMeca 10 Unities + Antwort hilfreich

Zitat:
Original erstellt von DeMeca:
... Autocad ... fuer das 3D Modellieren ... nicht geeignet ... ?
Hm, ja, kann man so sagen. Es ist zwar auch mit ACAD möglich, 3D-Körper zu erzeugen und zu bearbeiten, aber es ist sehr umständlich. Welche Erfahrung hast Du denn im 3D-Modellieren?

------------------
Roland  
www.Das-Entwicklungsbuero.de

It's not the hammer - it's the way you hit!

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

DeMeca
Mitglied
Konstrukteur

Sehen Sie sich das Profil von DeMeca an!   Senden Sie eine Private Message an DeMeca  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für DeMeca

Beiträge: 7
Registriert: 11.06.2017

erstellt am: 15. Okt. 2017 02:11    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

ich habe sehr viel mit SolidWorks zu tun gehabt, und mit Catia und Creo habe ich auch waehrend des Studiums gearbeitet.Ich habe auch mit inventor einbisschen konstruiert. Wie ich bemerkt habe, beim 3D Modellieren alle funktionieren mit dem gleichen Prinzip, war pro/e bei der Zeichnungserstellung einbisschen anders.

Als ich vor einpaar Tagen probiert habe mit Autocad was zu machen, habe ich festgestellt, wie kompliziert mit diesem Programm 3D zu Modellieren.
Wenn bei der Arbeit 3D gebraucht wird werde ich sofort Inventor vorschlagen. Was meinst Du?

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Roland Schröder
Moderator
Dr.-Ing. Maschinenbau, Entwicklung & Konstruktion von Spezialmaschinen




Sehen Sie sich das Profil von Roland Schröder an!   Senden Sie eine Private Message an Roland Schröder  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Roland Schröder

Beiträge: 12124
Registriert: 02.04.2004

IV 2017 + 2018 + 2019
W7pro64 F-Secure-Safe
Dell-M4600 2,13GHz 8GB Quadro2000M
15,4"1920x1080, am Dock: 27"2560x1440
MS-IntelliMouse-Optical SpacePilotClassic

erstellt am: 15. Okt. 2017 03:28    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für DeMeca 10 Unities + Antwort hilfreich

Zitat:
Original erstellt von DeMeca:
Wenn bei der Arbeit 3D gebraucht wird, werde ich sofort Inventor vorschlagen.
Warum?

------------------
Roland  
www.Das-Entwicklungsbuero.de

It's not the hammer - it's the way you hit!

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

DeMeca
Mitglied
Konstrukteur

Sehen Sie sich das Profil von DeMeca an!   Senden Sie eine Private Message an DeMeca  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für DeMeca

Beiträge: 7
Registriert: 11.06.2017

erstellt am: 15. Okt. 2017 03:43    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

ist iventor nicht benutzerfreundlicher als ACAD?

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Roland Schröder
Moderator
Dr.-Ing. Maschinenbau, Entwicklung & Konstruktion von Spezialmaschinen




Sehen Sie sich das Profil von Roland Schröder an!   Senden Sie eine Private Message an Roland Schröder  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Roland Schröder

Beiträge: 12124
Registriert: 02.04.2004

IV 2017 + 2018 + 2019
W7pro64 F-Secure-Safe
Dell-M4600 2,13GHz 8GB Quadro2000M
15,4"1920x1080, am Dock: 27"2560x1440
MS-IntelliMouse-Optical SpacePilotClassic

erstellt am: 15. Okt. 2017 04:36    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für DeMeca 10 Unities + Antwort hilfreich

Inventor kann man nicht mit ACAD vergleichen. Eher mit SolidWorks.

------------------
Roland  
www.Das-Entwicklungsbuero.de

It's not the hammer - it's the way you hit!

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

freierfall
Ehrenmitglied V.I.P. h.c.
selbstst. techn. Zeichner



Sehen Sie sich das Profil von freierfall an!   Senden Sie eine Private Message an freierfall  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für freierfall

Beiträge: 9972
Registriert: 30.04.2004

M4600, 16GB RAM
WIN7 64bit
IV bis 2019
SWX Pro Flow 2018

erstellt am: 15. Okt. 2017 05:26    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für DeMeca 10 Unities + Antwort hilfreich

Zitat:
Original erstellt von DeMeca:
....Autocad ist fuer das 3D Modellieren auch nicht geeignet. liege ich da richtig ? Was meint ihr?

Guten Morgen, nein mit AutoCAD kann man anscheinend sehr gut im 3D Arbeiten, ist sogar weitaus perfomanter mit grossen Datenmengen. Dennoch würde ich es nicht tun. Diese Frage kannst aber mal im AutoCAD Forum stellen.

Worin ich Dir Recht gebe, ist das Gefühl, dass die Hauptfunktionen in AutoCAD Linie/Stutzen/Schieben und Kopieren sind. Das Gefühl hatte ich damals auch schon mit AutoCAD 14 und da war ich ein Profi kannte jeden Knopf.

Was ich leider nicht mehr beurteilen kann, ist dass man früher mit dem reinen AutoCAD echt schwieriger im Maschinenbau Zeichnungen erstellen konnte, als mit den AutoCAD Mech.

Inventor in deiner Firma einzuführen, würde ich mir dennoch überlegen, man kann neue Lizenzen nur mieten und man braucht einen besseren Rechner als mit AutoCAD. Naja ja nach dem. Was Dir die Leute in der Firma sehr übel nehmen werden, dass man für jedes Teil und jede Baugruppe eine neue Datei braucht. Denn zur Zeit kann man ein Projekt in einer dwg abwickeln 

Und auch kommt es auf die Branche an, in welcher Branche seid ihr tätig?

herzlich Sascha

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

jupa
Ehrenmitglied V.I.P. h.c.
ehemals CAD-Trainer (ATC) und Konstrukteur (Dipl.-Ing)


Sehen Sie sich das Profil von jupa an!   Senden Sie eine Private Message an jupa  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für jupa

Beiträge: 5715
Registriert: 16.09.2004

Inventor Prof. 2012-2015

erstellt am: 15. Okt. 2017 09:06    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für DeMeca 10 Unities + Antwort hilfreich

Zitat:
Original erstellt von DeMeca:
Was meint ihr?

Für mich ist und bleibt AutoCAD ein 2D-Programm mit eingeschränkter 3D-Funktionalität. Es sind sicherlich eine Vielzahl von 3D-Modelliermöglichkeiten enthalten (und werden auch ständig erweitert: Volumen, Flächen, Netze, manchmal bißchen Assoziativität, ... auch im Bereich Zeichnungsbleitung hat sich einiges getan), aber spätestens im realen Leben  (sprich: bei praktischen Konstruktionsaufgaben) stößt man mit AutoCAD ganz rasch an Grenzen (ich kann das nur aus der Sicht maschinenbaunaher Aufgaben beurteilen). Der größte Teil beim Konstruieren besteht darin, etwas bereits entworfenes wieder zu ändern, anzupassen, zu verfeinern, ... (Ich will jetzt keine Diskussion zum Thema Konstruktionssystematik lostreten    ), und da wird's mit AutoCAD vorsichtig ausgedrückt schwierig. Ein weiteres riesengroßes Manko ist in AutoCAD die fehlende Parametrik im 3D-Bereich. Auch bei (flexiblen) Zusammenbauten hapert's. Wenn überhaupt 3D auf AutoCAD-Basis, dann Mechanical Desktop. Das ist aber mit der Version 2010 eingestampft worden (und ersetzt durch Inventor    ).
Aber auch Inventor ist kein Zauberstab. (Davon zeugen u. a. unzählige Beiträge hier im Forum    ). Und neben Inventor gibt es ja noch eine Vielzahl etliche andere 3D-CAD-Programme. (Dahinter verbirgt sich die Frage, warum Du Dich zwischen AutoCAD und Inventor und nicht zwischen AutoCAD und einem anderen "richtigen" 3D-Programm entscheiden willst/mußt - wozu ich natürlich auch Inventor zähle).
Für den "Heimbedarf" und kleinere Aufgaben mag AutoCAD verwendbar sein. (Habe ich selbst in einer kleinen Tischlerei mehrere Jahre praktiziert. Der Großteil der Aufgaben wurde dennoch mit 2D erledigt). Bei größeren Projekten wirst Du damit jedoch kein Geld verdienen können. Es fehlt einfach die notwendige Flexibilität.
Eine eindeutige Ja-Nein-Antwort wirst Du hier sicherlich nicht bekommen können, dazu ist die Entscheidung auch viel zu sehr abhängig von der Art und dem Umfang eurer Aufgaben (die wir nicht kennen), vom gesamten Umfeld (nur ein 3D-Modell mit CAD erstellen ist nicht alles, da gehören Stücklisten und Zeichnungen dazu ebenso wie eine Datenverwaltung, und und und, bis hin zu einer (sofern überhaupt noch möglich  ) Rentabilitätsrechnung).

Es wird zu viel Text, ich höre auf.

my 2ct
Jürgen

------------------
Bildung kommt nicht vom Lesen, sondern vom Nachdenken über das Gelesene. (Carl Hilty)

[Diese Nachricht wurde von jupa am 15. Okt. 2017 editiert.]

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Leo Laimer
Moderator
CAD-Dienstleister




Sehen Sie sich das Profil von Leo Laimer an!   Senden Sie eine Private Message an Leo Laimer  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Leo Laimer

Beiträge: 25371
Registriert: 24.11.2002

IV bis 2019

erstellt am: 15. Okt. 2017 10:29    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für DeMeca 10 Unities + Antwort hilfreich

AutoCAD ist eines der ältesten noch existenten, weltweit mit großem Abstand am verbreitetsten CAD's, es kann sowohl 2D als auch 3D.
AutoCAD "pur" ist jedoch eher mit einem, wenn auch sehr mächtigen,  Fahrgestell samt Motor und Kabine zu vergleichen, bei dem der Aufbau für den gewünschten spezifischen Einsatzzweck noch fehlt. Und es gibt in der riesengroßen Welt des AutoCAD so ziemlich alle erdenklichen Aufbauten und Zusätze, für alle erdenklichen Branchen und Gewerke.
Für Maschinenbau gibt's z.B. von Autodesk direkt das Mechanical, das stammt vom ehem. Genius, was mal das mit großem Abstand beste 2D für Maschinenbau war.

Die 3D-Fähigkeiten von AutoCAD sind in etlichen Bereichen brillant, in manchen Bereichen sogar (wesentlich) besser als die von IV, aber für Maschinenbau, mit dem Erstellen von (großen/verschachtelten) Baugruppen lässt es sich kaum sinnvoll anwenden.
Auch das erstellen von korrekten Maschinenbau-2D-Zeichnungen ist im AutoCAD pur äußerst mühsam, wenn man nicht entsprechende Vorarbeiten tätigt.

Der tiefere Hintergrund der Ausgangsfrage ist jetzt ein bisserl unklar:

Geht's um eine bessere 2D-Möglichkeit als AutoCAD (pur)? Das wäre eindeutig Mechanical, was Besseres wird man kaum finden.
Inventor kann so gut wie überhaupt kein 2D (ohne 3D).

Geht's um die Frage, soll die Firma bei 2D bleiben, oder auf 3D umsteigen?
Dazu müsste man viel mehr über die Firma, deren Produktspektrum und Arbeitsweisen wissen.
Falls man Richtung 3D gehen will, wäre IV eine Möglichkeit, aber auch z.B. SWX.
Wenn's bereits einen riesigen Fundus an 2D DWGs gibt, wäre IV empfehlenswerter, weil man dabei immer auch AutoCAD dabei hat.

Die unendliche Frage, was ist "benutzerfreundlicher" von all diesen modernen CADs, wäre meine persönliche Reihung: SWX - IV - SE - NX - Catia - Creo. Am leichtesten tut man sich aber immer in dem Programm wo man bereits ein bisserl Erfahrung hat.
Jedes der verfügbaren Programme kann mit Sicherheit alles was man je brauchen könnte, und noch 100x mehr (so Manches allerdings nur per Workaround).

------------------
mfg - Leo

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Hohenöcker
Ehrenmitglied V.I.P. h.c.
Ingenieur



Sehen Sie sich das Profil von Hohenöcker an!   Senden Sie eine Private Message an Hohenöcker  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Hohenöcker

Beiträge: 2144
Registriert: 07.12.2005

Inventor 2019

erstellt am: 15. Okt. 2017 14:03    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für DeMeca 10 Unities + Antwort hilfreich

Zitat:
Original erstellt von DeMeca:

Wenn bei der Arbeit 3D gebraucht wird werde ich sofort Inventor vorschlagen. Was meinst Du?


Ganz meine Meinung. Dem, was Leo geschrieben hat, ist aber auch nicht mehr hinzuzufügen.

------------------
Gert Dieter 

Man braucht ein bisschen Mut. Ohne Mut ist man nicht frei, und ohne Freiheit gibt es kein Glück.
Axel Hacke

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

DeMeca
Mitglied
Konstrukteur

Sehen Sie sich das Profil von DeMeca an!   Senden Sie eine Private Message an DeMeca  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für DeMeca

Beiträge: 7
Registriert: 11.06.2017

erstellt am: 15. Okt. 2017 14:37    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Du hast Recht Roland Schröder

[Diese Nachricht wurde von DeMeca am 15. Okt. 2017 editiert.]

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Roland Schröder
Moderator
Dr.-Ing. Maschinenbau, Entwicklung & Konstruktion von Spezialmaschinen




Sehen Sie sich das Profil von Roland Schröder an!   Senden Sie eine Private Message an Roland Schröder  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Roland Schröder

Beiträge: 12124
Registriert: 02.04.2004

IV 2017 + 2018 + 2019
W7pro64 F-Secure-Safe
Dell-M4600 2,13GHz 8GB Quadro2000M
15,4"1920x1080, am Dock: 27"2560x1440
MS-IntelliMouse-Optical SpacePilotClassic

erstellt am: 15. Okt. 2017 14:53    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für DeMeca 10 Unities + Antwort hilfreich

Zitat:
Original erstellt von Leo Laimer:
...IV ... , weil man dabei immer auch AutoCAD dabei hat.
Ist das noch so?

Meines Wissens gibt es seit mehreren Jahren schon Lizenzen für Inventor allein. Und obwohl ACAD in meinem Lizenzpaket enthalten und auf meinem Rechner installiert ist und ich früher viele Jahre lang produktiv damit gearbeitet habe, benutze ich, seit ich mit Inventor arbeite, ACAD so gut wie gar nicht mehr.

Ein Argument damals war, dass man mit Inventor besser den Bestand an dwg-Files nutzen kann, aber das hat sich in der Praxis bald als dreiste und vom Publikum (damals auch von mir) nur zu gern geglaubte Lüge von Autodesk verbreitete Behauptung herausgestellt!

Ebensowenig glaube ich, dass in einem Konstruktionsteam mit ACAD und Inventor gemischt gearbeitet werden kann. Das sind nur schöne Ideen, die sich in der Praxis umgehend in Trümmer und Rauch auflösen. (Ich habe es probiert...) Und wenn es geht, dann geht es mit Inventor nicht besser als mit SolidWorks. Selbst die Zusammenarbeit zwischen Inventor und SolidWorks geht besser!


Aber etwas ganz Anderes ist in diesem Zusammenhang eigentlich noch viel wichtiger:

Mit ACAD wird eigentlich immer die bewährte Methode angewandt, eine Konstruktion mit einem Gesamtplan zu beginnen, während mit 3D-Systemen überwiegend viele Leute (einfach weil die 3D-Systeme es so vorgeben), zuerst einzelne Bauteile modellieren (woher wissen die überhaupt, wie groß die sein müssen?) und diese dann zusammensetzen.

Ich halte dagegen einen Gesamtplan für unverzichtbar und wollte anders nicht arbeiten, und das geht (auch wenn in den Grundkursen Anderes gelehrt wird) auch mit Inventor oder SolidWorks. Und ich schätze, dass man in einer Firma, in der mit ACAD gearbeitet wird, die Vorteile einer solchen Arbeitsweise noch kennt.

Falls bei Euch im Betrieb also mal die Sprache darauf kommt: Ja, man kann auch im 3D sinnvoll und produktiv planbasiert arbeiten.

------------------
Roland  
www.Das-Entwicklungsbuero.de

It's not the hammer - it's the way you hit!

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

AnMay
Mitglied
Konstrukteur MB


Sehen Sie sich das Profil von AnMay an!   Senden Sie eine Private Message an AnMay  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für AnMay

Beiträge: 618
Registriert: 16.02.2008

Andreas benutzt
HP Z420 mit Xeon E5-1650, 32GB RAM, Quadro K5000, Win7 SP1-64
2x24", Space Pilot Pro
Inventor 2018Prof und AutoCAD Mechanical aus der ultimaten Suite

erstellt am: 15. Okt. 2017 18:14    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für DeMeca 10 Unities + Antwort hilfreich

Zitat:
Original erstellt von Roland Schröder:

Ebensowenig glaube ich, dass in einem Konstruktionsteam mit ACAD und Inventor gemischt gearbeitet werden kann. Das sind nur schöne Ideen, die sich in der Praxis umgehend in Trümmer und Rauch auflösen. (Ich habe es probiert...)

also bei unserem Kunden und somit auch bei uns funktioniert das seit über 10 Jahren (dreistellige Zahl an Arbeitsplätzen verteilt auf mehrere Kontinente)

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Leo Laimer
Moderator
CAD-Dienstleister




Sehen Sie sich das Profil von Leo Laimer an!   Senden Sie eine Private Message an Leo Laimer  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Leo Laimer

Beiträge: 25371
Registriert: 24.11.2002

IV bis 2019

erstellt am: 15. Okt. 2017 19:20    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für DeMeca 10 Unities + Antwort hilfreich

@Roland:
Eine flüchtige Recherche zeigt, es gibt tatsächlich IV "pur".
So kann man noch ein bisserl Geld sparen, wenn man von AutoCAD nie mehr was hören oder sehen will.

Übrigens kann IV mittlerweile recht gut 2D DWGs verwenden, und auch alle möglichen Fremdformate. Es wird sogar was von Rückwärtskompatibilität geredet.
Ebenfalls kann Mechanical schon sehr lange aus IV erstellte Zeichnungen verwenden.
Wir haben schon vor etlichen Jahren riesige Projekte mit gemischter AutoCAD/Inventor-Umgebung durchgeführt, wobei jedes Programm dafür eingesetzt wurde wofür es optimal geeignet war.
Also, erste Layout-Versionen im Mech, handfeste Konstruktion im IV, endgültiges Layout wieder im Mech - assoziativ mit den IV-Modellen.
Glaube aber kaum, dass der Threadersteller in solchen Spezialbereichen arbeiten wird.

------------------
mfg - Leo

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

freierfall
Ehrenmitglied V.I.P. h.c.
selbstst. techn. Zeichner



Sehen Sie sich das Profil von freierfall an!   Senden Sie eine Private Message an freierfall  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für freierfall

Beiträge: 9972
Registriert: 30.04.2004

M4600, 16GB RAM
WIN7 64bit
IV bis 2019
SWX Pro Flow 2018

erstellt am: 15. Okt. 2017 19:24    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für DeMeca 10 Unities + Antwort hilfreich

Zitat:
Original erstellt von Roland Schröder:
...Ebensowenig glaube ich, dass in einem Konstruktionsteam mit ACAD und Inventor gemischt gearbeitet werden kann...

bei mir geht es wenn es benötigt ist super gut und man kann das assoziativ sehr gut mit einander einfach kombinieren. Habe ich bei einigen Projekten gemacht. Mit SWX hingegen geht das nicht.

herzlich Sascha

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Steffen595
Mitglied
Konstrukteur


Sehen Sie sich das Profil von Steffen595 an!   Senden Sie eine Private Message an Steffen595  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Steffen595

Beiträge: 1230
Registriert: 24.03.2004

IV2018 Professional SP1
Vault 2016 Professional Update 1
16GB RAM
Windows Se7en SP1 64bit

erstellt am: 15. Okt. 2017 23:29    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für DeMeca 10 Unities + Antwort hilfreich

oder wenn das Sparschwein sehr mager ist, freies CAD versuchen?
ACAD ich habe nur 2D FEM versucht, IV hat mehrere Moeglichkeiten fuer Biegerechnungen (ich werfe das mal grob rein, FEM, im Rahmengenerator nur Linien keine Boegen, Rahmenanalyse, und dieses Skizzending nur 2D, noch nicht im IV2016) Werfe ich mal so als extra rein, frueher oder spaeter muss sicher was gerechnet werden wegs Material sparen usw.

------------------
alle Räder stehen still, wenn Kinematiks starker Arm das will

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

DeMeca
Mitglied
Konstrukteur

Sehen Sie sich das Profil von DeMeca an!   Senden Sie eine Private Message an DeMeca  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für DeMeca

Beiträge: 7
Registriert: 11.06.2017

erstellt am: 28. Okt. 2017 14:28    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Hallo,

ich bedanke mich bei allen, die dazu beigetragen haben. Fuer mich hat sich die Sache geklaert.

Danke an Allen nochmal

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Anzeige.:

Anzeige: (Infos zum Werbeplatz >>)

Darstellung des Themas zum Ausdrucken. Bitte dann die Druckfunktion des Browsers verwenden. | Suche nach Beiträgen

nächster neuerer Beitrag | nächster älterer Beitrag
Antwort erstellen


Diesen Beitrag mit Lesezeichen versehen ... | Nach anderen Beiträgen suchen | CAD.de-Newsletter

Administrative Optionen: Beitrag schliessen | Archivieren/Bewegen | Beitrag melden!

Fragen und Anregungen: Kritik-Forum | Neues aus der Community: Community-Forum

(c)2019 CAD.de | Impressum | Datenschutz