Hot News aus dem CAD.de-Newsletter:

Mit Unterstützung durch:

  Foren auf CAD.de (alle Foren)
  Inventor
  Rohr auf Belastung prüfen

Antwort erstellen  Neues Thema erstellen
CAD.de Login | Logout | Profil | Profil bearbeiten | Registrieren | Voreinstellungen | Hilfe | Suchen

Anzeige:

Darstellung des Themas zum Ausdrucken. Bitte dann die Druckfunktion des Browsers verwenden. | Suche nach Beiträgen nächster neuer Beitrag | nächster älterer Beitrag
Autor Thema:   Rohr auf Belastung prüfen (850 mal gelesen)
112marv
Mitglied


Sehen Sie sich das Profil von 112marv an!   Senden Sie eine Private Message an 112marv  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für 112marv

Beiträge: 8
Registriert: 29.06.2014

erstellt am: 07. Aug. 2014 10:54    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities


1.jpg

 
Hallo,
ich verzweifel gerade ein wenig daran, ein Rohr berechnen zu lassen. Und zwar möchte ich einfach wissen, ob es zusammengedrückt wird oder nicht. Wie muss ich die Abhängigkeiten und Kräfte legen?
Das Rundrohr soll im Prinzip für die Belastungsanalyse auf einem Stück Stahl aufliegen und von oben drückt eine Kraft drauf.

Vielen Dank.

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Leo Laimer
Moderator
CAD-Dienstleister




Sehen Sie sich das Profil von Leo Laimer an!   Senden Sie eine Private Message an Leo Laimer  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Leo Laimer

Beiträge: 24425
Registriert: 24.11.2002

IV bis 2017

erstellt am: 07. Aug. 2014 11:11    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für 112marv 10 Unities + Antwort hilfreich

Am einfachsten wäre es, Du würdest einen "Amboss" dazu modellieren (die Fläche wo das Werkstück aufliegt, einfach einen dicken Klotz modellieren).
Aber noch viel besser wäre es, eine kurze Schulung zum Thema FEM zu besuchen. Denn es werden Dir noch jede Menge Unklarheiten unterkommen, und etwaige Ergebnisse wollen auch richtig interpretiert werden...

------------------
mfg - Leo

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

invhp
Ehrenmitglied V.I.P. h.c.
MB Techniker, AE, WKZmacher



Sehen Sie sich das Profil von invhp an!   Senden Sie eine Private Message an invhp  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für invhp

Beiträge: 5552
Registriert: 16.05.2002

(fast) alles, was Autodesk im Mechanikbereich anbietet ;)

erstellt am: 07. Aug. 2014 11:22    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für 112marv 10 Unities + Antwort hilfreich


14080711033692FEMRohr.ipt


2014-08-0711_08_57.png


2014-08-0711_21_07.png

 
probiers mal so.
Das alles zu erklären ist mir allerdings ehrlich gesagt zu viel. Aber vielleicht reicht dir die IPT ja als Anhalt.

Oder du nutzt die Trägerberechnung in Inventor.

------------------
Grüsse
Jürgen
Über 1400 Tipps in der Inventor FAQ
Inventor Schulungsvideos und eBook zum runterladen
Die besten Tipps und Tricks für Einsteiger | für erfahrene Anwender | bei Inventor Abstürzen | die Simulation

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

jupa
Ehrenmitglied V.I.P. h.c.
ehemals CAD-Trainer (ATC) und Konstrukteur (Dipl.-Ing)


Sehen Sie sich das Profil von jupa an!   Senden Sie eine Private Message an jupa  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für jupa

Beiträge: 5137
Registriert: 16.09.2004

Inventor Prof. 2012-2015

erstellt am: 07. Aug. 2014 11:30    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für 112marv 10 Unities + Antwort hilfreich


140807-Rohr.ipt

 
Die erste Frage ("Und zwar möchte ich einfach wissen, ob es zusammengedrückt wird oder nicht.") möchte ich Dir mit einem Frage-Antwort-Spiel aus meiner Studienzeit beantworten:
"Was passiert, wenn sich eine Fliege auf eine Eisenbahnschiene setzt?" "Die Schiene biegt sich durch."

Etwas ernster: Ich könnte mir vorstellen, daß man mittels Trennen aus der äußeren Rohrfläche zwei schmale Rechtecke selektiert. Das eine kann dann in der FEM festgelegt, das gegenüberliegende mit eine Kraft beaufschlagt werden. Hab's nicht getestet - Ergebnisse also kritiscdh und mit gesundem Menscheverstand interpretieren.

Jürgen

------------------
Bildung kommt nicht vom Lesen, sondern vom Nachdenken über das Gelesene. (Carl Hilty)

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Anzeige.:

Anzeige: (Infos zum Werbeplatz >>)

Darstellung des Themas zum Ausdrucken. Bitte dann die Druckfunktion des Browsers verwenden. | Suche nach Beiträgen

nächster neuerer Beitrag | nächster älterer Beitrag
Antwort erstellen


Diesen Beitrag mit Lesezeichen versehen ... | Nach anderen Beiträgen suchen | CAD.de-Newsletter

Administrative Optionen: Beitrag schliessen | Archivieren/Bewegen | Beitrag melden!

Fragen und Anregungen: Kritik-Forum | Neues aus der Community: Community-Forum

(c)2017 CAD.de