Hot News:

Mit Unterstützung durch:

  Foren auf CAD.de (alle Foren)
  Inventor
  Metrisches ISO-Gewinde M20x2,5

Antwort erstellen  Neues Thema erstellen
CAD.de Login | Logout | Profil | Profil bearbeiten | Registrieren | Voreinstellungen | Hilfe | Suchen

Anzeige:

Darstellung des Themas zum Ausdrucken. Bitte dann die Druckfunktion des Browsers verwenden. | Suche nach Beiträgen nächster neuer Beitrag | nächster älterer Beitrag
  
Gut zu wissen: Inventor besser verstehen - Fläche löschen
Autor Thema:   Metrisches ISO-Gewinde M20x2,5 (3107 mal gelesen)
Muecke.1982
Mitglied



Sehen Sie sich das Profil von Muecke.1982 an!   Senden Sie eine Private Message an Muecke.1982  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Muecke.1982

Beiträge: 600
Registriert: 23.07.2009

Inventor Professional 2020 & WIN 10

erstellt am: 22. Mrz. 2015 00:24    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities


Bildschirmfoto2015-03-22um00.21.06.png


Bildschirmfoto2015-03-22um00.22.11.png


Bildschirmfoto2015-03-22um00.22.47.png

 
Hallo miteinander,

angenommen ich möchte in ein Loch ein M20x2,5 Gewinde einschneiden welchen Durchmesser muss dann mein Loch haben?


Denn ich habe gerade auf einen Bolzen mit einem Durchmesser von 20mm ein Gewinde mit M20x2,5 gemacht, und dann das entsprechende Loch in mein Objekt und auch ein Gewinde eingeschnitten M20x2,5 jetzt sagt mein Inventor aber das ich eine Kollision habe 


irgend was mache ich Falsch ich bin mir nur nicht sicher was ich Falsch mache. 

Ist das das Problem das Inventor hier nur das Kernloch als Durchmesser nimmt? und nicht berücksichtigt das das ein Gewinde hat?
oder mache ich wirklich was Falsch?

Gruß Mücke

------------------
Seit 07/13 --> Inventor Professional 2014
Seit 07/13 --> Windows7 Professional
!CAD Erfahrungen keine!
Absoluter Anfänger mit allem :-(

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP


Ex-Mitglied

erstellt am: 22. Mrz. 2015 01:38   

- Inhaltsloser Beitrag -

nightsta1k3r
Ehrenmitglied V.I.P. h.c.
plaudern



Sehen Sie sich das Profil von nightsta1k3r an!   Senden Sie eine Private Message an nightsta1k3r  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für nightsta1k3r

Beiträge: 10604
Registriert: 25.02.2004

Hier könnte Ihre Werbung stehen!

erstellt am: 22. Mrz. 2015 08:32    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Muecke.1982 10 Unities + Antwort hilfreich

Zitat:
Original erstellt von Muecke.1982:
und auch ein Gewinde eingeschnitten M20x2,5 jetzt sagt mein Inventor aber das ich eine Kollision habe 

Genau, das Zylindervolumen des Gewindes und das ist as designed.
An dem durch das Modell rot durchblutenden Verdrängungsvolumen kann man dann abschätzen ob die Paarung in Ordnung ist.

------------------

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Xantes
Ehrenmitglied
 


Sehen Sie sich das Profil von Xantes an!   Senden Sie eine Private Message an Xantes  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Xantes

Beiträge: 1641
Registriert: 22.07.2001

Intel(R) Xeon(R) CPU E5-1620v2 @3.70GHz
32GB HS
Windows 7 Professional
Quadro K2000D mit drei Monitoren (1x27", 2x21")
2x SSD SATA III 512 GB Premium<P>Inventor 2014 (2015 und weitere in Lauerstellung)

erstellt am: 22. Mrz. 2015 08:41    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Muecke.1982 10 Unities + Antwort hilfreich

Also, ich mache meine Schrauben selber, damit ich auf Kollision testen kann, also die Bohrung ergibt wie bei Jürgen Ø17,294. Die Schraube modelliere ich also auch mit Ø17,294 und versehe es dann mit der Textur "Gewinde". Wenn ich jetzt die Schraube in die Gewindebohrung stecke, ergibt es wie in der Realität keine Kollision, es macht doch nichst so viel Freude wie realistisch kosntruieren, gelle?

Gruß, Uwe

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

nightsta1k3r
Ehrenmitglied V.I.P. h.c.
plaudern



Sehen Sie sich das Profil von nightsta1k3r an!   Senden Sie eine Private Message an nightsta1k3r  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für nightsta1k3r

Beiträge: 10604
Registriert: 25.02.2004

Hier könnte Ihre Werbung stehen!

erstellt am: 22. Mrz. 2015 08:45    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Muecke.1982 10 Unities + Antwort hilfreich

Zitat:
Original erstellt von Xantes:
es macht doch nichst so viel Freude wie realistisch kosntruieren, gelle?

Dann müßtest du aber die Helix reinschneiden und auf die Winkellage achten  .

------------------

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

W. Holzwarth
Ehrenmitglied V.I.P. h.c.
Dipl.-Ing. Maschinenbau



Sehen Sie sich das Profil von W. Holzwarth an!   Senden Sie eine Private Message an W. Holzwarth  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für W. Holzwarth

Beiträge: 9112
Registriert: 13.10.2000

Inventor bis 2021, MDT 2009, Rhino 6 + WIP, Mainboard ASUS Sabertooth X58, CPU i7 980, 24 GB RAM, 2 TB SSD, 2 TB HD RAID1, GTX 980 Ti, Dual Monitor 24", Spacemouse Enterprise, Win 10 - 1903

erstellt am: 22. Mrz. 2015 08:51    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Muecke.1982 10 Unities + Antwort hilfreich

Zitat:
Original erstellt von Xantes:
Also, ich mache meine Schrauben selber, damit ich auf Kollision testen kann, also die Bohrung ergibt wie bei Jürgen Ø17,294. Die Schraube modelliere ich also auch mit Ø17,294 und versehe es dann mit der Textur "Gewinde"..

Hmm, Uwe. Wie sieht denn das in der Zeichnung aus?

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

jupa
Ehrenmitglied V.I.P. h.c.
Ruheständler


Sehen Sie sich das Profil von jupa an!   Senden Sie eine Private Message an jupa  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für jupa

Beiträge: 5918
Registriert: 16.09.2004

Inventor Prof. bis 2020

erstellt am: 22. Mrz. 2015 08:57    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Muecke.1982 10 Unities + Antwort hilfreich

Zitat:
Original erstellt von Muecke.1982:

oder mache ich wirklich was Falsch?


Nein, Du machst nichts falsch. In Inventor werden Gewinde nicht ausmodelliert, sondern nur auf eine zylindrische (oder konische) Fläche "draufgemalt". Dabei wird bei Außengewinde in der Regel der Nenndurchmesser des Gewindes modelliert, bei Innengewinde der (kleinere) Kerndurchmesser. Dadurch entsteht bei der Montage logischerweise eine Kollision. Dieses Ärgernis *) ist so alt wie Inventor selbst (und älter, da bei anderen 3D-CAD-Programmen ebenso).
Wie groß die Bohrung ist findest Du in jedem einschlägigen Tabellenbuch. Mußt Du aber gar nicht wissen, da Inventor selbst den richtigen (räusper) Wert wählt.
Willst Du unbedingt die Kollision vermeiden, kannst Du in den Dokumenteinstellungen, Registerkarte Modellieren festlegen, daß die Bohrung mit Gewindenenndurchmesser modelliert werden soll. Dann wirst Du aber Probleme bei der Zeichnungsableitung haben.

Jürgen

*) Manche sehen diese Kollision sogar als Vorteil, weil sie anhand derer visuell die richtige Positionierung von Bohrung und Schraube überprüfen.

------------------
Bildung kommt nicht vom Lesen, sondern vom Nachdenken über das Gelesene. (Carl Hilty)

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Manfred Gündchen
Ehrenmitglied V.I.P. h.c.
SelbstständIng mit Planungsbüro Anlagenbau, Dipl.-Ing.-Maschinenbau


Sehen Sie sich das Profil von Manfred Gündchen an!   Senden Sie eine Private Message an Manfred Gündchen  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Manfred Gündchen

Beiträge: 2097
Registriert: 08.03.2008

IV seit den 5.3Er
aktuell den 2014Ner
WIN7pro-64bit
SP das jeweils aktuelle

erstellt am: 22. Mrz. 2015 09:54    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Muecke.1982 10 Unities + Antwort hilfreich

Moin Muecke.1982,

alter Stratege.

Mal so OT...
...Das solltest Du aber langsam wissen.
Seit etwa eineinhalb Jahren/Semestern dabei, da müsstest Du zur Zwischenprüfung oder Vordiplom dieses Wissen aber schon parat haben... 

Da ich ja weiß, dass Du dich von solchen Seitenhieben weder abschrecken noch aufhalten lässt, der Wunsch    - nur weiter so...

------------------
In diesem Sinne wünsche ich allen, weiterhin effektives Schaffen

----------------
Manfred Gündchen
www.guendchen.com

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

jupa
Ehrenmitglied V.I.P. h.c.
Ruheständler


Sehen Sie sich das Profil von jupa an!   Senden Sie eine Private Message an jupa  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für jupa

Beiträge: 5918
Registriert: 16.09.2004

Inventor Prof. bis 2020

erstellt am: 22. Mrz. 2015 10:06    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Muecke.1982 10 Unities + Antwort hilfreich

Zitat:
Original erstellt von Manfred Gündchen:

Das solltest Du aber langsam wissen.

Er wollte doch nur mal testen, wer am Sonntagmorgen wann aufsteht 

Jürgen

------------------
Bildung kommt nicht vom Lesen, sondern vom Nachdenken über das Gelesene. (Carl Hilty)

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Xantes
Ehrenmitglied
 


Sehen Sie sich das Profil von Xantes an!   Senden Sie eine Private Message an Xantes  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Xantes

Beiträge: 1641
Registriert: 22.07.2001

Intel(R) Xeon(R) CPU E5-1620v2 @3.70GHz
32GB HS
Windows 7 Professional
Quadro K2000D mit drei Monitoren (1x27", 2x21")
2x SSD SATA III 512 GB Premium<P>Inventor 2014 (2015 und weitere in Lauerstellung)

erstellt am: 22. Mrz. 2015 10:08    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Muecke.1982 10 Unities + Antwort hilfreich

Hallo nightsta1k3r,

Das würde ich gerne machen, um zu sehen, ob der Monteur auch einen Drehmomentenschlüssel verwendet hat und nicht frei Schnauze!
Und wenn die Entwickler die Zusatzmodule so eingebettet haben, dass ich davon nichts merke, also dynamische Simulation, Belastungsanalyse usw. dann wird das CAD-System langsam erwachsen. Aber das werde ich nicht mehr erleben.

Hallo Walter,
ja, es ist eine Glaubensfrage, soweit der Kunde mir freie Hand lässt, mache ich es so. Ich pfeife auf die „Normgerechte Darstellung“ des billigsten Teiles der Maschine und habe dafür die teuren Teile richtig. Ob ein Lochbild stimmt, kann ich ohne Adaptivität nur über diesen Weg prüfen (gilt natürlich nur, wenn die Schraube nicht zu klein ist). Der Sondermaschinenbau bei mir ist leider dadurch gekennzeichnet, dass ich nie genug Zeit habe, alles zu prüfen und trotzdem zwingt mich der Kunde bis kurz vor Toresschluss laufend zu ändern, da gibt mir die Kollisionsprüfung ein gehöriges Stück Sicherheit.

Hallo Jürgen,

„Manche sehen diese Kollision sogar als Vorteil, weil sie anhand derer visuell die richtige Positionierung von Bohrung und Schraube überprüfen.“

Wenn ich zweihundert Schrauben in meiner Maschine habe, was noch wenig ist, dann will ich den sehen, der über diesen Weg prüft, ob die Position stimmt. Da ist mein Weg praktikabler.

Aber mir ist schon bewusst, nicht nur kochen, auch konstruieren ist Geschmackssache.

Wünsche Euch allen einen schönen Sonntag, Gruß, Uwe

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Muecke.1982
Mitglied



Sehen Sie sich das Profil von Muecke.1982 an!   Senden Sie eine Private Message an Muecke.1982  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Muecke.1982

Beiträge: 600
Registriert: 23.07.2009

Inventor Professional 2020 & WIN 10

erstellt am: 22. Mrz. 2015 11:23    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

@alle: danke für eure Antworten

Mein Zylinder hat einen Arsendurchmesser von 20! dann kann ich auch ein M20x2,5 drauf schneiden?
So habe ich mir das zumindest gedacht, und der Inventor schlägt mir auch das M20x2,5 bei meinem Zylinder vor.
die Bohrung habe ich nach Skizze machen lassen und den Durchmesser hat Inventor selber heraus gesucht.

Dachte eigentlich das Inventor wies das das zwei Gewinde sind und aus dem Grund bei zwei mal M20x2,5 keine Kollision ermittelt. *wenn das aber normal ist ist das OK für mich*

Auf alle fälle hat mich das Stutzig gemacht und ich habe mir im Internet das hier angeschaut: http://de.wikipedia.org/wiki/Metrisches_ISO-Gewinde
und das hat mich dann verwirrt um ehrlich zu sein.

Muss mein Bolzen nun 20mm im Durchmesser haben wenn ich ein M20 Gewinde drauf schneienden möchte? und der Kern-ø "Außengewinde" ist der Teil der übrig bleibt wenn ich das Gewinde außen abdrehen würde dann wider?

Und wenn ich ein Innengewinnde schneide dann muss ich mit dem Kern-ø Bohren denn das Gewinde wird ja in den Block geschnitten und der Kern muss dann vorher schon draußen sein, sonst passt mein Schneidwerkzeug nicht rein. !!

Ok, ich glaube ich habe es Kapiert, ...
Da habe ich Kerndurchmesser mit Arsendurchmesser durcheinander gebracht, ... dann passt das was ich da gemacht habe.

Danke.

@jupa:

Zitat:
Nein, Du machst nichts falsch.
Danke


@Manfred Gündchen: ja auch ich bin mal wider am zeichnen bzw. ich versuche es. :D
du weist doch das ich kein Student / Lehrling oder Gelehrter bin, ich bin noch immer Verkäufer.
Du hast recht so leicht lasse ich mich nicht von meinem Weg abbringen da müsst Ihr größere Geschütze aufstellen 

Zitat:
Seit etwa eineinhalb Jahren/Semestern dabei

Öm, wie kommst denn darauf? bin seit 2009 Registriert, ....
und habe immer noch nichts auf der Brause, ... :(


@jupa:

Zitat:
Er wollte doch nur mal testen, wer am Sonntagmorgen wann aufsteht
nicht nur wann wer aussteht sondern auch noch wann wer vor dem Eckigen Kasten sitzt, ... 

Nun wünsche ich euch alle einen schönen Sonntag, ... Danke noch mal für die Zahlreichen Antworten von euch.

Mücke

------------------
Seit 07/13 --> Inventor Professional 2014
Seit 07/13 --> Windows7 Professional
!CAD Erfahrungen keine!
Absoluter Anfänger mit allem :-(

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

jupa
Ehrenmitglied V.I.P. h.c.
Ruheständler


Sehen Sie sich das Profil von jupa an!   Senden Sie eine Private Message an jupa  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für jupa

Beiträge: 5918
Registriert: 16.09.2004

Inventor Prof. bis 2020

erstellt am: 22. Mrz. 2015 11:28    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Muecke.1982 10 Unities + Antwort hilfreich

Zitat:
Original erstellt von Xantes:

dann will ich den sehen, der über diesen Weg prüft,

Meine Wenigkeit gehört nicht dazu (im Gegenteil, mich stört das immer, wenn ich zum Zwecke der Kollisonsprüfung *) eine Bewegungssimulation mache), aber einer derer, die das nicht ganz so negativ sehen (und auch andere haben sich schon diesbezüglich geäußert), hat sich hier im Thread "geoutet". 

Jürgen

*) wohl wissend, daß das auch anders geht 

------------------
Bildung kommt nicht vom Lesen, sondern vom Nachdenken über das Gelesene. (Carl Hilty)

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP


Ex-Mitglied

erstellt am: 22. Mrz. 2015 12:22   

- Inhaltsloser Beitrag -

Manfred Gündchen
Ehrenmitglied V.I.P. h.c.
SelbstständIng mit Planungsbüro Anlagenbau, Dipl.-Ing.-Maschinenbau


Sehen Sie sich das Profil von Manfred Gündchen an!   Senden Sie eine Private Message an Manfred Gündchen  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Manfred Gündchen

Beiträge: 2097
Registriert: 08.03.2008

IV seit den 5.3Er
aktuell den 2014Ner
WIN7pro-64bit
SP das jeweils aktuelle

erstellt am: 22. Mrz. 2015 13:14    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Muecke.1982 10 Unities + Antwort hilfreich

Zitat:
Original erstellt von Muecke.1982:

Zitat: Manfred Gündchen...
Seit etwa eineinhalb Jahren/Semestern dabei...

Zitat Muecke.1982...
Öm, wie kommst denn darauf? bin seit 2009 Registriert, ....
und habe immer noch nichts auf der Brause, ... :(
...


Das mag ja sein mein Guter, dass Du Dich da "eingeschrieben/Deinen Lehrvertrag unterschrieben hast".
Dein erster aktiver Betrag ist aber mit dem 09.07.2013 terminiert.

Das sind für mich etwa 1-1/2 Jahre... 

In diesem Sinne beste Wünsche


Manfred

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Muecke.1982
Mitglied



Sehen Sie sich das Profil von Muecke.1982 an!   Senden Sie eine Private Message an Muecke.1982  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Muecke.1982

Beiträge: 600
Registriert: 23.07.2009

Inventor Professional 2020 & WIN 10

erstellt am: 22. Mrz. 2015 13:46    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Zitat:
Original erstellt von Manfred Gündchen:
Das mag ja sein mein Guter, dass Du Dich da "eingeschrieben/Deinen Lehrvertrag unterschrieben hast".


ich würde das als Forum Registrierung ansehen ;) 
das mache ich: http://forum.cad.de/foren/ubb/Forum202/HTML/001371.shtml#000042 ;)


Zitat:
Original erstellt von Manfred Gündchen:
Dein erster aktiver Betrag ist aber mit dem 09.07.2013 terminiert.

Das sind für mich etwa 1-1/2 Jahre...  



man, da habe ich aber lange nur mit gelesen, ...

Schönen Sonntag, ...
Mücke

------------------
Seit 07/13 --> Inventor Professional 2014
Seit 07/13 --> Windows7 Professional
!CAD Erfahrungen keine!
Absoluter Anfänger mit allem :-(

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Anzeige.:

Anzeige: (Infos zum Werbeplatz >>)

Darstellung des Themas zum Ausdrucken. Bitte dann die Druckfunktion des Browsers verwenden. | Suche nach Beiträgen

nächster neuerer Beitrag | nächster älterer Beitrag
Antwort erstellen


Diesen Beitrag mit Lesezeichen versehen ... | Nach anderen Beiträgen suchen | CAD.de-Newsletter

Administrative Optionen: Beitrag schliessen | Archivieren/Bewegen | Beitrag melden!

Fragen und Anregungen: Kritik-Forum | Neues aus der Community: Community-Forum

(c)2020 CAD.de | Impressum | Datenschutz