Hot News:

Mit Unterstützung durch:

  Foren auf CAD.de (alle Foren)
  Inventor
  STEP-Import in Inventor 2013

Antwort erstellen  Neues Thema erstellen
CAD.de Login | Logout | Profil | Profil bearbeiten | Registrieren | Voreinstellungen | Hilfe | Suchen

Anzeige:

Darstellung des Themas zum Ausdrucken. Bitte dann die Druckfunktion des Browsers verwenden. | Suche nach Beiträgen nächster neuer Beitrag | nächster älterer Beitrag
  
Gut zu wissen: Inventor besser verstehen - Fläche löschen
Autor Thema:   STEP-Import in Inventor 2013 (2043 mal gelesen)
pomazy
Mitglied
AZUBI/Technischer Produktdesigner


Sehen Sie sich das Profil von pomazy an!   Senden Sie eine Private Message an pomazy  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für pomazy

Beiträge: 10
Registriert: 10.01.2014

erstellt am: 10. Feb. 2015 07:33    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Hi Leute 

Ich habe zwar schon etliche Themen mit ähnlichen Problemen durchgescrolled, bin aber immernoch nicht auf ein Ergebnis gekommen..

Mein Problem:
Ich habe eine STEP-Datei mit knapp 300 Mb, arbeite mit Inventor 2013 und bekomm die Datei einfach nicht geöffnet. Importoptionen hab ich schon alles ausprobiert. Inventor schmiert immer ab. In der Baugruppe sind viele Unterbaugruppen und es sind insgesamt fast 5.000 einzelne Bauteile. Gibt es eine Möglichkeit die Datei zu öffnen?
Mein Rechner kann nicht das Problem sein.

ich hoffe ihr könnt mir weiter helfen... bin verzweifelt.

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

freierfall
Ehrenmitglied V.I.P. h.c.
selbstst. techn. Zeichner



Sehen Sie sich das Profil von freierfall an!   Senden Sie eine Private Message an freierfall  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für freierfall

Beiträge: 10768
Registriert: 30.04.2004

WIN10 64bit, 32GB RAM
IV bis 2021

erstellt am: 10. Feb. 2015 07:41    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für pomazy 10 Unities + Antwort hilfreich

Im Grunde schmiert der Rechner nicht ab, sondern der RAM ist verbraucht und er muss auslagern. Aber 5000 Teile ist sehr sehr viel.

Ich würde es mit MDT und AutoCAD versuchen und dort schauen.

Mit welchem System wurde diese Baugruppe erstellt, vielleicht solltest du dir die original Daten geben lassen und so versuchen.

Ein weiterer Schritt wäre, dass der Export vereinfacht zu erhalten. Auch sehr schwierig sind, viele 3D-Schriften. Die sollte vor dem Export definitiv deaktiviert werden.

herzlich Sascha

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

pomazy
Mitglied
AZUBI/Technischer Produktdesigner


Sehen Sie sich das Profil von pomazy an!   Senden Sie eine Private Message an pomazy  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für pomazy

Beiträge: 10
Registriert: 10.01.2014

erstellt am: 10. Feb. 2015 08:24    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Erstmal vielen Dank, für die schnelle Antwort

Mit AutoCAD habe ich das Modell auf bekommen.
Allerdings hilft mir das nicht so viel.
Ich benötige einige Bauteile aus der Baugruppe, um Abwicklungen und Zuschnittszeichnungen zu erstellen.
Habe eine möglichkeit gefunden die Datei zu öffnen.
Problem dabei ist, es sind alle Bauteile einzeln und nichtmehr in Baugruppen.
Ebenso ist die Zeichnungsnummer flöten und es steht bei jedem Bauteil Basis1-Basis4985.
Somit wird es etwas kompliziert das richtige Bauteil erstmal zu finden.

Falls ich keine andere Lösung finde, muss es so funktionieren.

Gruß pomazy

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

pkainer
Mitglied
Projektingenieur


Sehen Sie sich das Profil von pkainer an!   Senden Sie eine Private Message an pkainer  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für pkainer

Beiträge: 39
Registriert: 09.07.2012

MS Windows 10 Pro
Xeon E3-1240v5
16GB RAM
Quadro M2000 4GB<P>Inventor 2020

erstellt am: 04. Mrz. 2015 13:11    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für pomazy 10 Unities + Antwort hilfreich

Hallo,

die Option "Komponente beim Laden speichern" hat auch nicht geholfen?

Gruß

------------------
IV6-IV8-IV9-IV2009-IV2011-IV2014

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

ulrix
Mitglied
Maschinenbauingenieur


Sehen Sie sich das Profil von ulrix an!   Senden Sie eine Private Message an ulrix  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für ulrix

Beiträge: 702
Registriert: 10.07.2007

Xeon 2,67 GHz / 12GB RAM
Quadro FX 1800 / 768 MB
Space Navigator
Win7
Inventor 2012

erstellt am: 04. Mrz. 2015 15:01    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für pomazy 10 Unities + Antwort hilfreich

Nach meiner Erfahrung kann es helfen, wenn man beim Import ausschließlich auf der lokalen Festplatte arbeitet
(=>alsodas STEP lokal speichern und sicherheitshalber eine entsprechende Projektdatei (ipj) auswählen oder erzeugen, die keinerlei Verweis auf irgendein Netzlaufwerk enthält),
UND wenn diese lokale Festplatte eine SSD ist (Es macht sich auch schon positiv bemerkbar, wenn die Festplatte "nur" ein "Hybrid" aus Magnetplatte und SSD ist.)

RAM scheint nicht unbedingt das große Problem zu sein, habe gerade in 15min ein 325MB-STEP importiert (ohne beim Laden zu speichern), Speichernutzung stieg dabei von 3,5GB auf 6,0GB an.

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

pkainer
Mitglied
Projektingenieur


Sehen Sie sich das Profil von pkainer an!   Senden Sie eine Private Message an pkainer  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für pkainer

Beiträge: 39
Registriert: 09.07.2012

erstellt am: 04. Mrz. 2015 16:04    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für pomazy 10 Unities + Antwort hilfreich

Auf der lokalen Festplatte (SSD) und mit der Option beim Laden speichern hab ich auch schon step- und x_t-files mit Dateigrößen von über einem 1GB umgewandelt.

------------------
IV6-IV8-IV9-IV2009-IV2011-IV2014

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP


Ex-Mitglied

erstellt am: 04. Mrz. 2015 16:42   

- Inhaltsloser Beitrag -

Torsten Niemeier
Ehrenmitglied V.I.P. h.c.
Maschinenbau Ingenieur



Sehen Sie sich das Profil von Torsten Niemeier an!   Senden Sie eine Private Message an Torsten Niemeier  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Torsten Niemeier

Beiträge: 3239
Registriert: 21.06.2001

"ZUSE I.36", 8 BIT, 32 Lämpchen, Service-Ölkännchen "ESSO-Super", Software: AO auf Kuhlmann-Parallelogramm-Plattform
** CSWP 04/2011 **
** CSWE 08/2011 **

erstellt am: 04. Mrz. 2015 17:17    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für pomazy 10 Unities + Antwort hilfreich

Mal blöd gefragt:

Was verstehst Du unter 'Bauteilformatierungen'?

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP


Ex-Mitglied

erstellt am: 04. Mrz. 2015 17:33   

- Inhaltsloser Beitrag -

Torsten Niemeier
Ehrenmitglied V.I.P. h.c.
Maschinenbau Ingenieur



Sehen Sie sich das Profil von Torsten Niemeier an!   Senden Sie eine Private Message an Torsten Niemeier  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Torsten Niemeier

Beiträge: 3239
Registriert: 21.06.2001

"ZUSE I.36", 8 BIT, 32 Lämpchen, Service-Ölkännchen "ESSO-Super", Software: AO auf Kuhlmann-Parallelogramm-Plattform
** CSWP 04/2011 **
** CSWE 08/2011 **

erstellt am: 04. Mrz. 2015 17:49    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für pomazy 10 Unities + Antwort hilfreich

Irgendwie nicht.

Ich verstehe scheinbar den ganzen Satz nicht:

"Da du die Datei nun doch geöffnet bekommen hast, kannst du nun davon ausgehen,
das Inventor die Bauteilformatierungen aufgelöst hat, bzw. diese Formatierung schon beim Erstellen der
STEP Datei verloren ging, gar nicht vorhanden war, bzw. bewusst vor dem Export aufgelöst wurde."

Wie kann Deine 'Bauteilformatierung' schon beim Erstellen der Step-Datei verlorengehen, und AutoCAD kann ebendiese Datei trotzdem importieren?

BTW: Meines Wissens nach wird beim Import in Inventor nicht in ipt 'formatiert', sondern es wird in Shape-Manager 'übersetzt'. Das Dateiformat 'ipt' kommt erst bei der Speicherung dieser Informationen zustande.
Das diese Speicherung (vermutlich wahlweise) bereits während des Imports von (Mehrkörper)-Steps erfolgt, ist ja eher Inventor-bedingt. AutoCAD wird einen solchen Speichervorgang wohl kaum anstoßen.   

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Roland Schröder
Moderator
Dr.-Ing. Maschinenbau, Entwicklung & Konstruktion von Spezialmaschinen




Sehen Sie sich das Profil von Roland Schröder an!   Senden Sie eine Private Message an Roland Schröder  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Roland Schröder

Beiträge: 12493
Registriert: 02.04.2004

IV 2017 + 2018 + 2019
W7pro64 F-Secure-Safe
Dell-M4600 2,13GHz 8GB Quadro2000M
15,4"1920x1080, am Dock: 27"2560x1440
MS-IntelliMouse-Optical SpacePilotClassic

erstellt am: 05. Mrz. 2015 00:54    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für pomazy 10 Unities + Antwort hilfreich

Zitat:
Original erstellt von VORTEX59:
...Bauteilformatierungen aufgelöst...
Das kommt auch mir unsinnig vor.

Stp ist ein Format. Es enthält Geometrie und Farbe der Bauteile. Es kann auch Baugruppen darstellen und enthält in diesen Fällen auch die Baugruppenstrukturen und die Namen der Komponenten. Es gibt nicht nur verschiedene Versionen stp, sondern auch verschiedene Möglichkeiten, das Format zu benutzen. Was und in welcher Form in die Datei geschrieben wird, hängt sehr vom exportierenden System und den dabei gewählten Einstellungen ab.

Beim Import wird von Inventor das stp-File (".stp" oder ".step" oder ".ste" ist dabei völlig egal) nur gelesen, und dabei werden gemäß den gelesenen Daten ipt und iam als völlig neue, unabhängige Dateien erzeugt, und egal ob diese dabei zunächst nur im RAM existieren oder gleich schon im Dauerspeicher abgelegt werden, zu sehen bekommt man immer nur diese neu erzeugten ipt- und iam-Dateien.

Gibt es Probleme beim Import, ist immer der erste Schritt, den Ersteller zu fragen, ob er bitte andere Optionen probieren kann.

------------------
Roland  
www.Das-Entwicklungsbuero.de

It's not the hammer - it's the way you hit!

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

pomazy
Mitglied
AZUBI/Technischer Produktdesigner


Sehen Sie sich das Profil von pomazy an!   Senden Sie eine Private Message an pomazy  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für pomazy

Beiträge: 10
Registriert: 10.01.2014

erstellt am: 05. Mrz. 2015 11:48    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Hallo zusammen,

das Problem liegt nicht an meinem Rechner, nicht an den Importoptionen, nicht an dem Programm von welchem die STEP-Datei erstellt wurde (weil ich andere Baugruppen und teilweise sogar größere Baugruppen importieren kann), sondern an ein paar Bauteilen die Inventor nicht öffnen kann. Meines Wissens nach ein Bauteil mit vielen Abrundungen und ausgefallener Geometrie.

Die Endung der Step-Datei spielt überhaupt keine Rolle.

Die Sache mit dem Öffnen von der internen SSD-Festplatte habe ich auch probiert..


gruß Pomazy

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP


Ex-Mitglied

erstellt am: 05. Mrz. 2015 14:24   

- Inhaltsloser Beitrag -

Torsten Niemeier
Ehrenmitglied V.I.P. h.c.
Maschinenbau Ingenieur



Sehen Sie sich das Profil von Torsten Niemeier an!   Senden Sie eine Private Message an Torsten Niemeier  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Torsten Niemeier

Beiträge: 3239
Registriert: 21.06.2001

"ZUSE I.36", 8 BIT, 32 Lämpchen, Service-Ölkännchen "ESSO-Super", Software: AO auf Kuhlmann-Parallelogramm-Plattform
** CSWP 04/2011 **
** CSWE 08/2011 **

erstellt am: 05. Mrz. 2015 17:57    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für pomazy 10 Unities + Antwort hilfreich

Ich will Dir ja nicht zu Nahe treten, und vielleicht verstehe ich das auch alles nicht richtig, was Du hier so schreibst, aber aus meiner Sicht sind Deine Ausführungen zu diesem Thema ziemlicher Bullshit.

Just my 2ct.

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Rainer Schulze
Ehrenmitglied V.I.P. h.c.
Dipl.-Ing. im Ruhestand


Sehen Sie sich das Profil von Rainer Schulze an!   Senden Sie eine Private Message an Rainer Schulze  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Rainer Schulze

Beiträge: 4419
Registriert: 24.09.2012

erstellt am: 05. Mrz. 2015 18:51    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für pomazy 10 Unities + Antwort hilfreich

>>Bullshit.

Mädels, was für ein Zickenkrieg!
Schade, dass man hier keine Schlammschlacht ansehen kann...

Hat denn noch jemand eine sachliche Hilfe für den Fragesteller?

>>Inventor schmiert immer ab.

Gibt es dazu nicht auch eine Logdatei mit Fehlermeldungen?

>>Problem dabei ist, es sind alle Bauteile einzeln und nichtmehr in Baugruppen.

Dazu kann ich mehrere Vermutungen äußern:
a) Der Erzeuger hat nicht eine Baugruppe als Ganzes exportiert, sondern dummer Weise tatsächlich alle Einzelteile ausgewählt.
b) Du hast vielleicht doch etwas an den Importeinstellungen verbockt.
c) Könnte es sein, dass Du bei 5000 Teilen nur einfach nicht die richtigen Dateien findest, die die Struktur der Baugruppe enthalten?
Dass jedes Teil in einer eigenen Datei abgelegt wird ist völlig normal.
Zusätzlich sollte es aber für die Hauptbaugruppe und jede Unterbaugruppe jeweils eine Datei geben, die nur die Strukturinformation und die Einbaukoordinaten enthält.

------------------
Rainer Schulze

>>... sondern an ein paar Bauteilen die Inventor nicht öffnen kann. Meines Wissens nach ein Bauteil mit vielen Abrundungen und ausgefallener Geometrie

Ah - das hatte ich zwischen all der Hackerei nicht sofort gesehen.
Der Zusammenhalt der Baugruppe wird in der Regel erst am Ende der Konvertierung hergestellt.
Wenn auch nur ein Teil der Baugruppe zu einem Abbruch führt, kann es folglich keine Baugruppe geben.
Da hilft nur eins:
Der Erzeuger muss seine Baugruppe vor dem Export von allem "Schmutz" bereinigen und eventuell auch überlegen, in welcher Weise er bei der Konstruktion des fraglichen Teils eine ungünstige Vorgehensweise gewählt hat. Manchmal hilft es schon, die Reihenfolge der Bearbeitungen zu verändern...

[Diese Nachricht wurde von Rainer Schulze am 05. Mrz. 2015 editiert.]

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Frank_Schalla
Ehrenmitglied
CAD_SYSTEMBETREUER


Sehen Sie sich das Profil von Frank_Schalla an!   Senden Sie eine Private Message an Frank_Schalla  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Frank_Schalla

Beiträge: 1694
Registriert: 06.04.2002

DELL M6800
Cad Admin
Methodikentwickler 3D

erstellt am: 06. Mrz. 2015 01:10    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für pomazy 10 Unities + Antwort hilfreich

Mach es so wie hier beschrieben
Step Datei lokal dann starte die aufgabenplanung erstelle einen importjob (Schoen auf die Optionen achten)
Starte den Job und mach Mittagspause

------------------
************************************
 

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Anzeige.:

Anzeige: (Infos zum Werbeplatz >>)

Darstellung des Themas zum Ausdrucken. Bitte dann die Druckfunktion des Browsers verwenden. | Suche nach Beiträgen

nächster neuerer Beitrag | nächster älterer Beitrag
Antwort erstellen


Diesen Beitrag mit Lesezeichen versehen ... | Nach anderen Beiträgen suchen | CAD.de-Newsletter

Administrative Optionen: Beitrag schliessen | Archivieren/Bewegen | Beitrag melden!

Fragen und Anregungen: Kritik-Forum | Neues aus der Community: Community-Forum

(c)2020 CAD.de | Impressum | Datenschutz